• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Welchen Motor in ein Scorpion für einen 12-Jährigen

Beiträge
1.320
Ort
99817 Eisenach
Warum bei Rohloff eher Tretlagermotor?
Weil die Rohloff effizient ist und pflegeleicht und ihr Übersetzungsspektrum nur durch eine 3*8 oder 2*10 Kettenschaltung erreichbar wäre. Das wäre viel Umbauaufwand! Viel mehr, als ein Tretlagermotor! Überleg mal: Hinten Kettenschaltung verbauen mit Einbau Nabenmotor, vorne auf dreifach umrüsten.
Auch die Steigfähigkeit dürfte mit einer Rohloff und Tretlagermotor unschlagbar sein, schätze ich.
Und die Rohloff hält das aus. Ich meine, die sei für 500 Watt freigegeben, bin mir aber nicht 100% sicher.

Nabenmotor unter den Sitz
Interessanter Gedanke! Könnte vielleicht mal jemand konstruieren! :ROFLMAO:

Die Kippstabilität in Kurven dürfte mit Tretlagermotor und Akku unter dem Sitz am besten sein! Tretlagermotor bringt Druck auf die stilisierende Vorderachse, der Akku senkt den Schwerpunkt.
Wegen der Bedenken des Überkippens beim Bremsen wäre der Akku auf dem Gepäckträger am besten.
Über Kurvenlage würde ich mich mir bei der Konstellation Tretlagermotor plus Akku auf Gepäckträger keine großen Sorgen machen.
Tretlagermotor bringt Druck auf die Vorderachse und stabiliert, der Akku hebt die Stabilisierung wieder auf und am Ende hat sich nicht viel geändert gegenüber der unmotorisierten Variante.

Ich habe das Thema in abgeänderter Form an meinem Trike durch.
Nose vorne drauf führte dazu, daß die Kippstabilität echt klasse wurde, aber des fehlte der Druck auf dem Hinterrad.
Dann kam ein HR-Nabenmotor dazu mit Akku auf dem Gepäckträger. Jetzt habe ich massiv Druck auf dem Hinterrad (+8 kg) und die Kippstabilität ist wieder ungefähr wie beim nackten Trike.

Die Nose war auch der Grund, warum ich mich damals gegen den Tretlagermotor entschieden hatte.
1.) ich hatte schon vorne eigentlich zu viel Gewicht
2.) ich hatte vorne wegen der Nose keinen vernünftigen Platz für den Motor.

Hätte ich eine Rohloff damals verbaut gehabt, hätte ich mich viel eher für einen Tretlagermotor entschieden. So habe ich eine Dualdriver rausgeschmissen, weil ich vorne eh schon dreifach hatte. So ist also aus 3*3*8 eine 3*8 geworden mit Nabenmotor.
 
Beiträge
14.400
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Also mir ist die Spreizung der Rohloff schon am Up zu gering für meine Lokale Topographie (CH) und die angegebenen 20% Steigungen, die du damit schafts, schaffe ich über längeren Strecken am up mit der Rohloff definitiv nicht.
Dann hast du den falschen Motor, ich denke schon dass 20% mit einem guten Tretlagermotor möglich sein sollten.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
762
Trike
HP Scorpion fs 26
Was schlägst du vor?
sofern nicht ausschliesslich im Flachen gefahren wird, Kettenschaltung und die selbe Übersetzung wie am HP Sporpion mit STEP Motor (ggf. anpassen an Bedürfnisse des 12j).
Wenn in hügeliger Umgebung unbedingt Nebenschaltung am Trike gewünscht ist, dann Pinion mit Nabenmotor.
Da du dein Scorpion aber schon hast, würde ich mal bei HP anrufen und dich entsprechend beraten lassen.
 
Beiträge
2.808
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Wegen der Bedenken des Überkippens beim Bremsen wäre der Akku auf dem Gepäckträger am besten.
Über Kurvenlage würde ich mich mir bei der Konstellation Tretlagermotor plus Akku auf Gepäckträger keine großen Sorgen machen.
Was nur zeigt, das du noch nie mit einem Akku auf dem Gepäckträger eines Trike gefahren bist. :rolleyes:
Mit dem Akku auf dem Gepäckträger wird ein Trike bedeutend kippempfindlicher in Kurven!

Bin ich ein ca tausend Kilometer mit dem Akku auf dem Gepäckträger über einem 20" Hinterrad mit dem Trike gefahren und würde es nie wieder so montieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
43
Ort
Mittelfranken
Trike
Hase Kettwiesel
Weil ich, bei einem Pedelec, niemals eine Rohloff wieder ausbauen würde.
;)

Gründe:
Schalten im Stand (ist grade für Kinder am einfachsten).
Mit 570% Spreizung sind 20% Steigungen und mittreten bei 50km/h möglich.
Die Rohloff hält ewig und wird mehrere Motoren überleben.
Die 5% mehr Verlust gegenüber einer gut gepflegten Kettenschaltung, ist (mMn) schon ohne Motor zu vernachlässigen.
Durch die feine Abstufung hat man immer den richtigen Gang und im Zweifel überspringt man 2-3 Gänge. ;)

Gruß Jörg
Ja, ich würde sie auch ungern ausbauen.

Ich sehe schon, dass ich doch mal herausbekommen müsste wieviel Prozent hier so unsere Steigungen sind.
Einige komme ich mit meinem Steps am Kettwiesel nicht hoch. Wenn mein Sohn dann da hochkommt, kann er mich dann ja ziehen.:giggle:



sofern nicht ausschliesslich im Flachen gefahren wird, Kettenschaltung und die selbe Übersetzung wie am HP Sporpion mit STEP Motor (ggf. anpassen an Bedürfnisse des 12j).
Wenn in hügeliger Umgebung unbedingt Nebenschaltung am Trike gewünscht ist, dann Pinion mit Nabenmotor.
Da du dein Scorpion aber schon hast, würde ich mal bei HP anrufen und dich entsprechend beraten lassen.
Danke für die Idee mit Pinion.

HP anrufen und fragen was sie einbauen würden, ohne bei ihnen den verdongelten zu kaufen? Wie sind die so drauf?

Wir würden das auf jeden Fall gerne kostengünstig selber umbauen.


Wenn der Akku nicht auf dem Gepäckträger ist, sondern unter dem Sitz, ist der Schwerpunkt niedriger und weiter vorn. Beides hilft der Kippstabilität in Kurven.
Was nur zeigt, das du noch nie mit einem Akku auf dem Gepäckträger eines Trike gefahren bist. :rolleyes:
Mit dem Akku auf dem Gepäckträger wird ein Trike bedeutend kippempfindlicher in Kurven!
Das ging uns genauso. Berg hoch mit Akku auf dem Gepäckträger ergab z.B. einmal rückwärts zur Seite kippen.



Vielen Dank für alle eure Überlegungen.
Gut, dass ihr vieles ähnlich seht oder die Erfahrung gemacht habt wie wir selber.


Es wird jetzt einige Zeit dauern bis dieses Projekt umgesetzt wurde.
Im Blick haben wir momentan einen Bafang und überlegen, ob wir vielleicht zwei Akkus seitlich an den Sitz machen oder ...oder...

Wir werden tüfteln.

Dann werde ich natürlich das Ergebnis hier präsentieren :giggle:
 
Beiträge
762
Trike
HP Scorpion fs 26
HP anrufen und fragen was sie einbauen würden, ohne bei ihnen den verdongelten zu kaufen? Wie sind die so drauf?
Die Leute bei HP sind meistens sehr hilfsbereit.
Am einfachsten geht es per Mail und dabei möglichst präzise Fragen stellen
zB,
- welche Übersetzung für einen 12j am Scorpinon mit eAntrieb?
Wegen den Motorvarianten kannst du alle Fragen stellen, solange du nicht konkret nach einer Empfehlung für ein nicht verdongeltes System fragst.
Was für Fragen sind denn überhaupt für dich noch offen?

Wenn ich so über deine Situation nach denke, und an die Entwiklung meiner Kids nach denke in dem Alter, dann empfehle ich jetzt nicht eine all zu aufwedige Umbaute zu machen, da dein Sohn sich in den nächsten 6 Jahren so rasant entwickeln wird (von Körpermass und den Ansprüchen), dass du jedes Jahr einen Umbau veranstalten könntest ;)
Wenn dein Sohn sich sportlich entwiklet, wird er möglicherweise in schon 3 Jahren garkein motor mehr wollen (oder überhaupz nicht mehr Trike fahren wollen...) :cry:

Dies spricht dafür hinten das Rohloff zu behalten und vorne ein einfaches, nicht verdongeltes System zu montieren. Dadür brauchts du von HP aber einen entsprechenden Ausleger, was dich bei der Auswahl des Motors möglicherweise einschränkt...
Bei der Übersetzung kannst du dann bei HP fragen, was sie für das eine Rizel vorne und hinten empfehlen.
Wenn die Empfehlung nicht mehr passt, kannst du für wenig Geld ein grösseres/kleineres Ritzel kaufen und einbauen.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
836
Ort
63755 Alzenau
Velomobil
Alleweder A1-A4
Liegerad
Flevo 50:50
Vorteil des Mittelmotors ist dass Überhitzung an Steigungen kein Thema ist.
Bei Nabenmotor muss man beachten dass unterhalb einer gewissen Geschwindigkeit am Berg Überhitzung droht.
Einziger Nabenmotor der dieses Problem nicht kennt ist der Xiongda 2 speed. Der hat ein 2 Stufengetriebe so dass der Motor im optimalen Drehzahlbereich gefahren werden kann.
 
Beiträge
328
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
In der norddeutschen Tiefebene mag die die Rohloff ja auch am Trike ihre Berechtigung haben, aber weiter südlich :rolleyes:...

Kommt dazu, dass von einem 12jährihen die rede war
Also wenn man (egal wo in Deutschland) ein Trike mit MOTOR UND ROHLOFF nicht bewegt bekommt, sollte man eher mit den Öffentlichen fahren.

Das gilt besonders für gesunde 12jährige.

Zur Erinnerung, meine 11jährige Tochter fährt Ihr Anthro ganz ohne Motor und das in der bergigen Stuttgarter Gegend. Und das ist beileibe nicht die norddeutsche Tiefebene .

Mir ist schon ganz schwindelig vom dauer kopfschütteln
 
Beiträge
435
Ort
SUMTKLM
Vor allem: ein 12-jähriger ist doch oft schon groß und kräftig. Und wenn das noch nicht der Fall ist, wird sich das ganz bald ändern (aber dann könnte es sein, dass er ja sowieso nicht mit seinen blöden alten Eltern unterwegs sein will, und auch, dass das Gefährt zu ungeil ist...)

Ganz ehrlich: spendiert dem Scorpion schnellere Reifen. Das macht richtig viel aus! Und dann fährt er euch in spätestens einem Jahr eh auf und davon.
 
Beiträge
43
Ort
Mittelfranken
Trike
Hase Kettwiesel
Noch ist er ein Hänflung :giggle:

Aber ihr habt recht. Wir haben uns noch nicht die Zeit genommen die Reifen zu wechseln. :giggle:Wir haben hier noch Big Apple herumliegen. Statt pannensicher mit den Marathon Plus, fährt er dann bestimmt etwas schneller.

Egal was in den nächsten Jahren ist. Ob er ein Riese wird oder keine Lust mehr hat.
Wenn sein Scorpion ihm jetzt Spaß macht, ist mir das den Umbau wert.
 

JKL

Beiträge
1.698
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Wenn sein Scorpion ihm jetzt Spaß macht, ist mir das den Umbau wert.
Mach es.
Ich habe vor 8 Jahren, die Räder der Kinder (damals 6 und 8) meiner Exfreundin umgebaut.
Die Fahrten zur Schule (8km einfach, durch Köln) und am WE haben danach allen viel Spaß gemacht.
:cool:

Halt die Bedienung so einfach wie möglich, eine Hand Schaltung, eine Hand Motorsteuerung, dann kommt der Junior auch Stress gut klar.
Bei einigen Umbauten mit Mittelmotor, habe ich sogar die 2-Gang Automatix (einfacher geht nicht) eingebaut, aber die wird in Mittelfranken vermutlich nicht reichen.

Akkurad (mein ehm. Arbeitgeber) bietet alle Teile (Schellen, passende Drehmomentstütze, verschiedene Akkuhalter) an, die du für den Umbau brauchst und die sind jetzt im Süden.
Einfach mal anrufen.

Gruß Jörg
 
Beiträge
612
Ort
23701 Eutin
Liegerad
Rainbow Lyric
Statt pannensicher mit den Marathon Plus, fährt er dann bestimmt etwas schneller.
... wenn er statt dessen mindestens den Schwalbe Durano, oder noch besser den neuen Schwalbe one mit Schlauch oder den G-One Speed drauf hat. Die big apple werden wohl auch etwas weniger Bremsen als die M+, aber schnell ist anders.

Was den Motor angeht: +1 für Bafang BBS oder Tongsheng TDSZ2 mit Akku unter dem Sitz. Kostet zusammen um und bei 500-600€ je nach Akku. Zwei Akkus braucht er nicht und wenn, kannst du einen zweiten ja nachkaufen. Mit einem 400-500Wh Akku sollte er jede Tagestour mit euch bewältigen können.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
7.257
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Bei meinem Sohn habe ich den Fehler gemacht, ihn zu sehr anzuspornen. Er wollte dann sehr schnell auch ein Liegerad, weil das ja schneller ist als ein MTB. Aber das stimmt halt nicht bei 15 km/h, wenn das Upright gute Straßenreifen hat und leicht und ungefedert ist...
Das hat er dann auch enttäuscht festgestellt, und daher hat er beschlossen, dass Radfahren ihm generell keinen Spaß macht. Resultat: Fahrrad war für ihn ca. ein Jahr lang völlig abgemeldet, denn mit dem Roller ist er auch nicht langsamer als mit seinem Rad, und auf dem Schulweg kann er damit auch gut mit Mitschülern mithalten.

Wichtiger als ein schweres Rad so aufzumöbeln, dass die Kinder mit den Eltern mitkommen, ist, das zumindest bei einigen Fahrten die Eltern mit den Kindern mitfahren und nicht andersherum. Also die Kids suchen sich Ziel und Tempo aus und die Eltern fahren mit. Ich teile auch @beates Ansicht, dass man für leichte Leute ein leichtes, leicht rollendes Rad suchen sollte.
 
Beiträge
328
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
Wichtiger als ein schweres Rad so aufzumöbeln, dass die Kinder mit den Eltern mitkommen, ist, das zumindest bei einigen Fahrten die Eltern mit den Kindern mitfahren und nicht andersherum. Also die Kids suchen sich Ziel und Tempo aus und die Eltern fahren mit. Ich teile auch @beates Ansicht, dass man für leichte Leute ein leichtes, leicht rollendes Rad suchen sollte.
Ich spiele auch gerne die geplante Route auf Töchterchens Handy und lasse sie navigieren. Das ist für sie ein ungeheurer Ansporn.

Das Vorausfahren des Kindes, soweit möglich ist bei uns selbstverständlich. Somit gibt sie das Tempo an, fühlt sich wichtig und ist immer im Blick.
 
Beiträge
1.320
Ort
99817 Eisenach
Was nur zeigt, das du noch nie mit einem Akku auf dem Gepäckträger eines Trike gefahren bist. :rolleyes:
Dann kam ein HR-Nabenmotor dazu mit Akku auf dem Gepäckträger.
Noch Fragen?

Der Motor vorne bringt Druck auf die stabilierende Vorderachse, der Akku hebt das wieder auf.
Am Ende ist alles ungefähr, wie vorher. Meine Nose wiegt inclusive Montagematerial knapp 3 kg. Das wiegt ein Motor auch ungefähr.
Der Scorpion auf dem Bild oben hat ein 20'' Hinterrad, wie mein Greenspeed. Der Gepäckträger dürfte also ungefähr auf der gleichen Höhe liegen.
Mein Akku ist ein 36V 20 (!!) Ah Monsterakku, also bestimmt nicht leicht.
Ich denke schon, ich weiß, wovon ich rede.
 
Oben