AZUB Ti-Fly26 Erfahrungen

Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Eine Kritik hätte ich noch für den Sitz bzw. Sitzgestell. Die mittlereAnhang anzeigen 189266 Strebe sitzt ist mir zu tief. Ich kann den Sitz nicht flach genug stellen. Oder ich drücke den Sitz nach hinten durch, wenn ich mich anlehne. Ist ganz einfach durch Hebelgesetze zu erklären.

muss ich leider bestätigen.

habe gestern die Sitze der Trikes etwas flacher gestellt. bei meiner Frau wurden lange Sitzträger verarbeitet, welche leider KEIN durchgehendes Gewinde aufweisen. Sie hat zwar das Adapterstück vorne zur höheren Sitzposition, aber hinten (leider auch) so lange Trägerstangen, die nur zur Hälfte Gewinde drauf hhaben. ( blöd )

bei mir ist es nicht ganz so tragisch, da ich die flache/tiefe Version habe.
habe allerdings folgendes mach probiert:

am Sitz die obere Aufnahme ( wie original eingestellt ) und am Rahmen die vordere Aufnahme.
nun habe ich meinen Sitz mal ganz nachh vorne verstellt. den Ausleeger nachjustiert auf ca. + 2,5 - 3 cm.
dadurch komme ich hinten schön flacch an den Rand des Gewindes.

soweit alles gut.

heute habe ich dann mal bissl mehr gefahren und mich zwischendurch mal "durchgestreckt" -> und erschreckt ....

durch meine 105 kg ( dzt Lebendgewicht ) habe ich den "Hebel" zwischen Sitz und Rahmen nach unten gedrückt.
Fazit: Sitz steckt jetzt so fest, dass ich den nicht mehr nach oben bekomme.
muss nun alle Halterungen in diesem Zustand lösen und neu verschrauben. ( freu mich schon - nicht )

sehe im Moment ( Theorie ) auch keine Möglichkeit mit den Haltern eine Stellung hin zu bekommen, die einer Wiederholung dieser Hebelwirkung entgegensteuern könnte.

wahrscheinliich wirds ein Stück Iso-Matte oder ähnlichees wwerden, die zwischen den Sitz un dem Rahmen gelegt wird, damit der Rahmeen nicht mehr durch den Netzsitz hindurch steht und mich so am Rücken kratzt.

die Lage des Sitzes allerdings ist so ( mit deem Missgeschick) noch besser, wie mir vorkommt.

falls sich was ändert, werede ich berichten :)

lg Rohri
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich habe den Ausleger ausgezogen, 4 oder5 Kettenglieder rein. Dann bist du hinten ziemlich senkrecht. Wenn du willst, messe ich es dir aus. Kannst den Ausleger auch probeweiser ausziehen, bitte dann prüfen, welche der großen Ritzelblätter sich dann nicht schalten lassen. Dann testen und diese Ritzel vermeiden. Ist halt ein Problem: mit der Sitzverstellung allein kommt man nicht hin. Hat Azub auf dem animierten Video gezeigt.
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
die Kette samt Ausleger ist jetzt nicht so mein Problem.
könnte den sogar noch ein wenig ausziehen ohne das der Spanner komisch stehen würde.
und bei der 8er Alfine ist das hinten alles bestens.

was mir bei der Schaltung allerdings tatsächlich auffällt ( werde das noch im auge behalten ):
nachdem ich den Gang gewechselt habe mit DI2 kommt es manchmal zu einem "etwas verspäteten"
einrasten (so nach 1 bis 2 Pedalumdrehungen) .

ist vielleicht was Softwaremässiges ( hoffe ich ); mit den Schaltzeiten oder so ... ehrlich gesagt NULL Ahnung


bei meiner Frau (ihrem Trike) musste ich paar Glieder entfernen. da musste ich deen Ausleger komplett reinschieben.
bei 154 cm kein Wunder ;-) ( nicht dass dann wieder wer auf Idee kommt, ich würde mein Frau zerlegen )

mein aktuelles Problem ist der Sitz bzw die Befestigung des Sitzes.
da werde ich morgen mal ran müssen.

da muss ich dem TE beipflichten, dass die Aufnahmepunkte am Rahmen bzw am Sitz selbst eher etwas kontraproduktiv ausgefallen sind.
habe aber schion auf somanchen fotos alle möglichen "Eigen-Lösungen" erspäht.
da könnte man das eine oder andere versuchen um zu setzen.

fürs erste jedoch mal die einfachste Art: irgendetwas "weiches" zwischen Sitz und Rahmen klemmen.
Damit sollte die (wie ich finde) recht angenehme Liegeposition erhalten bleiben.
möchte i.M. nicht wieder in die aufrechte .....

lg Rohri
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@sring

hier mal paar Fotos ( hoffe die sind nicht zu groß )

Ausgangslage nach der Tieferlegung und anschliessendem Einknicken:

Ausgangslage nach dem Einknicken (Handy).jpg


andere Seite

andere Seite nach Einknicken (Handy).jpg

in etwa so wird die Posi vor dem Einknicken gewesen sein:

Position in etwa vor dem Einknicken (Handy).jpg


so wäre in etwa die ideale Position nach dem Zerlegen:

ideale Position nach Zerlegen (Handy).jpg


Stellung der Halterung bei IDEALER Liegeposition:

IDEALE Position der Halterung (Handy).jpg


Variante 2 etwas schräger gestellt, jedoch ohne zu erwartende Hebelwirkung nach unten

Variante 2 der idealen Position Halterung (Handy).jpg



ABSOLUT unpassende Positionen sind folgende ( leider nur mögliche )

absolut schlechte Position der Halterung (Handy).jpg


nach einer kleinen Testfahrt durch den Garten, trotzdem alle Schnellspannter durch Muttern ersetzt wurden, um einen größtmögliche Haltewirkung zu haben:

selbes Ergebnis trotz geänderter Aufnahme am Rahmen (Handy).jpg


bei diesem Versuch wurden die Stangen nach "oben schauende Laschen" gesteckt.

beim gestrigen Vorfall waren die Schlaufen nach unten gerichtet.

ist aber bei einem Andruckgewicht von 105 kg (von vorne oben nacht hinten unten ) anscheinend egal.

Fazit:

zur Problemlösung müsste der Rahmen im Bereich der hinteren Federung mit einem weitern Loch zur Sitzbefestigung verseehn werden.
Oder der Aufnahmepunkt am Sitz müsste um ca. 10 cm nach OBEN versetzt werden, sodass sich wieder ein senkrecht wirkender Halt ergibt.

in der aktuellen Situation ist das IPS nicht brauchbar.

noch dazu, wo eingehend darauf hingewiesen wird, man solle verschiedenen Sitzpositionen testen.

zum Glück ist das auf beim bergauf fahren passiert.
möchte gar nicht daran denken, dass dies beim bergab mit rd. 50 km/h hätte sein können . :(

lg Rohri
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Wie ich das so sehe, bist du bei der unteren Befestigung ziemlich in der Mitte. Wenn du die 15 mm nach vorne versetzt, müsste es klappen, dann sind die Halterungen wehen der Paralellverschiebung etwas ziemlich gleich, du kannst aber das Distanzstück etwas rausdrehen und bist weiter weg. Hat bei meinem Fly X geklappt. Der Ausleger müsste dann analog rausgezogen werden. Der Download des Handbuchs klappt gerade nicht und meines finde ich nicht. Kann mal morgen ein Foto machen. Hatte anfangs auch Probleme
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
ich werde mir einfach ne Verlängerung aus 5 mm Alu-Flachprofil machen.

Diese Verlängerung verläuft in der Linie der beiden Aufnahmepunkte am Rahmen.
( auf Bild 4 von oben )

damit gehe ich dann bis zum Aufnahmepunkt am Sitz.
Sollte klappen ( in der Theorie ) und die "ideale" Liegeposi erzielen.

Da das dann DREI Aufnahmepunkte sind, kann da nichts mehr einknicken.
(ich könnte natürlich auch einfach eine Gewindestange durch die hintere Rahmenaufnahme stecken; somit könnte der Plastik-Gewindehalter nicht mehr einknicken - allerdings vertraue ich da dem PVC nicht, da das im Sommer bei höheren Temeraturen vlt zum Bumerang werden könnte) )

muss mir erst ne 6er Gewindestange besorgen.
( im örtlichen Baumarkt ist die seit gut 6 Monaten nicht errhältlich )

ich mach dann Fotos , wenns geklappt hat.
( vlt auch, wenns nicht klappt )

lg Rohri

PS: in meiner BA ist ein Sitz mit 3 Löchern in der Stütze. real sinds aber nur 2
in der BA dürfte auch eine Erhöhung abgebildet sein, die ich real auch nicht habe.

das in der BA entspricht in etwa dem Sitz meiner Frau. die hat die Erhöhung und hat den Sitz auch ganz vorne.
allerdings kann sie den Sitz nicht so flach legen, da die beiden Haltestangen das Gewinde eben nur bis zur Mitte haben.
(mache da morgen gerne noch ein Bildchen davon )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
191
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Azub TI-Fly 20
Danke für die Bilder @Rohri,
Du scheinst eine wirkliche flache Sitzposition zu bevorzugen.
in meiner BA ist ein Sitz mit 3 Löchern in der Stütze. real sinds aber nur 2
Du hast den neuen Sitz, früher waren da 3 Löcher (habe ich auch).
Verlängerung aus 5 mm Alu-Flachprofil
Gute Idee, das kannst Du ja auch jederzeit zurückbauen. Den Rahmen würde ich eher nicht anbohren.
Gewindestange durch die hintere Rahmenaufnahme
Die Last des Sitzes muss imho durch die Alu-Muttern auf den Stützen abgefangen werden. Mit einer höheren Klemmwirkung der Plastehalter lässt sich die Festigkeit nicht erreichen. Die Halter könnten einfach reißen, wenn Du das Gewinde anknallst.

Mir ist noch eine Lösung eingefallen: Im ersten Bild stehen die hinteren Enden der Alu-Stützen doch verdächtig nahe an der hinteren Aufnahme am Rahmen. Mit einem zweiten Schnellspanner und 2 weiteren Plastehaltern dürften die sich doch dort auch fixieren lassen. Dazu noch ein 2. Paar Alu-Muttern auf den Stangen an der anderen Seite der unteren Halter und fetich.
Einen 2. Schnellspanner, 2 zusätzliche Hülsen und 2 Muttern dürfte Azub liefern können. Wenn diese Lösung nicht klappen sollte, hast Du wenigstens Ersatzteile auf Lager.
Grüße, Steffen
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Hallo @sring

Danke für deine Info.

JA das mit der 2. Garnitur an Schlaufen, wäre dasselbe wie wenn ich eine (nur) Gewindestange durch die hintere Rahmenaufnahme stecke.
ist auf den beiden letzten Bildern schön erkennbar.
es sollte allerdings drauf geachtet werden, die Schlaufen nach oben zeigen zu lassen, so wäre eine etwas entgegenkommendere Hebelwirkung erreicht. stimmt übringes - sind Alu-Halter ( die mit den Nummern drauf ) . habe diese irrtümlich als PVC-Halter beschrieben.

wegen der flachen Sitzposi:

bin 1,92 Meter klein. hatte vorerst den Sitz ganz hinten; beim bergab ab ca 40 km/h zeigt sich ein gewisses "schwammiges" Fahrverhalten ;
kann normal sein, kann auch daran liegen dass zuwenig Gewicht auf der Vorderachse ruht ?! ( keine Ahnung )
also wollte ich mal ne andere Gewichtsverteilung versuchen.

Problem dabei ist, dass du , sobald der Sitz ganz vorne angeschlagen ist, du nur noch nen absolut flache Posi einnehmen kannst ( siehe Bilder )
weil alle anderen Positionen nicht machbar sind, da die Sitzaufnahme dann auf jeden Fall zu weit weg ist vom Rahmen, für steilere Positionen.
(es sei denn, ich übersehe etwas - was leicht möglich sein kann )

lg Rohri
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
ich bin 180, allerdings innere Beinlänge 84 . Der Ausleger ist bis zur Tretlagerachse gut 29 cm ausgezogen. Halterung ist so. Achtung ein X
E261EBBA-2604-421E-80D9-B274103D26C7.jpeg9C61F224-665D-447F-A368-9FBEE7EA09D3.jpeg
Habe allerdings einige Zeit gebraucht, bis ich das System verstanden habe. Fü mich liegt der Vorteil in der Fertigung, ein Teil für alle. Die Einstellung macht es schwieriger
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@j.p. JA so in etwa hatte ich es vorher .....

habe heute die 6er Stange bekommen, im Moment nur grad Besuch, sonst würde ich gleich in die Werkstatt runter .

melde mich dann :)

lg
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
hier mal meine Lösung.
getestet im Garten.
funktioniert mal soweit.

optisch jetzt nicht so der Hingucker, aber es funz´t :)

die Haltestangen sind allerdings doch arg verbogen.
hatte ich erst bemerkt, als ich die Einstell-Muttern abschrauben wollte.
eine Seite ging so gar nicht.

20210305_200507 (Handy).jpg


diese beiden Stangen muss ich dann wohl bei AZUB nachbestellen.

20210305_211114 (Handy).jpg


man könnte jetzt noch das 3. Loch in der Mitte setzen, aber das traue ich mir mangels Talent mal nicht zu.
Alternativ könnte man auch die Alu-Flach-Stange auf Höhe der mittleren Schraube einfräsen.
Die Muttern am Mittelstück wurden zur Gewindeschonung eingesetzt.

20210305_194049 (Handy).jpg


meine untere Sitzverstellung ist ganz vorne ( dürften da anfangs aneinander vorbeigeplaudert haben )

somit hatte ich anfangs die "ganz hinten" und jetzt die "ganz vorne" Stellung.
wobei mir letztere mal mehr zusagt.
vlt taste ich mich auch an die anderen noch heran. ( wenn ich die Teile neu habe )

lg Rohri
 
Beiträge
792
Ort
60439, Frankfurt/Main
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
Azub TI-Fly 26
Juhu. Mein Trike ist wieder einsatzbereit. Bei EBS paar Austauschteile besorgt, unter anderem ne neue Akkuplatte. Beim Vergleich mit der alten fiel mir auf, daß die stromführende Buchse etwas angeschwärzt ist. Akku hatte so schlechten Kontakt zum Motor und das System ging deswegen nach dem Initialisieren aus. Ich bin dann einige Male ohne Strom zur Arbeit gependelt. Ick hatte schon Angst, dass ich neue Akkus brauche, die pro Stück 900€ kosten.

Als ich feststellte, das das System wieder lief. beschloss ich spontan, den Akku leerzufahren. Zu Hause angekommen, habe ich die die Akkus getauscht und gleich noch den anderen getestet. Zusammen wurden es an diesem Tag 107km.

@Rohri
Ich weiß nicht, warum AZUB für ihre Trikes die steilen Sitzpositionen bevorzugen. Der Sitz ist in der Stellung echt unbequem. Bei meinem geklauten TRICon20 machte ich aus ner Ventisitmatte einen Sitzkeil, der den steilen Sitz erträglicher machte. Mein AZUB Sitz braucht wohl auch ne 3Punktbefestigung. Dann würde wohl auch der unter untere Sitzschnellspanner nicht mehr so schnell brechen. Der wird ja bei scharf gefahrenen Kurven stark belastet.

Die schräg gestellte Rückenlehne bringt ein weiteres Problem. Nämlich die Radtaschen zum Mitnehmen. Ich hätte gerne einen Midsize-Gepäckträger mit längeren Taschenaufnahmerohr. Der KINGSIZE-GT ist mir leider zu wuchtig. Mein Midsize ist ein verkappter Kingsize. Den Bananen Ortliebtaschen ist der zu kurz. Für meine normalen Taschen geht das Teil.
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Stimmt, das mit den Seitentaschen ist bei der flacheren Posi ein Problem.
habe VAUDE zum einhängen (noch vom UP ). da ist ein gutes 1/5 bis 1/4 hinter dem Sitz "eingklemmt" (hab ja nur ein 20" HR )
(für eine ausgiebige Tour mit mehr Gepäck also eher nix )

zudem habe ich 2 Taschen für das "Racktime Snap-It" System.
leider dürfte es dafür aber keine Träger (für das Trike) geben.

bastel da nun aus einem 35,- Träger einen passenden an das "Middle Rack" .
dann sollte auch das "Odin" samt Seitentaschen da halten.

als Alternative überlege ich noch mit diesen Trägern für das UP an der Sattelstange.
leider haben die den falschen Winkel ( senkrecht statt waagrecht ) der Halterung.
müsste man abtrennen und neu anschweissen (lassen).

na mal sehen.

vorrangig steht nach wie vor das Projekt der "Beleuchtung/Kennzeichnung mehrspuriger Fahrräder in Österreich".
da gibts mittlerweile ne konkrete Lösung ( nebst diversen Versuchen )
Bilder folgen natürlich.
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Also, ich habe die Schrauben fast ganz reingedreht, wie aus dem Foto weiter oben zu sehen, die Sitzfläche ist allerdings fast parallel zum Boden, allerdings könnte ich noch 8 cm nach vorne rutschen. Den Ausleger müsste ich dann entsprechend weiter ausziehen. Da ich ein X habe, ist diese Sitzposition im Gelände richtig, für die Strasse habe ich noch das GTI, da ist die Position natürlich liegender. Auch hier ergab sich ein Problem mit den Taschen, beim X habe ich, wie gesagt Vaude Front, beim GTI welche von Kristin. https://www.gramm-tourpacking.com . Maßanfertigung nach Schablone, kostet zwar, sollte aber bei den Gestehungspreisen eurer Trikes nicht wirklich wehtun. Allerdings weiß ich nicht, ob sie wegen der aktuellen Lage überhaupt Sonderanfertigungen macht. Bei Interesse anfragen, Qualität und Service ist den Preis wertA67D73FD-0C41-4835-8425-3A90FDE48A19.jpeg6828AD77-6D0B-40FC-8C6A-C8F19BE79A54.jpeg
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
beim X ist ja alles einwenig größer u breiter, nehme ich mal an.
Tigerroy hat das 20/20/26.
ich selbst habe das 20/20/20 also kürzer geht nimmer ^^

habe mit der etwas aufrechteren Posi auch kein Problöem gehabt.
wollte halt mal das IPS ausprobieren und mal alles noch vorne verlagert damit ich mehr Gewicht auf der Vorderachse habe.
und dabei bemerkte ich, wie schön flach man eigentlich liegen könnte.

Betonung liegt auf "könnte", da die Aufnahmepunkte irgendwie nicht passend sind fürs ganz flach liegen.
keine Ahnugn iwe das bei den anderen Modellen gelöst wurde.
schätze jedoch dass die Sitze bei allen drei Ti-Fly gleiche Ausmaße haben.

was mich ein wenig verwundert, dassda noch keiner vor mir drauf gekommen ist,
dass die Aufnahmepunkte der Sitze mit denen des Rahmens niemals übereinstimmen können,
bzw. angepasst werden müssten.

Jan ( mein Ansprechpartner bei Azub ) ist sehr nett und sendet auch schon Ersatz.
habe mir für die Zwischenzeit ja diesen Ersatzhalter gebaut.
passt auch grundlegend soweit.

dennoch möchte ich weitere Sitzposi´s versuchen.
da brauch ich natürlich das Original dazu.

zu den Taschen:

für die angenehme und bequeme Tour, wo ich Taschen benötige, denke ich dass die extrem flache Sitz-Posi eher kontraoptimal ist.
bei etwas aufrechterer "Touren"-Posi habe ich mit dem Platz für alle möglichen Taschen absolut keine Probleme.

lediglich die Anbringung der seitlichen Ortlieb-Front-Tasche ist eher suboptimal.
wenn der Sitz weiter hinten und aufrechter, ist bei meiner Größe dann leider der Akku im Weg.
da möchte ich eventuell das Teil nach hinten auf den Gepäckträger bringen. ( udn hier dann gleich das geweohnte Snap-it weiterverwenden)

meine Frau hat mit ihren 1,54 M eher weniger Probleme.
ahja und das Gewicht ist bei ihr auch um einiges weniger.

werde nach ein wenig Herumprobieren sicher noch die für mich richtige Posi finden.
will weder ins Buch der Rekorde noch irgendwelche Europareisen mit dem Teil absolvieren.
da und dort ein kleiner Kompromiss -> dann wirds schon passen.

nebstbei bin ich ja absoluter Newbie und der Jüngste auch nimmer.
momentan spürt mein Körper grad die Umstellung aufs Liegende ........ :)
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Habe heute umgebaut, auch wenn ich mit der Sitzposition grundsätzlich zufrieden bin, und dabei den ähnlichen Effekt erzielt: Sitz ganz vorne und die Distanzverschraubungen ganz reingedreht. Da war der Sitz doch sehr nahe an der Halterung. Fazit: das System ermöglicht zwar eine präzise Feineinstellung, aller nur insoweit, wie es die Konstrukteure von Azub vorsehen. Ist halt so wie mit der Federung: Federt, aber nur im Rahmen des konstruierten. Allein schon die Tatsache, dass es von der " harten" Federung zumindest 2 Variable gibt, die bei denen die untere Federung Plattenmaterial ist, die andere, die sich augenscheinlich nicht bewährt hat, sonst wäre diese Art nicht nur kurzfristig verbaut worden, aus dickerem Material, beide in der Fachwerkausführung. Ich habe diese und ich bin damit nicht zufrieden, Abhilfe ??
Ich warte mal bis zum Sommer, und dann werde ich einen Tausch anstreben, falls es nicht mehr Freude macht als jetzt. Denke daß das unwahrscheinlich ist.
Grundsätzlich ist es so, dass der Unterschied der Federhärte ( gerechnet auf Plattenmaterial, den Einfluss der Ausfachung kann ich nicht definieren, habe ich, da die Ausfachungen augenscheinlich gleich sind, ignoriert), von der weichen zur harten Federung auf jeden Fall dem Faktor 1,55 entsprechen. Das ist ein Unding.
 
Beiträge
454
Ort
Tübingen
Allein schon die Tatsache, dass es von der " harten" Federung zumindest 2 Variable gibt, die bei denen die untere Federung Plattenmaterial ist, die andere, die sich augenscheinlich nicht bewährt hat, sonst wäre diese Art nicht nur kurzfristig verbaut worden, aus dickerem Material, beide in der Fachwerkausführung.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen Satz, nachdem ich ihn mehrmals, mit gebotener Aufmerksamkeit, gelesen hab, verstanden hab. :unsure:
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@j.p. dass wir uns nicht falsch verstehen: ich habe mich durchgestreckt, als das mit dem Einknicken passierte. also vorne auf den Pedalen mit den Füsschen und hinten an der Sitz-Oberkante mit den Schultern gegengedrückt. das haben dann diese Halterungen eben nicht ausgehalten.
k.A. mit wieviel Druck ich da tatsächlich gedrückt habe. ( Lebendgewicht aktuell ca. 105 kg )

aber man kennt das "Problem" nunmehr bei Azub.
hab heute übrigens die GRATIS Ersatzteile bekommen. :) Danke

das mit der Federung kann ich wie gesagt nicht nachvollziehen.
bei mir tut die was sie soll. ( auch bei meiner Frau )

vlt wird´s bei warmen Wetter dann noch elastischer ?! man wird sehen.

wegen den verschiedenen Ausführungen der Blattfeder, schätze ich mal, dass man mit dem Fachwerk begonnen hat,
und dann halt nach entsprechenden Experimenten zur vollen Variante gegangen ist.
(ist aber nur ne Vermututng, da ich weder Techniker bin noch bei Azub igw Wissender oder so )

jetzt steht erstmal die Montage der Schutzbleche vorne an.
dann muss die Kette mal gesäubert und neu geölt werden.
und die Wintereinlage kommt auch noch in die Sitze, damit es nicht mehr so zieht wenn wir im Schritttempo den Hang hinterrauschen :)

hätte dazu gleich ne Frage: diese "A-Head-Dinger" kann man ohne schlechtes Gewissen abschrauben?
einerseits gibts da ja diese wo die Schelle dranhängt, andererseits auch die Mittige.

kann man damit irgendwasn verstellen, wenn man nicht aufpasst ?

vergleichsweise war das beim UP die Gabel-/Lenker-Aufnahme?!.

im Netz finde ich da eher sehr wenig bis gar nix.
 
Beiträge
213
Ort
78048/79100
Trike
HP Scorpion fs
ich habe mich durchgestreckt, als das mit dem Einknicken passierte. also vorne auf den Pedalen mit den Füsschen und hinten an der Sitz-Oberkante mit den Schultern gegengedrückt. das haben dann diese Halterungen eben nicht ausgehalten.
k.A. mit wieviel Druck ich da tatsächlich gedrückt habe. ( Lebendgewicht aktuell ca. 105 kg )
Wenn du eine einbeinige Kniebeuge machen kannst ( wie die meisten Durchschnittsmenschen) dann hast du bei der Aktion mit beiden Beinen zusammen 2mal dein Körpergewicht nach hinten auf das Sitzoberteil gestemmt (>210kg:unsure:)
Ich denke mal, dafür sind die Halterungen oder Sitze nicht nur bei AZUB nicht ausgelegt.
 
Oben