Milan- Erfahrungsberichte

Beiträge
349
Ort
Kreis WAF
Velomobil
Milan SL
Meine sind auch nicht meine Favoriten. Da gibts noch Verbesserungspotenzial, was ich in Bälde angehen werde. Aber sie sind recht breit, sie stehen sicher - kippen also nicht sofort, wenn die zwischendurch mal beim Werken seitlich eine Kraft erfahren sollten. Ebenfalls war dort schon eine Lage Schaumstoff aufgeklebt - sehr vorteilhaft, und ich kann die -Schrauben lösen vorausgesetzt- zusammenklappen.
 
Beiträge
48
Ort
Wismar
Velomobil
Milan
Nach über 5000km mit meinem Milan GT MK5 mag ich hier mal ein kurzes Fazit ziehen.
Es ist ja mein erstes VM und... ich liebe ihn. :love:
Er läuft vom ersten Tag an sehr gut. Das Fahren macht viel Spaß und ich komme auch gut auf Tempo. Bestellt hatte ich erstmal Standard - also Schaltung 2x11 ohne große Extras (da mir ja auch die Erfahrung noch fehlte und somit teure Extras auch nur ein Stochern im Nebel gewesen wären) aber mit BM-Haube. Die Haube hatte bei mir ab Werk eine gute Passgenauigkeit und funktioniert gut. Die HR Schwinge, mit dem ab Räderwerk gleich umgerüsten DF-Federbein läuft auch super. Einzige Nachbesserung waren die Bremszüge. Hier hatte man in Rumänien wieder mit den Endkappen an der Bremszughülle gespart, so dass der Draht hier nicht auf Dauer einwandfrei lief. Hat das Räderwerk bei der Erstinspektion aber dann gleich vernünftig und komplett erneuert. Mit der Sitzposition hatte ich am Meisten zu tun (in alle Richtungen). Mein Rücken ist recht empfindlich und der Sitz passte leider auf Dauer nicht gut zu mir. Hier habe ich mit zusätlichen Lagen Ventisitmaterial an speziellen Punkten aufgefüttert, die Einrasthaken etwas nach vorn versetzt und die Neigung angepasst. Nun passt es gut. Wenn mir mal langweilig ist, baue ich mir eventuell noch einen maßgeschneiderten Sitz für mich. Einige kleine Veränderungen und Umbauten habe ich vorgenommen (hab ich mal im Fotoalbum dokumentiert) und werde sicher auch noch das ein oder andere tun - Optimierungsbedarf gibt es ja immer, vor allem wenn man auch gern selbst Hand anlegt. Dies sind aber alles persönliche Anpassungen und keine grundlegenden Änderungen - mit Ausnahme der Schaltung. Da werde ich noch auf 1x12 umrüsten, da ich nun nach 5000km weiß, was ich auf meinen Strecken und mit meiner Tretleistung an Übersetzungen wirklich brauche und worauf ich verzichten kann.
In der Summe ein für mich super VM, das mich glücklich macht. Mit Begeisterung beobachte ich auch die Entwicklung das MK7(y) - was den Spass an meinem MK5 aber nicht mindert.
 
Beiträge
271
Ort
Kalletal
Velomobil
Milan
Liegerad
Challenge Fujin
Hi,
ich ware gestern mit @SteelHeart98 unterwegs und als er seinen Akku abklemmen wollte, hatte er massive Schwierigkeiten den Stecker zu lösen. Bei mir war das später auch so. Die Steckverbindung liess sich nur mit viel Kraft lösen. Es scheint, als wenn der Lupine Stecker nicht so gut Kälte verträgt, überlege jetzt die Verbindung zu ändern. Ich finde die runden Stecker von Magicshine viel besser. Man muss im Dunklen nicht fummeln wie rum der Stecker rein muss und liess sich gestern auch bei Kälte problemlos lösen.

Gruss Stefan
 
Beiträge
271
Ort
Kalletal
Velomobil
Milan
Liegerad
Challenge Fujin
Hi,
ich habe noch eine Frage. Bei mir ist für den Wartungszugang zum Lenkgestänge nur eine dünne Folie am Unterboden geklebt worden. Diese scheint ich mir zerrissen zu haben. Die Folie ist ziemlich dünn/empfindlich und ich habe sie erst mal wieder mit Klebeband zugemacht. Ist das bei euch auch so? Wo bekommt ihr eine Ersatzfolie her und wenn man etwas reparieren muss, dann kann man sie doch nur zerreissen oder? Hat sich da vielleicht schon jemand einen Deckel gedruckt?
Gruss
 
Beiträge
426
Ort
Schüttorf
Velomobil
DF XL
Ich habe mal eine Frage an Euch erfahrene Milan-Fahrer. Da ich bald wahrscheinlich auch unter die SL Fahrer gehe und nur die Haube vom DF kenne.
Wie öffnet und schließt Ihr das Visier der Haube? Auf den Fotos vom Milan konnte ich bisher keinen Pin zum öffnen erkennen.
Danke Euch.
 
Beiträge
1.384
Ort
Braunschweig
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Bacchetta Corsa
Wie öffnet und schließt Ihr das Visier der Haube?
Kabelbinderruckelmethode zum Öffnen: Statt Pins sind zwei Kabelbinderstücken zum Zuziehen am Visier angebracht. Da das Visier aber wabbelig ist, geht das Schließen nicht mit einem einseitigen Zug (zumindest war das bei mir beim MK 4 und MK 5 so).
Zum Öffnen einfach das Visier mit dem Finger aufstellen.
Das ist also, bedingt durch die Haubenform, nicht so gut und praktisch gelöst wie beim DF mit dem Mopedvisier.
Wie es jetzt bei der BM Haube gelöst ist, das müssten die BM Fahrer sagen. Vielleicht @BorisD ?
 
Beiträge
459
Ort
27383 Scheeßel
Velomobil
Milan SL
Wie öffnet und schließt Ihr das Visier der Haube?
Ich drücke das Visier mit dem Finger auf, bis es den gewünschten Spalt hat...

Und ich schließe die Visierscheibe dann mit Hilfe der beiden Rändelschrauben {Innenseite, rechts & links}.

:cool: Diese "wechselseitige Zuzieh-Technik" mit Hilfe der beiden Rändelschrauben {= bei Vollgas!} muss zunächst geübt werden und sie ist Teil des "Milan-Kauf-Paketes": Es ist eines dieser "liebevollen Geschenke" der Erbauer, mit denen sie sich in unseren Köpfen verewigt haben und für die wir sie so lieben, :love: wenn wir wieder fluchend an dem ollen Ding herum ziehen und es sich dann natürlich erstmal wieder ordentlich verkantet...! :ROFLMAO:
 
Oben