Elastomere 2.0

Beiträge
126
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Hast du das mal irgendwo vorgestellt/beschrieben ? Gibt es Fotos ?
Ja was gibts dazu groß zu schreiben? Die Federbeine sind halt kurzer Hand abgesägt worden und ein Adapter eingeschrumpft, welcher die Igus Gleitschiene hält. Domlager auf 14mm aufgebohrt, Igus Buchse rein, fertig. Der Rest ist Abstimmarbeit.
 

Anhänge

Beiträge
126
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
@Felix ich sehe du hast das für dein Evo K auch schon alles so umgesetzt?
Welche Elastomere nutzt du, sieht nicht nach Cellasto aus?
 
Beiträge
15.343
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Das sind die Elastomere von Roland, gar nicht schlecht, haben aber nicht lange gehalten und jetzt gibts die nicht mehr, also hab ich jetzt Cellastos, wie du!
 
Beiträge
4.158
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Spielt bei den Elastomeren die Position von denen eigentlich eine Rolle?
Also wenn ich jetzt noch einen grünen (= weichen) dazu nutzen will, ist es besser den unten oder mittig oder oben einzusetzen? Oder völlig egal?
Anders wenn nur blaue und grüne benutzt werden, gibt es einen Unterschied zwischen:
gruppiert = blau/blau/blau/grün/grün/grün
gegenüber abwechselnd grün/blau/grün/blau/grün/blau
 
Beiträge
617
Ort
35418 Buseck
Velomobil
Go-One Evo K
Trike
Sonstiges
Denke schon das es einen Unterschied macht. Wenn die weichen (grün) unten sind, bewegt sich der gesammte Stapel mehr, wirkt mehr dämpfend.
Ist der/die grüne oben, machen die schon mal die Bewegung, der Rest weniger, schnellere Reaktion.
Die grünen im Winter nach oben, im Sommer nach unten, zum Ausgleich der Steifheit durch tiefe Temperatur;):cool:
 
Beiträge
617
Ort
35418 Buseck
Velomobil
Go-One Evo K
Trike
Sonstiges
dann schiebst du die harten auf der Kolbenstange
Das ist doch der Umbau von @Felix in # 903. @Felix war da die Originale Kolbenstange drin, oder was dünneres?
Das die so freiliegend nicht lange halten ist mir klar, die sind nicht reißfest und brechen auf.
Besonders wenn schon irgendwo eine Kerbe von unsauberem bohren oder schneiden ist.
So wie das auf dem Bild 903 aussieht waren die Elastomere gestanzt und schon "vor gekerbt".
Sauber geschnitten hätte etwas länger gehalten.
Als Ringe wie bei @Felix verbaut ohne Scheibe dazwischen zerstören sich die einzelnen Teile gegenseitig, drücken sich ineinander und reisen dann auf.

Innen eingebaut statt Stahlfedern über 3 Jahre und 20 000 km mit dem 20 mm Rohr war bei mir einer etwas ausgefranst, ich glaube es war der oberste, ein grüner.
Alle anderen ohne sichtbaren Verschleiß.

Die neuen in 25mm habe ich jetzt 2 mal aufgemacht, 7 000 km gefahren, sehen aus wie neu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
126
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Das ist doch der Umbau von @Felix in # 903. @Felix war da die Originale Kolbenstange drin, oder was dünneres?
Naja du siehst ja meinen Umbau in #901. Die Cellastos halten schon, sonst würden sich schon viele Alpha Fahrer beschweren.

entschuldige meine Wortwahl, bei mir ists halt eine Kolbenstange, wo die Elastomere drauf reiben, bei dir ists dann die Federbein Innenseite.
Ging ja hier nur um die Dämpfung bei unterschiedlicher Anordnung der Elastomere.
Einfluss von Fett, Dreck, Luftspalt, Verschleiß etc. sei dabei erstmal außen vor gelassen.
 
Beiträge
15.343
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
@Felix war da die Originale Kolbenstange drin, oder was dünneres?
8mm,, jetzt sind es 10mm mit den Elastomeren vom Alpha Die wackeln da natürlich etwas, sind aber nicht so spröde und werden das aushalten.

So wie das auf dem Bild 903 aussieht waren die Elastomere gestanzt und schon "vor gekerbt".
Ja, die Kerben sind aber innen, außen sind sie glatt gestanzt. Nach den Fehlversuchen mit dem Bohrer habe ich den Rest auch innen gestanzt, die haben gehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
617
Ort
35418 Buseck
Velomobil
Go-One Evo K
Trike
Sonstiges
@Hoodi Die Cellastos sehen aus wie Wasserstrahl geschnitten und das ist anderes Material. Wasserstrahl Schnitt sieht auch nicht sauber aus, zerreißt den Schaum aber nicht so wie Stanzen. Ich kenne (Cellastos) nicht, aber bei Autostoßdämpfer werden
Anschlagdämpfer verwendet die aus dem gleichen Zeug zu sein scheinen. Auch die lösen sich nach einer gewissen Zeit auf und zerbröseln.
Die Bauweise mit den außen liegenden Elastomeren ist wartungsfreundlich, aber Dreck, Wasser und UV-Licht kann ungehindert dran.
Sind ja nicht teuer und werden halt öfter gewechselt werden müßen;)
;)

die Kerben sind aber innen, außen sind sie glatt gestanzt
Die haben außen auch schon Schäden für diese Art der Verwendung. Und dann fehlt noch das Material was für die Kolbenstange entfernt wurde.
Alle anderen ohne sichtbaren Verschleiß
Innen eingebaut, gut gefettet, bei mir sehr wenig Dreck und Wasser innen, = sorgenfrei fahren.

 
Oben