Platzendes Hinterrad noch ein Thema?

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Ich, 26.11.2017.

  1. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.024
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Kann man nicht den Gummi direkt auf die Felge kleben?
    --- Beitrag zusammengeführt, 07.04.2018 ---
    Hast Du das Gewicht beim Fahren bemerkt?
     
    Nobbi gefällt das.
  2. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    5.999
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Das ist gar nicht mal eine so dumme Idee! (y)
    Gibt ja so Keder als Kantenschutz, das könnte man beidseitig mit Klebstoff gesichert aufs Felgenhorn stecken. Mehr Gripp als blankes Alu hat das sicher. Müsste halt ne etwas breitere Felge sein, bei der die Schulter innen nicht zu schmal ausfällt. Sonst wird der Reifen nicht mehr ordentlich zentriert (und Tubeless kann man sonst auch vergessen).
     
    Ich gefällt das.
  3. wolfram

    wolfram

    Beiträge:
    86
    Ort:
    88693 D-Tal
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo,
    Von dem Mehrgewicht habe ich nichts bemerkt,
    allerdings war die Probefahrt nicht allzuweit,
    da ich mir ja die Flanke des Reifens durchgescheuert
    habe.
    Der aufgeklebte Gummi auf die Felge müsste ganz
    schön steif sein, wenn das ganze in einer schnell
    gefahrenen Kurve noch funktionieren soll.
    Oder er ist sehr flach montiert, dann fährst du
    halt ständig über den platten Reifen drüber,
    das stelle ich mir, was die gewünschte Seitenstabilität
    anbalangt auch nicht so toll vor.
    Allerdings ist ausprobieren immer noch die allerbeste
    Methode, also hau rein.
    Liebe Grüße Wolfram
     
    H@rry und Ich gefällt das.
  4. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.148
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Wenn man denn auf Alu fahren würde wäre es eventuell besser, aber es ist der platte Reifen (und Schlauch) dazwischen. Die beiden Lagen die da aufeinander liegen sind entweder mit Talkum (Schlauch von innen) oder Dichtmilch geschmiert. Das macht das Schlingern wie auf Schmierseife. Deshalb braucht es ja auch ziemlich heftige Lenkeinschläge um das einigermassen geradeaus zu halten.
     
    labella-baron und Ich gefällt das.
  5. wolfram

    wolfram

    Beiträge:
    86
    Ort:
    88693 D-Tal
    Velomobil:
    Milan SL
    Hallo,
    jetzt habe ich noch eine Talfahrt mit
    aufgeklebtem Conti GP gemacht, wieder
    ein etwas schwammiges Gefühl so ab
    60 km/h.
    Vielleicht Spurrillen, vielleicht fehlende
    Haftung wegen fehlender Federung,
    vielleicht ist die Befestigung zu labil,
    oder der verbliebene Reifen macht
    doch noch ein wenig mit.
    Es kann gut sein, dass man mit
    dem Konstrukt schneller Fahren kann,
    doch ich wollte halt nicht rausfliegen.
    Ich bin gespannt was der Ludwig bei
    höheren Geschwindigkeiten so empfindet.

    Liebe Grüße Wolfram
     
  6. Kettcar

    Kettcar

    Beiträge:
    2.512
    Ort:
    am Teuto
    Velomobil:
    Quest
    Hallöchen,

    Ich hätte heute mit dem RR auf der Abfahrt vom Hermannsdenkmal einen echten Reifenplatzer haben können, und wollte noch mal bestätigen das man nur mit großer Aufmersamkeit eine potentielle Rissstelle am Felgenhorn entdecken kann. Nach der Abfahrt, in der ich schon ein leichtes Hubbeln verspürt hatte, hab ich erst beim 2. oder 3. Stop die tatsächliche Schwachstelle entdeckt und bin dann mit deutlich gesenkten Druck die 40 km nach Hause gefahren. Max Speed auf der Abfahrt war 65 km/h...auf gerader Strecke hätte ich die Möhre bestimmt glimpflich zum Stehen bekommen aber in einer Kurve wäre es kritisch geworden, auch wenn man mit einem RR kontrollierte driften und gegenlenken kann, als mit einem VM, denke ich.

    Man sollte sich also nicht zu sehr auf optische Kontrollen der Karkasse verlassen. Hubbelgefühl und Augenschein bei drehendem Rad ist aussagekräftiger. Ich denke das es an den hohen Tagestemperaturen lag das es heute passiert ist. Ich hatte ja vor 2 Wochen den Conti GP4000S bei ca. +9° den Reifen auf 8 bar aufgepumpt, statt auf 7 wie sonst, und in der Sonne war es heute 27°

    Nun ja, nix passiert aber am VM werde ich das mit den 2 Schläuchen noch mal testen, denn der M+ kann ja jetzt wieder runter bei dem Wetter.
     
  7. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.024
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    So, heute dann doch ein Loch in einem Latexschlauch. Nach gestriger Fahrt hab ich noch nix bemerkt gehabt. Der andere hatte 2 Bar. (bisschen wenig, da gestern augepumpt. Scheint aber dicht zu sein.)
    Ob das nun an den beiden Schläuchen liegt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls hatte ich schon mindestens 2x Löcher in Latexschläuchen direkt nach dem einlegen und aufpumpen. Jetzt eben nicht direkt nach dem Aufpumpen, sondern nach dem Über-Nacht-stehen-lassen.
    Na dann eben den alten Butylschlauch wieder eingelegt. Und das Fahrverhalten ist wie früher, d.h. das Heck bleibt bei höheren Geschwindigkeiten stabiler und schwankt nicht immer etwas hin- und her.
     
    labella-baron gefällt das.
  8. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    5.246
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Ich habe nach deinem Bericht auch schon hin- und herüberlegt, wie sich zwei sensible Latexschläuche darin verhalten - bin aber zu keinem Fazit gekommen.
    Hast du jetzt stattdessen zwei Butyl-Schläuche drin?
    Kennst du auch das Fahrverhalten mit einem Latexschlauch?
    Latexschläuche mögen es nach meiner Erfahrung überhaupt nicht, wenn sie gedehnt werden: Ich habe eine schmale Felge und der Latexschlauch dehnt sich dann beim Aufpumpen durch den geringen Abstand der "Reifendrähte" in den Hohlraum zum Felgenbett. Dabei wird er dünn und verliert schnell die Luft oder er platzt gar beim Aufpumpen :eek:
     
    bumfidel und berbr gefällt das.
  9. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.024
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Nein, nur einen. Aber ich könnte es mal mit zweien versuchen.
    Nein, auch noch nicht (also hinten).
    Das ist eine Sache, die ich noch garnicht bedacht habe. Ich habe Vittoria-Latexschläuche für 19 - 25 mm. Ich dachte, weil ich ja 2 reinpacke, müsste das ok sein. Mein Conti hat aber 28 mm. Wenn ich die Luft aus einem Schlauch ganz rauslasse, um die gleiche Druckverteilung sicherzustellen, dann dehnt sich der andere logischerweise über Gebühr. Also alles suboptimal.
     
    bumfidel, tüfti und labella-baron gefällt das.
  10. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.701
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    A propos: Auf der Rückfahrt von Elfershausen ist beim Evo-S ein UltremoZX-Vorderreifen mit Butyl-Schlauch mit schnellem Zischen (kein Platzen) platt gegangen. Zum Glück nicht bei der 73 km/h Abfahrt in der Kurve.
     
  11. berbr

    berbr

    Beiträge:
    3.295
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Schöne Erklärung dafür, warum Einige Probleme beim Aufpumpen von Latex haben, während dies anderen Fahrern bei ihrem System jedes mal ohne Probleme gelingt.
     
    Gear7Lover, H@rry und labella-baron gefällt das.
  12. H@rry

    H@rry gewerblich

    Beiträge:
    1.789
    Alben:
    1
    Ort:
    9734 BC Groningen, Niederlande.
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Ludwig hat mir freundlicherweise eine Aufnahme laminiert fuer eine 100mm Rolle. Ich habe sie angeschraubt und geklebt. So sieht es aus mit leere 42-559 Supreme
    DSCN3241.JPG DSCN3243.JPG

    Die Rolle setzt bei die heftigste Verkehrsschwellen manchmal kurz (hör- und spürbar) auf aber selten in solches Ausmass das Ich ins leere trete. Bis jetzt etwa 200km Erfahrung gemacht. Noch nicht mit leere Reifen gerollt.

    Vielleicht setze Ich die Rolle noch ein wenig höher und nach vorne für 28mm Reifen.
     
    keepsmiling, DePälzer, Nobbi und 7 anderen gefällt das.
  13. Aero

    Aero

    Beiträge:
    27
    Alben:
    1
    Ort:
    Kiel
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Radius Peer Gynt
    Moin, warum hast Du das Rettungsrädchen so weit hinten montiert ?
    Weiter nach vorn montiert, setzt Du nicht so schnell auf !
     
    H@rry und Gear7Lover gefällt das.
  14. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    874
    Alben:
    4
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Vermutlich, weil weiter vorne bereits der Radausschnitt beginnt und man dann für jeden Ausbau des HR auch erst die Rollenhalternung abbauen müsste.
     
  15. Jack-Lee

    Jack-Lee gewerblich

    Beiträge:
    20.471
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Die Federung muss aber sogut wie tot gelegt sein, wenn bei 25mm bereits die Rolle auf glatten Boden aufliegt...
     
  16. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    874
    Alben:
    4
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Die SL von den beiden sind hinten ungefedert.
     
    GandalfderGraue, H@rry und Jack-Lee gefällt das.
  17. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    2.731
    Alben:
    3
    Ort:
    Broager
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Das ist alles viel zu kurz gedacht und nicht wintertauglich.

    So baue ich das in mein Neues.

    20180417_072543.jpg
     
    emgaron, rikschaprofi, Sutrai und 19 anderen gefällt das.
  18. bumfidel

    bumfidel

    Beiträge:
    1.710
    Alben:
    1
    Ort:
    Minden
    Velomobil:
    Milan SL
  19. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.024
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
  20. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    4.800
    Alben:
    18
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    Der linke Vorderreifen ist aber platt, den solltest mal aufpumpen!
    Zeichne mal noch den Abtrieb ein, das sieht kompliziert aus mit der Revolvernabe ;)
     
    Joggl und flensboards gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden