ICE Adventure HD - erste Erfahrungen

Beiträge
76
Ort
Österreich
mir ist bewusst, dass solche Angaben über die Reichweite stets sehr differenziert zu betrachten sind.
dennoch empfinde ich es als hilfreich, eine gewisse Bandbreite zu kennen.
klar, wenn ich den akku nie brauche, komme ich auch 1.000 km damit :)

hatte bisher 2 Bosch-Motoren gefahren. (auf normalen KTM E-Bikes)
meine Frau den Active ; ich den 2020er Performance CX

da stimmt so ziemlich alles. von der Restreichweite bis hin zur Reichweite.
ca. 150 km bei meiner Frau ( klein und leicht ; wenig Eigenleistung ) , ca. 120 - 140 km bei mir, ( groß und schwer, mit genügend Eigenleistung )
( konnte ich auf ner Reise Passau - Wien testen )

dieses Werte sollten beim Shimano E6100 gemäß Beschreibung auch möglich sein.
beim E8000 sind es da ja erheblich weniger.

für die Licht-Reserve gibts ja igw gesetzliches, dass mir jetzt allerdings nicht geläufig ist, da nur D betreffend.
ist glaub ich igw mit 30 Minuten ( Halbwissen )
Licht werde ich definitv "unabhängig" bleiben.

für die der Schalt-Reserve find ich 20 % direkt viel, ohne jetzt zu wissen, was die tatsächlich verbraucht.

also mit 150 km Tagesreichweite sollte es für uns dann reichen.
 
Beiträge
44
Ort
Münsterland
Trike
ICE Adventure
Ich habe das probiert, mehr vorne, mehr hinter, mehr gedreht. ... neee das ist nichts für mich
Ich habe ja auch in diesem Jahr erst angefangen, ebenfalls mit einem HD. Das Problem der einschlafenden Füße hatte ich auch, bei mir war anfangs ziemlich genau nach 6 km immer wieder Schluss und ich musste dann etwas laufen oder zumindest die Füße runter stellen.
Ich habe nichts geändert .... nach wenigen Hundert km wurde es rapide besser, und inzwischen ist es fast gut. Vielleicht brauchst Du einfach nur etwas Geduld, wenn die Cleats jetzt richtig eingestellt sind. Die Füße (oder vielleicht auch die Venen?) scheinen sich dran gewöhnen zu müssen in solcher Höhe zu arbeiten.
 
Beiträge
120
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
ca. 150 km bei meiner Frau ( klein und leicht ; wenig Eigenleistung ) , ca. 120 - 140 km bei mir, ( groß und schwer, mit genügend Eigenleistung )
( konnte ich auf ner Reise Passau - Wien testen )

dieses Werte sollten beim Shimano E6100 gemäß Beschreibung auch möglich sein.
Laut meinem Händler fährt man schon sparsam, wenn man ca. 70 - 80 km schafft, bevor der Akku leer ist.
 
Oben