Polizeikontrollen mit dem Velomobil

Beiträge
1.403
Kann mir mal einer erklären, warum ihr unbedingt von der Rennleitung angehalten werden wollt? Also ich kann darauf gut verzichten.....
Ich habe den Eindruck darin manifestiert sich der Wunsch so ernst genommen zu werden wie die "Grossen". Ist ja, wenn man dem Faden hier folgt, durchaus erheiternd:
Wird einer von der Polizei angehalten gilt:
• "die Idioten, haben nicht kapiert, dass Velomobilfahren vollkommen normal und legal ist" incl. allgemeinem Aufregen und Dissen der Verhältnisse und der Obrigkeit
• Stolz darüber, wahrgenommen worden zu sein
• fast schon enttäuscht: "er hat gar nicht gebohrt", wenn kein Versuch erfolgte, das VM und seinen Fahrer zu kriminalisieren - das geht so weit, Polizsten, die anhalten und Neugierde am Fahrzeug zeigen Amtsmissbrauch vorzuwerfen

Wird einer nicht von der Polizei angehalten gilt:
• Enttäuschung, weil man wieder nicht beachtet/ernst genommen worden ist.

Da muss ein tiefer Minderwertigkeitskomplex am Werk sein. ;)
 
Beiträge
1.131
Ort
Aurich
Ich sehe hin und wieder mal Polizeistreifen, wenn ich im Velomobil unterwegs bin. Nie wurde ich angehalten, was ich doch erfreulich finde.

Einmal tauchte eine Polzeistreife auf einem Parkplatz auf, wo wir Velomobilisti uns zum Treffen verabredet hatten. Sie wollten nur nach dem Rechten schauen, da „besorgte Bürger“ angerufen hatten, dass da so seltsame Fahrzeuge vor ihnen auf der Fahrbahn unterwegs sind.
Mit der Feststellung, dass ja offenbar nichts verkehrt daran ist, was wir machen, hatte die Polizei ihre Schuldigkeit getan, und verschwand wieder.

So finde ich das ok. :) (y)
Das reicht mir an Aufmerksamkeit. ;)
 
Oben