Siebter Streich/ alphaseven

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von DanielDüsentrieb, 16.11.2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Dresden
    Eigentlich sieht das Teil so aus, als könnte man es auch prima auf Laserschnitt hin (um)optimieren (und nur noch ein Drittel für die Bearbeitung zahlen oder so). Aber vielleicht ist das bei Kleinstserie und nur einem von zig Bauteilen auch egal.

    Die konischen "Stäbe" und der fette Knoten im linken Arm wirken seltsam ... und warum sind da Löcher mit mehr als 3 Ecken drin?
     
  2. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    3.626
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
    Spinnst jetzt?
     
  3. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.515
    Ich doch nicht. Er will das so. Später kann man das schon wasserstrahlschneiden. Wenn man nur eine 3d fräse hat dann nimmt halt halt kein oder Laser. Für die Danielalphas ist das doch gut genug:D

    Mehr als drei Ecken? Verstehe ich nicht. Ja jede gerade ist konisch

    2d3d was macht das fürn Unterschied wenn 6d besser wäre
     
  4. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Dresden
    Wahrscheinlich mach ich es mir zu einfach, aber ich hätte diese fachwerkähnliche Struktur vereinfacht so entworfen, wie man es eben mit einem ebenen Stabtragwerk täte (und die biegesteifen Ecken erst einmal weitestgehend vernachlässigt) -- mit statisch bestimmten "Fächern". Da gäbe es dann auch keine "konischen Stäbe" (es sei denn, herstellungs-/montagebedingt).
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.05.2018 um 10:39 Uhr ---
    ... und keine viereckigen Fächer.
     
    Kurbel gefällt das.
  5. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.557
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    lass es doch aus Titan drucken. Damit könnte man die Gelenkköpfe auch beidseitig gestützt befestigen, damit sie über die Verschraubung kein Drehmoment einleiten. Mehr als 20gr muss so ein Teil echt nicht wiegen.
     
  6. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    179
    Ort:
    Dresden
    Könnte man vielleicht auch mit zwei (für sich dann vielleicht dünneren) Blechen realisieren.
     
  7. marcel.g

    marcel.g

    Beiträge:
    16
    Ort:
    Einsiedeln, Schweiz
    sooo... wie versprochen, hier ein paar erste Erfahrungen mit dem Alpha7

    Für mich gibt es zwei Highlights,
    - Die Kiste läuft wie auf Schienen. Egal woher der Wind kommt oder wie stark die Böen reinhauen , das Alpha7 läuft völlig unspektakulär gerade aus.
    - Das Lenkung und das Fahrwerk sind sensationell. Es lässt sich extrem präzise durch enge Kurven auf den Pass-Strassen runter heizen. Durch den riesigen Platz und die Panzerlenkung, kann ich viel aktiver mit dem Körper in die Kurve gehen.

    Dann gibt es natürlich viele, viele kleine Verbesserungen:
    - Das Gewicht ist sensationell. Beschleunigen und den Berg hoch keuchen geht um ein vielfaches einfacher.
    - Die Kette läuft völlig geräuschfrei und extrem leichtgängig, egal welche Gänge eingelegt sind.
    - Die Wartungsklappen mit Klettverschluss, ein Traum
    - Die vordere Wartungsklappe ist riesig
    - Die 70mm Bremsen (ohne Kühlkörper) bremsen besser als meine 90er Bremsen im DF
    - Beim Bremsen stabilisiert sich das Alpha7. Muss auch was mit dem Fahrwerk zu tun haben,
    - Die Lenkhebel sind absolut spielfrei und steif
    - Im Federbein kann innerhalb 10 Sekunden ein Elastomer hinzugefügt oder entfernt werden (z.B. um bei hängenden Strassen das Velomobil rechts etwas anzuheben
    - Das Alpha "klebt" besser am Boden, als das DF, Die Federung, zwar extrem einfach aufgebaut, macht das, was sie soll
    - Die Hinterrad-Achse ist aus CFK und geht ohne Werkzeug rein und raus.
    - Die einstellbaren Lüftungsklappen sind der Hit.

    Was ist mir negativ aufgefallen?
    - Es gibt keine Schalter und keinen Kabelbaum. Die vordere Lampe und der LED-Rücklichtstreifen haben jeweils einen Akku. Das spart natürlich Gewicht, aber ich werde es auf einen Akku mit Schalter umbauen. Zusätzlich kommt noch die Lichtkanone von Wolfgang aufs Dach.
    - Der Umwerfer ist fest verklebt. Sollte der ein Problem haben wird's haarig.... Auch ein Wechsel des grossen Kettenblattes ist so nicht mehr möglich
    - Man wird bei Regen recht nass. (Das nächste Mal klebe ich die Wartungsklappe ab, wenn es wie heute, aus Eimern giesst)

    Für mich ist das Alpha7 ein absolutes Alltags-Velomobil und gehört nicht in die Kategorie Renn-Zicke. Das Fahrwerk, das stressfreie Fahren bei starken Böen/Turbulenzen und die guten Bremsen bringen einen grossen Sicherheitsgewinn.

    Fotos folgen noch...
     
    Triatobil, magmamarc, Goerk und 43 anderen gefällt das.
  8. DePälzer

    DePälzer

    Beiträge:
    1.051
    Velomobil:
    DF
    @marcel.g Was fährst du an Ritzeln und Kettenblättern in den USA?
     
  9. Jupp

    Jupp

    Beiträge:
    4.799
    Ort:
    53113
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    ICE Sprint
    Hört sich toll an. Kompliment & Glückwunsch an den Konstrukteur.

    „Absolute Alltagstauglichkeit“ sieht für mich noch etwas anders aus, zumindest was die Elektrik angeht. Andere Aspekte sind dagegen echter Fortschritt.

    Ich finde sehr gut, dass @marcel.g einen richtigen Härtetest damit vorhat. Toi toi toi. Danach wissen wir mehr über die Qualitäten des Alpha7.
     
  10. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    3.626
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
    @Jupp gefällt mir doppelt (y)
     
  11. liegerast

    liegerast

    Beiträge:
    809
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF XL
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Wobei die Elektrik für den interessierten Bastler noch das einfachste wäre, nach Belieben anzupassen oder zu ergänzen.
     
    keepsmiling gefällt das.
  12. Düsentriebin

    Düsentriebin

    Beiträge:
    208
    Daniel ist gesperrt, also habe ich die Ehre, die neuen Hosen vorzustellen:
    Wie Marcel sagte er fahre doch mit Hosen. ohje jetzt haben wir nur 70er. 90er bringen bei 2000hm auch nicht viel mehr.

    Ok dann eben Vollgas, viel besser geht es nicht.
    Die Alugabenstellung für mich es soll auch schnell laufen in der Ebene. Deswegen diese Lösung funktioniert Brutal.
    Also viel besser wie ohne Hosen:D

    Euer Daniel


    :D
    ohh das ist meiner, seiner hat keine Radkappe
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2018 um 20:47 Uhr
  13. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    3.626
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
    Im velomobil furum???
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.05.2018 um 20:45 Uhr ---
    Die Bremsen doch nur :whistle:
     
  14. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.274
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Ja, er konnte sich mal wieder nicht gegenüber Moderator und mir zurückhalten ...

    Dieser Thread pausiert ein wenig ...
     


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.