Corona-Virus

Beiträge
752
Und nein, ich habe keine psychischen Störungen (oder wie lautete das Kommentar; „Angststörung“?!)
In meinem Beitrag kam der Begriff „Angststörung“ vor. Deswegen ganz kurz: anscheinend hast Du meinen Beitrag kein bisschen verstanden, wenn Du meinst, ich würde Die eine psychische Störung unterstellen. :rolleyes:
Ist mir aber inzwischen ziemlich schnuppe.
 
Beiträge
4.032
Das ist nervig bis taurig.
Ein Bekannter von mir ist doppelt geimpft und hat nun auch die Nase voll und verzichtet wegen des ganzen Hickhacks auch auf eine Auffrischungsimpfung. Der möchte darüber auch nicht mehr diskutieren. Sehr schade, weil er Diabetiker ist und somit besonders anfällig für eine Infektion.
In meinem beruflichen und privaten Umfeld sind eigentlich alle geimpft, da gibt es aber auch nur zwei Personen, welche Impfskeptiker sind.
Die werden dann eben vorübergehend aus dem sozialen Leben in meinem Lebensumfeld ausgeschlossen, da herrscht darüber auch Einigkeit, zumindest was den direkten Kontakt angeht.
 
Beiträge
1.671

Entschuldigt - aber haltet von mir was Ihr wollt.. Nach den Reaktionen auf meine Beiträge halte ich es nicht unbedingt für erstrebenswert weiter auf meine Erkrankung oder ärztliche Meinungen einzusteigen. …
Nanana. mal nicht so empfindlich. Du steigst mit Steilvorlagen und deutlicher Sprache hier ein und wunderst dich über wenig Begeisterung. Wobei der Umgang mit dir, und auch deine Reaktionen darauf, noch im zivilisierten Rahmen bewegen.
 
Beiträge
9.900
Interessant finde ich die Kombination von "Die Frau habe nichts falsch gemacht .." und ".. bei voller Kapazität gefeiert ..".

Ungeachtet nicht vorhandener Impfung und des mangelnden Eigenschutzes der Dame sind Discobesuche bei Vollauslastung dieser ein hohes Risiko in Verbindung mit Deltavariante. Aber gut, ist jedem selbst überlassen.
Meiner Meinung nach ist es auch für doppelt Geimpfte ein Fehler, solche potentiellen Hotspots in Innenräumen ohne fundierte Notwendigkeit dazu aufzusuchen.
 
Beiträge
4.842
Moin,
Was kommen wohl für Kommentare - wenn ich behaupten würde, einer, zwei oder alle drei Ärzte raten mir davon ab?
das du dumm bist und das ist dann keine Beleidigung, sondern eine Tatsache, wenn man die Aussage
Ich selbst bin schwer chronisch erkrankt + habe eine richtig schlimme Unvertäglichkeit auf die meisten Medikamente.
liest. Woher weiß der Arzt, der dich gerade auf der Intensivstation am Leben halten soll, bei welchen Medikamente du Probleme hast und wie stark die Probleme sind? und das gilt nicht nur, wenn du wegen Covid-19 dort landest. Wenn deine Beschreibung stimmt, dann solltest du vehemmenter Impftreiber sein.

Ich nehme an, du lehnst auch eine Grippeimpfung ab, oder?

Ciao,
Andreas
 
Beiträge
941
Ja, klar fließen sie in die gemeldeten Infektionsfälle ein.
Sie fließen allerdings - infiziert, genesen und ungeimpft - nicht in die gemeldeten Impfzahlen ein. Nur in die Infektionszahlen/-fälle (sofern bekannt). Das war meine Aussage.

Ja, aber das wissen sie ja, dass sie nicht geimpft sind. Korrekt wäre es natürlich, wenn man die genesenen (evtl. zusätzlich erwähnt), der Impfquote mit zurechnet. Macht allerdings auch noch keinen riesigen Unterschied, das müssten jetzt knapp unter 5% sein. Von Herdenimmunität immer noch weit entfernt.

Daher sind sie ein Teil der "partiell geschützten" (ob so gut wie, besser als oder schlechter als Impfung spielt erst einmal keine Rolle) Mitmenschen und somit der 2G-Zugangsermächtigten.
Gleichwohl werden sie nicht in der Statistik zu den heute mit 65% gemeldeten vollständig Geimpften in DE gelistet / mitgezählt.

Theoretisch ja, aber praktisch halt nicht nachweisbar. Die einfachste Option in dem Fall: Impfen lassen, dann ist man auf jeden Fall bei den 2G dabei.
 
Beiträge
9.978
Entschuldigt - aber haltet von mir was Ihr wollt.. Nach den Reaktionen auf meine Beiträge halte ich es nicht unbedingt für erstrebenswert weiter auf meine Erkrankung oder ärztliche Meinungen einzusteigen. Eher habe ich den Eindruck ich sollte jetzt meine Klappe halten! Bevor ich gebannt werde oder keine Freunde mehr im Forum finde... Das hat ja schon die erste Antwort auf meinen Beitrag demonstriert...
Sorry, ich wollte nicht dazu auffordern, deine Krankheit öffentlich zu machen, und wenn eine Antwort ohne diesen Schritt nicht möglich ist, dann antworte einfach nicht.
Ich würde nur gern die Lücke verstehen, in die Du da fällst. Einerseits schreibst Du, Ärzte würden dich nicht impfen wollen, weil sie Folgen für sich im Falle von Impfschäden befürchten. Andererseits bekommst Du (von den gleichen Ärzten oder von anderen?) kein Attest über eine Indikation gegen die Impfung. Das sollte eigentlich nicht vorkommen, entweder liegt eine Kontraindikation vor, für die sich auch ein Attest ausstellen lassen sollte, oder es liegt keine vor, und dann wären die Ärzte abgesichert, wenn sie dich impfen.
Im vorigen Jahr ist mein Sohn auch in eine Lücke zwischen Schul- und Coronaverordnung gefallen, allerdings in eine im Vergleich dazu harmlose. Damals galt, das Kinder schon mit leichtem Schnupfen zu Hause bleiben sollen und erst mit negativem Testergebnis wieder zum Unterricht dürfen. Allerdings betrug die Wartezeit auf's Testergebnis damals eine gute Woche, und in der Schulordnung steht als möglicher Grund für Abwesenheit zwar "Krankheit" und vielleicht auch noch "Quarantäne", aber nicht "Warten auf's Testergebnis". Das Schulsekretariat fand die Wartezeit zunächst etwas unglaubwürdig und wollte die Zeit als unentschuldigtes Fehlen verbuchen. Das ließ sich aber telefonisch klären.
 
Beiträge
4.032

Offenbar deutlich mehr Corona-Tote in Russland​

Die russische Statistikbehörde Rosstat hat für August rund doppelt so viele Corona-Tote gemeldet wie die Regierung. Im August starben demnach knapp 50.000 Menschen in Verbindung mit dem Virus. Die Regierung hingegen hatte knapp 25.000 Corona-Tote gemeldet. Sie zählt nur primäre Todesfälle mit einer Covid-Erkrankung.
Nach Daten von Rosstat liegt die Zahl der Corona-Todesopfer insgesamt bei mehr als 400.000 und damit knapp doppelt so hoch wie offiziell. Russland zählt zu den am schwersten von der Pandemie getroffenen Ländern, zuletzt stiegen die Fallzahlen wieder. Die Wocheninzidenz liegt aktuell bei 120 Neuinfektionen je 100.000 Menschen, nur knapp ein Drittel der Bevölkerung ist komplett geimpft.
 
Beiträge
940
Die FAZ stellt das Buch „Auf Abstand“ des Historikers Malte Thießen vor, Zitate aus dem Artikel:
In der deutschen Pandemiepolitik überwog die Sorge um die Gesundheit der Bürger gegenüber wirtschaftlichen Interessen. Das war bei früheren Seuchen anders, analysiert der Historiker Malte Thießen.
[…]
Das lag daran, dass die Gesellschaft auf Corona ganz anders reagiert hat als beispielsweise noch auf die Hongkong-Grippe Ende der 1960er Jahre.“ Damals habe es zu einem „normalen Verlauf“ einer Pandemie gehört, wenn Alte und Vorerkrankte daran gestorben seien. Mit dem medizinischen Fortschritt und auch einer zunehmenden Säkularisierung der Gesellschaft habe sich ein neues Pandemieverständnis etabliert.
[…]
Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit hatten die Menschen viele Erfahrungen mit Pandemien, sie lebten mit den Toten der Pandemie, das gehörte in gewisser Weise zum Lebensalltag – letztlich bis in die 1960er Jahre der Bundesrepublik. In einer Gesellschaft, in der der Erhalt der Gesundheit ersatzreligiösen Charakter hat, ist auch der Umgang mit Pandemien anders.
[Angebliche Übervorsicht der Regierungen bei Corona] im historischen Vergleich handelt es sich aber um einen sehr modernen Ansatz in der Pandemiebekämpfung. Krankheit wird nicht mehr als Strafe, Läuterung oder Prüfung Gottes verstanden.
[Impfpflicht und gewandeltes Staatsverständnis seit den Sechzigerjahren] Seither zähle aber im Verhältnis Staat und Bürger das Individuum stärker. Nun solle der Staat den Einzelnen vor Impfschäden schützen, nicht in erster Linie die gesamte Gesellschaft vor der Pandemie. […]

Quelle (€):
In der Pandemie-Politik hatte die Risikovermeidung Vorrang
 
Beiträge
155
Hat jemand von euch auch eine Schwellung nach der Moderna Impfung in der Achselhöhle? Hatte am 29.9. die zweite Spritze ...Schwellung ohne Schmerzen .

Darf man schon moderates ( Rad ) Training machen ?
Keine Schwellungen bemerkt. Nur am Tag nach der Impfung völlig außer Gefecht gesetzt, bei der zweiten Impfung mehr als bei der ersten.

Danach stetig besser werdend. Die Frage nach irgendeiner Form von Training stellte sich mir nicht. Ich habe nichtmal das Bett verlassen.

Querlieger
 
Beiträge
1.186
Jetzt wird mir endlich klar, warum die Chinesen den Virus zusammen mit Bill Gates entwickelt haben
Nachdem die chinesische 1-Kind-Politik gescheitert ist und man nach neuen dezenten Lösungen suchte ... :rolleyes:

Die versuchen aber auch mit allen Mitteln, die Impfquote unter Männern zu erhöhen! :ROFLMAO:

In 2 Wochen kommt vermutlich eine passende Meldung zu irgendeinem wichtigen Frauenthema ... :unsure:

PS: Wer Ironie, Sarkasmus o.ä. findet, darf's behalten und sich drüber freuen ...


Achso ... Noch die Pressenachricht dazu, in einem anderen Forum wurde diese aus den Ruhrnachrichten zitiert, Google findet die Meldung hier, dass man die Sorge habe, "Corona könnte womöglich zu Impotenz führen und die Fruchtbarkeit von Männern beeinträchtigen."
 
Beiträge
9.900
"Corona könnte womöglich zu Impotenz führen und die Fruchtbarkeit von Männern beeinträchtigen."
Ist nichts Neues. Gleiches Resultat kann bei entsprechend vorliegender Empfindlichkeit / Wechselwirkung auch der Verzicht auf Schlaf, eine Erkältung oder das Gift einer Honigbiene bewirken: Bist Du tot, ist auch Deine Potenz tot.
Einzig der gezielte Fokus auf dieses Nebenresultat ohne Hauptresultat ist neueren Datums. :unsure:
 
Beiträge
1.075
ein Fehler, solche potentiellen Hotspots in Innenräumen ohne fundierte Notwendigkeit dazu aufzusuchen.
Na ja - was unter den Begriff der „fundierten Notwendigkeit“ fällt, dürfte von unterschiedlichen Menschen auch entsprechend unterschiedlich definiert werden. Auch wenn ich persönlich Discos als für mich (nicht nur ) derzeit verzichtbar einschätzen würde, muss ich Jugendlichen / jungen Erwachsenen da eine größere Notwendigkeit zugestehen…. - die werden (zumindest hier) wegen der Lärm / Müll-Problematik auch zunehmend aus öffentlichen Räumen im Freien ausgeschlossen…..

Ist die Formulierung (im oben verlinkten Artikel) …
alle Hygienebestimmungen eingehalten, allerdings keine Gästeliste geführt. Dies hätte der Betreiber aber machen müssen,
… nur für mich ein Widerspruch? Was ist denn das Führen einer Gästeliste zwecks Chance auf Nachverfolgung im Falle einer Infektion - wenn nicht Hygienebestimmung? 1000 Leute bei 3G ohne Gästeliste in einer Disko halte ich persönlich für absolut verantwortungslos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.900
Erneut erstaunlich, welche Ausblühungen Kommerz erzeugt - nicht, dass es mich im Geringsten wundert:

In 2 - 3 Monaten findet vermutlich der Erste ein Schlupfloch, um "zertifizierte Online-Ärzte" Genesen-Bescheide ausstellen lassen. Anhand geschildeter Krankheitserfahrungen und Symptome der "Betroffenen".

Realität überholt Utopie.
 
Oben Unten