Milan GT Nr. 65

Beiträge
4.786
Konnte es natürlich nicht bis morgen abwarten und mußte die Dämpfer mit Öl befüllen. Nach 3-4std sollte der Kleber schon ca 50% der Endfestigkeit erreicht haben, aber sie werden beim befüllen ja nicht belastet. ;)

Erste Befüllung mit Hydrauliköl. Hmm... zu schwergängig. Na toll. Also Wechsel auf dünnflüssigeres ATF.
ATF in den ersten Dämpfer eingefüllt, weitgehend luftfrei gemacht, Gleitlager rein, Dichtring eingepresst, Funktionstest... schwergängig... etwas stärker auf die Kolbenstange gedrückt...

Es ist wirklich erstaunlich, was für eine Sauerei 5ml ATF in der Küche anrichten können, wenn man mit genügend Nachdruck bei der Sache ist! (y)

Die Ölverdrängung des Kolbens hatte ich zwar berechnet und oberhalb des Kolben genug Platz für das verdrängte Öl gelassen (sogar das Volumen der Rückholfeder war in die Berechnung enthalten), aber das Volumen der Kolbenstange die ja ebenfalls mit dem Kolben 37mm "einfährt" und zusätzliche 2,9ccm Öl verdrängt, hatte ich vergessen.:rolleyes: Den Dichtring hat es glatt aus seinem Sitz geschossen (ATF schmeckt übrigens widerlich).

Ok, also das Öl muss irgendwo hin... hmm... die Kolbenstange ist hohl. Also alles wieder zerlegt, oberhalb der Kolben je zwei 2mm Löcher in die Kolbenstangen gebohrt, M8 auf M4 Reduziergewinde in die Kolbenstange geklebt, zusammengebaut, mit Öl befüllt (ach ja, nun war das ATF beim Funktionstest zu dünnflüssig :sleep:), entlüftet, Kolbenstange mit eingeklebter M4 Madenschraube abgedichtet, getestet. Scheint zu funktionieren. Jetzt sind es also Hydro-Pneumatische Dämpfer. :ROFLMAO:

Küche ist auch wieder sauber, aber ich stinke nach ATF und geh jetzt duschen.

Nachtrag:
Die Dämpfer wiegen jetzt mit Öl 488g/Paar. Mit M6 Gelenkköpfen dann 526g
 
Zuletzt bearbeitet:

JKL

Beiträge
4.652
Die Ölverdrängung des Kolbens hatte ich zwar berechnet und oberhalb des Kolben genug Platz für das verdrängte Öl gelassen (sogar das Volumen der Rückholfeder war in die Berechnung enthalten), aber das Volumen der Kolbenstange die ja ebenfalls mit dem Kolben 37mm "einfährt" und zusätzliche 2,9ccm Öl verdrängt, hatte ich vergessen.:rolleyes: Den Dichtring hat es glatt aus seinem Sitz geschossen (ATF schmeckt übrigens widerlich).

Ok, also das Öl muss irgendwo hin... hmm... die Kolbenstange ist hohl. Also alles wieder zerlegt, oberhalb der Kolben je zwei 2mm Löcher in die Kolbenstangen gebohrt, M8 auf M4 Reduziergewinde in die Kolbenstange geklebt, zusammengebaut, mit Öl befüllt (ach ja, nun war das ATF beim Funktionstest zu dünnflüssig :sleep:), entlüftet, Kolbenstange mit eingeklebter M4 Madenschraube abgedichtet, getestet. Scheint zu funktionieren. Jetzt sind es also Hydro-Pneumatische Dämpfer. :ROFLMAO:

Hey Marc,

wenn's einfach wäre, würd's jeder machen.
;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
4.786
Ich bin sehr gespannt!
Kurz gesagt: Es war ein kompletter Reinfall. :cry:

Mit einer blauen 20x76mm Feder (und 25mm Distanzstück) war die Federung etwa auf dem Niveau der Milan Mk2 Original-"Stoßdämpfer" :sick:
Mit zwei roten 20x51mm Federn war die Federung zwar ausreichend straff, aber die Dämpfung kaum vorhanden*. Dazu brauchte es nicht mal eine Probefahrt. Hab deshalb gleich wieder die Elastomere-Stoßdämpfer eingebaut. (die wiegen übrigens 187g/Stück mit M6/M8 Metall-Gelenkköpfen)

Vorteil: Vorerst ist die potentielle Gefahr einer "Ölpest" im Milan ausgeschlossen. :ROFLMAO:
Nachteil: Die Konstruktion der nächsten Version muß komplett neu.

*das lässt sich relativ einfach mit ein paar Teflon-Scheiben an den Kolben und ein bisschen probieren abstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
96
Thanks for trying it out Marc, and for sharing the results so we can learn (and avoid making a similar amount of mess!)
I shall continue using the elastomers, with no friction dampener,
Regards from a locked down Scotland!
Phil
 
Beiträge
4.786
Vor ein paar Tagen hab ich endlich den neuen CFK-Deckel mit Naca duct von @Kid Karacho montiert.

neuer-cfk-deckel-mit-naca-duct-1.jpg


Das Teil schaut nicht nur schnell aus, die höchste erreichte vmax bergab hat die Kiste gestern auf dem Weg nach Wismar mal eben um 4km/h überboten (95,8km/h), trotzdem die Hügel dort flacher und deutlich kürzer waren. Der Vogel segelt jetzt auch merklich besser bei Seitenwind.

neuer-cfk-deckel-mit-naca-duct-2.jpg
 
Beiträge
4.786
Gummibänzel-Update:

Da der neue CFK-Decke nun mit vier Gummibändern verschlossen wird und mir die Einstellung der Spannkraft (mit rumgeknote) zu umständlich wurde, musste eine praktischere Lösung her.

20mm Klickfix-Schnalle
deckelverschlussgummi-1.jpg

so schauts montiert aus
deckelverschlussgummi-2.jpg


Das Stahlseil ist übrigens durch die Ösen eine 12mm VA-Sicherungsrings gefädelt und mit einem selbstschneidenden M4 Gewindeeinsatz (mit zwei M4 Schrauben) gesichert. Hatte grad nichts anderes zur Hand...

1590256099003.jpeg
 
Beiträge
1.387
Verstehe ich das richtig.....du hängst erst die Gummi unterm Rand an den "Haken" ein und ziehst dann stramm an den Klickfix und klemmst fest....oder :unsure:
 
Beiträge
148
...noch einfacher und schneller geht's mit am Süllrand eingehängten Plastikhaken...(werden mit dickem Zeltspannelastik an den bestehenden Carbonlaschen fixiert; die am Süllrand herausstechenden Schrauben der "Werkslösung" werden entfernt)Schnellverschluss.jpg
 
Oben