"Positionslichter" auf Velomobilhutze/Haube

Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
so...

nun wird es Winter.. mein erster Winter mit Velomobil wo ich es fahre (letztes Jahr stand es mit kaputtem FAhrwerk den Winter über in der Wohnung)

sprich: dunkle Jahreszeit...
und ich fahr in Wien, mit teils 5 spurigen Straßen und 30-40 Autos rund um mich rum

wenn ich so in der Kolonne hinter Autos zum stehen komme, und bis zu 10m Abstand halte, sehe ich den Rückspiegel des Autofahrers...
aber der Autofahrer wird absolut nix von meiner Hilight vorne tief unten in der Schnauze sehen..
viel mehr Abstandhalten macht auch keinen Sinn, da man so nur andere nötigt nen Spurwechsel zu machen und vor einen reinzuschneiden...

also brauch ich Licht auf der Hutze...
ne Trinitas hätte es werden sollen..

aber bis ich die verkabelt hab usw. usf.... ist der Winter vorbei...

geworden ist es ein kleines Akkulicht und ein kleines Akkurücklicht...
P1130259_crop.jpg



befestigt ist das ganze - wer hätte es gedacht - mit Magneten...

P1130257.JPG P1130256.JPG

Grund dafür: wenn ich die Haube um 180° drehe und auf der Hutze ablege, brauch ich nur die Lampeneinheit um 180° drehen und es passt wieder...

die Kohlefaserplatte (Ecken auf Bildern noch nicht verrundet)
hab ich mit Schere ausgeschnitten (also dünne Kohlefaser)

da Gewichte immer sehr wichtig sind:

die Kohlefasergrundplatte wiegt 1,7 Gramm
(Erleichterungsbohrungen werde ich mir ersparen)

die 4 Magnete für die Befestigung: 9,1 Gramm

die Frontlampe: 21 Gramm
die Hecklampe: 30 Gramm

sowohl die Front als auch die Hecklampe können per USB von z.b. Powerbank aufgeladen werden

Leuchtdauer:
Frontlampe 6,5h
Hecklampe: auch was in dem Bereich (hab die Anleitungen nimma)

das bedeutet für mich: 1 Woche Fahren auf meinem Arbeitsweg, am Wochenende nachladen

klarerweise ist diese LED-Lampe mit 21g Gewicht (inklsive des Akkus) kein Leuchtwunder...
keine Trinitas ;)

aber ich will nicht den Autofahrer 200m vor mir auf mich aufmerksam machen (der sieht wenn sowieso die HiLight),
sondern den Autofahrer 5-10m vor mir

ich werde die Lampe auch Blinkend verwenden...
entgegenkommende Autos werden davon kaum gestört werden, so hell ist sie nicht
aber wenn ich direkt hinter einem Autofahrer stehe, fällt es hoffentlich auf die kurze Distanz auf..

blinkendes Frontlicht ist eigentlich nicht erlaubt (Busgeld: 20 Euro)
aber ich hab ja die Hilight als Hauptlicht und schätze dass ich selbst wenn ich so 10 Jahre lang rumfahre, nicht zahlen werde muss...

das Rücklicht ist gut sichtbar... aber nicht so wichtig..

P1130246.JPG

zum Größenvergleich:
P1130248.JPG P1130266.JPG


vor allem kann ich dieses Licht so auf der Hutze verwenden (jetzt im Winter hab ich aber IMMER die Haube mit)
und auf der Haube und zwar in beide Fahrtrichtungen

P1130270.JPG P1130272_crop.jpg



P1130270.JPG
 
R

Raton

Mit Akku sehr geil.
Ich suche immer noch was für das linke Schutzblech am W1.
Da ist ja auch Gewicht wichtig und alles leichte was mir in die Hände kommt ist mit Knopfzelle.
Sehr klein sehr chick ,aber halt jede Menge Knopfzelle für den Müll.
LG
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
also da ist ein Lithiumakku drinnen... man kanns ja per USB-Kabel aufladen
vor 10 Jahren wäre das Ding am Fahrrad noch als Hauptlicht durchgegangen.. mittlerweile ist man anderes gewohnt.. aber als Positionslampal is ok...
[DOUBLEPOST=1511380539][/DOUBLEPOST]Rücklicht verteilt das Licht schön:
(Bilder anklickbar)

zum Vergleich - das kennen vielleicht einige - so ein "SMART E-Line" Rücklicht, das viele am Radl haben... (2 AAA-Zellen verbaut)

P1130303.JPG und mein nun verbautes Rücklicht: P1130304.JPG

man sieht, dass das Licht sehr viel schöner und gleichmässiger verteilt wird...
an der Urkunde kann man das auch erkennen, dass am Rand mehr Licht ankommt..
(beides mit gleicher manueller Kameraeinstellung, Blende, ISO und Verschlusszeit)



P1130306.JPG vs. P1130305.JPG
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
EDIT:


das Rücklicht ist gut sichtbar... aber nicht so wichtig..

damit meine ich nicht, dass das Rücklicht unwichtig wäre...
aber da bin ich sowieso schon gut ausgerüstet:
P1110678.JPG (3fache Lichtredundanz nach hinten, 2 fach komplett (also 2mal vom Bordnetz, einmal unabhängiges Batterielicht)

und jetzt noch das hier vorgestellte Licht auf der Hutze/Haube oben...

es ist ja bald Weihnachten ;)
 
Beiträge
1.101
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Fujin
Gleicher Grundgedanke - andere Umsetzung!

Ein Alustreifen in U-Form mit 3M Dual Lock auf die Hutze geklettet, darauf vom Chinesen ein Solar-Rücklicht und ein Solar-Frontlicht darauf befestigt - insgesamt vielleicht wenig professionell in der Ausführung, für meine Zwecke reichts.

Das Frontlicht verwende auch ich im Blinkmodus, verlängert die Akkulaufzeit, wobei ich bisher noch nie nachzuladen brauchte.
Höhergesetzt hab ich das Ganze, damit ich zumindest die Chance behalte auch direkt hinter einem PKW wahrgenommen zu werden.

Für mich ist das allerdings kein Teil der "Winterausrüstung", ich bin durchgehend damit unterwegs - und auch schon von mehreren Polizeistreifen damit gesehen worden.
Bisher hat niemand auf das Blinken reagiert.
[DOUBLEPOST=1511382876][/DOUBLEPOST]
Positionslicht.jpg
 
Beiträge
1.732
Ort
57413 Finnentrop
Trike
HP Scorpion fs
Hallo @Kraeuterbutter

Für das Bild mit der Katze(y):)(y)

Gibt's das Rücklicht noch? Das rote Lichtfeld gefällt! Kann es sein das ein Autolenker der vor dir steht das rote Licht warnimmt?

MfG Roland
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
also da rote Licht leuchtet nach hinten...
auf dem Bild wo es nach "vorne" leuchtet ist es so drauf, da ich meine Kopfhaube ja verkehrt montiert hinten auf der Hutze transportiere.. also es leuchtet dann auch nach hinten...

ob der Autofahrer das Licht nach hinten sieht ?
nein

das ist ein Positionslampal für mich.. nicht viel mehr...
bedenke: 30g wiegt es.. inkl. Akku - und hält 6h+
also so stark kann das nicht sein

aber:
es muss ja nur 5m weit leuchten...
wenn ein Autofahrer zu knapp auf mich auffährt, und dann vergisst, dass ich vor seinem SUV stehe und weil er so nah aufgefahren ist meine Rücklichter verdeckt..
für diesen Fall ist das hohe Licht.. also 5-10 Meter muss es sichtbar sein.. mehr ned...

für alle anderen Fälle hab ich ja meine Rücklicht-Falanx...
die - auf volle Power - mit 4,5Watt ordentlich nach hinten leuchtet...




aber Lichtkegel geht schnell unter, wenn man in der Kolonne steht:
20171010_182959.jpg


Rücklicht + Bremslichter der Autos... da kommt soviel Licht zusammen..(gibt bis zu 80Watt Lampen fürs Bremlicht !) da kann man nur noch durch Blinklicht auffallen (in Österreich erlaubt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
222
Ort
71729 Erdmannhausen
Trike
HP Scorpion
Die Idee mit der Anbringung der Positionslichtern finde ich gut.
Hast du aber auch an die anderen Verkehrsteilnehmer gedacht? Das sieht ja aus, als ob Bremslicht und Nebelschlussleuchte eines PKWs im Dauereinsatz sind. Wenn so ein Gefährt vor mir fährt, würde ich wahrscheinlich schnellstmöglich versuchen mich davor zu setzen, um der wohl doch störenden Beleuchtung zu entgehen. Und blinkend - nun ja - halte ich gar nichts davon. Versuch mal Position, Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit eines blinkenden Lichtes einzuschätzen - auch wenn es in deinem Fall natürlich noch Dauerlichter gibt. Ich bin auch der Meinung, dass diese Blinker eher hinderlich sind, da die Aufmerksamkeit ständig auf den blinkenden Punkt gelenkt wird - geht mir zumindest so.
 
Beiträge
1.101
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Fujin
Versuch mal Position, Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit eines blinkenden Lichtes einzuschätzen -
Du gehst davon aus, daß das blinkende Positionslicht das einzige Rücklicht ist, was weder bei @Kraeuterbutter noch bei mir der Fall ist!
Es geht uns offenbar beiden mit den Positionslichtern nicht in erster Linie um die Einschätzbarkeit aus der Entfernung sondern der Wahrnehmung aus der Nähe um auch bei niedrigen Geschwindigkeiten nicht im Verkehrsgewühl übersehen zu werden.

Und, ja ich habe an die anderen Verkehrsteilnehmer gedacht! Ich fahre selbst Auto, wenn auch viel weniger als früher, und bin in unübersichtlichen Situationen recht froh wenns wo "blinkt bevors kracht".
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
380
Ort
49328 Melle
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Nazca Gaucho
Gab schon mal einen ähnlichen Thread.
Habe diese geschrieben:
Ich benutze als Zusatzrückleuchte die Leyzyne Hecto Drive.
Einfach auf die Hutze der Quest geklettet.
War eigentlich als Provisorium gedacht.
Hält aber - selbst auf niedersächsischen Nebenstraßen-
bombenfest.
Ehrlich!
Und superhell!
970BC189-5DCB-4166-9958-08AFBFCE908D.jpeg FCE18BCB-21AE-4152-AE40-A7136EC9CC97.jpeg
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Die Idee mit der Anbringung der Positionslichtern finde ich gut.
Hast du aber auch an die anderen Verkehrsteilnehmer gedacht? Das sieht ja aus, als ob Bremslicht und Nebelschlussleuchte eines PKWs im Dauereinsatz sind.
das ist dann nochmal deutlich mehr Leistung


Wenn so ein Gefährt vor mir fährt, würde ich wahrscheinlich schnellstmöglich versuchen mich davor zu setzen, um der wohl doch störenden Beleuchtung zu entgehen.
die beiden LED Strips sind zugelassene Motorradrückleuchten von Loise
und ja - ich verwende sie machmal in der stärkeren "Bremslichtstellung"

ABER: wenn 20 Autos an der Kreuzung stehen, alle auf der Bremse drauflatschend, dann hast du da 50mal mehr Licht...


Und blinkend - nun ja - halte ich gar nichts davon.
es wird ständig millionenfach in der Stadt von Autos geblinkt, beim Abbiegen vor Kreuzungen... das ist doch auch ok...

Versuch mal Position, Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit eines blinkenden Lichtes einzuschätzen - auch wenn es in deinem Fall natürlich noch Dauerlichter gibt.
ich denke, das wird kein Problem sein..
ich verwende das Blinklicht extra mit niedriger Frequenz, sodass es meiste Zeit aus ist und eben in Kombination mit den starken Rücklichtern die konstant leuchten

bei der letzten gemeinsamen Ausfahrt nachts beim Liegeradstammtisch hab ich gefragt, ob es eh nicht zu sehr blendet und ich nicht lieber am Schluss fahren soll (normalerweise hab ich am Radweg auch eher nur auf normales Rücklicht und nicht mit Bremslicht gestellt)
mir wurde gesagt, dass es schon ok wäre...

bei einer ÖAMTC-Werkstatt auf Tour musste ich mal halten da mir - weiß nimma wofür ich das brauchte - ein Ringschlüssel fehlte und ich was nachstellen musste.. keine Ahnung mehr was das war...

ich wurde dann von einem LKW-Fahrer angesprochen der dort wartete und mich fahren sah, und er hat gerade dieses Blinklicht gelobt... auch weil man dadurch gleich erkennt dass es ein Fahrrad ist (und wohl langsamer als ein Motorrad)

an einer anderen Stelle wurde ich von einem Forumsmitglied überholt und aufgehalten.. (sorry, ich weiß den Nick nimma, Interceptor-Fahrer)
er meinte: "er hätte schon von weitem gesehen, dass da was blinkt und dass das ein Fahrrad sein müsse, und dann gesehen dass es sogar ein Velomobil ist - und sich gefreut"

zu den Positionslichtern:
das obere Positionslicht das ich hier im Thread vorgestellt habe, nach hinten: das blinkt nicht
und: wenn du den Lichtkegel anschaust, es verteilt das Licht sehr gut
also kein "Laserpointer" wie so manch andere LED-Lichter

die LED-Strips bestehen nicht aus einer super-hellen Cree-LED, sondern auch vielen vielen einzelnen LEDs.. auch hier brennts dir die Augen nicht raus, auch wenns stark ist

da Frontlicht das wird blinken..
und ja!!! absichtlich...

es ist nicht stark genug um irgendjemanden in 50-100m Entfernung zu blenden...

aber wenn ich hinter einem Auto stehe, will ich dass ich auffalle.. weil in der Kolonne steht 10m hinter mir wieder ein Auto, mit 2 fetten Scheinwerfern.. und dahinter noch eines usw. usf.

da soll das Teil blinken, und der Fahrer vor mir nimmt das Blinken vielleicht im Augenwinkel im Rückspiegel war...
und wenn er zurückschiebt, setzte ich darauf, dass er mich so eher sieht..

Blenden und die Augen rausbrennen wird dieses 21g leichte Lampal das 6h lang leuchtet wohl kaum die Augen...

wer das bissal Blinken ned verkraftet, kriegt beim Fahren durch die Stadt im ganz normalen Verkehr abends sowieso nen epileptischen Anfall...

ja. ich hab mir schon was überlegt...
ich hab ein 200 Euro Frontlicht damit ich eine gute Lichtkante habe und nicht blende.. ich hab mir eine Servoverstellung gebaut, um jederzeit die höhe perfekt einstellen zu können...
tagsüber fahre ich bei geringer Leistung und hochgestellt... das hab ich auch getestet..
es ist nicht so dass da Velomobil hinter dem Licht verschwinden würde.. aber hell genug um einen großen "Lichtpunkt" vorne zu sehen...
das Velomobil fällt so deutlich besser auf...
ich hab das bei "Pinkelpausen" ;) mehrmals kontrolliert, die Bewässerungsstellen oft 100m entfernt gewählt um das abzuchecken *G*






Ich bin auch der Meinung, dass diese Blinker eher hinderlich sind, da die Aufmerksamkeit ständig auf den blinkenden Punkt gelenkt wird - geht mir zumindest so.
und ich finde, dass es die Sicherheit für mich deutlich erhöht...
 
Beiträge
452
Ort
Reckenfeld
Velomobil
DF XL
Gab schon mal einen ähnlichen Thread.
Habe diese geschrieben:
Ich benutze als Zusatzrückleuchte die Leyzyne Hecto Drive.
Einfach auf die Hutze der Quest geklettet.
War eigentlich als Provisorium gedacht.
Hält aber - selbst auf niedersächsischen Nebenstraßen-
bombenfest.
Ehrlich!
Und superhell!
Anhang anzeigen 137868 Anhang anzeigen 137869
Die habe ich auch auf der Haube ist echt nicht schlecht für.das schmale Geld..
Grüße Marcel
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
schaut gut aus !
und problemlos bei Bedarf jederzeit zu entfernen..
allerdings: was ich leider bei Magneten Festgestellt habe: dort wo Magnete sitzen verfärbt sich bei mir das Gelcoat schwarz... irgendwie zieht der Magnet Dreck an und tief tief rein in die Gelcoat-STruktur...
auch ein dazwischengelegter Fahrradschlauch hat vorne beim spiegel nicht geholfen..
naja.. wenn ich noch ein paar solche Spuren krieg, kann ich es als "used-look" bezeichnen
 
Beiträge
928
Liegerad
Eigenbau
kennt Ihr das:
https://www.supermagnete.de/werkstatt-magnete/kautschuk-band-erhoeht-die-haftkraft-in-scherrichtung-selbstklebend_M-32
Verhindert das Abrutschen eines Magneten in Scherrichtung.
Das selbstklebende Band aus Silikon-Kautschuk erhöht die Haftreibung zwischen Magnet und Oberfläche und wirkt so der verminderten Haftkraft in Scherrichtung entgegen.

Ich habe es gestern entdeckt, habe aber keine Erfahrung damit logischerweise. Es klingt aber gut. Das würde dann das Gelcoat schützen, schätze ich mal, weil selbstklebend, kann kein Schmutz mehr dazwischen gelangen (auf das Gelcoat klebend).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
6.420
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
ja. ich hab mir schon was überlegt...
ich hab ein 200 Euro Frontlicht damit ich eine gute Lichtkante habe und nicht blende.. ich hab mir eine Servoverstellung gebaut, um jederzeit die höhe perfekt einstellen zu können...
tagsüber fahre ich bei geringer Leistung und hochgestellt... das hab ich auch getestet..
Und - wieviel Wh/km brauchst du denn jetzt mit deiner Christbaumbeleuchtung :ROFLMAO:
 
Oben