OpenStreetMap (OSM) Bearbeitung für Velonauten, Liegeradler und –Triker

Beiträge
1.402
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
StVo etc. sind doch eindeutig: alle Fahrzeuge auf die Fahrbahn. Ausnahme die drei berühmten blauen Lollies (ohne Wahlfreiheit). "Fahrräder frei" oder entsprechndes Piktogramm auf dem Boden, wären dann noch Ausnahmen mit Wahlfreiheit.
Wenn jetzt aber das Piktogramm sich hinter einer durchgezogenen weißen Linie befindet, dann ...
 
Beiträge
925
Ort
Karlsruhe
Trike
Hase Kettwiesel
Ja, so kann man es halten und ich mache es auch oft so, mit Kettwiesel ignoriere ich auch gerne mal blaue Lollies wegen eingebauter VwV-StVO-Lizenz dafür, ändert aber nichts daran, dass das umgekehrte Verhalten, nämlich das Suchen von Indizien nach nichtbenutzungspflichtigen Radwegen zum Dortradeln, genauso zulässig ist und auch diese Radwege zum Radfahren angelegt/designiert sind.

Benutzungspflicht ist ein anderes, noch nicht endgültig abgeklärtes OSM-Thema, bicycle=use_sidepath/optional_sidepath an der Fahrbahn wird ja bspw. im verlinkten Faden angesprochen dafür. "official" hat sich ja nicht durchgesetzt und beleuchtet das Thema auch nur aus Radwegsicht statt aus Fahrbahnsicht, unterscheidet also nicht zwischen fahrbahnbegleitendem und eigenständigem Radweg, wovon ja nur ersteres eine B-Pflicht samt Fahrbahnverbot auslöst, während letzteres nur ein S-Pedelec-Verbot auf der schönen Abk. auslöst ...
 
Beiträge
1.402
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Wie stellt Ihr den fest, dass das kein Gehweg ist, sondern auch zum Radfahren zulässig ist, wenn jegliche Beschilderung fehlt? Gibt es da ein verbindliches Kriterium? (Ich habe hier das Problem, dass hier in der Gegend häufig von einem angeblichen Radweg gesprochen wird, wenn man es sich näher ansieht, ist ein Gehweg auf dem Radfahren nach StVo verboten ist, wenn > 10 Jahre ist, etc.)
 
Beiträge
1.556
Ort
24837 Schleswig
Velomobil
Quattrovelo
Na ja, entweder ist es eine eigene Straße oder ein Gehweg. Einen gemeinsamen Geh- und Radweg gibt es nicht ohne Beschilderung und ein Radweg kann es nicht sein, da es keinen Gehweg gibt.
 
Beiträge
925
Ort
Karlsruhe
Trike
Hase Kettwiesel
Es muss ihn geben, sagt doch die StVO:
§ 2
(4) Mit Fahrrädern darf nebeneinander gefahren werden, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird; anderenfalls muss einzeln hintereinander gefahren werden. Eine Pflicht, Radwege in der jeweiligen Fahrtrichtung zu benutzen, besteht nur, wenn dies durch Zeichen 237, 240 oder 241 angeordnet ist. Rechte Radwege ohne die Zeichen 237, 240 oder 241 dürfen benutzt werden. Linke Radwege ohne die Zeichen 237, 240 oder 241 dürfen nur benutzt werden, wenn dies durch das allein stehende Zusatzzeichen „Radverkehr frei“ angezeigt ist. Wer mit dem Rad fährt, darf ferner rechte Seitenstreifen benutzen, wenn keine Radwege vorhanden sind und zu Fuß Gehende nicht behindert werden. Außerhalb geschlossener Ortschaften darf man mit Mofas und E-Bikes Radwege benutzen.
Die StVO kennt ihn also, den "240er"\gemeinsamen Geh- und Radweg/ ohne "240".
Zu den potentiellen Kriterien schrub ich schon auf de Vorseite:
Bei Bordsteinwegen "ohne 241", also getrennte G/R, ist der R auch ohne Schild idR zu erkennen.
Bei Wegen "ohne 240", also gemeinsame G/R, ist's kniffliger.
Von der Verkehrsministerrunde wurde vor einiger Zeit empfohlen, Piktogramme zu verwenden.
Gleich wirksam sollten m.E. Schilder sein, ob nun "Radfahrer frei" einzelstehend, wie es sie nur links geben dürfte, oder ob 240er-Symbolik, nur in schwarz auf weiß auf eckig statt weiß auf blau in rund, o.ä.
M.E. können es durchaus auch noch andere Möglichkeiten geben, wie auf Bordsteinwege zulaufende Radfurten, die machen auch nur dann Sinn, wenn der Weg freigegeben ist. Oder Radwegweisung, die zweifelsfrei auf diesen Weg weist.


Wer irrt und ihn nicht erkennt, macht fahrbahnradelnd ja keinen Fehler.
Wer etwas erkennt, was kein Radweg sein soll, dem sollte das auch nicht zur Last gelegt werden können, weil es ja die Indizien wohl gab und wenn die Straßenverkehrsbehörde das nicht so meinte, muss sie die Indizien eben beseitigen und/oder das mit Schildern klarstellen, wenn die Beseitigung (zwei Pflasterarbeiten bspw.) zu aufwändig wäre.

Aber ohne jegliche Indizien ist es in der Tat so, dass der Default "Gehweg" ist.
 
Beiträge
1.402
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Also wenn ich es richtig verstehe, gibt es zwar den Radweg ohne Beschilderung auf dem Papier, sicher indifizieren lassen sich solche Radwege in Natura aber nur mit Schildern, wenn Beschilderung und Bauwerk vor Ort sinnentsprechend zusammen passen?
Alles andere ist dann eine spekulative (subjektive) Einordnung, die zutreffen kann oder auch nicht.
 
Beiträge
925
Ort
Karlsruhe
Trike
Hase Kettwiesel
Getrennte ohne Schild sind idR einfacher zu erkennen, ja, gemeinsame schwieriger. Piktogramme und nichtblaue Schilder bei gemeinsamen sollten aber auch einfach sein, andere Indizien haben in der Tat eine Tüte Spekulatius dabei ...
 
Beiträge
2.553
Ort
am Taunus
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
Eine weitere Möglichkeit, Unstimmigkeiten in den OSM Daten zu finden ist die "Route analysieren" (Statistik) Funktion von BRouter–web. Auf meinen Routen finde ich so zahlreiche Abschnitte, bei denen die Wegequalität unbekannt ist:

1599478848509.png

Da ich von einigen meiner Ausfahrten (Zeitraffer–) Videos habe, kann ich da schnell nachschauen, wo die Straßen asphaltiert sind, etc. …
 
Beiträge
2.065
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Beiträge
2.065
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
Klasse Faden übrigens, besten Dank an @wormwood für die Erstellung.
Das hat mich dazu gebracht, mich endlich mal mit der Materie zu befassen. Ich benutze ja schon ewig die Velomap und hab mich da immer gewundert, warum manche befahrbaren Strecken zum Verrecken nicht vom Garmin geroutet werden, im Brouter genauso.
Z.B. die Innenstadt hier wurde immer sehr abenteuerlich umgangen.
In den letzten Wochen hab ich mir das genauer angesehen, siehe da, alle Einbahnstraßen ohne Radfreigabe, befahrbare Fußgängerzonen ebenso. Nicht (mehr) vorhandene, also falsch getaggte Einbahnstraßen, falsche Oberflächen, etc.
Also hab ich hier mal ein bisschen 'aufgeräumt' und auch noch das eine oder andere (POIs, Gebäude, etc.) hinzugefügt.
Da kann man sich schon schön die Zeit mit vertreiben und lernt seine Umgebung nochmal besser kennen(y)
 
Beiträge
1.016
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Da ich von einigen meiner Ausfahrten (Zeitraffer–) Videos habe, kann ich da schnell nachschauen, wo die Straßen asphaltiert sind, etc. …
Klasse Idee, habe ich bei meiner letzten Ausfahrt direkt ausprobiert. Habe die Serienbildfunktion meiner Action-Cam benutzt. Bessere Bildqualität als Video und im Dateimanager sieht man so direkt eine Daumenkino-Vorschau.

Dank der Bilder konnte ich sogar einige fehlende Drängelgitter nachtragen, die ich sonst sicher nicht mehr zusammenbekommen hätte (werden die Tags eigentlich von BRouter ausgewertet?).

Allerdings war das 10 s Interval zu lang gewählt. Ich denke 1 s oder weniger wäre besser gewesen (bei 35 km/h sind das ja immernoch fast 10 m).
 
Beiträge
1.016
Ort
Berlin
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Wie würdet ihr sowas wie im folgenden Foto taggen? Außen surface="paving_stones", in der Mitte surface="grass_paver".
"surface:lanes" ist meiner Meinung nach nicht anwendbar, da es sich ja nicht um echte Fahrspuren handelt.
paving_stones+grass_paver.png


Der Abschnitt ist teilweise mit "grass_paver" (und falsch mit "asphalt") getaggt. "grass_paver" lässt die Oberfläche schlechter erscheinen als sie ist. Das würde implizieren, dass die ganze Oberfläche dem Mittelstreifen entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.074
paving_stones scheint mir das passenste. Mit grass_paver würdest Du ja ein gut befahrbare Strecke eher ungeeignet fürs Fahrrad taggen. Und surface:lanes trifft es auch nicht.
 
Beiträge
2.553
Ort
am Taunus
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
Passt ein VM (oder ein Rollstuhl edit: / Kinderanhänger, etc.) sicher auf die Streifen rechts und links? Wenn nicht oder nur extrem knapp finde ich es Ok, hier das schlechtere zu taggen.

"surface:lanes" ist meiner Meinung nach nicht anwendbar, da es
das lt https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:surface nicht gibt.

surface=paving_stones:lanes gibt's leider auch nicht, obwohl es das mMn am besten trifft.

Zu surface=paving_stones passt ein smoothness=intermediate (oder gar bad?) noch ganz gut.

Vorschlag: verlinke Deinen Beitrag (oder nur das Foto) im Änderungssatz und markiere diesen für einen Review. Beschreibe, warum das Taggen schwer fällt. Frag vllt auch mal im OSM Forum nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.553
Ort
am Taunus
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
HP GrassHopper fx
@white_speed : "Gibt's nicht in OSM" heißt immer auch "gibt es noch nicht in OSM". Das Auszeichnungssystem ist ja zum Glück erweiterbar.
 
Beiträge
157
Ort
Hannover
Liegerad
Schlitter Encore
paving_stones würde ich da auch sagen. Wie lang ist die Gesamtstrecke, bei unter 1km würde ich das eventuelle Gerüttelt durchaus hinnehmen wenn ich eine stärker befahrene Straße dafür rechts/links liegen lassen kann. Das wäre dann ohne besonderes Tagging.

Sonst könnte man da als Note etwas hinzufügen das es sich eigentlich um 2Lanes mit XXcm breite handelt und in der Mitte gelochtes Profil vorhanden ist, dazu =Nutzbare Spurbreite. (=wäre ein wünschenswerter Tag im OSM)

Zu surface=paving_stones passt ein smoothness=intermediate (oder gar bad?) noch ganz gut.
naja Rillen/Fasen an den Steinen sind durchaus normal einen Tag für "Stoß-frei"oder"Fase/Spalt" wäre nett, mit dem Einspurer doch eher good da in den meisten Fällen des befahrenes kein Verkehrsandrang vorhanden ist kann ich mir die optimale Linie aussuchen und auf dem Bild sind keine großen Verschiebungen/Löcher sichtbar dich mich am Speed hindern.
für die ca. ?1% Mehrspurer schreibe ich das in die Note, smoothness=intermediate bei Nutzung von Fahrzeugen mit Spubreite größer ...cm

Ja ich weis die Notes lesen die Leute wenn erst hinterher :unsure::coffee:
 
Beiträge
1.074
Passt ein VM (oder ein Rollstuhl edit: / Kinderanhänger, etc.) sicher auf die Streifen rechts und links? Wenn nicht oder nur extrem knapp finde ich es Ok, hier das schlechtere zu taggen.
Das wär aber auch keine gute Lösung, weil das für 95% der Radfahrer ein geeigneter Weg ist (und auf der Karte seh ich keine naheliegende Alternative).
 
Oben