Schlitter Freestyle Randonneur

Beiträge
1.013
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Ich glaube diese Lenkerkonstruktion ist bei den Schlitterbikes schon länger in Betrieb; m.W. auch beim Schlitter Encore. Ich habe noch keinen Erfahrungswerte im täglichen Gebrauch sammeln können.
Nach den Bildern zu urteilen ist beim Encore sogar noch eine Klemmung weniger vorhanden. Starke vertikale Kräfte, die zum Verdrehen führen können, sollten da eigentlich während der Fahrt nicht entstehen, auch nicht wenn man am Lenker zieht.
Ich würde zur Sicherheit Carbon Montagepaste verwenden, um die Reibung zu erhöhen.

Einen Vorteil sehe ich beim Umkippen des Bikes oder gar Crash, dann kann sich die aufprallende Lenkerhälfte verdrehen statt sich zu verbiegen.

... ist IMO nicht das Problem. Irgendwann streckt man bei engen Kurven automatisch das richtige Bein nach vorne. Selbst wenn man mal mit der Ferse am Rad anstößt, crasht man eigentlich nicht sofort (außer vielleicht bei extremer Langsamfahrt, wo man schon kurz vor dem Umkippen ist).

Wichtig ist, dass der Ausleger so weit rausgeschoben ist, dass der Kurbelarm nicht mit dem Reifen kollidieren kann, andernfalls kann's richtig unschön werden und im schlimmsten Fall das Vorderrad blockieren.
 
Beiträge
206
Ort
35781
Trike
HP Scorpion fs
Einen Vorteil sehe ich beim Umkippen des Bikes oder gar Crash, dann kann sich die aufprallende Lenkerhälfte verdrehen statt sich zu verbiegen.
Das empfinde ich genauso - bei meinen ersten Fahrversuchen hat sich der Lenker nicht verstellt - bei großer Krafteinleitung würde er sich aber nach unten oder oben wegdrehen.

So, ich habe mir neue Kettenblattschrauben besorgt und das Kettenblatt wieder festgeschraubt - die vorhergehenden Kettenblattschrauben waren zwar für Einfachkettenblatt, der Pinionspider + Kettenblatt war wohl doch ein wenig zu dick bzw. die Schrauben waren zu kurz.

Ich habe mir eine Handreibahle 17-19mm besorgt und das Lenkerrohrende aufgerieben. Leider habe ich das mit der Handreibahle wörtlich genommen und von Hand gerieben - und mir dabei fast einen Wolf gerieben ohne dass der Lenkerendschalthebel reinpassen wollte.
Mit Akkuschrauber funktionierte es dann doch ganz gut:
1604221995376.png
1604222030373.png

Wenn ich die richtige Lenkereinstellung gefunden habe, werde ich das Spiel wohl wiederholen müssen - so möchte ich nicht dauerhaft rumfahren - da habe ich die Bedenken im Falle eines Unfalles die Lenkerenden im Bauch zu haben. Der Lenkerendschalthebel legte sich bei Auftreffen des Körpers nach unten weg - außer er stünde horizontal - in dieser Stellung sollte ich aber eigentlich nur langsam bergauf fahren......
 
Beiträge
159
Ort
Fehmarn / Puttgarden
Liegerad
Challenge Furai
Na also... aber sag, warum hast Du die Lenkerendschalter nicht in die Lenkerenden montiert? - Da könntest Du mit dem kleinen Finger bzw. Handballen schalten, ohne die Hand vom Lenker nehmen zu müssen. So machten das die Cross - Rennfahrer früher auch (ich auch an meinem Dropbar - MTB).
 
Beiträge
206
Ort
35781
Trike
HP Scorpion fs
warum hast Du die Lenkerendschalter nicht in die Lenkerenden montiert
weil ich die Ergongriffe benutzen möchte und die funktionieren nicht mit dem Lenkerendschalthebel - der Schaltzug passt nicht am Griff vorbei....
Da ich mit dem Lenkerendschalthebel nur ab und zu hinten schalte (bergauf - Ebene - bergab) kann ich auch einfach umgreifen und schalten. Die Hauptschaltarbeit erledige ich über das Piniongetriebe mit Drehschaltgriff.
 
Beiträge
206
Ort
35781
Trike
HP Scorpion fs
Heute habe ich den Schaltzug vom Lenkerendschalthebel zum Schaltwerk verlegt. Es schaltet sich butterweich; besser als ich dachte - es gibt auch kein Gerassel um auf das 50er "Ritzel" zu kommen. Schaltung und Bremsen funktionieren!
1604249684129.png
1604249752145.png
1604249636376.jpeg

1604249807197.png

Meine Columbusgabel hat eine veränderbare Vorbiegung (Rake 47mm oder 52mm) - daher muss ich 5mm Abstandhalter zwischen Gabel und FM-Adapter einbauen - die mitgelieferten Schrauben sind zu kurz, deshalb kann ich noch nicht richtig fahren. Wenn die passenden Schrauben da sind kann ich die ersten Probefahrten auf einem nahegelegenen Parkplatz machen um mich an das Rad zu gewöhnen..... Die ersten kurzen Fahrten ums Haus waren zwar wackelig - fühlten sich aber schon ganz gut an;
1604250088906.png
1604250536115.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
206
Ort
35781
Trike
HP Scorpion fs
So, die Schrauben am FM-PM-Adapter ersetzt - Shimano verwendet natürlich Zylinderschrauben mit 8mm Kopfdurchmesser - Handelsübliche M5 Zylinderschrauben haben 8,5mm - also den Adapter aufgebohrt - jetzt passt es.

Dann habe ich meine rersten Proberunden auf dem Parkplatz gefahren - so langsam gewöhne ich mich daran. Den Lenker empfinde ich als recht eng - wenn man enge Kurven fährt kollidieren die Gridffe mit dem Oberschenkel.

Die Lenkerenden innen muss ich kürzen - ich schalte jetzt bei engen Rechtskurven mit dem linken Oberschenkel den Lenkerendschalthebel. Das ist bei langsamer, eiernder Bergauffahrt besondersl blöd wenn man dann auf hinten aus Versehen auf das kleine Ritzel schaltet :cool: .

Leider bekomme ich bei meinem GX-Schaltwerk die obere Begrenzung nicht eingestellt - ich kann über das große 50er Ritzel hinausschalten - dann fällt die Kette in die Speichen. Vermutlich ist die Kette zu kurz.

IMG_2594.JPG
1604859932255.jpeg
1604859991069.jpeg
 
Beiträge
1.653
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Eigenbau
Leider bekomme ich bei meinem GX-Schaltwerk die obere Begrenzung nicht eingestellt - ich kann über das große 50er Ritzel hinausschalten
Evtl. hilft ein Spacer unter dem Befestigungsbolzen, um das Schaltwerk etwas weiter nach außen zu bringen. 2mm gehen sicher, evtl. auch 3. Ansonsten mußt Du wohl das Pinionblatt bearbeiten, um es weiter in Richtung Speichen zu befördern.
 
Oben