ICE Adventure HD - erste Erfahrungen

Beiträge
59
Ort
Monschau
Trike
Hase Kettwiesel
@Maddin_MH "Mit dem Bafang bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Einzig.. hab ich es noch nich geschafft den Motor so einzustellen, das langsam fahren einfach is, bisher nötigt mich der Motor immer zum schneller werden. "
Hallo Maddin,
die Bafang Mittelmotoren lassen sich mit einem Programmierkabel und der passenden Software mit dem Laptop in vielen Parametern einstellen, u.a. auch in der Max.-Geschwindigkeit der einzelnen Unterstützungsstufen. Umfangreiche Infos dazu findest Du im pedelec-forum im Programmierthread Bafang bbs01/02
Schönen Gruss Hermann
 
Beiträge
34
Ort
Mülheim an der Ruhr
Trike
ICE Adventure
@wieselwilli
Danke für den Tip, aber da habe ich mich schon mehr oder weniger durchgequält und habe sowohl Software als auch Kabel zuhause. Habe immer gehofft eine Möglichkeit zu finden, dass er einfach nicht schneller wird.. aber so wie ich mir das vorstelle geht es wohl nicht. Er soll halt die Geschwindigkeit X einfach halten und mich nicht zum schneller werden nötigen.. das X ist halt je nach Stimmung, Mitfahrern etc variabel und so nicht einstellbar.
 
Beiträge
59
Ort
Monschau
Trike
Hase Kettwiesel
In den Basic Einstellungen lässt sich in jeder Unterstützungsstufe (assist) die Max.-Geschwindigkeit dieser Stufe (limit spd%) in Prozent der eingestellten Höchgeschwindigkeit des Motors (normal 25km/h) einstellen. Limit spd auf 50% in assist 1 heisst dann, das der Motor in dieser Stufe bis 12,5km/h unterstützt und darüber abschaltet. Ich will nicht weiter darauf eingehen, weil es den Rahmen des Forums sprengt.
 
Beiträge
34
Ort
Mülheim an der Ruhr
Trike
ICE Adventure
Ja, dass ist ja genau der Knackpunkt! Ich muss mich vorher für eine Geschwindigkeit entscheiden, was ich nicht will. Wie schon gesagt, ich habe bisher noch keine Möglichkeit gefunden, dass der Motor das momentan gewünschte Tempo hält. Er will gefühlt immer etwas schneller als ich in dem Moment trete, wenn es mal langsamer gehen soll. Abgesehen von nicht treten und ggfs. Bremsen scheint es da keine Möglichkeit der Einstellung zu geben.
Wenn ich alleine fahre (meistens der Fall), stört mich das nicht, da ich da dann aufm Weg von oder zur Arbeit befinde und schnell fahren ja auch spaß macht. Wenn ich mit meinem Sohn (5 Jahre) bisschen durch die Gegend radel, fahre ich ohne Motor, da es so am einfachsten ist.

PS: Mein Motor schaltet bei echten 25Km/h ab und ich habe auch kein Handgas oder sowas verbaut. Das macht beim Motorrad eindeutig mehr Spaß ;)
 
Beiträge
34
Ort
Mülheim an der Ruhr
Trike
ICE Adventure
Mahlzeit,

kurzes Update von meiner Seite wg. dem Schutzblech. Habe von Icletta ein komplett neues Schutzblech bekommen. Hatte erst abgeholt um es selber zu montieren, da es schneller geht. Leider hat sich bei dem Versuch herausgestellt, das weder ich noch die Verwandtschaft (trotz 3 Keller voll mit Werkzeug) keiner einen passenden Schlüssel zur Verfügung hat... waren 4 lange Gesichter, dass kann ich euch sagen :ROFLMAO:
Habe aber anstandslos einen Termin bekommen und bin die Woche dann ohne hinteres Schutzblech gefahren. Bei der Montage hat mein Händler dann noch mal eben Kette kontrolliert und gekürzt (mit etwas Glück springt die Schaltung jetzt nicht mehr so), Feststellbremse neu eingestellt und Bremshebel für vorne nachjustiert.
Habe dafür nichts bezahlen müssen, ist unter Kundenservíce gefallen. Also ich kann mich über Händler nicht beschweren und dank sowas wie jetzt, verschmerze ich gerne, dass er keine regulären Öffnungszeiten hat und man immer Termin vereinbaren muss.
Bin froh jetzt wieder mit Schutzblech unterwegs zu sein, kaum zu glauben was das doch an Dreck von einem fern hält...

MfG
Maddin
 
Beiträge
77
Ort
71229 Leonberg
@Taste
...Bevor ich mein HD bestellt habe, habe ich bei Icletta nachgefragt wie es ausschaut mit hydr. 90mm Trommelbremsen. Von Icletta wurde mir dann gesagt, dass bei den großen Trommeln in Verbindung mit den 20" Vorderrädern, die Speichen nicht mehr doppelt gekreuzt werden können, was Nachteilig für die Stabilität ist und daher nicht angeboten wird.
Ich habe meni HD damals bei Pedalkraft von mech. 70mm Trommel auf mech. 90mm Trommel umrüsten lassen, ging problemlos und F.Eberhardt, der Besitzer, hat das wunderbar erledigt.
Die 90er Trommeln bremsen deutlich besser und mit mir (Systemgewicht voll ausgereizt), ist ein Stoppi kein Problem.

Das neue Komfortsitz-Polster kann ich wärmstens empfehlen, sehr bequem, das neue Gestell, wer noch das alte hat, brauch es dafür def. nicht.

Grüßle Baumi
 
Beiträge
559
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
das mit dem 44ger Kettenblatt ist plausibel. Mein AZUB TIFLX x fährt überwiegend im Gelände und da passt es dann auch mit 38. Auch mit steps.
@ Maddin_MH.: Versuch es mal mit einer < 95 Kadenz. Dann kommst du, vor allem mit E, den Berg super rauf, weil die Unterstützung geringer wird
 
Beiträge
34
Ort
Mülheim an der Ruhr
Trike
ICE Adventure
@j.p. was meinst du damit? Ich wüsste nicht, dass ich mich über Anstiege oder so beschwert habe.. Kann dir auch leider nicht sagen, mit welcher Kadenz ich im Schnitt fahre. Das Bafang Display zeigt sie mir nicht an. Mein Tacho kann es zwar, aber ich habe noch keine vernünftige Möglichkeit gefunden den Sensor so an zu bringen, dass er auch funktioniert.. Daher fahre ich einfach mit meiner "Wohlfühl-Kadenz", die ich mit Zahlen nicht beziffern kann.

MfG
 
Beiträge
135
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Die "Wohlfühl-Kadenz" kann man recht einfach schätzen
ganz Grob wieviele Umdrehungen schaff ich in 1 sek (1 Umdrehung ~= 60U/min, 1,5U ~= 90U/min usw)
geht auch mit längeren "Messzeiten" wird nur mehr Kopfarbeit
 
Beiträge
226
Ort
21423 Winsen (Luhe)
Trike
ICE Adventure
Hallo zusammen,

wieder einmal war ein Service fällig - diesmal der bei 4.000km. Bzw. besser gesagt IST fällig. Denn die Auslastung der Fahrradhändler ist bekanntermaßen aktuell sehr hoch (Hochsaison zum einen, Corona zum anderen vermute ich mal).
Eine schriftliche Anfrage bzgl. eines Servicetermins brachte jedenfalls binnen einer Woche gar keine Reaktion und auf einen Anruf meinerseits hin wurde nach verneinen auf die Frage, ob denn "irgendetwas mit dem Rad sei", vorgeschlagen, ich solle mich doch im Oktober erneut melden, um dann einen Termin zu vereinbaren :oops:o_O

Also wenn man nicht gerade "Gelegenheitsradfahrer" ist, dann ist ein Service-Intervall von 2.000km schon ganz schön sportlich...
Also es ist nach meiner Einschätzung ja wirklich "nichts" mit dem Rad. Wenn etwas wäre, was ich selbst wahrgenommen hätte, wäre es schon längst behoben (entweder selbst oder etwas drängender beim Händler). Aber die ordnungsgemäße Durchführung der Services ist gewiss Vertragsbestandteil für z.B. die 10-jährige Garantie auf den Rahmen seitens des Herstellers. Dies ist das einzige, was mir etwas Kopfzerbrechen bereitet.
Im Oktober, also wenn ich mich erneut zwecks eines Service-Termins melden soll, werde ich bereits den nächsten Service bei 6.000km erreicht/überschritten haben...

Das soll jetzt aber gar nicht in Händler-Bashing ausarten, denn ich bin bislang ansonsten zufrieden. Meine persönliche Erfahrung der letzten 25 Jahre sagt mir ohnehin, dass Liegeradhändler häufig eine etwas "spezielle Gattung" sind. ;)

Im Pendelbetrieb komme ich zurzeit auf etwa 250-300km / Woche. Wetter ist herrlich, Rad läuft prächtig. Hab inzwischen auch mal kleine Ausfahrten am Wochenende gemacht - dann ohne Pedelec-Unterstützung aber mit Dauerlicht und natürlich Schaltung (wie immer). Eine Runde von ca. 100km in ca. 5h (brutto) hat dabei den Akku kaum messbar beansprucht. Dies zeigt mir, dass meine Annahme, dauerhaft mit Licht zu fahren mache "den Kohl nicht fett", richtig ist! (y)

Der beim letzten Service-Termin erkannte signifikante Verschleiß von Kette und Kassette hat sich übrigens bislang im Betrieb noch nicht erkennbar gezeigt (überspringen der Kette auf kleinen Ritzeln etc.). Ich beobachte das weiter, ziehe aber in Betracht, den Austausch dessen dann nicht mehr vor dem "Winter" zu machen, sondern lieber zum Beginn der "schönen Jahreszeit" im nächsten Jahr...

Was gibt es bei den anderen Thread-Teilnehmern so Neues zu berichten? @Mmeike? @Maddin_MH? Sonst noch jemand?
 
Beiträge
27
Ort
Münster
Trike
ICE Adventure
Ich bin ja eher unter den Gelegenheitsfahrern einzuordnen, da mein Arbeitsweg doch etwas zu weit ist. Durch Corona habe ich sehr viel HomeOffice machen dürfen und ich versuche jetzt Vieles mit dem Fahrrad zu erledigen.
Eigentlich liebe ich mein Ice Adventure, bereue die Entscheidung nicht es letztes Jahr gekauft zu haben. Nur leider ärgert mich der E-Motor Shimano Steps 6100. Diesmal bekomme ich einen Fehler (E10), der leider nicht mehr von selbst weggeht. Das heißt, ich muss ohne Tretunterstützung fahren. Händler ist erst heute aus dem Urlaub zurück, aber der Mensch in der Werkstatt hat leider noch eine Woche mehr . Nächste Woche Montag habe ich dann einen Termin, hoffentlich kann ich in einem Rutsch die Jahresinspektion machen lassen.
 
Beiträge
34
Ort
Mülheim an der Ruhr
Trike
ICE Adventure
Mahlzeit,

bedingt durch ungünstig gelegene Schichten in Verbindung mit "Glück" beim Wetter, bin ich in den letzten Wochen wenig bis gar nicht gefahren. Dank Coronaferien im Kindergarten habe ich auch öfters das Auto genommen als nötig, die 2 Stunden zusätzlich am Tag mit den Kindern wollte ich mir nicht entgehen lassen und meine Frau hatte etwas Entlastung. Daher stehe ich erst kurz vor den 1000km. Im September werde ich mal schauen wg Termin für die Wartung.

Das quietschen was ich schonmal angesprochen habe, ist mittlerweile lokalisiert, aber ich weiß nicht wie ich es beseitigen kann. Was quietscht? Die Verbindung SPD-Pedal zum Cleat.. Pedal umdrehen und Plattformseite ist Ruhe, eingerastet quietscht es beim kurbeln... ?!?!?!? Hatte das einer schonmal?

Mit der Schaltung bin ich immer noch nicht zufrieden, trotz vermehrtem einstellen, Kette kürzen etc springen die Gänge auf den kleineren Ritzeln immer noch hin und her.. Würde am liebsten auf andere Schaltung umbauen.. Die Frage ist nur, ob es wirklich was bringt, außer Geld ausgeben...?
Sollte ich in der schlechten Jahreszeit wirklich am Adventure basteln, schwebt mir folgendes vor:
- Feste Aufbewahrung für den Akku am Rad montieren, damit er nicht mehr in der Tasche liegt, beste Option bisher Munitionskiste aus Kunststoff irgendwie am Gepäckträger befestigen und in der Kiste nen Schalter um Akku vom Motor zu trennen
- Schaltung auf 1x11 (11-51), wahrscheinlich eine der Shimano-Baureihen
- Kettenblatt vorne (wahrscheinlich 42Z) von Lekki Bling Ring, um die Kettenlinie vorne wieder etwas zu normalisieren.
- Da dann die Lenkerenden wieder frei sind, dort Halterungen montieren um Display, Spiegel und Tacho nach oben zu setzen, so sind dann die Treffen zwischen Spiegeln und Schutzblechen in unebenen Kurven endlich beendet.
- evtl anders Bafang Display (schmaler)

Ob es aber dazu kommt hängt zu einem vom Portmonaie ab und zu anderem, ob ich mich durchringe es zu verkaufen oder nicht.
Warum? Nicht weil ich unzufrieden bin mit dem Rad oder es keinen Spaß macht. Der einzige Grund, der mich zu der Überlegung bringt, sind meine Kinder!! Die finden das Rad zwar toll, aber mal eben ne Runde mit den Kindern fahren kann ich halt nicht. Ich muss immer erst zur Garage fahren und Rad holen. Zeitlich macht es keinen Unterschied ob ich Rad nach hause fahre oder es per Auto hole, kostet beides 3/4 Stunde.. Das stört mich doch mehr, als ich gedacht habe. Unterbringung Zuhause ändert nichts an der Situation, da ich es so fast komplett zerlegen muss um es in den Keller zu kriegen. Zumal nächstes Jahr Kind Nr.3 sich zu uns gesellt und für die Zukunft wird es dann noch schwerer (wahrscheinlich noch mit Kinderanhänger), mal mit allen wohin um ne Runde zu Radeln..
Bin daher am Überlegen wieder aufn UP zu wechseln, sofern das (unter Zuhilfenahme von Handschuhen, Griffen etc) mit meinem Karpaltunnel-Syndrom überhaupt möglich ist. Da wäre erstmal nen Test nötig, sowohl ob meine Hände das mitmachen, aber auch wg der Akku-Reichweite.
Diese Option ist aber auch eine ordentliche Geldvernichtung und daher scheue ich derzeit das Ausprobieren noch mehr als alles andere.. Ich kenne mich, sollte es funktionieren, will ich es unbedingt und denke nicht mehr wirklich an das Geld..

Aber bis dahin erfreue ich mich weiterhin an meinem Adventure und hoffe das es ab morgen trockner ist und ich morgen endlich mal wieder zur Arbeit radeln kann!!

MfG
Maddin
 
Beiträge
27
Ort
Münster
Trike
ICE Adventure
Ich bin ja eher unter den Gelegenheitsfahrern einzuordnen, da mein Arbeitsweg doch etwas zu weit ist. Durch Corona habe ich sehr viel HomeOffice machen dürfen und ich versuche jetzt Vieles mit dem Fahrrad zu erledigen.
Eigentlich liebe ich mein Ice Adventure, bereue die Entscheidung nicht es letztes Jahr gekauft zu haben. Nur leider ärgert mich der E-Motor Shimano Steps 6100. Diesmal bekomme ich einen Fehler (E10), der leider nicht mehr von selbst weggeht. Das heißt, ich muss ohne Tretunterstützung fahren. Händler ist erst heute aus dem Urlaub zurück, aber der Mensch in der Werkstatt hat leider noch eine Woche mehr . Nächste Woche Montag habe ich dann einen Termin, hoffentlich kann ich in einem Rutsch die Jahresinspektion machen lassen.
Anruf beim Händler hat gerade ergeben, dass sie einen neuen Antrieb einbauen müssen, habe mein Rad dann hoffentlich nächste Woche wieder
 
Beiträge
174
Trike
HP Scorpion
Es ist unwahrscheinlich wie viele Shimnao 6100 ausfallen.

Ich frage mich wie konnte so eine renumierte Firma wie shimano sowas bauen.

Selbst hoffe ich dass der shimano 8000 besser ist, denn bei 10 000km/j muss das Teil schon was abkönnen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
559
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Bin kein E-Spezi, aber nach meinem Verständnis ist ein Elekromotor sowohl in Aufnahme wie Abgabe auf Gleichmäßigkeit optimiert. E Autos brauchen auch eine Durchschnittsgeschwindigkeit von < 120 km/h, um effizient funktionieren zu können. Ein E-Antrieb, der nicht gleichmäßig belastet wird, leidet. Ich erinnere mich an die erste Druckerhöhungspumpe die ich hatte, lief lange , mir geringer Leistung. Die neue( effizientere ??) war nach der Hälfte der Zeit kaputt. 450E sind ?? KW/h ?
Leider wird die E-Unterstützung nicht als Hilfsmittel begriffen, sondern, wie in der Automobilen Struktur verankert, als Antrieb und somit auch nicht richtig eingesetzt
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
226
Ort
21423 Winsen (Luhe)
Trike
ICE Adventure
Und schon wieder gibt es Neuigkeiten von mir bzw. meinem ICE Adventure HD:
Ich habe ein paar kleine Veränderungen an meinem Rad vorgenommen:
  1. Ich habe den "normalen" Netzsitz gegen den Ergo Luxe (HD) Sitz getauscht. Bisherige Erfahrung: Die Polsterung nimmt noch einmal viel von feinen Vibrationen bis hin zu leichten Stößen auf und macht das Rad noch komfortabler. Meine Befürchtungen bzgl. höherer Temperatur am Rücken wurden bislang nicht bestätigt, kein spürbarer Unterschied zu vorher. Allerdings habe ich nun noch eher das Gefühl auf dem Sitz zu sitzen als in dem Sitz. Ob mir dies auf Dauer gefällt, kann ich noch nicht sagen. Kurven machen mir nun jedenfalls aufgrund des geringeren Seitenhalts weniger Spaß. Aber hier muss ich vielleicht auch noch einmal mit der Spannung der Sitzbespannung "spielen"...
  2. Kleinigkeiten sind es oft, die es ausmachen: Ich habe mir tatsächlich die Handauflagen am Lenker montiert. Bisher habe ich sie für unsinnigen Spielkram gehalten, aber sie sind nicht teuer, nicht schwer und leicht wieder zu demontieren - tun also nicht weh ;)
    Was soll ich sagen - Ich fahre nun noch entspannter als vorher, weil ich meine ganzen Schultern und Oberarme nun vollkommen entspannen kann. Ein Hochgenuss für mich!
Inzwischen habe ich zwar zunehmend das Gefühl, ein "Fahrrad-SUV" zu bewegen, aber für die tägliche Pendelei zur Arbeit darf es auch ruhig so bequem wie vertretbar möglich sein, finde ich! Das Rad ist ja kein Sportgerät o.ä. für mich :whistle:
 
Beiträge
54
Ort
Wuppertal
Trike
ICE Adventure
Hallo Taste, ja den Ergo Luxe (HD) Sitz habe ich auch mitbestellt weil ich bei den Probefahrten auch hatte und den Comfort genossen hatte ;) :love: bei den Handauflagen überlege ich noch aber ich möchte mir auch was als Geschenk offen halten :cool::LOL: is ja bald Weihnachten.
 
Beiträge
226
Ort
21423 Winsen (Luhe)
Trike
ICE Adventure
Das quietschen was ich schonmal angesprochen habe, ist mittlerweile lokalisiert, aber ich weiß nicht wie ich es beseitigen kann. Was quietscht? Die Verbindung SPD-Pedal zum Cleat.. Pedal umdrehen und Plattformseite ist Ruhe, eingerastet quietscht es beim kurbeln... ?!?!?!? Hatte das einer schonmal?
Oh ja, das habe ich auch und zwar mit drei unterschiedlichen Pedalen (alle Shimano und alle SPD) :(
Die Lösung dafür suche ich auch noch, denn bisweilen nervt es wirklich gar sehr!
 
Oben