Milan- Erfahrungsberichte

Beiträge
583
Versuchen in der Zwischenzeit an einen anderen zu kommen. Ist aber auch blöd, dass so zu schreiben, ohne es gesehen oder gefühlt zu haben, daher halte ich jetzt lieber still
 
Beiträge
22
Versuchen in der Zwischenzeit an einen anderen zu kommen. Ist aber auch blöd, dass so zu schreiben, ohne es gesehen oder gefühlt zu haben, daher halte ich jetzt lieber still
Also ich hab auch ein Menge Löcher im Sitz vom SL MK7. Tatsächlich sind die Außenkanten relativ flexibel, in Hochrichtung (Richtung der Sitzlehnenholme) ist der Sitz insgesamt jedoch absolut steif. Ich hab nicht so viel Luft zu den Seiten, dass ich den Sitz wirklich auf den Kanten belasten würde. Im GT mag das etwas problematischer sein, aber du hast ja auch nen SL bestellt, richtig?

Bei Bedarf mach ich mal ein Bild.

LG
 
Beiträge
22
Gerade mit der Abstützung hinten auf halber Höhe müsste man schon mit 6g an der Ampel starten, damit der Sitz um die Querachse flext.
An den Seiten ist er an den nicht gewölbten Kanten im Lendenbereich tatsächlich ziemlich flexibel. Ich persönlich aber auch. Die oberen gewölbten Kanten im Schulterbereich sind dann entsprechend wieder steif. Wenn ich beschleunige, drücke ich mich direkt in die Lordosenstütze und damit in die Halterung direkt dahinter. Ich sehe keine konstruktiven Probleme beim Sitz, habe aber natürlich auch nicht viel VM-Erfahrung.

LG
 

Anhänge

  • IMG_20210606_165836.jpg
    IMG_20210606_165836.jpg
    201,9 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_20210606_165932.jpg
    IMG_20210606_165932.jpg
    77,4 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_20210606_165850.jpg
    IMG_20210606_165850.jpg
    140,5 KB · Aufrufe: 66

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.816
Ich fand hinderlich dass der breite Sitz das schnelle Einladen einer Laptoptasche versperrt. Der muss jedesmal raus wenn man das Gepäck will. Aber das ist verkraftbar wenn man es gegen den die breite Abstützung des Rückens abwägt. Da ist dann definitiv keine Ballance-Arbeit mehr nötig um nicht abzukippen.

Die Sitzabstützung macht auch viel an der Steifigkeit vom ganzen Konstrukt.
 
Beiträge
1.343
Wie erkennt man eigentlich was für ein Tretlager in der Kiste verbaut ist?
Welle ist hohl, rechts der Stern wohl unlösbar mit Kurbel und Welle verbunden. Links geschlitzter Arm mit nur einer Klemmschraube, in der Welle/Arm ein Sechskant erkennbar.
PXL_20210607_163137828_v1.jpgPXL_20210607_162918190_v1.jpg
Jetzt, was ist das?
Auf der anderen Seite sitzt ein 5-fach Stern. Was für Kettenblätter passen da drauf?
PXL_20210607_150217413_v1.jpg
Es wäre ein extrem feiner Zug wenn irgendwo aufgelistet wäre was in Rumänien in den Dingern verbaut wird. Es geht einem erbärmlich auf den Senkel wenn bei jedem Einzelteil ersteinmal weltweite Recherche angesagt ist.
 
Beiträge
9.730
Die Innensechskantschraube innen dürfte Fixierschraube und Abzieherschraube in einem sein (dafür sorgt bei Letzterem der Ring im Kurbelarm obendrüber).

Durch die Klemmschelle des Kurbelarms selbst wird er zusätzlich fixiert. Die Klemmung zuerst lösen, dann die Innensechskantschraube lösen und gegen die Deckscheibe drehen, sollte sich der Kurbelarm nicht durch leichtes Wackeln bereits selbsttätig lösen. Durch das Weiterdrehen der Innensechskantschraube nach links fällt er irgendwann ab.

Der gegenüberliegende Kurbelarm weist eine feste Achse auf. Diese ist nicht trennbar, sondern wird mit hindurchgezogen (durch das Tretlager).

Genauer Standard ist auf den Bildern schwer einzuschätzen, es gab einige proprietäre und drittanbieterseitige leicht abweichende Hohlachslösungen nach dem Konzept. Wenn Du die Kurbel samt Achse draußen hast, miss den Achsdurchmesser sowie die Lagerbreite und wirf die Suchmaschine an. Dann findest Du den Lagerstandard.

Anmerkungen: Ich habe keines der rumänischen VMs hier herumstehen, ergo ist das die rein technische Analyse anhand dessen, was erkennbar ist.
 
Beiträge
1.969
ist vermutlich die in RO kreierte an Rotor angelehnte Kurbelgarnitur mit einer relativ kurzen - für die velomobile Anwendung optimierte - Achse.
Ich gehe davon aus, dass Kettenblätter mit 110er Lochkreis da Standard sind. Das kannst Du aber leicht nachmessen bzw. sollte in der Konfiguration Deiner Bestellung stehen?
 
Beiträge
39
Der Lagerstandard steht auf den Schalen. BC1,37x24. Ich habe verschiedene MegaExo Lager gefunden. Wenn es mit BSA bezeichnet ist, dann passt auf jeden Fall schonmal das Gewinde und beim Achsdurchmesser muss man darauf achten, dass es für 24mm ausgelegt ist.
Bei der Achslänge kann ich mir vorstellen, dass von den Standards abgewichen wird, wie @jostein es schon geschrieben hat. Im Zweifel würde ich dann ggf das gleiche Lager wieder bestellen und die Distanzhülse zwischen den Lagerschalen vom alten Lager wiederverwenden (also Shimano BBR60), falls in Rumänien eine eigene Distanzhülse gefertigt wird.
 

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
3.950
Jetzt, was ist das?
Das ist die Taiwankurbel die im Auftrag von Velomobiel.nl und ICB in Fernost gefertigt werden.
24mm Hohlwelle. Lagerschalen mit BSA Gewinde.
Antriebseite ist fest mit der Welle verbunden. Nichtantriebseite ist Vielzahn. Die axiale Schraube ist zum einstellen des Lagerspiels. Die radiale Schraube am Kurbelarm ist zum fixieren des Kurbelarms.
Der Kurbelstern kann demontiert werden.
Diesen gibt es nur in 5x110. Ist mit keinem weiteren System kompatibel.
Verbaut im Milan, Alpha, DF, QV....
 
Beiträge
1.343
… Die axiale Schraube ist zum einstellen des Lagerspiels.
Heiß also brachial mit Kleinkindhänden anziehen? 1-2 Nm?
Die radiale Schraube am Kurbelarm ist zum fixieren des Kurbelarms.
Anzugsmoment so ungefähr wie eben M6 in Alu?
Der Kurbelstern kann demontiert werden.
Diesen gibt es nur in 5x110. Ist mit keinem weiteren System kompatibel.
Verbaut im Milan, Alpha, DF, QV....
Ok, das hilft schon mal weiter.
 

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
3.950
Heiß also brachial mit Kleinkindhänden anziehen? 1-2 Nm
Um das Spiel einzustellen ohne Kraft vorgehen sonst verspannst du alles.
Wenn die radiale Schraube fest ist gebe ich ihr noch eine viertel Umdrehung damit sie sich nicht löst.

Ich gebe dieser Schraube 14NM. Sehr viel für das Alugewinde aber das braucht die um vernünftig zu klemmen. Wenn ich mich nicht irre liegt die Shimano Hollowtech auch in diesem Bereich.
Frisches Loctite verpasse ich ihr auch.
 
Beiträge
4.414
Ist mit keinem weiteren System kompatibel.
Was macht man, wenn man eine Leistungsmessung einbauen will? Für die alten Rotor-Kurbeln brauchte man nur den Stern tauschen, jetzt muß man einen kompletten Kurbeltrieb kaufen, den man aber nicht mit gekürzter Achse bekommt. Sehe ich das richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben