Praktisches / Handhabung / Trike durch Türen und über Treppe in den Fahrradkeller?

Beiträge
263
Ort
Ö
Du kannst auch einfach ein sehr sehr billiges Auto kaufen und als Garage benutzen. Kostet halt ein paar Euro Steuern und Versicherung, ist für diese Zwecke aber nützlich und billiger als die Miete einer Garage. Wütende Kommentare zu Platz usw. werden dankend entgegengenommen

du willst aber jetzt nicht wirklich andeuten, du würdest dir ein Auto kaufen wollen, das so groß sein sollte, dass du dein Fahrrad da unterbringst?
 
Beiträge
617
du willst aber jetzt nicht wirklich andeuten, du würdest dir ein Auto kaufen wollen, das so groß sein sollte, dass du dein Fahrrad da unterbringst?
Warum nicht? Ein Polo Kombi, Sitze ganz vor. Da gibt's auch einige Kleinwagen, die bei umgeklappten Vordersitzen viel Platz bieten.
 
Beiträge
423
Ort
Mönchengladbach
Stellplatz Giesenkirchen 30 €/Monat
Überdachter Stellplatz Rheindahlen 50 €/Monat
Tiefgaragenplatz Hardt 75 €/Monat
;)
Oh, tatsächlich gibt es auch eine Garage, für 55 €/Monat in Hockstein (ganz im Süden von MG)
;)
https://www.immobilienscout24.de/Suche/de/nordrhein-westfalen/moenchengladbach/garagen
Wohne in Neuwerk. Stellplatz überdacht 25 Euro im Monat (habe ich), Garage die Ecke rum auf großem Garagenhof 30,- Euro, Garage mit Strom- und Wasseranschluss auf dem selben Garagenhof 35,- Euro im Monat. Auf Internetplattformen tauchen die seltenst auf, da, wenn was frei ist, dort einfach an der Einfahrt ein Schild hängt. Ist aber öfter mal was zu haben.

Meine Frau hatte mal eine Garage in der Innenstadt, da sie dort arbeitete und alles Anwohnerparken war. Die hat 45,- Euro im Monat gekostet.
 
Beiträge
248
Ort
41179 Mönchengladbach
Je nach Wohngegend und Beschaffenheit des Umfeldes ist ein Aussenstellplatz mit Wetterschutz keine so falsche Idee.
Ich habe dieses Jahr ein interessantes Gespräch mit meiner Versicherung geführt, mein Kenntnisstand zur Fahrradversicherung war von 2014, da hatte ich meine Hausratversicherung beim Trikekauf entsprechend angepasst. Aufgrund eines Umzugs teilte man mir mit, dass die Versicherung des Fahrrades bei den aktuellen Tarifen solange greift, wie es abgeschlossen abgestellt wurde.
Auch nachts, auch draußen, auch jenseits einer Beleuchtung, auch ohne hochwertiges Schloss, auch ohne anschließen an immobilen Gegenständen, auch noch nach mehreren Tagen.
Diese Auskunft hat mich schon überrascht und der Versicherungsbeitrag bei 8000€ Versicherungssumme liegt unter dem Jahresmietpreis einer Garage.
 
Beiträge
263
Ort
Ö
Je nach Wohngegend und Beschaffenheit des Umfeldes ist ein Aussenstellplatz mit Wetterschutz keine so falsche Idee.
Ich habe dieses Jahr ein interessantes Gespräch mit meiner Versicherung geführt, mein Kenntnisstand zur Fahrradversicherung war von 2014, da hatte ich meine Hausratversicherung beim Trikekauf entsprechend angepasst. Aufgrund eines Umzugs teilte man mir mit, dass die Versicherung des Fahrrades bei den aktuellen Tarifen solange greift, wie es abgeschlossen abgestellt wurde.
Auch nachts, auch draußen, auch jenseits einer Beleuchtung, auch ohne hochwertiges Schloss, auch ohne anschließen an immobilen Gegenständen, auch noch nach mehreren Tagen.
Diese Auskunft hat mich schon überrascht und der Versicherungsbeitrag bei 8000€ Versicherungssumme liegt unter dem Jahresmietpreis einer Garage.

hättest du das eventuell auch schriftlich?

zwischen D und Ö ist jetzt bei einigen Dingen nicht viel Unterschied.
auch was Versicherungsverträge betrifft.

wäre echt interessant.
auch gerne per PN.
 
Beiträge
422
Ort
78467 Konstanz
Du kannst auch einfach ein ... Auto ... als Garage benutzen...

Unsere Lösung sieht so ähnlich aus: wir benötigen 1 Stellplatz für 1 Auto und 2 Trikes, haben aber nur 1 (Dauer-)Stellplatz in einem Parkhaus. Also kommen die Räder ins Auto. Wenn wir dann doch einmal das Auto brauchen, müssen die Räder halt raus. Und um Fragen zuvor zu kommen: das Auto ist ein Bulli mit großer Heckklappe und wir brauchen es glücklicherweise selten genug, weil wir mittlerweile fast alles mit dem Trike oder dem Zug erledigen.
 
Beiträge
263
Ort
Ö
Je nach Wohngegend und Beschaffenheit des Umfeldes ist ein Aussenstellplatz mit Wetterschutz keine so falsche Idee.
Ich habe dieses Jahr ein interessantes Gespräch mit meiner Versicherung geführt, mein Kenntnisstand zur Fahrradversicherung war von 2014, da hatte ich meine Hausratversicherung beim Trikekauf entsprechend angepasst. Aufgrund eines Umzugs teilte man mir mit, dass die Versicherung des Fahrrades bei den aktuellen Tarifen solange greift, wie es abgeschlossen abgestellt wurde.
Auch nachts, auch draußen, auch jenseits einer Beleuchtung, auch ohne hochwertiges Schloss, auch ohne anschließen an immobilen Gegenständen, auch noch nach mehreren Tagen.
Diese Auskunft hat mich schon überrascht und der Versicherungsbeitrag bei 8000€ Versicherungssumme liegt unter dem Jahresmietpreis einer Garage.


würde mir an deiner Stelle diesen Satz ( mit dem fettgedrucktem ) schriftlich von folgenden Leuten bestätigen lassen:

Referent der Fachabteilung
Referent der Schadenabteilung
Landesdirektor ( oder ähnliche zeichnungsberechtigte Position )

m.E. wird hier der Begriff "Außenversicherung" etwas misslich verstanden.

grundsätzlicher Versicherungsschutz gilt am "versicherten Ort" ( in der Regel die Wohnung ( Mehrparteien oder EFH ))
zusätzlich kommen noch diverse Räumlichkeiten am "versicherten Ort" hinzu
( Abstellraum, Fahhrradstellraum, Keller, Dachboden, Nebengebäude, etc. )

Außenversicherung betrifft "kurzfristige" ( 3 - 12 Monate ) Verlagerung des versicherten Ortes. ( Zweitwohnung, Wochenendhaus, etc )
( auch hier Summenbegrenzung ; generell 1 % der VS )

Außenversicherung bedeutet jedoch keinesfalls, dass du deinen Hausrat mal ebenso - irgendwo in der Botanik - parkst.
vielleichtt sogar noch unbeaufsichtigt! Hausrat mit einem Wert von mehrern tausenden Euronen?
im Bed.Text findest du stets nur den "Einbruchdiebstahl" -> Einbruch setzt ein Eindringen in einen ( vorzugsweise versperrten ) Raum voraus.
ich lese auf die Schnelle keinen "Diebstahl" als vers. Risiko!

lg Rohri
 
Oben