Praktisches / Handhabung / Trike durch Türen und über Treppe in den Fahrradkeller?

Moin allerseits,
ich überlege von Flux s800 auf ein Trike (HP VT, Scorpion) umzusteigen. Bin auch im Winter zur Arbeit gefahren und einige Male war es doch recht glatt... Mit nem Dreirad kann ich nicht umfallen :)
Aaber... Mietwohnung, ohne Garage. Ich muss mein Rad die Kellertreppe runter tragen und in unsere "Kellerparzelle" stellen. Wenn ich mir das mit nem Trike vorstelle... hmmm... Ja, das Wunsch-Trike ist ja klappbar - aber mal Eure Erfahrungsberichte: Macht man das? Das Rad jedesmal falten / entfalten? Womöglich noch mit Radtaschen und Streamer / Windschutz... Das macht doch kein Mensch, oder? (das Rad ist meines Wissens ca. 85 cm breit, die Türen sind schmaler. Kippen / hochkant?) Ich frage mich, ob der Keller das Totschlag-Argument gegen ein Trike ist; oder ob jemand von Euch das tatsächlich "täglich" zelebriert und das "gar nicht so schlimm" ist? Bin gespannt ob es noch andere "Keller-Parker" in vergleichbarer Situation gibt?
 
Beiträge
1.405
Ort
21514 Büchen
Habe keine Erfahrung mit normalen Trikes. Bei mir geht's mit dem Velomobil Alpha7 gerade so. Treppe runter, durch die Außentür, um die Ecke (mit Rangieren, weil es direkt von Tür zu Tür rum ginge, aber ich zum Glück im Raum in die anderen zwei Richtungen einen Gangbereich habe), durch eine Innentür und im größeren Raum auf auf den Platz stellen, den ich mir genommen habe. Schon nervig genug, würde ich nicht täglich machen wollen. Und ich muss da nichts kippen und durchheben, weil es durch die Türen passt. Die Situation reduziert erheblich meine Bereitschaft, mal schnell damit loszufahren.

Bedenke auch, ob es dank der Sitzlehne überhaupt hochkant deutlich besser durchpasst. Und wenn du es trägst, musst du auch noch mit durch die Tür passen, nicht nur das Fahrzeug selbst, das gleiche gegebenenfalls bei der Treppe.
 
Beiträge
423
Ort
Mönchengladbach
Es gab hier im Forum ja schon einige Verkaufsanzeigen, weil die Besitzer dieses "Kellerproblem" auch hatten und nach kurzer Zeit die Lust daran verloren.
 
Beiträge
4.524
Ort
22043 Hamburg
Je nach Breite der Treppe ist es durchaus möglich ein Trike durchs Treppenhaus zu tragen. Ein Griff am Querrohr, ein Griff am Hinterbau oder (Netz-)Sitz, um 90° kippen und ein Trike lässt sich relativ einfach tragen und durch Türen bugsieren. Zusammengeklappt ist es wesentlich unhandlicher. Die Taschen trag ich extra. Mit Streamer oder anderer Frontverkleidung wirds dann aber sehr schnell, sehr unhandlich.

Ich würd auf geringes Gewicht, statt auf Federung und Faltbarkeit Wert legen. Also eher ein ICE VTX oder Velomo Trike, als ein vollgefedertes, "sackschweres", Scorpion FS26. Ein leichtes Trike fährt sich auch viel angenehmer.
Achte auf eine Park-Scheibenbremse am Hinterrad. Mit blockiertem Hinterrad lässt sich ein Trike auf Hinterrad stellen und mit einer Hand halten (zum Türen öffnen, etc) oder auch hochkant an einer Wand parken (eins meiner Trikes steht so im Fahrradkeller). Ein Wandhaken für einen Spanngurt der das Trike sichert lässt mich ruhiger schlafen, scheint aber nicht wirklich notwendig zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
191
Ort
Kanton Schaffhausen
Ich muss mein Rad die Kellertreppe runter tragen
Ich muss mein Trike (ca. 20 kg all inclusive) von einem "Regalbrett" über dem Velomobil heben und auf den Boden stellen - und finde das gewichtsmässig schon manchmal anstrengend, weil halt relativ unhandlich. Bei den Kellertreppen und "-parzellen", die ich kenne, würde ich das nie und nimmer regelmässig hoch und runter tragen wollen. Mit viel Platz - besonders um die Kurven rum - und einem wirklich leichten Trike mag es gehen, aber sonst ...
 
Beiträge
2.062
Na ja, schon der Weg aus dem Keller mit einer SPM/Spirit kann nervig werden ... mit einem Trike? Würde ich mir gut überlegen, denn wenn die Bugsiererei kompliziert ist, wird umso weniger gefahren ... was ja schade wäre.
 
Beiträge
1.061
Ort
Karlsruhe
Das Schöne an Deltas wie Hase Kettwiesel:
Man kann sie am Vorderrad/am Lowrider/... die Treppe hochziehen ...
... vorausgesetzt alles ist breit genug, das Kettwiesel geht nur durch die Wohnungstür, nicht (normal) durch die Zimmertüren, hat also sein Bastel-Zuhause im zum Glück breiten Flur ...
Für enge Kellertreppen evtl. keine Lösung ...
Tadpoles könnten bzgl. einer ähnlichen Lösung das Problem haben, dass die Vorderräder gelenkt sind und vorne was übersteht?
 
Puh, vielen Dank schon'mal Euch allen! Nicht, was ich hören wollte, aber dann hätte ich auch nicht fragen dürfen :-(
Ich versuche mich mal beim nächsten Hamburger Stammtisch einzuloggen. Ggf. ist ja ein TrikeFahrer aus dem hamburger Osten dabei, mit dessen Rad ich das einfach mal praxisnah testen könnte. Die Treppe ist zum Glück breit und ggf. könnte ich eine "Rampe" bauen / Bretter zum Hoch- / Runterrollen nutzen. Aber durch die Türen gehts wohl nur gekippt. Der Wunsch nach nem Trike ist doch relativ ausgeprägt, nachdem ich zuletzt bei Glätte mit dem Flux sehr aufpassen musste.... Dennoch; über weitere Kommentare und Erfahrungen freue ich mich!
 
Beiträge
40
Ort
86356
Hi und willkommen im Forum!

Ich war auch der irrigen Annahme das ich meinen Scorpion im Keller parken könnte.
Vergiss es! Vielleicht geht es bei der 20 Zoll Variante mit abgebauten Vorderrädern und Sitz. Aber dann hast du nichts zum abstellen um mal eben die Tür aufzumachen.
Weiterhin sind die lichten Türmaße auch mit Vorsicht zu genießen. Bei uns ist eine Feuerschutztür in der TG, die ist so dick, dass ein-zwei Zentimeter immer in den Türdurchgang reinragen, weiterhin natürlich mit Türschließer (heißen die so? wegen Feuerschutz) also mit einer Hand festhalten oder Keil mitführen.
Rechne zu den Maßen von Tür und Trike noch jeweils 10cm zum rangieren dazu. Du willst ja nicht für jede Ausfahrt eine Kerbe im Rahmen haben? :LOL:
Und dann bedenke alles auch wieder rückwärts, wenn du eine Ausfahrt machen willst das ganze Prozedere um mal kurz um den Block zu fahren? Das könnte "abschrecken".

Sorry bestimmt nicht was du hören wolltest. :confused:

Ich hatte Glück, meins passt noch neben das Auto auf meinen TG-Platz, das sich den Parkplatz auch noch mit meinem Lastend teilen m muss. Hat jetzt bestimmt Komplexe das arme heilig´s Blechle. :)

VG
Marcus
 
@Rohri : nee, leider nicht. Hab ich natürlich auch schon überlegt. Einzige Möglichkeit ist wohl der eigene Keller. Selbst WENN ich mir für x-100-EUR eine Fahrradgarage kaufe, müßte der Vermieter vermutlich zustimmen, dass ich die überhaupt aufstellen darf... Also vorerst; nur der Keller :-(
 
Beiträge
2.119
Ort
D 63906
Servus,
ich habs lange gemacht, bis ich irgengwann ausgezogen bin. Es geht also.
Falten war zu aufwendig, ich hab mein Scorpion FS mit rund 24 kg Kampfgewicht geschultert und hoch/runter getragen. Es hat was von Tanzen...
Packtaschen dann separat, wie oben beschrieben.

Bischen aufpassen muss man mit Reifenspuren an der Wand, das kann Ärger geben.

--Rainaari
 
Beiträge
28
Ort
86165
U. a. wegen der fehlenden Garage, habe ich mich für ein Velomo Quad entschieden. Ich muss es nicht durchs Treppenhaus tragen, sondern kann es durch die beiden Hinterräder über die Treppe ziehen. Durch einen 80 cm Türrahmen komme ich durch die schmale Breite des Quads (ca. 73 cm an der Vordernabe) gut durch. Wenn ich das Gepäck fixiere, kann ich auch damit noch gut rangieren.
 

jpr

Beiträge
214
Ort
München
Ich habe mein Scorpion fs 26 im ersten Jahr immer gefaltet und in den Keller getragen. Das ging schon irgendwie, bin groß und kräftig, aber toll wars nicht.
Als dann eine Nose drankam war das Falten und Tragen nicht mehr möglich. Das Rad steht seit drei Jahren unter einer Plane bei den Fahrradstellplätzen vor dem Haus (50 Parteien) und wird geflissentlich ignoriert / bleibt weitestgehend unbemerkt.
Diese Möglichkeit könntest du als Alternative in Betracht ziehen.
 
Beiträge
12.836
Ort
40723 Hilden
oder Keil mitführen.

Feuerschutztüren zu verkeilen ist aus nachvollziehbaren Gründen (man setzt den Keil und wird dann von Kohlenmonoxid niedergestreckt, das dann durch die verkeilte Türe seinen Weg durch das Haus findet) verboten, könnte also Ärger geben.

Selbst WENN ich mir für x-100-EUR eine Fahrradgarage kaufe, müßte der Vermieter vermutlich zustimmen, dass ich die überhaupt aufstellen darf...

In HH besteht meines Wissens grundsätzlich die Möglichkeit, eine Genehmigung der Stadt für die Aufstellung im öffentlichen Raum zu bekommen.

Die Faltlösungen beim Scorpion sehen vor, dass man den Sitz abnimmt. Man geht also zweimal in den Keller ...
 
Mahlzeit,

ich habe das Anfangs mit einem ICE Adventure HD 26" gemacht.. Da wir in einem Altbau wohnen und Kellertreppe und die Türen im Keller entsprechend "großzügig" sind, habe ich das Trike quasi nie hervorgeholt. Ohne Hilfe hatte ich quasi keine Chance das Trike ohne Macken und Kratzer an Trike und Wände rein oder raus zu kriegen.. Weil heil froh, als wir die Chance hatten eine Garage an zu mieten, leider war die nicht um die Ecke... Aber so bin ich zumindest mehr gefahren als vorher.
Würde es in meiner Situation nicht wieder tun!! Bin der Familie zu liebe daher auch wieder auf ein normales Rad um gestiegen.. :(
 
Beiträge
2.687
Ort
86356 Neusäß
Auch von mir willkommen im Forum!

Ich finde es gut, daß Du Dir schon vorher Gedanken darüber machst.
Deltas wie Hase Kettwiesel
solltest Du m. E. tatsächlich auch abklären. Das Trets (gut, ist deutlich kleiner) läßt sich z. B. hochkant ganz gut auch um Ecken und durch Türen bugsieren.
Die Faltlösungen beim Scorpion sehen vor, dass man den Sitz abnimmt. Man geht also zweimal in den Keller ...
Mit Tragegurt kann man den Sitz auch ans Trike hängen, aber das ist bei meinem Grasshopper schon nichts für enge Gänge.

Marcs Anmerkungen mit dem Trikegewicht finde ich zutreffend.
Mein Leitra-Trike mußte ich auch öfter mal tragen, aber nicht täglich. Bei der aktuellen Garage ist die Seitentür so schmal, daß die breite Leitra (1 m) nur hochkant, also auf dem Arm, durchgepaßt hat (deshalb nehme ich aktuell auch Abstand von einem Leitra-VM).
Wenn Dein Trike leicht und Dir das Fahren wichtig genug ist, dann machst Du das auch zweimal täglich.
Wenn das aber sehr umständlich ist, dann wird das m. E. eher nichts.

Die Idee mit dem Ausprobieren scheint mir auch vielversprechend.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und eine gute Entscheidung,
wolf
 
Mit nem Dreirad kann ich nicht umfallen :)

That is what I thought too ;)

I folded and unfolded my trike every ride for over a year. It wasn't much fun but I did it about 5 times a week. The trike will wear out faster than if you just park it in a garage. And when I needed to do repairs it was up 4 floors of narrow wooden staircase, you try not to do that very often.

- get a light trike without suspension
- choose one with a compact fold
- use bungee cords to hold it folded
 
Oben