Touren der Pamina-Velomobiler

Dieses Thema im Forum "Pamina-Velomobiler" wurde erstellt von Pedaleur, 12.08.2017.

  1. utopist

    utopist

    Beiträge:
    424
    Ort:
    Walzbachtal
    Velomobil:
    Milan SL
    Bin im letzten Herbst im Uhrzeigersinn eine ähnliche Strecke gefahren, allerdings "nur" 240 km, dafür erst um halb zwei los und in der Dämmerung wieder zurück. Du kriegst eine PN, wegen des Tracks.

    Wir waren heute zu dritt (@Karlsruhe, @Enib uns ich) mit drei Quests auf Sightseeing in Straßburg, was auch 225 km ergab und auch ohne diese unchristliche Aufstehzeit bewältigbar war.

    Unzählbar viele freundliche, aufgeschlossene und interessierte Menschen waren unterwegs bei einem fantastischen VM-Wetter.

    Grüße in die Region!
     
    Karlsruhe und karsten_der_2te gefällt das.
  2. coma

    coma

    Beiträge:
    461
    Ort:
    zwischen KA und HD
    Velomobil:
    Milan SL
    Klingt nach einer schönen Tour! @Enib war das dein zweiter 200er oder machst du sowas öfters?

    Als um 04:30 der Wecker klingelte hab ich mir ehrlich überlegt, den Plan abzublasen und weiter zu schlafen.
    Das ist sonst so gar nicht meine Zeit. Sobald man aber im VM sitzt und in den Sonnenaufgang fährt, weiss man warum man das getan hat.
     
    Velotroll gefällt das.
  3. Mueck

    Mueck

    Beiträge:
    352
    Ort:
    Karlsruhe
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Der Übergang da?
    Ist es noch immer so, dass man den "Grenzübertritt" deutlich auf den cm genau an der Wegequalität bemerkt? Deutschland saumies, Frankreich passabel?
    Ist in Gegenrichtung ggfs. nicht ganz so lustig ... Von F nach D geht's ein Stück bergab und dann nach der flotten Kurve Belagwechsel ...
    2014 irgendwann bin ich mit dem Normalrad von Bundenthal (Ende Saison-Bahnstrecke) nach Bitche und weiter über diesen Übergang und stieß dort auf ein an dieser tückischen Stelle frisch gestürztes spanisches Paar ... Zwar keine Brüche, aber doch arg lädiert und bei der Dame der Kreislauf tief im Keller, so dass der ehrenamtliche Pfälzer Rettungswagen doch lieber den Hubschrauber orderte ...
    Beim Wechsel der Uhrzeigerrichtung also aufpassen!
    Das sehr nötige Tempolimit von 10 stand damals noch von F her betrachtet erst NACH der Grenze und von einem Minument verdeckt, das hatte ich dann bei den Rettern moniert und das wurde später dann ergänzt, bin eine Weile später noch mal da rüber für meine damaligen eisenbahnarchäologischen Touren ... Steht aber immer noch arg spät, wenn sich zwischendrin nix mehr geändert hat ...
    --- Beitrag zusammengeführt, 20.08.2017 ---
    Andere Leute gehen um die Zeit erst schlafen, wenn sie etwas später dran sind ...:whistle:
     
  4. coma

    coma

    Beiträge:
    461
    Ort:
    zwischen KA und HD
    Velomobil:
    Milan SL
    Genau der Grenzübergang wars!
    Hatte den aber woanders verortet in meiner Erinnerung, nämlich direkt an der Steigung/Gefälle.
    Der Belag war da überall schlecht, zumindest wenn man mit 8 bar in den Ones und ohne Hinterradfederung drüberhoppelt :).
     
  5. Enib

    Enib

    Beiträge:
    6
    Hi, war erst meine zweite 200er Fahrt. Hat riesig viel Spaß gemacht, geht aber auch ganz schön in die Knochen ;) Mal sehen, was die Zukunft bringt, Urlaub ist nächste Woche erstmal vorbei (n)
     
    abu-t gefällt das.
  6. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hallo zusammen
    Möchte hier meine erweiterte Strasbourgrunde mal vorstellen. Start und Ziel ist Karlsruhe. Gesamtlänge der Runde beträgt ca 300 Km. Strecke hat viele lange Rollphasen, die nicht von Ampel, Kreutzungen ect unterbrochen werden. Sie führt bis an die Grenze des Dep 68 auf Höhe des Kaiserstuhles. Ich möchte diese übermorgen mal versuchen.
     

    Anhänge:

    Georg, Wolf, utopist und 2 anderen gefällt das.
  7. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    (y)Moin zusammen,
    Hier mein Reisebericht der 300 Km Tagesrunde.
    Wie bei allen großen Tagesrunden, machte ich mir auch hier eine art Marschtabelle. So konnte ich dementsprechend Pausen verkürzen oder verlängern.
    Start war im Morgengrauen um 6.35 Uhr mit dem Quest. Anbord insgesamt 5 Ltr Flüssigkeit, 4 belegte Brötchen, 6x pain au chocolat, 6 Müsliriegel, 4 Bananen.
    DSC01692.JPG
    Aufgrund der tiefen Temperaturen, bin ich zum ersten Mal mit Schaumdeckel gefahren. bei bis zu 3°C die richtige Entscheidung.
    Um 7.25 Uhr und 23 Km erreichte ich die franz Grenze in der Nähe von Lauterbourg und vor dort ging es auf der D 468 richtung Strasbourg.
    Ankunft Strasbourg um 9.16 Uhr nach 83 Km. Kurzes Fotoshooting und weiter ging es ohne Unterbrechung
    DSC01695.JPG
    Im Süden von Strasbourg beginnt der Radweg entlang des Rhein-Rhone Kanales. Auf den ersten 8 km ist der Belag durch zahlreiche Hubbel verursacht durch Wurzeln beschädigt und somit war kaum mehr wie 25-30 Km/h drin. Die rund 40 darauffolgenden Km waren ein einziger Genuß, Den Kopf ablegen und die Landschaft genießen. Vorbei an den noch schneebedeckten Hochvogesen führte mich der Weg gen Süden.
    DSC01698.JPG
    Um 11.33 Uhr und 141,8 Km erreichte ich die Grenze zum Dep 68.
    DSC01700.JPG
    In der kurz darauffolgenden Ortschaft Artzenheim gabs dann die erste Pause, mit Energienachschub. Diese Ortschaft war der Wendepunkt der gestrigen Tour.
    Um ca 12.15 Uhr ging es weiter richtung Rhein und von dort auf einer kaum befahrenen Strasse wieder zurück richtung Strasbourg. Leider war dieser rauhe Asphalt nicht so entspannend wie der Kanalradweg aber wo sonst kann man rund 1 Std fahren, ohne an irgendeiner Kreutzung anhalten zu müssen. Die einsame Landstrasse mündete in die D 468 und der immer stärker werdende Verkehr, war ein Indiz, dass man sich wieder Strasbourg näherte. ca 10 Km vor Strasbourg bin ich dan wieder auf den ruhigeren Kanal-radweg gewechselt. In Strasbourg im Parc de la Orangerie gabs dann die nächste Pause um 14.20 Uhr bei Km 200
    DSC01713.JPG

    nach ca einer halben Std ging es weiter auf dem Pamina Radweg durch den Foret de Robertsau und Strassen und Radwegen entlang des Rheines bis kur vor die deutsche Grenze bei Lauterbourg. Ankunft dort um 17.10 Uhr bei bis dahin 274 Km. Da ich in der Zeit gut lag, gabs dort noch eine kleinere Pause, mit Energienachschub.
    DSC01716.JPG
    17.52 Uhr passierte ich die deutsche Grenze und kam auch um 18.44 Uhr wohlbehalten daheim an.
    301,5 Km gesamt, 9 Std 41 min in Bewegung. Auch wenn man über Schnitte kontrovers diskutieren kann, der Schnitt in Bewegung war 31,1 Km/h. Ausserhalb von Ortschaften war ich mit ca 33-38 Km/h unterwegs.
    DSC01726.JPG
    Es war meine erste 300 Km -Tour, es gab keine Pannen, keinen Platten und keine Umleitung. Dank der guten Vorbereitung war diese Fahrt ein voller Erfolg.
    Vlt ermutigt das den einen oder anderen, dies mal zu versuchen.
    (y)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2018
    andy-gerdes, obelix, olafg und 14 anderen gefällt das.
  8. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hallo zusammen
    Ich plane nächstes Wochenende (präferiert Samstag) eine 170 Km Velomobilrunde grob gesagt mit diesem Streckenverlauf:
    Karlsruhe, Wissembourg, Rumbach, Lembach, Durrenbach, Soufflenheim, Rheindamm entlang bis Rheinbrücke Karlsruhe.
    Die Strecke führt mit wenig Höhenmetern durch den Pfälzer Wald und Nordvogesen wieder richtung Rheinebene.
    Auf dem Weg zum Rhein wird noch der Hagenauer Forst durchquert und am Rhein angekommen, führt die Strecke
    auf dem Radweg entlang des Rheines bis zur Rheinbrücke Karlsruhe. Pausen habe ich im Grünen geplant sozusagen selbstversorgend.
    Wetter soll herrlich und sonnig werden. Als Abfahrtszeit von Karlsruhe dachte ich an ca 9 Uhr. Mitfahrer könnten auch auf der Strecke hinzustossen, bzw auch nur
    Teile davon fahren. Wer hätte dazu Lust und Zeit? Sofern Intresse besteht werde ich den Track hier zur Verfügung stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2018
    utopist und Georg gefällt das.
  9. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Nachtrag
    Hier nun die geplante Strecke (Anbei als GPX-File). Bisher gabs noch keine größe Resonanzen dazu.
    Die Fahrt soll eine Ganztagestour werden bei einer geplanten Ankunft ca 17-18 Uhr in Karlsruhe.
    Der Hauptaspekt liegt am Geniesen der Landschaft und weniger am "Heizen :D"
    Da ich flexibel bin was den Tag angeht wäre auch eine Fahrt am Sonntag möglich, wobei gerade auf dem Paminaradweg mit deutlich
    mehr Radverkehr zu rechnen sein wird. Deswegen die Präferenz auf Samstag.
     

    Anhänge:

    Georg gefällt das.
  10. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hier ein kleiner Bericht der obengeposteten 169 Km-Runde
    Start war um 9.06 Uhr in Karlsruhe von wo es über die Rheinbrücke Karlsruhe richtung Wörth ging und weiter nach Wissembourg. Ab Wissembourg spürte man die Steigung langsam, auch wenn es moderat hoch ging. Nach dem darauffolgenden Dörfchen Weiler, wechselte ich auf den Paminaradweg um kurz darauf an einer kleinen Brücke über die Lauter (die dort eher ein Bach ist) wieder die Grenze nach Deutschland zu passieren. DSC01783.JPG

    Die Fahrt ging durch Bobenthal weiter nach Rumbach. Ab Rumbach gab es die einzige richtige Steigung auf der Tour, bei der dann sogar auf das kleinste Kettenblatt geschalten werden musste. Bei 300 mtr ging es dann wieder rasant bergab mit bis zu 72 Km/h bis zur Ortschaft Hirschthal. Kurz darauf wurder erneut die Grenze überquert nach France und gleichzeitig befand man sich nun auch im Regionalpark Nordvogesen

    DSC01785.JPG
    Es ging immer weiter leicht bergab und unterhalb der Burgruine Fleckenstein am Lac du Fleckenstein gab es die Mittagspause direkt am See

    DSC01794.JPG
    Weiter ging es durch den Regionalpark zur nächsten Ortschaft Lembach im Herzen der Nordvogesen

    DSC01795.JPG
    Ab Lembach gibt es einen tollen Radweg runter bis in die Rheinebene auf bestem Asphalt rollte es sich besser wie auf der Strasse. Es folgten Woerth, Durrenbach, Walbourg und schließlich musste der Foret de Haguenau durchquert werden. Leider hatte sich eine Strasse als untauglich herausgestellt und die Hauptstrasse durch den Wald war sehr befahren. Schlussendlich passierte ich den Wald und errreichte die Töpferstadt Soufflenheim. Von dort ging es immer weiter richtung Rhein. Da ich gut in der Zeit lag und auch die Wärme weiter zunahm gab es eine lange Pause an der Fähre Seltz. Dort im Schatten konnte man es gut aushalten.
    Leider gibt es Zeitgenossen, die es nicht schaffen den Müll ein paar Meter weiter zum Mülleimer zu transportieren.

    DSC01796.JPG

    Um 16.25 Uhr passierte ich dann die deutsche Grenze und um 17.18 Uhr bin ich wohlbehalten nach 168,0 Km daheim angekommen.
    Fazit eine tolle Fahrt, super Wetter (wenn auch ein paar Grad zuviel). Lediglich die Durchquerung desHagenauer Forstes hätte man anderst wählen
    können. Technisch lief wieder alles bestens, keine Kettenabwürfe, kein Platten oder sonstiger Defekt.
    Hoffe Euch hat mein kleiner Reisebericht gefallen (y)
     
    andy-gerdes, Urs, obelix und 11 anderen gefällt das.
  11. Pedaleur

    Pedaleur

    Beiträge:
    215
    Alben:
    1
    Ort:
    Karlsruhe / St. Leon-Rot
    Velomobil:
    Quest
    Samstag geht es zur Spezi:

    @Karlsruhe fährt von Karlsruhe durch den Hardtwald und Friedrichstal nach Graben-Neudorf.
    Ich werde von @Erdie in St. Leon-Rot abgeholt und wir fahren über Kirrlach und Wiesental nach Graben-Neudorf.
    Dann geht es gemeinsam über Huttenheim und Rheinsheim nach Germersheim.

    Treffpunkt in Graben-Neudorf an der Ecke Mannheimer Straße/Huttenheimer Landstraße (vor der kath. Kirche) ist um 10:00 Uhr.

    Andere Treffpunkte entsprechend früher/später. Bei Interesse bitte melden. (@abu-t, @ChristianV, @laafelose, @stdout, @Konse, um nur ein paar VM-Fahrer in der Gegend aufzulisten, die evtl. noch nicht davon gehört haben).

    Auch am Sonntag wollte ich von St. Leon-Rot zur Spezi fahren.

    Gruß,
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2018
  12. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hallo zusammen
    Auch wenn es ein wenig spontan ist, möchte ich heute von Karlsruhe über Wörth, Schaidt nach Wissembourg mit meinem Quest fahren. Von dort gehts dann quer richtung Rhein, den ich auf der Höhe Seltz erreichen werde. Entlang des Pamina Radweges geht die Rückfahrt bis zur Rheinbrücke Karlsruhe. Abfahrt in Karlsruhe wird ca gegen 13.30 Uhr sein wer spontan mitfahren oder dazustossen möchte, kann hier darauf antworten, werde das Forum noch bis ca. 11.30 Uhr laufen lassen. Die Gesamtstrecke vom Zentrum Karlsruhe dürften um die 100 Km betragen.
     
    Georg gefällt das.
  13. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Ich habe womöglich vor morgen Nachmittag gegen 13.30 Uhr von Karlsruhe über Friedrichstal, Graben, Philippsburg, Altlusheim nach Speyer zu fahren. zurück gehts dann gleich von der Brücke Speyer gen Süden entlang der Rheinauen nach Germersheim und von dort weiter am Rhein bis zur Brücke Karlsruhe. Wer Lust hat mitzufahren bzw dazustossen möchte, kann ja hier Intresse bekunden.
     
    mp64 gefällt das.
  14. utopist

    utopist

    Beiträge:
    424
    Ort:
    Walzbachtal
    Velomobil:
    Milan SL
    Interesse bekundet. Mal schaun, wo sich die Wege kreuzen. Werde unverbindlich in der Gegend cruisen.
     
  15. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Da soll einer sagen, VM-Fahrer ziehen sich nicht gegenseitig an. Kaum trifft man Jemanden, fallen die Anderen wie wie die Fliegen von allen Seiten ein :D
    DPP_0008.JPG
     
    utopist und mp64 gefällt das.
  16. mp64

    mp64

    Beiträge:
    7
    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an @Karlsruhe für die sehr schöne Tour am Sonntag von Karlsruhe nach Speyer bei perfektem Velomobil Wetter. Sehr schöne Streckenauswahl mit wenig Blech unterwegs. Das Highlight war aber sicherlich die Rückfahrt auf dem Rhein Radweg. Wirklich sehr empfehlenswerter Radweg, wie fürs Velomobilfahren gemacht.
     
    Karlsruhe gefällt das.
  17. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Kommendes Wochenende bekommen wir wieder sonniges Wetter und werde zum letzten Mal für dieses Jahr eine Fahrt mit dem VM von Ka nach Strasbourg unternehmen. Abfahrt wäre dann hier aus dem Zentrum ka zwischen 8 und 9 Uhr. Hinfahrt auf der D 468 Rückfahrt am Rhein entlang bis Karlsruhe. Stationen in Strasbourg, Münster, Picknick in einer der Parks und evtl noch ein Fotoshooting am europäischen Parlament. Verpflegung (flüssig und fest) müsste jeder selbst mitbringen.
    Gesamtdistanz von Zentrum ka bis Zentrum Ka rund 200 km.
    Wer Lust hat, bzw. Fragen, kann sich hier melden.
     
    Georg gefällt das.
  18. Enib

    Enib

    Beiträge:
    6
    Guten Morgen,
    schöne Idee, hätte schon Lust, mal wieder eine Strasbourg-Tour mitzumachen - allerdings muckert mein Knie, sodass ich schon heute aufs Fahren verzichten musste. Ich hoffe, das hat sich bald wieder und wünsche allen Mitfahrenden einen schönen Ausflug!
    Liebe Grüße, Sabine
     
  19. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Hallo Sabine
    Es klappt bestimmt mal wieder und die Tour wäre dann auch vom Verlauf so ähnlich gewesen wie beim letzten Mal. Gute Genesung dir und deinem Knie
    Gruß zurück
     
  20. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Kleines Update
    Bisher sind wir 2, die die Strecke nun am Sonntag fahren werden. Start wird hier in Karlsruhe so gegen 8 Uhr sein.
    @mp64 wird dann bei Beinheim dazustossen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden