Sunrider wird wieder produziert

Beiträge
7.718
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Ich habe aber auch 190kg Gesammtgewicht und trete eher wenig mit.
Das ist ja, was ich sagen will: Die Reichweite ist in erster Näherung nicht abhängig von den Höhenmetern, sondern vom Rollwiderstand.
Zahlenbeispiel mit 180 Kilo - gibt schönere Zahlen:
In D hat man oft 500 Summenhöhenmeter auf 100km.
Macht eine Rollenergie von 180*10N*0,010 Rollzahl = 18N*100*1000m = 1800000Nm bzw. Ws : 3600 = 500Wh
Macht eine Steigenergie von 180*10N*500m = 900000Nm = 900000Ws = 250Wh wovon per Reku einiges zurückkommt.
Dann benötigst du bei schneller Fahrt und nicht wenig Luftwiderstand etliche Energie, welche aber hauptsächlich geschwindigkeitabhängig ist und in deiner Reichweitenbetrachtung nur pauschaliert ist. Dazu dann noch die elektrischen Verluste.

Die Energie für den Rollwiderstand macht wahrscheinlich das meiste aus.
@Chrisol kann wahrscheinlich sogar mit 20hm = -1km rechnen
@Chrisol benötigt wahrscheinlich mit halbem Gewicht und Rollzahl=0,005 nur ein Viertel der Rollenergie.
 

JKL

Beiträge
3.490
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Das ist ja, was ich sagen will: Die Reichweite ist in erster Näherung nicht abhängig von den Höhenmetern, sondern vom Rollwiderstand.
Das widerspricht aber meinen Erfahrungen.
Den (gleichen) Rollwiderstand habe ich ja auch in der Ebene.

In der Ebene brauche ich ~500W (aus dem Akku) für 45km/h.
Bei 6% Steigung benötige ich ~3000W für die gleiche Geschwindigkeit und bergab bekomme ich ~1/4 der Leistung zurück.
Macht unterm Strich 3,5 x mehr Leistung für jeden hm.

Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
3.490
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Minimalausstattung:
K4, RAL, CA3, 72V 2,88 kWh, Pinion, Innenraumbeleuchtung, Akkuheizung.
Das hatte ich befürchtet.
:ROFLMAO:

Fahr die Kiste mal und dann fällt die Pinion schon mal raus.
Das Ding fährt (grade mit dir) unter fast allen Umständen (also senkrecht die Wand rauf und im freien Fall ;)) 45-47km/h.
Da legst du einmal deinen Wunschtritt fest und gut ist.
Ich z.B. fahre Schlumpf, aber nur weil ich bei meiner Länge kein 70er KB mehr reinbekomme.
Schalten tu ich nur bei leerem Akku und den vermeide ich wie der Teufel das Weihwasser.
:giggle:

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.444
Ort
69xxx
Trike
Sonstiges
Gibt es den Sunrider in der Neuauflage nur noch in der "Farmtruck" Version, oder bleibt die vorherige Version ebenfalls verfügbar?
 

JKL

Beiträge
3.490
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Es geht im Vergleich ja wohl ums Gesamtgewicht und sein Fahrzeug:
Bleiben fürs elektrifizierte Alpha 7 190/2-59,4 = 35,6kg - reicht locker ;)
Ähm ... vergleichen wir hier grade Äpfel mit Birnen?
Aber auch beim HPV ist man bergauf, bei gleicher Leistung, deutlich weniger Geschwindigkeit, nur das man das nicht so ohne weiteres berechnen und auch ganz bestimmt nicht in eine einfache Faustformel "pressen"
;)

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.444
Ort
69xxx
Trike
Sonstiges
Ähm ... vergleichen wir hier grade Äpfel mit Birnen?


Gruß Jörg
Nö, sehe ich etwas anders. Es geht mir weniger um Kraft/Leistung sondern um den Platz der Verkehrsinfrastruktur. Natürlich fühlt sich auch ein "Hasenherz" in einem größerem HPV sicherer als in einem kleineren, aber davon wird der Asphalt nicht weniger.
 

JKL

Beiträge
3.490
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
ich ziehe mal wieder hier hin um.
;)
Hier gibt es doch etliche, welche mit eigenen 100W einen einen 33er Schnitt fahren. 100W : 33km/h = 3Wh/km. Zwei Wh/km ist dann eine ordentliche Unterstützung und ein Wh/km kommt wieder zurück. Bleibt ein Verbrauch von 1Wh/km.
Wenn man mit 100W einen 33er Schnitt fährt, wird man nicht oft bremsen (dürfen).

Milchmädchenrechnung:
Ich bremse aus 30km/h mit 2000W Reku, das dauert dann ~3 Sekunden.
3 Sekunden x 2000W = 6.000Ws / 3.600 =
~1,67Wh ... mechanische Leistung am Reifen.

Davon gehen auf dem Weg durch den Motor schon mal 20% verloren.
1,67Wh x 0,8 = ~1,34Wh
Weitere 20% bleiben im Controller hängen.
1,34Wh x 0,8 = ~1,08 Wh

Die Verluste bei der Umwandlung von elektrischer Energie zu chemischer Energie weiß ich nich genau und lasse sie weg.
Beim Beschleunigen geht die Energie in die andere Richtung.

Durch den Controller
1,08Wh x 0,8 = ~0,87Wh
und durch den Motor
0,87Wh x 0,8 = ~0,70Wh die wieder am Gummi (des Reifen) ankommen.

0,70Wh x 3600 = 2520Ws

Das Beschleunigen auf 25km/h dauert mit 500W (rein elektrisch) 6-8 Sekunden .... sagen wir 7 Sekunden (in der Ebene)
7 x 500W = 3500Ws - 2520Ws = 980Ws / 3600 = 0,28Wh Verlust beim Bremsen.


Gruß Jörg
 
Beiträge
7.718
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Ungenauigkeitem im Text lediglich kursiv korrigiert
Ich bremse aus 30km/h mit 2000W Reku, das dauert dann ~3 Sekunden.
3 Sekunden x 2000W = 6.000Ws / 3.600 =
~1,67Wh ... mechanische Energie am Reifen.
Davon gehen auf dem Weg durch den Motor schon mal 20% verloren.
1,67Wh x 0,8 = ~1,34Wh
Weitere 20% bleiben im Controller hängen.
1,34Wh x 0,8 = ~1,08 Wh
Also mit (1,34-1,08)*3600 = 936Ws : 3s = 312W grillst du dessen Halbleiter :eek: kann nicht sein, dass die das mitmachen, wird erheblich weniger sein.
Beim Beschleunigen geht die Energie in die andere Richtung.
Darf man so rechnen? Ansonsten hättest du ohne Reku diese Energie doch auch verbraten und damit entsprechend weniger Reichweite!
Durch den Controller
1,08Wh x 0,8 = ~0,87Wh
Siehe oben: ein Bruchteil davon!
und durch den Motor
0,87Wh x 0,8 = ~0,70Wh die wieder am Gummi (des Reifen) ankommen.
0,70Wh x 3600 = 2520Wh
Die Zahlen stimmen damit ohnehin nicht mehr.
Das Beschleunigen auf 25km/h dauert mit 500W (rein elektrisch) 6-8 Sekunden .... sagen wir 7 Sekunden (in der Ebene)
7 x 500W = 3500Ws - 2520Ws = 980Ws / 3600 = 0,28Wh Verlust beim Bremsen.
Wieso Verlust - ohne Reku hättest du wohl nicht bremsen müssen und außerdem hast ja was dafür bekommen, nämlich 25km/h.
Milchmädchenrechnung
Eher Milch-Jüngelchen-Rechnung ;)
 
Oben