Milan "Phantom" SL MK 2-5

Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
@Shrek Danke für das Angebot. Ich frag morgen bei der Werkstatt nach. Wenn die das noch nicht repariert haben, komme ich gern auf dein Angebot zurück.
Wenn das nicht soweit weg wäre, hätte ich das schon eher in Betracht gezogen .
Kann man das Schaltauge direkt beim Räderwerk in Siedenburg abholen? Liegt dann ja fast auf'm weg.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
So, habe heute den Phantom aus dem Krankhaus ohne Behandlung abgeholt. Vorher hatte ich noch mit Helge vom Räderwerk telefoniert. Er hatte dann den Tipp, durch die Kettenführung ein kleines Tuch zu ziehen, da diese evtl. mit einem "Fremdkörper" blockiert sein könnte. Nach der Reinigung hängt die Kette auch nicht mehr durch, sondern wird korrekt eingezogen und ist immer unter Spannung.
Habe dann die neue Schaltung soweit eingestellt, dass alle Gänge schaltbar sind. Bei der anschließenden Probefahrt hat dann das Schaltauge komplett den Geist aufgegeben. Da dieses sowieso gewechselt werden musste, ist das eigentlich ganz gut, dass es bei der Probefahrt direkt passiert ist, so dass ich nur 1 km nach Hause schieben musste. Ich war schon fast am überlegen, damit eine länger Tour zu machen. Insofern "Glück gehabt". Allerdings sind auch ein paar Speichen durch, aber das kann ich sicher hier reparieren lassen.
Jetzt habe ich beim Räderwerk ein neues Schaltauge bestellt und auch vorne eine neue Umlenkrolle, da ist auch etwas ein Zahn abgebrochen.
Kann zwar jetzt wieder nicht fahren, bin aber froh, dass ich doch nicht alles verkehrt gemacht habe. War schon am verzweifeln, warum die Kette immer so stark durchhing. Wie heißt es so schön: kleine Ursache große Wirkung.
Bei der Probefahrt lief es schon wieder richtig gut, ca. 10 km flog der Phantom über die Straße. Konnte alle Gänge schalten und habe die 50 km/h zwischendurch überschritten. Ich werde jetzt versuchen das alte Schaltauge auszubauen und sobald das neue da ist, dieses einbauen. Schaltung einstellen kann ich ja jetzt ;). Und falls mir das nicht gelingen sollte mit dem Schaltauge werde ich mich vertrauensvoll an @Shrek wenden. Es ist schon beruhigend, eine Fachmann zu haben, der einen helfend zur Seite steht. Ein paar Tipps hat er mir schon telefonisch gegeben und wenn das alles nicht hilft, kommt der Sharan in den Kofferraum und wir machen einen Ausflug der etwas anderen Art.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
Das Schaltauge konnte ich problemlos ausbauen, nachdem ich, wie von @Shrek empfohlen, mit dem Lötkolben ein wenig die überklebten Stellen vom Schaltauge befreit hatte. Es war nicht einlaminiert und festgeklebt, wie die vorherigen Bilder evtl. vermuten ließen. Die "Nase" zum Gegenhalten des Schaltwerks ist nur noch zu ca. 50% vorhanden und das ganze in sich leicht gedreht. Da hilft dann auch kein neues Gewinde. Ich hoffe jetzt, das ich vom Räderwerk schnell ein neues Schaltauge und die vorder Umlenkrolle geliefert bekomme, damit ich das neue Schaltauge einbauen kann und dann den Rest. Oft genug gemacht habe ich das jetzt :).
Das Hinterrad hat durch den letzten Abrutscher des Schaltwerks vom Schaltauge insgesamt 2 Speichen verloren. Das repariert gerade die lokale Fahrradwerkstatt und kann ich gleich wieder abholen. Wenn alles gut läuft, sollte ich nächste Woche wieder fahrbereit sein.
Ach ja, die Kette muss ich noch wieder zusammenbasteln, die habe ich auch getrennt, um alles einfach ausbauen zu können. Aber damit habe ich auch schon meine Erfahrung gemacht und mir noch ein 8er-Set an Kettenschlösser bestellt. Sicher ist Sicher. Vielleicht kann ich dann auch wieder die entnommen Kettenglieder wieder einbauen und das Kürzen rückgängig machen. Das Schaltwerk war gestern schon ziemlich auf Spannung und soviel braucht es wahrscheinlich nicht, da der "Kettenrückführkanal" dank Helge vom Räderwerk wieder frei ist.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
Das neue Schaltwerk taugt noch?
Es sieht ganz gut aus. Genau weiß ich es erst, wenn alles zusammengebaut ist und dann alles sauber läuft.
Die Kette ist eigentlich neu. Ich werde mir die aber noch im Detail anschauen, ob da etwas ausgetauscht werden muss.
Das Hinterrad wird auf Dauer auch noch getauscht. Beim neu einspeichen und zentrieren, ist noch ein Nippel von den alten Speichen auseinander gefallen. Natürlicher Verschleiß. Ist aber erstmal wieder hergestellt und ich werde mir bei Gelegenheit schon mal eine ersatzfelge bestellen. Gibt es da irgendwelche besonders empfehlenswerte? Für eine 9fach Schaltung hält sich die Auswahl in Grenzen, wenn ich das richtig gesehen habe.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
Halt ein neues Hinterrad fertig gespeicht. Komplett neu einspeichen würde ca. 80 Euro kosten und da ist ein neues Hinterrad komplett wahrscheinlich günstiger. Die Kassette ist noch gut und soll ans neue Rad.
 
Beiträge
86
Ort
18258 Schwaan
Velomobil
WAW
Liegerad
Optima Baron
Trike
Azub T-Tris 26
Komplett neu einspeichen ohne Material, oder wie?
Gut, wenn die das mit Hand machen, kann man 80€ verlangen als kleiner Fahrradladen.

Falls du aber Komplettpreis meinst, dann sind das alles billige Komponenten, die dir in Kürze wieder um die Ohren fliegen.
Frag doch mal bei Räderwerk nach, was sie haben wollen.
 
Beiträge
4.678
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Der Milan braucht ein symmetrisch eingespeichtes HR weil die Ausfallenden etwas nach rechts versetzt sind, damit wird das HR steifer aber Standart paßt nicht mehr.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
damit wird das HR steifer aber Standart paßt nicht mehr
Ok, danke. Dann werde ich direkt beim Räderwerk Anfragen. Das alte Hinterrad ist ja einsatzfähig. Ich wollte sowieso den Milan 4.2 noch Probe fahren. Vielleicht mache ich dann mit dem Phantom einen Ausflug nach siedenburg. Sind ca. 80 km einfacher Weg.
 
Beiträge
4.305
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
Der Milan braucht ein symmetrisch eingespeichtes HR weil die Ausfallenden etwas nach rechts versetzt sind, damit wird das HR steifer aber Standart paßt nicht mehr.
7.5mm (oder waren es 10?) nach links lassen sich doch mit jedem Standard-Laufrad umzentrieren. Sollte für die Werkstatt kein Problem sein und auch nicht die Welt kosten
.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
Gestern ist das neue Schaltauge und eine beue umlenkrolle angekommen. Eingebaut, Kette wieder zusammengebaut inkl. der vorher ausgebauten Elemente. Hat also wieder original Länge. Und was soll ich sagen, auf einmal passt alles wieder und scheint jetzt wieder an seinen Platz zu sein .
Heute die Schaltung grob eingestellt und die ersten 10 km gefahren. Läuft wieder.
Gang 1 und 9 sind schaltbar und dazwischen funktionieren auch die meisten vielleicht auch alle. Muss ich noch genau prüfen. Geräuschtechnisch läuft es relativ ruhig.
Alle 5 bis 5,5 Pedalumdrehungen hakt es allerdings etwas, egal welcher Gang. Da bin ich noch etwas ratlos.
Aber froh, das er überhaupt schon mal wieder läuft.
 
Beiträge
86
Ort
18258 Schwaan
Velomobil
WAW
Liegerad
Optima Baron
Trike
Azub T-Tris 26
Kettenschloss richtig zu? Klingt als würde es iwo hängen bleiben/schrammen. Beliebte Stellen sind Schaltarm seitlich oder Umwerfer. Vllt auch Umlenkrolle, die kenn ich aber nicht beim Milan.
Weiterer Fehler, 10er Schaltung auf 9er Kette. Da die 10er Kette schmaler ist, ist auch der Zwischraum der Streben schmaler. das Kettenschloss ist aber meisst die dickste Stelle einer Kette. Aber du hattest ne Alivio oder Acera gekauft, oder? Glaub die gibts max in 9.
 
Beiträge
111
Ort
Garrel
Velomobil
Milan
Kettenschloss ist ein guter Gedanke. Ich habe da 3-4 verbaut. Insbesondere das erste war ein sch... Teil und habe ich nur mit einer Wasserrohrzange zusammengebaut bekommen. Das werde ich mal wieder suchen und austauschen.
Schaltung ist eine 9fach, das sollte passen.
 
Beiträge
83
Ort
Schneverdingen
Velomobil
Milan SL
Alle 5 bis 5,5 Pedalumdrehungen hakt es allerdings etwas, egal welcher Gang.
Bei dem ganzen Gewürge ist es auch möglich, dass die Kette etwas Material aus dem Radkasten an sich genommen hat.;)
Wenn auch nur eine einzelne Glasfaser im Gelenk eines Kettengliedes klemmt, ist dieses Kettenglied schwergängig. Die Kette richtet sich dann erst unter Zug, das heißt wenn sie das Ritzel verlässt, mit einem kleinen Ruck.
Wenn das der Fall sein solte, muss deise Glied entfernt werden.

Gruß Hardy
 
Oben