1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Positionslichter" auf Velomobilhutze/Haube

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Kraeuterbutter, 22.11.2017.

  1. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ja und weiter ?
    ich fahr doch 99% der km bei mir in Österreich rum... :D

    also passt doch

    und wenn ich in Deutschland bin schalt ich halt auf "nicht blinken um"

    und wenn das nicht reicht:

    [​IMG]

    is ja jederzeit abnehmbar, da mit Magnet befestigt
     
  2. Hellrich

    Hellrich

    Beiträge:
    30
    Ort:
    71729 Erdmannhausen
    Trike:
    HP Scorpion
    Die Kritik bezieht sich wohl weniger auf deine Konstruktion, eher grundsätzlich. Zwischen Blinkies und Blinkies gibt es auch enorme Unterschiede, was Leuchtstärke und Blinkfrequenz angeht. Du hattest ja auch geschrieben, dass du das längstmögliche Intervall nutzt, was angenehmer ist.

    Ich denke, dass grundsätzlich auch nichts gegen 5 Rückleuchten spricht. Sie sollten halt nur die eigene Sichtbarkeit durch Vergrößerung der Fläche erhöhen ohne dabei zu blenden. Die LED-Leuchtmatten finde ich auch interessant.

    Ich selbst nutze nur das Akkulicht aus dem Lidl-Shop, was auf meinen Wirtschaftswegen und dem Radweg entlang des Neckars völlig ausreicht. Würde ich durch den Berufsverkehr in Stuttgart müssen, würde ich wohl auch nach mehr Beleuchtung suchen.
     
    keepsmiling und TitanWolf gefällt das.
  3. Andreas Seilinger

    Andreas Seilinger gewerblich

    Beiträge:
    937
    Ort:
    Ottenhofen b. München
    Liegerad:
    Birk Comet
    Grade erst entdeckt und sorry für OT. Aber das Katzenfoto ist grandios. Erst dachte ich, die ist nicht echt, aber dann sah ich sie auf weiteren Bildern. Was ist das für eine Rasse mit dieser wunderschönen Fellzeichnung ?
    Achso, Licht ist auch super ;)

    Andreas
     
    dooxie und labella-baron gefällt das.
  4. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    @Andreas Seilinger

    am besten schaust du dir dieses Video hier an:


    in 1440p anschauen, dann sind die fotos schöönn scharf

    da gibts Velomobil + die Katzen genauer zu schauen ;) :D

    die Rasse: Bengal..
    wobei der eine schwarz/braun marbel ist
    und der andere Kater gepunkted (so leopardenmässig)

    entschieden hab ich mich für die Rasse, da sie
    a) sehr verspielt sind bis ins hohe Alter
    b) sehr neugierig sind
    c) athletisch sind (haben längere Hinterbeine als noramle katzen.. springen recht mühelos vom Boden auf einen 2m hohen Kasten rauf)
    d) so lieb "sprechen"

    sie sind halt wirklich sehr neugierig, eigentlich wie Hunde...
    [​IMG]

    sie sind hilfsbereit.... helfen mir z.b. beim Auspacken eines Fernsehers sehr gerne:



    sie mögen Wasser..




    und Staubsauger:


    und wegen Hund: sie aportieren
    https://www.youtube.com/watch?v=OPmXLQ6C35c


    sprich: ich hab sehr viel Spaß mit ihnen...
     
    ulibarbara, dooxie, nerudus und 8 anderen gefällt das.
  5. spiesheimer

    spiesheimer

    Beiträge:
    496
    Ort:
    97509 Unterspiesheim
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Unglaublich die Videos, vor allem das mit der Dusche (y)
     
  6. obelix

    obelix

    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    57413 Finnentrop
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Hallo @Kraeuterbutter

    Daaas glaube ich. You make my Day

    Beides
    Fischkatzen??

    MfG Roland
     
  7. Andreas Seilinger

    Andreas Seilinger gewerblich

    Beiträge:
    937
    Ort:
    Ottenhofen b. München
    Liegerad:
    Birk Comet
    Toll, Danke. Sehr faszinierende Tiere.
    Ich fürchte, ich hab den thread gekapert, sorry an alle.

    Andreas
     
    Gear7Lover und keepsmiling gefällt das.
  8. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ne, du hast nur eine kurze Frage gestellt..
    ich habs ausgenützt wiedermal Katzenvideos loszuwerden *g* ;)
     
    dooxie, nerudus, emgaron und 4 anderen gefällt das.
  9. guinness

    guinness

    Beiträge:
    14
    Zum Thema:

    ich finde die powerflare recht interessant, mit einer Magnethalterung sind die schnell befestigt.
     
  10. Cars10

    Cars10

    Beiträge:
    1.234
    Ort:
    2490 Balen, BELGIEN
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Gaucho
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Kraeuterbutter gefällt das.
  11. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    und ich kann von positiver Erfahrung berichten... (Unfall oder Beule verhindert ??)

    gestern das erste Mal oben auf der Hutze gehabt...
    beim Nachhauseweg kürze ich immer 30m Strecke über die Zufahrt vom Hilton-Hotel ab..
    da nutze ich dann den viel begangenen Zebrastreifen und vermeide so
    a) eine Ampelphase
    und
    b) hab die 3 spurige Fahrbahn bis zur nächsten, manchmal aber sogar bis zu 3 Ampeln weiter alleine für mich

    aber gestern fährt vor mir ein Taxi das und bleibt vor der roten Ampel stehen..
    ich sehe nicht in die Einfahrt des Hilton-Hotels rein, wechsle also auf die Gegenfahrbahn um die 3-4m weiter vorfahren zu können und dann in die Einfahrt einzubiegen..
    diesmal nicht - es kommen mir leider 3 kleine Busse aus der Einfahrt entgegen und ich stehe auf der Gegenfahrbahn, blockiere ihren WEg raus aus der Einfahrt..

    also die 3-4 Meter per Rollstuhlgriff links zurückgerollt..
    stehe jetzt ca. 1m hinter dem Taxi - weiter zurück kann ich nicht..
    dumme Situation..
    ich kann gerade so seinen Rückspiegel NICHT sehen
    er kann somit m einen Frontscheinwerfer 100% nicht sehen da ich nur seine Stoßstange beleuchte

    ich steh da 10 Sekunden, wartend dass die 3 Busse weg sind...
    und da passierts: der Taxifahrer legt den Rückwärtsgang ein und beginnt (keine Ahnung warum) zurückzuschieben..
    und nach ca. 1/2 Meter bremst er ruckartig ab..

    meine Vermutung: er hat mein Kopfhutzenlicht gesehen

    die Bussse sind nun weg.. ich hab geradeso genug Platz wieder auf die Gegenfahrbahn zu wechseln und über Hilton meine Abkürzung anzutreten
    ich meine: SAFED BY THE "HUTZEN-LIGHT"


    Magnete:
    funktioniert super, kann mit einem Handgriff - je nachdem wie ich Haube montiere - die Lampeneinheit auch um 180° drehen



    Aufladen:
    hier ein kleiner Nachteil: die USB-Buchse befindet sich auf der Rückseite der kleinen frontleuchte...
    und wird somit von meiner Heckleuchte verdeckt

    um also die Frontleuchte per USB laden zu können, muss ich diese abnehmen können

    so gelöst:
    auf meinem Trägerblättchen sind 2 starke Magnete montiert
    in der Innenseite der Haube 2 Schwache
    und auf der Frontlampe ebenfalls 2 Schwache..

    wenn ich die Frontleuchte am Trägerplättchen per Magnet befestigt habe, sitzten die Magnete direkt aufeinander = maximale Magnetkraft

    zwischen TRägerplättchenmagnet und Haubenmagnete befindet sich aber eben die Haube und das Trägerplättchen = nicht maximel Magnetkraft

    somit kann ich die ganze Einheit abnehmen, indem ich die Frontleuchte anhebe...
    Ohne dass sich dabei die Frontleuchte von der Trägerplatte löst, eben weil hier maximale Magnetkraft = stärker als die Bindung zwischen Trägerplättchen und Haube

    perfekt...
    und fürs Laden kann ich die Frontlampe mit einem Griff doch auch von der Trägerplatte lösen damit die USB-Buchse zugänglich

    bin sehr happe mit der Lösung, schaut find ich auch gut aus und ist klein
     
  12. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.565
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hast mich langsam überzeugt.. Mein WAW bekommt auch ne Hutzenlösung. Gedruckt. Aus einer Mischung aus PETG-CF und transparentem PETG. Vielleicht kann man da auch ne universallösung für günstig Geld anbieten.
     
    bebauchterbiker, Kraeuterbutter und olafg gefällt das.
  13. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ich mag die Magnetlösung: kein Bohren nötig - kein Wasser das eindringen kann - mit einem Handgriff abnehmbar (hält aber durch die starken Magnete doch so stark, dass jemand der es nicht weiß davon ausgeht dass verschraubt ist und die Lampe so denke ich nicht mitnehmen wird)

    und ich kann jederzeit die Position ändern und sie auch wo anders hinpappen wenn mir danach lustet
     
    Cars10 gefällt das.
  14. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
  15. Pedaleur

    Pedaleur

    Beiträge:
    192
    Alben:
    1
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest
    Danke für den Tipp, das Lezyne Hecto Drive Rücklicht (gibt auch ein Frontlicht mit gleichem Namen) habe ich jetzt auch und ebenfalls mit Klett befestigt. Hält und kann sowohl auf der Haube, als auch auf der Hutze verwendet werden. Qualitätsanmutung ist zwar nur mittel, aber dafür ist der Preis auch nur mittel. Leider speichert sie nicht den letzten Leuchtmodus, so dass man bei jedem Einschalten erstmal 4 Modi durchklicken muss, da ich Blinken nicht mag.
     

    Anhänge:

  16. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Hallo,

    da ich beim Aussteigen immer wieder erstaunt bin, wie hell doch dieses kleine Frontlicht-Scheisserl auf der Haube ist, vor allem im Vergleich zur HiLight: hier noch paar Bilder von mir

    vorne weg:
    NATÜRLICH hat das kleine Frontlicht beim Ausleuchten einer STraße im Vergleich zur HiLight38 absolut GAR NIX zu melden...

    aber wir sprechen auch von:
    21g (Hutzenlampe inkl. Akku)
    vs.
    250g Hilight38 + 270g Akku = >500g (noch ohne motorisierte Lampenhalterung)

    die Hilight hat was um die 5 - 7Watt

    das kleine Frontlampal: wenn ich bei den 21g von 10g Akku ausgehe, und der 6h Leuchtdauer würde ich meinen: Leistung kleiner 0,2Watt

    die Hilight38 ist als 50 bis 100 mal stärker !


    aber bei der Hutzenlampe gehts mir auch nicht um die Ausleuchtung der Straße vor mir, oder ums Gesehen werden der Hutzenlampe aus 200m Entfernung..

    der einzige Zweck ist der: im Rückspiegel eines Autofahrers direkt vor mir erkennbar zu sein, wenn die Hilight blickwinkeltechnisch bereits verdeckt ist

    bei den Fotos geb ich jetzt keine Blenden oder Belichtungszahlen an, hab auch im Automatikmodus fotografiert..
    Zweck der Fotos soll einzig und allein Hilight38 vs. Hutzenlampal Vergleich sein, in Relation zueinander - nix absolut


    Bild anklicken und mit Pfeiltasten durchblättern, oben im Bild jeweils Beschreibungstext

    P1130407_verkleinert_text.jpg P1130409_verkleinert_Text.jpg P1130410_verkleinert_text.jpg P1130411_verkleinert_text.jpg P1130414_verkleinert_text.jpg P1130415_verkleinert_text.jpg P1130416_verkleinert_text.jpg


    fürs menschliche Auge schauts dann doch wieder etwas anders aus als es die Kamera jeh einfangen kann...

    was man aber z.b. gut sieht:
    Hilight am Minimum gestellt und aufblenden ist viel besser sichtbar (und das mit meinem Akku wohl 70 Stunden lang+), als Hilight auf maximale Leistung und nicht blenden gestellt..

    aufgeblendet mit geringer Leistung verwende ich beim Fahren tagsüber... Augen auf Sonnenlicht eingestellt, blendet es nicht, ist aber gut sichtbar (wohingegen HiLight auf volle Leistung und praktisch nicht zu sehen ist)


    das macht für mich auch klar: es gibt keine "ideale Position" für die Hilight... "ich regle es nur über die Leistung"
    die Remote-Verstellbarkeit der Hilight ist ein hoher Mehrgewinn !

    und was man auch sieht:
    Hilight auf nicht-blenden gestellt, volle Leistung (100mal stärker) ==> ist weniger auffällig, als die kleine Hutzenlampe
     
  17. Jack-Lee

    Jack-Lee Weltmeister 2015 (MT) gewerblich

    Beiträge:
    19.565
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Jetzt hast du rausgefunden warum auch 2,4W Halogenfahrradlampen so blenden können, das ich die Straße nicht mehr sehe... Physik is scho was feines
     
  18. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Rausgefunden hab ich das nicht jetzt, schon länger her ;)
    aber Bilder hab ich jetzt gemacht

    die Physik ist hier unser Freund...

    ich kann mit minimaler LEistung und Hilight auf "aufgeblendet" gestellt tagsüber fahren und werde so besser gesehen,
    als mit einer nicht verstellbaren, fixxen Einstellung der Hilight und diese auf Maximale Leistung

    die Leute von damals, die meinten Lampenverstellung wäre Blödsinn - lagen falsch ;)
     
  19. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    4.660
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Warum montierst du nicht den Fahrscheinwerfer auf die Hutze ähnlich wie ich und hast damit gleich zwei bis drei Fliegen mit einer Klappe erschlagen?
    Ist natürlich keine Hilight mit 250g, sondern eine Philips BikeLight mit 116g und ebenfalls 5,5W.
     
  20. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    7.581
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    gibts einige Gründe dagegen !

    1.) ich hab 3 "Situaitionen" bei mir:

    ohne Haube_crop_mit lampe.jpg P1280386_mod_verkehrt rum_crop_mit Lampe.jpg P1290484_crop_mit Lampe.jpg


    ohne Haube, oder mit Haube (2 verschiedene Haubenpositionen)

    am häufigsten fahre ich mit der mittleren Position (also Haube verkehrt herum drauf)

    dies erschwert die Montage einer Lampe mit externem Akku...
    nochmal schwerer wirds dadurch, dass ich die Haubenposition mehrmals täglich ändere und das wärend der Fahrt mache

    aus diesem Grund ist meine jetzige Blinki-Lampe auch noch nicht der Weisheit letzter Schluss..

    für mich ideal dürfen sein:
    2 Pico-Laser-Kanonen (auf einer Seite weiß, auf der anderen rot)
    die parallel aber gegengleich oben auf der Haube montiert werden

    kleiner Akku im Inneren der Haube montiert
    und ein Umschalter... wenn ich die Haube drehe, dass ich von einer Pico-Laser-Kanone auf die andere umschalten kann.. damit rot immer hinten, und weiß immer vorne ist



    2.) Grund Hilight nicht oben zu montieren:
    Beleuchtung der "Motorhaube"... mich selbst blenden
    ja, da gibts möglichkeiten sie möglichst weit hinten zu montieren usw. usf...
    aber das spießt sich dann wieder mit meinem Hauben-Positions-Feature
     
    labella-baron gefällt das.