Rekordversuch Deutschland Süd-Nord 2022

eisenherz

gewerblich
Beiträge
7.304
Auf jeden Fall! Und gerade wenn es schnell werden soll, hilft mir Musik sehr. Der Soundtrack für HHB waren 6 Stunden Volbeat:LOL:.

Ja. Wenn per Kopfhörer, dann nur in/auf einem Ohr.

Momentan gehe ich davon aus, dass mich Musik begleiten wird. Wahrscheinlich dann mit den schon erwähnten Knochenschallkopfhörern.

Es muss auf jeden Fall knallen:p. Iron Maiden, Social Distortion, Foo Fighters, the Gereg, Airbourne, AC/DC...
30h ? … Kannst du da nicht noch einen Rekord anmelden?
 
Beiträge
2.349
Ihr seid so verrückt :love:
Die einen wollen den Urlaub verschieben, die anderen erstellen Playlisten, schlagen sich mit Streckenvarianten herum, lesen sich in die Regelen ein...
Mittlerweile sind über das Forum mehr als 1.500 € eingegangen! Mein herzlicher Dank an dieser Stelle!

Heute habe ich die Unterkunft in Oberstdorf gebucht. Anreise dann für das Kernteam nach Möglichkeit schon am Donnerstag, dann hat man den Freitag noch um sich einzuspielen.
Jetzt noch eine Location für das Ziel und wir sind wieder einen großen Schritt weiter.
 
Beiträge
537
Wer will sich freiwillig am rechten Rand des Spektrums präsentiert wissen?
Red Bull TV is leider nicht nur Schauplatz für grenzwertige "sportliche" Leistungen!
Die mischen mit Ihren Diskussionsformaten fest in der Leerdenker-Szene mit!
ICH würde um derartige "Medien" einen großen Bogen machen!

Oha, das war mir gar nicht bewusst! Ich habe mich-im Nachhinein erst -versucht schlauer zu lesen! Danke für den Hinweis. Durchaus interessant und gruselig.Ich ziehe meinen Vorschlag zurück!
 
Beiträge
2.349
So, die Unterkunft in Flensburg ist auch gebucht. Wobei in den Buchungsbedingungen stand, dass man keine Partys feiern darf:whistle:o_O
 
Beiträge
2.349
Hier sollen ja nicht nur die Glanzstücke rein, das kann ja jeder;).
Am Montag stand alpe du Zwift mit @Axel-H und Co. an. Letzte Woche Donnerstag hatte ich meine Boosterimpfung und wollte noch nicht wieder auf eine so hohe Leistung gehen. Also meine Fahrt auf heute verschoben, am Mittwoch aber drei Stunden auf Langlaufski unterwegs gewesen und gestern Ein-Bein Intervalle absolviert. Heute fühlten sich meine Beine dementsprechend schwer an. Und so war es dann auch. Ich wollte eigentlich die 50 Minuten angehen, das war heute aber völlig außerhalb der Möglichkeiten. Mit etwas über 53 Minuten um die 2 Minuten langsamer als meine Bestzeit. Ich überlegte zwischendrin kurz, ob ich es abbreche. Aber es war viel entscheidender dran zu bleiben, trotzdem meinen Ryhthmus zu finden, durchzufahren mit den heutigen Möglichkeiten. Wir kennen das ja alle, wenn man den inneren Schweinehund überwinden muss. Ich gehe davon aus, dass diese Fähigkeit bei der Rekordfahrt mehrfach gefordert wird:whistle:.

1642182460886.png
 
Oben Unten