Welchen Motor in ein Scorpion für einen 12-Jährigen

Reinhard

Team
Beiträge
21.082
Ort
48599 Gronau-Epe
Ist exakt so wie @jaap1969 es schreibt. I.d.R. erwirbt man hier in D als Privatmensch eh einen Antrieb mit CE-Kennzeichnung. Das man die Pedelec-Grenzen (max. 25 km/h, max 250W, Antrieb nur beim Treten) auch beachtet, wird halt vorausgesetzt. Spezialitäten wie Nenndauerleistung lassen wir hier mal weg. Dazu gibt es nebenan genügend Lesestoff. Im Wiki übrigens auch alle Links zu gesetzlichen Voraussetzungen.
 
Beiträge
1.394
Ort
im Norden
Velomobil
Quest
Liegerad
Optima Baron
Trike
Catrike 700
Ok, es ist §3 Abs. 1. Maschinenverordnung , was die Inbetriebnahme angeht. Bevor ich meinen Questoldtimer elektifiziere, werde ich aber doch einen Auditor mal bei Gelegenheit fragen. Ich halte VM eh schon für nicht völlig unproblematisch (Reflektornen, Montagehöhe der Lampen, dann noch privatpedelc....)Wie gesagt, an einer Quelle bin ich wirklich interessiert, Rwd
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.905
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Hi,
-@TitanWolf Was ist ein geeigneter Controller? Da haben wir uns noch nicht schlau gemacht. Worauf muss man da achten?
jeder Controller, welcher bzgl. Strom, Beschleunigungsverhalten (aka Anfahrstromkurve), Bremsverhalten und Maximalgeschwindigkeit (mittels Speedsensor) programmierfähig ist.

Alternativ besteht die Möglichkeit, ein Modell mit möglichst geringem Betriebsstrom sowie hartcodierter 25 km/h Limitierung passend zur Laufradgröße + Speedsensor zu wählen. Nicht so komfortabel, wie ein eigens konfigurierbares Modell, doch die Grenzwerte werden eingehalten.

Bafang BBS01, Tongsheng TSDZ2, div. Bafang Nabenmotoren (intern untersetzt, teils über Display-Tastenkombination programmierbar) sind ein guter Anfang. Asiacontroller (bspw. unter Infineon-Controllern beworben) ohne Speedsensor sind nicht sinngemäß. Da müsste Akkuspannung und Motorwicklung so gewählt werden, dass physikalisch keine höhere Lastdrehzahl möglich wird.

Preisintensive Premiumlösung ohne offene Wünsche wäre bspw. Grin Phaserunner am Nabenmotor.

Freundliche Grüße
Wolf
 
Beiträge
809
Trike
HP Scorpion fs 26
HP bietet das Scorpion auch mit eAbtrieb an oder rüsten diese auch nach.
Die machen das so
https://www.hpvelotechnik.com/de/li...ik/elektro-dreirad-beratung-bester-e-antrieb/

Wenn du aber schon nachrüstest, würde ich mir eine unverdongelte Akku/Motor Kombination raus suchen, dann kannst du den Antrieb auch noch nach Jahren weiter entwickeln.
Auf das CE Jedönz und co würde ich pfeifen und den Antrieb aber keinen Falls auf über 25kmh Unterstützung aufmotzen...
 
Beiträge
1.175
Zu den Motorthemen habe ich keine Ahnung und keine Meinung, aber davon unabhängig wäre bei dem Trike auch sonst noch Optimierungspotenzial vorhanden, z.B. schnellere Reifen und Kettenschaltung statt der Rohloff. Falls ein Motor eingebaut wird, könnte man damit dann gleich den Verbrauch senken und kommt eventuell mit einem Akku aus?
 
Beiträge
1.343
Ort
99817 Eisenach
Also, persönlich würde ich von einer Umrüstung auf Shimano Abstand nehmen. Verdongelte Systeme beinhalten ganz besonders intensiv die geplante Obsoleszens.

Bafang BBS oder Tongsheng sind nicht verdongelt. Dann kann z.B. der Akku gegen einen beliebigen anderen getauscht werden, wenn er irgendwann hinüber ist.

Vom Schwerpunkt her wäre ein Nabenmotor mit Akku unter dem Sitz optimal. Das geht am schnellsten um die Kurven. ;)
Wenn ein Rohloff verbaut ist, würde ich aber auch eher zum Tretlagermotor greifen und den Akku auf den Gepäckträger bauen.
Man kann auch versuchen, den Akku hinter der Lehne niedriger zu verbauen, wenn das beim Bremsen keine Probleme macht.
 
Beiträge
839
Ort
SUMTKLM
Zu den Motorthemen habe ich keine Ahnung und keine Meinung, aber davon unabhängig wäre bei dem Trike auch sonst noch Optimierungspotenzial vorhanden, z.B. schnellere Reifen
... vor allem das. Zu dem Thema gibt es hier um Forum gefühlt dutzende Threads.

Und den Kettenlauf optimieren - der Knick am Federgelenk schluckt schon einiges an Kraft (=> kleinere Kettenleitrolle von Gink oder TerraCycle)
 
Beiträge
1.115
Ort
48153 Münster
Liegerad
Optima Stinger
Trike
HP Gekko
Moin moin!
(.....) Wenn du aber schon nachrüstest, würde ich mir eine unverdongelte Akku/Motor Kombination raus suchen, ...... (.....)
Ein unverdongeltes System zu wählen bedeutet auch, daß man sich...
Meine_Akkus_1.jpg
...zwei, drei oder noch mehr Akkus leisten kann, ohne zu verarmen. Es gibt zig gewerbliche(!) Akkubauer und Neubestücker*, deren Akkupreise allesamt attraktiver sind als die der verdongelten s.g. Markenakkus.
Die Akkuzellen-Typen sind eh die gleichen. Beim Akkubauer kann man sich sogar den Akkuzellentyp aussuchen, was Sinn macht, wenn man sich mit deren unterschiedlichen Eigenschaften vertraut gemacht hat.
Bis denne,
HeinzH.

*Siehe Pedelecforum...
 
Beiträge
43
Ort
Mittelfranken
Trike
Hase Kettwiesel
Vielen Dank für eure Überlegungen.




Vom Schwerpunkt her wäre ein Nabenmotor mit Akku unter dem Sitz optimal. Das geht am schnellsten um die Kurven. ;)
Wenn ein Rohloff verbaut ist, würde ich aber auch eher zum Tretlagermotor greifen und den Akku auf den Gepäckträger bauen.
Wie sind da die Gedankengänge?
Warum bei Rohloff eher Tretlagermotor?
 
Beiträge
7.776
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Wenn im Hinterrad eine Nabenschaltung eingebaut ist, kann dort kein Motor mehr rein.
Wo könnte ein Antrieb sonst hin? In den Vorderrädern wird's wegen der einseitigen Aufhängung schwierig, am Hinterrad könnten noch Reibrollenantriebe am Reifen (add-e & Co.) oder an der Felge (Velogical) verbaut werden.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.905
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Bei Rohloff im Hinterrad ist ein Tretlagermotor die effizienteste Lösung.

Auch bzgl. späterer Rückrüstbarkeit, falls irgendwann ohne Motor gefahren werden soll.
 
Beiträge
155
Liegerad
Radius Hornet
Trike
HP Scorpion fs 26
Sorry, wenn OT, aber ich habe 2 Fragen:

a) wie soll ein Nabenmotor unter dem Sitz, also ausserhalb des Rades funktionieren?
b) wie wäre es mit 2 Motoren in den Vorderrädern, dann wäre das Problem der Einseitigkeit gelöst?

(ich weiss b) dürfte unsinnig sein)
 

JKL

Beiträge
2.393
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Warum bei Rohloff eher Tretlagermotor?
Weil ich, bei einem Pedelec, niemals eine Rohloff wieder ausbauen würde.
;)

Gründe:
Schalten im Stand (ist grade für Kinder am einfachsten).
Mit 570% Spreizung sind 20% Steigungen und mittreten bei 50km/h möglich.
Die Rohloff hält ewig und wird mehrere Motoren überleben.
Die 5% mehr Verlust gegenüber einer gut gepflegten Kettenschaltung, ist (mMn) schon ohne Motor zu vernachlässigen.
Durch die feine Abstufung hat man immer den richtigen Gang und im Zweifel überspringt man 2-3 Gänge. ;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
7.776
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
a) wie soll ein Nabenmotor unter dem Sitz, also ausserhalb des Rades funktionieren?
Falls du das hier meinst:
Vom Schwerpunkt her wäre ein Nabenmotor mit Akku unter dem Sitz optimal. Das geht am schnellsten um die Kurven.
Da soll sicherlich nicht der Nabenmotor unter den Sitz, sondern der Akku. :) Wenn der Akku nicht auf dem Gepäckträger ist, sondern unter dem Sitz, ist der Schwerpunkt niedriger und weiter vorn. Beides hilft der Kippstabilität in Kurven.
 
Beiträge
1.175
Die 5% mehr Verlust gegenüber einer gut gepflegten Kettenschaltung, ist (mMn) schon ohne Motor zu vernachlässigen.
Durch die feine Abstufung hat man immer den richtigen Gang und im Zweifel überspringt man 2-3 Gänge. ;)
5% sind es vielleicht bei einem ungefederten Antriebsrad, mit Federung werden es je nach Gang deutlich mehr sein. Und "feine Abstufung" würde ich das auch nicht gerade nennen...
 
Beiträge
352
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
5% sind es vielleicht bei einem ungefederten Antriebsrad, mit Federung werden es je nach Gang deutlich mehr sein. Und "feine Abstufung" würde ich das auch nicht gerade nennen...
In dem Faden geht es immer noch um die Motorisierung eines Trikes für einen 12jährigen.

Also, könnt ihr eventuell noch mehr Rosinen klauben?

Dauerkopfschüttelnd.
 
Beiträge
809
Trike
HP Scorpion fs 26
Weil ich, bei einem Pedelec, niemals eine Rohloff wieder ausbauen würde.

Gründe:
Schalten im Stand (ist grade für Kinder am einfachsten).
Mit 570% Spreizung sind 20% Steigungen und mittreten bei 50km/h möglich.
Also mir ist die Spreizung der Rohloff schon am Up zu gering für meine Lokale Topographie (CH) und die angegebenen 20% Steigungen, die du damit schafts, schaffe ich über längeren Strecken am up mit der Rohloff definitiv nicht.
Am Trike reicht das in bergiger Umgebumg erst recht nicht.
In der norddeutschen Tiefebene mag die die Rohloff ja auch am Trike ihre Berechtigung haben, aber weiter südlich :rolleyes:...

Kommt dazu, dass von einem 12jährihen die rede war
 
Oben