Rostocker Bastelkeller

Beiträge
754
@einrad ich bin grad nicht zu Hause, aber Mama hat Fotos gemacht. Ein bisschen unscharf aber vlt reichen sie für das was du wissen willst? Die Ritzel sind wirklich nur in den Draht geklemmt, was aber erstaunlich stabil ist.
Anhang anzeigen 272030Anhang anzeigen 272031
Anhang anzeigen 272032

@Roadrunner gerne! Das(die Umlenkrolle im Leertrum) ist wirklich das einzige was noch nicht so ganz läuft, und ich glaub dass das mit so einem Halter besser werden könnte. Evtl. wäre es dann noch gut wenn ich auf eine UR ohne Zähne umsteige... Ich bräuchte dann ein 10er und ein 8er Bohrloch.
Ich würde dir generell ohne Zähne empfehlen die kette muss frei arbeiten können .
Punkt 1. Der krach
Punkt 2 . Erhöhte Reibung da durch das die kette an 5 Zahnrädern arbeiten muß .
Meine Räder haben alle zahnlose umlenkrollen .
Ich fertige die einen aus edelstahl und Strahl den und schicke ihn zu dir hab ja deine Adresse.
 
Beiträge
546
Ich hab bis jetzt halt immer gedacht das die mit Zähnen prinzipiell weniger Widerstand leisten. Stimmt das überhaupt? Aber das ist ja im Leertrum eh nicht so wichtig und außerdem hab ich im Zugtrum ja auch eine ohne Zähne, von daher wirds nicht so viel ausmachen...

Ich freu mich schon auf den Halter:giggle:
 
Beiträge
132
Ich hab bis jetzt halt immer gedacht das die mit Zähnen prinzipiell weniger Widerstand leisten
Das Gerücht könnte von mir kommen. :D An meinem Allewege war eine abgedrehte Inline Rolle angebaut, nachdem ich die gegen eine Rolle mit Zähnen getauscht hab, ging es doch deutlich leichter. Kann aber auch daran gelegen haben, dass das Gummi dort recht weich ist und die Rolle auch schon deutliche Spuren der Kette zeigte. In einem Milan, den ich später mal testen durfte, war auch eine Zahnlose Rolle und es war nicht schwergängig. Geräuschvergleich habe ich noch keinen.
 

Jag

Beiträge
3.965
Bzgl. zahlose Rolle vs Zahnrolle hatte ich mal einen kleinen Test gemacht:
 
Beiträge
132
Bzgl. zahlose Rolle vs Zahnrolle hatte ich mal einen kleinen Test gemacht
Und die mit Zähnen zwischendurch verkauft, hab ich mir das richtig gemerkt? Jedenfalls kommt mir die optisch bekannt vor. Mit der zahnlosen nach wie vor zufrieden?

Hier der neue Versuch, gute Passung, Seiten schicker.
Rolleneu .JPG
Und eingebaut im Bülk:
Eingebaut .JPG
 

Jag

Beiträge
3.965
Und die mit Zähnen zwischendurch verkauft, hab ich mir das richtig gemerkt?
Nee, die hab ich noch.
Mit der zahnlosen nach wie vor zufrieden?
Ja, scheinen die Belastung der Kette auszuhalten. Was das PA12 überhaupt nicht mag ist runterfallen. Ist mir in der Bauphase ein paar mal passiert, wodurch sich ein paar Ecken von den Seitenscheiben rausgebrochen haben. Ihre Funktion erfüllen sie aber trotzdem. Wenn ich nochmal Umlenkrollen bauen würde, dann würde ich die Seitenscheiben seperat aus PA11 drucken lassen oder Metall nehmen.

Hast Du Deinen Umlenkrollen auch gedruckt? Welches Material ist das?
 
Beiträge
132
Die sind jetzt aus POM gedreht. Mal sehen wie die in ein paar hundert km aussehen. Im Zweifel kann man die evtl auch vorsichtig nochmal einspannen und die Lauffläche wieder abdrehen, bis sie eben ist.
 
Beiträge
10.518
Im Zweifel kann man die evtl auch vorsichtig nochmal einspannen und die Lauffläche wieder abdrehen, bis sie eben ist.
Interessant wäre ein Durchmesser, auf dem sich genau eine ganzzahlige oder noch besser vielleicht ungeradzahlige Teilung ergibt, nachdem sich die Gelenke ein wenig eingearbeitet haben. Wenn es für die Gelenke kleine Mulden gibt und daher die Laschen auch in der Mitte aufliegen, ergäbe sich die Chance, den Polygoneffekt und das dadurch verursachte Schwingen der Kette zu verringern.
 
Beiträge
546
Hola,
nachdem ich zu Weihnachten einen 3d-Drucker bekommen habe, wir wieder zuhause waren und ihn endlich aufbauen konnte, hab ich als erstes mal einen Velomobilausstecher gedruckt. Noch gabs keine Kekse, aber hoffentlich bald! :p Am nächsten Tag hab ich dann angefangen zu konstruieren und das erste eigene Projekt zu drucken, was wegen Bedarf ein Lampenhalter für mein Schrox werden sollte. Dann hab ich alle 4Teile konstruiert, eine Baugruppe erstellt und dann mit dem drucken angefangen. Hier mal die Baugruppe als 3d-Modell:
Screenshot_20211231_031708.png Screenshot_20211231_031756.png
Es ist ja schon geil wenn man sein selbst konstruiertes und ausgedachtes "Produkt" am Computer angucken kann, aber wenn man es dann ausdruckt, Teil für Teil, und es sich langsam aber sicher komplettiert, dann ist es richtig geil! Es ist sooooo cool wenn man etwas konstruiert, nachdenkt wie man es am besten umsetzen könnte und sich Gedanken macht, und dann hat man ein paar Stunden oder Minuten später einfach das Teil in der Hand. Als Körper, zum anfassen! :love: Ich liebs. Hier mal das fertige Bauteil:
20220101_214429 (1).jpg20220101_214432.jpg

Uuuund eingebaut:
20220101_215136.jpg20220101_215141.jpg20220101_215212.jpg

Aber natürlich ist nicht gleich alles gut gegangen. Mir ist einmal was gebrochen, was ich aber gleich mit Sekundenkleber wieder geklebt habe, mal gucken ob das hält:
20220101_224018 (1).jpg

Man sieht den Kleber eh noch relativ gut auf dem Bild. Wenn's nicht hält muss ich das halt nochmal anders konstruieren. Gut aussehen tut's find ich schon. Und das geilste ist eigentlich der Klemmmechanismus. Wie der funktioniert kann man ja auf den Fotos sehen, aber leider nicht wie gut. Das Ding lässt sich Butterweich ins Rohr schieben, dann dreht man die Schraube ein paar Umdrehungen zu und es sitzt Bombenfest. Also hochheben könnte man das Schrox auf jeden Fall an dem Teil. Ich hätte echt nicht gedacht dass das so gut funktioniert!

Gruß Béla

P.S. Falls jemand die Druckdateien haben will, kann ich sie gerne reinstellen. Ist wie gesagt eines meiner ersten richtigen Projekte und wahrscheinlich nicht unglaublich gut konstruiert, aber ich bin fürs erste ganz zufrieden. :giggle:
 
Beiträge
546
Mir fällt grad auf dass das der Übergang zwischen Rohr und Halter nicht gut aussieht. Da ist auf der einen Seite noch ein Spalt, was aber nicht am Halter sondern am Schief abgeschnittenen Rohr liegt :rolleyes: :p
 
Beiträge
26.743
Was für Material nutzt du? Und du musst zudem bedenken das in Z Richtung FDM Druck nur ein Bruchteil von dem aushält, was das Grundmaterial verträgt...
 
Beiträge
26.743
Naja, Rubin ist etwas "too much", ich nutze die gehärteten von E3D. Da hab ich schon locker 30kg Filament durch gelassen und die sind noch brauchbar.
 
Oben Unten