"Upcycling" - Nicht nur bergauf...

Beiträge
240
bergab sich irgendwie zwischen das Schutzblech und den Reifen verklemmte
Bisher bei >100000 km Up-Kilometern noch nicht beobachtet.
Durch den Fahrtwind (bergab) drückt sich der Schmutzfänger eher ein Stück vom Reifen/Schutzblech weg.
Schweres unebenes Gelände fahren wir normalerweise damit nicht.
Irgendwann stauchte sich dann das Schutzblech
Unsere modernen "Schutzbleche" sind aus sprödem Kunststoff, die brechen ab und splittern, wie
ich durch einen umkippenden Radanhänger schon feststellen durfte.
Auch reißt der Schmutzfänger bei den Ösen recht schnell aus, wenn er sich irgendwo verklemmt -
kam z.B. vor, wenn man das Rad rückwärts eine Rampe runterschiebt und dabei versehentlich drauftritt.

Meine Vorbilder: Bei Hollandrädern funktionieren Schmutzfänger seit Jahrzehnten problemlos.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
10.997
In Südamerika werden die überall entlang den Strassen liegenden LKW Schläuche zu Fahrradschmutzlappen verarbeitet. Teils noch kunstvoll bemalt. Verdoppelt die Lebensdauer der Kette am Up.
 
Beiträge
240
Verdoppelt die Lebensdauer der Kette am Up
Das war auch meine Motivation - zumal im vorderen Spritzbereich bei unseren älteren Pedelecs auch die Panasonic Mittelmotoren sitzen.

Abgeschnittene Stücke eines auf der Straße gefundenen Kunststoffschutzbleches verlängern auch an den Hinterrädern die zu kurzen Serienschutzbleche und halten die Motoren sauberer.
Die robusten Motoren danken es uns mit bisher problemlosen 70k Kilometern (verteilt auf 4 Stück, einer davon mit 40k).
 
Beiträge
955
Eigentlich wollte ich die langen, kalten Winterabende dazu nutzen, mal die Werkstatt aufzuräumen
und mich von ein paar der zu lange gehorteten Fahrradteile trennen.
Während des Rumwurschtelns bin ich drauf gekommen, daß es vielleicht reicht, wenn man die vorhandenen Teile einfach neu anordnet, Reifen,
Züge und Speichen besorgt...
Rausgekommen ist ein erstaunlich schnelles Fahrrad- in anderthalb Stunden war ich vorgestern am Roten Meer.surprised.gif


20220120_113543[1].jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.512
Stand heute hält es einwandfrei. :) Hab aber trotzdem sicherheitshalber meiner Tochter gesagt, sie soll am Scheinwerfer nicht selber rumddrücken/-ziehen, sondern bei Bedarf mich das Einstellen machen lassen (mit Schraube lösen).
...bis vorgestern der Hintern des Papa im engen Fahrradschuppen zu große Kräfte einwirken ließ... diesmal mit Blech (Katzenfutterdose) - mal sehen ;)
2022-01-24_18-05-51.jpeg

(die Schrauben hatte ich schon zwischenzeitlich nach der in diesem Beitrag gezeigten Reparatur angebracht, weil die Klebung nach einem Sturz meiner Tochter lose ging; die schönen bunten Plastikscheiben sind aus Flaschendeckeln ausgeschnitten - schönes, stabiles Material.
 
Oben Unten