OpenStreetMap (OSM) Bearbeitung für Velonauten, Liegeradler und –Triker

Beiträge
1.014
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
"surface:lanes" ist unter dem Lanes Tag bei den Beispielen erwähnt. Eigentlich handelt es sich hier aber nur um eine (Auto-)Fahrspur, von daher halte ich Lanes für unpassend. Der Weg ist ja kein reiner Radweg, da mit access="agricultural" getaggt.

Passt ein VM (oder ein Rollstuhl edit: / Kinderanhänger, etc.) sicher auf die Streifen rechts und links? Wenn nicht oder nur extrem knapp finde ich es Ok, hier das schlechtere zu taggen.
Eher nicht. Verbreitetes Steinmaß scheint 22x11 zu sein, bei 3 befahrbaren glatten Steinen auf den Außenstreifen wären das nur 66 cm.

Das wär aber auch keine gute Lösung, weil das für 95% der Radfahrer ein geeigneter Weg ist (und auf der Karte seh ich keine naheliegende Alternative).
Naja, das vorhandene "grass_paver" Tag hält BRouter selbst mit Profil "VM schnell" nicht davon ab, da entlang zu routen. Es gibt tatsächlich keine Alternativen ohne riesige Umwege.
Der Abschnitt ist auch nur 0,9 km lang.

Ich würde mich da jetzt pragmatisch an "existing practice" halten und mit surface="grass_paver" und smoothness="intermediate" (ist auch recht wellig) weitertaggen. Eine Diskussion im OSM-Forum loszutreten, wäre mir für das Wegfitzelchen schon zu aufwändig.
 
Zuletzt bearbeitet:

-cr

Beiträge
94
Ort
Berlin
Liegerad
Flevo Bike
Außerdem habe ich in OSM die Oberflächenbeschaffenheit nachgetragen
Die in oben zitiertem Thema beschriebenen OSM-Aktivitäten habe ich zum Anlass genommen, mich dort auch endlich mal anzumelden und in meiner Nachbarschaft etwas zu korrigieren. Allerdings sehe ich dort im Editor keine "Beschaffenheit". Ich kann lediglich "Oberflächenglätte" eintragen, z.B. mit dem Wert "robuste Räder: Trekking, Auto, Rikscha", wobei ich im konkreten Fall eindeutig ein "Bad" vergeben wollen würde (da fährt kein Radler freiwillig auf dem groben Kopfsteinpflaster, und selbst Motorradfahrer rollen teilweise lieber langsam über den Gehweg).
 
Beiträge
1.014
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Allerdings sehe ich dort im Editor keine "Beschaffenheit". Ich kann lediglich "Oberflächenglätte" eintragen
Die "Oberflächenglätte" des iD Editors entspricht der "Beschaffenheit", die BRouter anzeigt. Beides sind nur unterschiedliche Übersetzungen des zugrundeliegenden "surface" Tags der OSM-Datenbank.
 
Beiträge
625
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Flevo Trike
Ich habe mir von Brouter eine Strecke ausrechnen lassen. Ein Stück Landstraße dabei - das hat man ja häufiger. Leider ist die Landstraße nicht für Radfahrer jedweder Couleur geeignet: Kein Seitenstreifen, LKWs brettern mit 100 km/h an einem vorbei - kurz: lebensgefährlich und nicht akzeptabel.

Weiß jemand, mit welchen Attributen ich die Nicht-Befahrbarkeit in OSM hinterlegen kann?
 
Beiträge
2.250
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Kein Seitenstreifen, LKWs brettern mit 100 km/h an einem vorbei - kurz: lebensgefährlich und nicht akzeptabel.

Weiß jemand, mit welchen Attributen ich die Nicht-Befahrbarkeit in OSM hinterlegen kann?
Falsche Fragestellung: Die Straße ist ja nicht an sich unbefahrbar, sondern du willst sie nicht fahren. Deshalb gehört das nicht in die Karte, sondern in dein angepasstes BRouter-Profil.

Dass die Straße für dich nicht akzeptabel ist, kann ja ganz unterschiedliche Gründe haben:
  • Autos fahren zu schnell (z.B. weil es die Straße hergibt und nicht kontrolliert wird)
  • Radfahrer fahren zu langsam (z.B. wegen Steigung)
  • Straße ist zu eng
  • es ist zu viel Verkehr, so dass auch bei Gegenverkehr überholt wird
Den Straßenzustand kann man schon irgendwie hinterlegen (weiß ich nicht auswendig), aber nicht, wie sich die Autofahrer verhalten. Und jemand anders, der mit dem Verkehr auf der Straße besser und mit dem Radweg schlechter zurechtkommt, würde sich ärgern, wenn die Straße pauschal als unbenutzbar markiert wäre.
 
Beiträge
2.543
Ort
am Taunus
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
LKWs (…) mit 100 km/h
… sind ein Fall für die Ordnungskräfte, die dürfen hierzulande außerorts nur 80 km/h fahren.

die Nicht-Befahrbarkeit in OSM hinterlegen
Du hast OSM nicht verstanden. Ziel ist die (objektive!) Kartographierung der Welt, nicht die Abbildung persönlicher Befindlichkeiten. Wenn es danach ginge würden einige kategorisch alle Straßen ohne "Rad_weg!" als "lebensgefährlich" und "nicht für Radfahrer" kennzeichnen wollen. Lass das bitte. Es gibt schon zu viele falsch getaggte Straßen.

nicht, wie sich die Autofahrer verhalten
Solch eine Bewertung ist ja ebenfalls auch höchst subjektiv und davon ab von zu vielen Faktoren abhängig.

No-Go Area (…) BRouter
Richtig. Routing "Probleme" löst man im Router. Folgende BRouter–Profileinstellungen können @GelberBlitz vllt. 'helfen':
Code:
assign dismount_cost = 1
assign avoid_main_roads = 10
assign avoid_small_roads = 0
assign avoid_cycleways = 0
assign avoid_elevation = 0
assign avoid_bad_ways = 0
… weiteres zur Bedienung bitte im BRouter Faden.
 
Beiträge
625
Ort
53332 Bornheim
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Flevo Trike
ein Fall für die Ordnungskräfte
Ich hatte gerade keinen Laser-Dingsda dabei, um die Geschwindigkeit zu messen. Aber die Situation war ein hochgefährlicher Cocktail: Strammer Seitenwind, litauischer Laster vermutlich mit erlaubter Höchstgeschwindigkeit, Überholabstand < 1m... Das Rad wurde regelrecht auf die Fahrbahn gezogen.

Die Straße ist ja nicht an sich unbefahrbar, sondern du willst sie nicht fahren
Das Stück Landstraße, dass Brouter mir vorgeschlagen hat, darf rechtlich gesehen von Radfahrern befahren werden. Praktisch ist es jedoch extrem gefährlich.

Landstraßen sind teilweise sehr unterschiedlich gestaltet: Sie können einen Seitenstreifen haben, wo man als Radfahrer gemütlich nebenan fahren kann. Oder aber sie sind schon für den Verkehr an sich zu schmal, der Seitenstreifen ist 10 cm breit, es ist hohes Verkehrsaufkommen incl. Schwerlastverkehr. Das Stück Landstraße, was Brouter mir vorgeschlagen hat, ist definitiv was für lebensmüde Radfahrer.


Du hast OSM nicht verstanden. Ziel ist die (objektive!) Kartographierung der Welt, nicht die Abbildung persönlicher Befindlichkeiten.
Objektive Kartographierung der Welt: ja.
OSM bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Strecken mit beliebigen Attributen zu belegen, die z.B. von Anwendungen wie Brouter ausgewertet werden, aber ansonsten nicht in den OSM-Karten dargestellt werden.

Ich habe gehört, gibt es mehrere Initiativen zum Thema Radwege-Kartierung, die sich u.a. damit befassen, wie Radwege und Straßen hinsichtlich der Befahrbarkeit attributiert werden können.

Kennt jemand solche Initiativen? Falls ja, würde ich mich über Links oder Ansprechpartner freuen.
 
Beiträge
4.659
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
rechtlich gesehen von Radfahrern befahren werden. Praktisch ist es jedoch extrem gefährlich.
Das ist deine persönliche Meinung
Weil Jemand eine ähnliche Meinung hatte, und mehrere Strecken als für Radfahrer ungeeignet getaggt hatte, wurde ich von Brouter mit dem Velomobilprofil auf eine 144 km Strecke mit fürchterlichen Nebenstrassen geschickt. Auf dem Rückweg am nächsten Wochenende hatte ich perfekt glatten Asphalt und eine Streckenlänge von nur noch 102 km, nachdem die falschen Tags von uns korrigiert wurden.
Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass ich einige dieser Straßen im Berufsverkehr nicht mit dem VM fahren würde.
Sie können einen Seitenstreifen haben, wo man als Radfahrer gemütlich nebenan fahren kann.
Solche Seitenstreifen nutze ich nur im Notfall. Die enden oft ohne Vorwarnung und "zwingen" einen wieder in die Fahrspur, ohne dass der nachfolgende Verkehr damit rechnet. Das bezeichne ich als gefährlich.

Um solche Diskussionen in OSM zu vermeiden, werden solche "Empfindungen" dort nicht dargestellt.
 
Beiträge
294
Ort
Nürnberger Land
Velomobil
Alpha 7
Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass ich einige dieser Straßen im Berufsverkehr nicht mit dem VM fahren würde.
Gibt es bei OSM respektive dann in Folge auch BRouter Informationen zu Verkehrsbelastung?

Ich kenne auch hier einige Strecken wo ich abhängig vom Verkehr mal auf dem Radweg, mal auf der Straße fahren würde bzw. deren Nutzung ich zur Rush Hour ganz vermeide wenn möglich und lieber einige km Umweg oder eine ganz andere Strecke fahre.

Informationen zur üblichen Verkehrsbelastung zu bestimmten Zeiten wären also bestimmt hilfreich. Allerdings weiß ich nicht, ob es diese Informationen vergleichbar, aktuell und halbwegs objektiv und zuverlässig gibt. Weiß da jemand mehr dazu?
Google dürfte einiges an Daten haben, wie schaut es mit Verkehrsmessungen durch öffentliche Stellen aus?
 
Beiträge
924
Ort
Karlsruhe
Trike
Hase Kettwiesel
Für eher subjektive Einschätzungen gibt es übrigens class:bicycle:*=*
Habe ich sporadisch auch schon mal vergeben, bspw. an einem schmalen Radweg mit Ecken, die wegen Mauer unübersichtlich sind, und zugleich an der Fahrbahn daneben, weil man da mehrfach Schienen kreuzen muss. Für ersteres -3, für letzteres -2 vergeben ...
Für Seitenstreifen gibt es shoulder=*
 
Beiträge
2.250
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Informationen zur üblichen Verkehrsbelastung zu bestimmten Zeiten wären also bestimmt hilfreich. Allerdings weiß ich nicht, ob es diese Informationen vergleichbar, aktuell und halbwegs objektiv und zuverlässig gibt. Weiß da jemand mehr dazu?
Ja, das wäre sicher interessant. Nicht nur wegen dem Stress-Faktor auf der Straße (= wie oft man überholt wird, und wie oft davon auch noch trotz Gegenverkehr), sondern auch z.B. bei häufig zähflüssigem Verkehr im Berufsverkehr (= ist nicht nur langsam, sondern kostet auch viele Körner, weil man permanent beschleunigen und bremsen muss), oder wenn nachts die Ampeln abgeschaltet werden (= dann werden manche Straßen, die man tagsüber eher meiden würde, sehr attraktiv).

Aber ich glaube nicht, dass das in die OSM sollte. Alleine schon, weil hier eine zusätzliche Zeit-Dimension dazu kommt – das macht es schwierig zu bearbeiten und erst recht zu überprüfen (wie soll man feststellen, ob da jemand Unsinn eingetragen hat?). Hier bräuchte es konsistent erfasste Daten in einem standardisiertem Format, die man mit den OSM-Daten zu Routing-Informationen kombinieren könnte. So etwas könnten eigentlich nur Behörden leisten – die haben sowieso Daten von Verkehrszählungen und auch Ampelschaltungen.
 

-cr

Beiträge
94
Ort
Berlin
Liegerad
Flevo Bike
Ich kann lediglich "Oberflächenglätte" eintragen, z.B. mit dem Wert "robuste Räder: Trekking, Auto, Rikscha", wobei ich im konkreten Fall eindeutig ein "Bad" vergeben wollen würde (da fährt kein Radler freiwillig auf dem groben Kopfsteinpflaster, und selbst Motorradfahrer rollen teilweise lieber langsam über den Gehweg).
Ich frage mich immer noch, wie ich die "smoothness" von Strecken wie dieser hier angeben soll:
2020-11-01_14-53-22_CB015508-.jpg

"Smoothness=bad" wäre objektiv korrekt: "(robuste Räder) Trekkingrad, normale Autos, Rikscha und darunter".
Subjektiv wäre das aber für mich eher "horrible" - auch wenn man dafür nicht unbedingt "(Off-Road Räder) Allrad Geländewagen und darunter" benötigt.
Mit smoothness=bad führt mich BRouter bei Profilen wie safety oder Trekkingrad regelmäßig über diese Strecke. :-(

P.S. Von den smoothness-Bildbeispielen im OSM-Wiki würde ich auch mit der Liege zumindest bergab lieber "very_horrible" (und für etwas "action" als ehemaliger MTBer evtl. sogar "impassable" ;-) ) fahren als oben abgebildetes "bad".
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.014
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
"Smoothness=bad" wäre objektiv korrekt
Dann sollte man das auch so taggen.

Mit smoothness=bad führt mich BRouter bei Profilen wie safety oder Trekkingrad regelmäßig über diese Strecke.
Das ist dann ein Problem des Routing Programms bzw. des gewählten Profils. Die OSM Richtlinien sagen ja eindeutig, dass nicht für Routing Programme getaggt werden soll, siehe auch #4.
 
Oben