AZUB Ti-Fly26 Erfahrungen

Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Danke, wieder was gelernt :)

Ersatz ist mittlerweile montiert, udn wieder etwas aufrechter gestellt der Sitz.
mal sehen. paar Runden so fahren.
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Hallöchen wieder mal :)

hatte heute wieder ne kleine Ausfahrt.
diesmal nur ebene Strecke. kein bergauf - bergab .....

hatte dieser Tage die Kette mal gereinigt und geölt.
OK gereinigt eher mehr schlecht als recht ... und geölt ja, aber zuwenig trocken gewischt danach.
man sieht das jetzt auf der "Regenjacke" ;-(

habs dann nochmal zig mal versucht, aber das Teil ist irgendwie nicht sauber zu bekommen.
ergo -> Kette runter ( ca. 3,50 Meter lang ) die Kettenrohre runter.
da fiel mir auf, das die paar Rädchen, durch die die Kette muss mehr auf Peinlichkeit , statt Reinlichkeit machen.

beim Kettenspanner hinten, stellte ich fest, dass sich ein Rädchen nicht so fix im Kreise drehte wie das andere.
also komplett zerlegt und gereinigt. da fiel mir auf, dass die Lagerbuchse ( statt dem Kugellager ) ein wenig am Rädchen als auch an der Halteschraube "kratzte". also abschleifen mit dem 8000er mesh und dann passte das.

ist das nun mindere Quali, oder einfach nur verdreckt? oder was auch immer ?
naja, nun läufts wieder wie es soll.

dann hab ich mich der Umlenkrolle angenommen.
jetzt verstehe ich warum hier einige so erpicht darauf sind, dass man meinen könnte sie würden das Haar in der Suppe suchen oder gar Erbsen zählen. :)
(also komplett zerlegt , gereingt, geölt und zusammengebaut. sogar ohne dass ein Teil über blieb )

das Kettenblatt konnte ich "leider" nur von aussen reinigen.
den Schutz abnehmen hiesse das Tretlager etc demontier. Danke nein . habe keine passenden Abzieher.

morgen mit dem Kärcher die Kettenschutzrohre bearbeiten.
die Kette ordentlich abreiben.

udn dann noch die VR neu justieren.
hier meine Frage zum Drehmoment der VR.
habe irgendwo gelesen 15 Nm ( denke, aber auch irgendwo 50 Nm gelesen zu haben)?


wieviel sind´s denn nun ?

das "Schleifgeräusch" an der vorderen Scheibe ( rechts stärker als links ) ist auch wieder da. so ab ca. 20 km/h ?
kann das von der Kotschützer-Montage kommen?
habe da aber das Rad nicht abgenommen gehabt.
( meine Vermutung geht dahin, dass sich da was verstellt, wenn das Trike am Anhänger festgezurrt wird, und dann sich ev. verschiebt seitlich? )

danke ; und freue mich auf eure Mithilfe.
Das Fette ist mir wichtig ( falls manche nicht alles lesen möchten ) :)

lg Rohri
 
Beiträge
213
Ort
78048/79100
Trike
HP Scorpion fs
@Liege-Räder @Jack-Lee
Ich frage mich ja, wie ihr eine Treppe steigt? Bei jedem Schritt stemmt doch ein Bein das Körpergewicht aus einer gebeugten Beinhaltung nach oben. Ergo: ein Bein stemmt Körpergewicht + x (Jacke, Einkäufe oder gar der/die/das Liebste )
Oder ist nur der Gleichgewichtssinn durchs Trike so degeneriert?:confused:
@Rohri : gehe von 15Nm aus, das entspricht etwas unter dem Max Drehmoment von einer M8 Edelstahlschraube.
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@rascal92 Danke :)

habs gerade nochmal getestet in der Natur.
bei "exakt" ca. 20 km/h schleifen die Bremsen vorne bei Lastwechsel.
darüber hört man nix. darunter auch nicht.
man hört nix im Gelände. nix beim Überfahren von Querrillen.

nur bei schnellem Einfedern li / re bei rund 20 km/h.
komisch *ratlos*

achja, und das Problem mit dem "zu aufrechtem Sitzen" bleibt bestehen.
habe jetzt diese Wintereinlage drinnen. ist nett, kein Wind mehr von unten/hinten.
allerdings fördert diese Matte das "nach vor rutschen" erehgeblich, da alles etwas härter.
nehme ich die Bespannung etwas zurück, spüre ich sofort im Rücken die Sitzhalterung :(

irgendwie will mein Hinterteil nicht in dieser sehr klein ausgeführten Mulde bleiben.
ich rutsche ständig nach vorne. dann stimmt natürlich auch der Ausleger wieder nicht mehr, da beim Probesitzen im Stillstand alles anders ist.

auch da ein wenig ratlos .....
denke nicht, dass AZUB da in absehbarer Zeit ein Lösung anbieten wird ( falls die das überhaupt interessiert )
überlege gerade sehr stark, ob ich nicht wieder "meine Lösung" montiere und die Kette ein wenig verlängere.

*grübel grübel*
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Das mit der Wintereinlage kenne ich auch. Zuerst eine Auflage aus einer Isomatte gebaut, war unbequem zu sitzen. Nachdem mein faltbarer Gartensack( sowas: https://www.aldi-sued.de/de/p.gardenline-garten-abfallsack.490000000000803483.html aber vom Seerbauer ) nach 2 Monaten den Geist aufgegeben hat, Schrott, da kommt der Draht unten raus, zerlegt und hinten mit Kabelbindern festgemacht. Funktioniert, allerdings muss ich am Flattergeräusch tunen.Besser ist sicherlich eine ordentliche Trägerhose : https://www.bike24.de/p1379536.html.
Kette verlängern, bitte und eine Winterhose ohne Einsatz kaufen, Nierenbeckenentzündung kostet sicher mehr als 250€.
Gruß jp
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@j.p. das mit dem Gartensack am Sitz versteh ich jetzt nicht ganz. :cool:

ich taste mich im Moment an eine möglichst vertretbare (Sitz)Liegeposi ran, ohne dass der Sitz wieder in Brüche geht.

falls alle Stricke reissen, bau ich halt meine "Eigen-Lösung" wieder ran. sollte dann mal soweit halten.
allerdings verbiegen die Gewindestange leichter als diese originale Stahlstange am Sitz, die die beiden Abstandshalter tragen.
(vlt einfach nicht mehr "durchstrecken" am Trike )

mal sehen.

das mit den scheifendne Bremsen macht mir i.M. mehr kopfzerbrechen. bei +/*- 20 km/h

PS: Radkleidung hab ich mehr als genug sowohl für Sommer als auch Winter.
und nix vom Aldi dabei ^^

einzig das Schuhwerk lässt noch zu Wünschen übrig im Winter. ( da tun es aber die winterstiefel )
 
Beiträge
734
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
den Gartensack habe ich, da der Draht ja heraußen war, passend zugeschnitten und gehst mit Kabelbindern auf der Rückseite montiert. Muss man die Halterung der Federung aussparen, das erzeugt Geräusche. Heute wieder demontiert.
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
den Gartensack habe ich, da der Draht ja heraußen war, passend zugeschnitten und gehst mit Kabelbindern auf der Rückseite montiert. Muss man die Halterung der Federung aussparen, das erzeugt Geräusche. Heute wieder demontiert.

verstehe ich das richtig, dass du diesen Sack als "Windschild" hinten/unten am Sitz montierst ?

ich habe da eine Einlage bekommen, so eine Art Schaumstoff ( bissl härter ) breite Innensitzgestell Länge über die Gesamte Sitzgestelllänge.
war glaub ich um €40,- pro stück. hätte ich auch aus alten Gartensessel-Auflagen machen können. aber das rumschnippeln und vernähen, und dann muss es passen, etc. sorry da ist mir 40,- nicht zu teuer.

passende Kleidung ohnehin vorausgesetzt, da das Windschild ja keine Kabine ist.

muss die Kettenlänge noch auf (gemessene) 3,85 Meter korrigieren. :)
 
Beiträge
191
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Azub TI-Fly 20
geölt ja, aber zuwenig trocken gewischt danach.
man sieht das jetzt auf der "Regenjacke" ;-(
Hallo @Rohri, das war wohl zu viel Öl. Hier im Forum gibt es zu diesem Thema schon jede Menge Beiträge... Ich öle erst und nur gaaanz sparsam, wenn die Kette zu zwitschern anfängt.

Problem mit dem "zu aufrechtem Sitzen"
Das kann ich mir immer noch nicht richtig vorstellen. Könntest Du mal ein Bild des ganzen Trikes von der Seite posten?

Wintereinlage drinnen. ist nett, kein Wind mehr von unten/hinten.
allerdings fördert diese Matte das "nach vor rutschen"
Unter -5 Grad oder so ziehe ich eine etwa 2cm starke Schaumstoffmatte in den Sitz, also unter der Sitzfläche zwischen die Spannriemen. Das dauert nur 2min, wiegt fast nichts, kein Wind am Rücken und man sitzt genau so wie ohne Einlage, kein Rutschen.
 
Beiträge
24.070
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Servus,
Kette ölen ist eine merkwürdige Angewohnheit, die in aller Regel kontraproduktiv ist.
Bei neuer Kette geht man am besten folgendermaßen vor:
- wenn Ritzel und Kettenblatt weiterverwendet werden soll, darf die alte Kette maximal 1% gelängt gewesen sein. Besser ist kleiner 0,7%
- wenn Ritzel und Kettenblatt weiterverwendet werden soll, diese ordentlich von Schmutz und vorallem Öl/Fett befreien (Auch Schaltwerk und Röllchen nicht vergessen). Am besten geht hier Bremsenreiniger
- neue Kette aufziehen
- nicht fussendeln Stofflappen mit etwas WD40 einsprühen und die Kette durch den Lappen ziehen. Nach einigen Umdrehungen merkt man dass das "ziehen" am Lappen weniger wird. Wenn das der Fall ist, die Kette mal anfassen ob diese noch merklich fettig. Wenn ja, noch ein paar Runden durch den Lappen ziehen (an anderer Lappenstelle und mit neuem WD40 auf dem Lappen.) WD40 NICHT auf die Kette sprühen
- anschließend mit sauberen Lappen ohne WD40 Kette noch mindestens 3-4 Durchläufe trocken wischen.
- fahren
- nach etwa 20-30km noch einmal trocken nachwischen, am besten auch an Ritzeln/Kettenblatt (da teilweise das Fett aus den Gelenken nach außen gedrückt wurde9
- fahren bis Kette hinüber (nicht nachölen, oder fetten! Maximal ein Trockenschmiermittel, wenn man unbedingt was drauf machen muss)

Wenn man das 1-2x gemacht hat, ist es eine Arbeit von weniger als 10 Minuten. Lebensdauer der so vorbehandelten Ketten auf dem Rennrad knapp 7000km, auf dem Liegerad 18000km, im Velomobil bisher noch nicht erreicht. Und saubere Hände und Fahrzeug zu jeder Zeit. (Kann meine 6000km alte Kette am Rennrad anfassen ohne schwarze Hände zu bekommen. Und sie läuft sauber und ruhig).

Bei Ketten gibts stark unterschiedliche Qualitäten. Die besten Erfahrungen haben wir bisher mit Yaban Ketten gemacht. Wer viel im Winter und bei Salz, Matsch und Nässe fährt, kann die "Anti Rust" Version nehmen.

@rascal92 : Ein Pistol-Squat geht von 90° Kniewinkel aus. Das ist n ganz anderer Schnack als ne Treppe. Da bekomm ich auch mehr als mein doppeltes Körpergewicht rauf.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
na dann fang ich mal von hinten nach vorne an : ;)

@Jack-Lee DANKE für die Info und ebenso Servus ( finde es toll, dass es auch vernünftig geht, udn würde mich freuuen, es in Zukunft ebenso tun zu können )

wegen der Kette: habe diese am WE komplett abgenommen und gereingt, alle beweglichen Teile wo die Kette duurch oder drüber muss komplett zerleggt udn ebenfalls gereinigt. jetzt gibts auch keine berühmte Kettenspur mehr.
einzig das Kettenblatt konnte ich nicht demontieren. da habe ich mit Pinseln und alten Stofffetzen ( Unterleibchen bieten sich da hervorragend an ) gewerkt, bis alles sauber war. hatte vorher mit "Tunap" gereinigt und geölt und daberi den Dreck nur in alle Ritzen gepresst.

nun ist mal alles sauuber und wieder leichtgängig.
wenn ich Pech hab, habe ich mir die Kette zerschossen. ( Lehrgeld ) denke aber soweit alles ok.

20210330_180144.jpg20210330_180139.jpg

@sring Hallöchen Steffen. Danke auch dir für deine Bemühungen. :)
wie gesagt, bin noch am Rumtesten zur optimalen Sitzposition.

die aktuelle ( Bilder ) werde ich morgen wieder auf der Donauinsel testen.

ganz nach vorne kann ich den Sitz leider nicht schieben, da ich sonst hinten wieder zu tief bin.
da müsste AZUB irgendwie nachbessern.
(könnte man im Zuge des Service im Winter machen)
bis dahin könnte ich meine "Ersatz-Lösung" wieder montieren.

meine "schmucke" Körperlinie kannst jetzt auch erkennen.

20210330_180035.jpg20210330_180106.jpg20210330_180435.jpg20210330_180422.jpg20210330_182133.jpg


die Winter-Einlage sieht man auf dem Sitz-Halter-Foto auch schön. gibt glaub ich eh nur noch eine von AZUB.

vielleicht kommt das "Abrutschen" vom Sitz auch nur von dicken Jacken, die sich zu sehr ins Kreuz drücken, udn damit das Hinterteil nacch vorne pressen. konnte heute beim Foto-Shooting nix erkennen von Verrutschen. werd es morgen sehen, wie es wird.

berichte dann wieder :giggle:

lg Rohri
 
Beiträge
24.070
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@Rohri : Ich bin weder nachtragend, noch wird bei mir eine Meinungsverschiedenheit direkt persönlich. Ich Diskutiere (und Streite) ganz gern mal, auch wenns mal etwas fies wird, hab ich wenig Probleme mit (solange es nicht ernst persönlich beleidigend wird).
Daher gebe ich weiterhin gern Tipps :)

Aber so sieht der Antrieb doch wieder aus wie neu, fein :)
 
Beiträge
191
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Azub TI-Fly 20
Hallo @Rohri, danke für die Bilder! Aber den Sitz flacher stellen geht doch noch, oder? Da sind doch noch 2,5cm Luft. Mal zum Vergleich, wie meiner engestellt ist (seit 21000km):

IMG00141 Sitzposition.jpg


Ist weiter hinten als Deiner aber trotzdem etwas flacher.
Grüße aus Mähren, Steffen
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
@sring

Steffen, hast du das "alte" Sitzggestell mit den 3 Löchern ? ( sieht zumindest so aus )
(bei den alten Gestellen geht die Krümmung der aufnahme nach aussen, bei den neuen Gestellen geht die nach innen und nur 2 Löcher.)

da sollte sich das ausgehen, weil du auf dem obersten Loch den Halter genau senkrecht bekommst.
das geht bei mir eben nicht, weil ich nur 2 Löcher habe.

ganz flach bekomme ich das nur, wenn der Sitz am Rahmen ganz vorne ist.
je weiter der Sitz nach hinten geht, umso steiler werde ich.

das Problem da bei ist eben, dass die hintere Halterung aber nur eine gewisse aufrechte Position zulässt.
sonst kommt wieder diese Hebelwirkung zum Tragen, und wir stehen wieder am Anfang ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
191
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Azub TI-Fly 20
Hallo @Rohri, ja, ich habe den alten Sitz mit 3 Löchern, benutze aber das in der Mitte:

IMG00145_HDR_Sitzhalter.jpg


Wenn ich nicht den großen Gepäckträger hätte, würde ich die oberen Löcher und die obere Aufnahme benutzen.

Aber flacher stellen, dürfte auch bei Dir kein Problem sein:
20210330_180435_kl.jpg

Da ist doch noch Luft. Die Alu-Muttern können auch auf die andere Seite der Halter, so wie bei mir.

Grüße aus dem sonnigen Mähren, Steffen
 
Beiträge
243
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Steffen, hast du diesen ERhöhungsadapter an der unteren Sitzaufnahme?

mir kommt dein Abstand zum Rahmen höher vor, als meiner?!

meine Frau hat diesen auch.
nur hat meine Frau da nur halbgewinde Stangen dabei, so dass man bei ihr den Sitz dann leider ab einem gewissen Winkel, entweder ganz auf flach oder eben nur bis zum Ende Gewinde stellen kann.
( müsste ich direkt mal probieren)

gestern auf der Donauinsel mit Standard-Rad-Trikot und kurzer Hose gabs interessanterweise keine Probleme mit der Sitzposi, bei der kleinen 20 km Ausfahrt. dennoch war es nicht völlig frei von kleineren Korrekturen der Sitzposition.

werd es einfach mal witer probieren mit Alternativen.

langsam stellt sich auch der Körper um.
 
Oben