Herbst Winter Reifen?

Beiträge
93
Ort
58099
Das schleift sich ein. ;)
Ein mal im Jahr etwas Laminat drauf, damit das Wasser wieder draussen bleibt und dann passen auch diese Reifen ... nach einiger Zeit.
(das macht ein Kumpel wirklich so, der will nicht mehr auf seine 2" Pellen verzichten... ok Big Ben Plus haben 2,15" ... das dauert etwas länger)

Plan B:
weiter ausholen.


Gruß Jörg
 
Beiträge
365
Velomobil
Mango Plus
Ich bin den GT365 letzten Winter rundherum am Mango gefahren. Ich habe auf meinem Arbeitsweg 20 km einfach mit 250 Höhenmetern und Steigungen bis 16% mit Kopfsteinpflaster mit 12 %. Bei kühler Nässe hat der GT365 deutlich mehr Grip als andere Reifen (z.B. Racer Moiree).
Im Vergleich zu Speed Contact vorne und Racer hinten bin ich 2 km/h im Schnitt langsamer. Werde sie demnächst wieder aufziehen, da ich den Grip am Hinterrad bergauf brauche, bzw. bergab sicherer unterwegs bin.
Interessant, wie unterschiedlich die Er-fahr-ungen so sind, für den einen der Bremsanker, für den anderen nur ein klein wenig mehr Reibungsverluste. Habe vom Speed Contact auf Marathon gewechselt und auch nur 1km\h im Schnitt weniger, allerdings beim Marathon ohne Abrißkanten an den Radkästen, die hatte ich mal abgemacht, weil das Klebeband hinüber war.
Allerdings fand ich, daß man bei >40km/h schon an Dynamik verliert, ich finde es deutlich zäher. Aber hey, es ist bald Winter, da sollte man die Ziele anders stecken;) Der Aha Effekt kommt dann im Frühling (y)
 
Beiträge
264
Ort
4845 Regau
Velomobil
Mango Sport
Der Geschwindigkeitsverlust hängt sicher auch von der Strecke bzw. dem Schnitt ab. Bei mir sind es nur 2 km/h, da ich auf meinem Arbeitsweg nur einen 27er Schnitt fahre (mit Sommerreifen). Bei höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten bremst der GT365 wahrscheinlich mehr.
 
Beiträge
76
Ort
St Andrews, UK
Velomobil
WAW
(with apologies for writing in English).

The Marathon GT365 is definitely a slow (and rather noisy) tyre. However, my experience has been that it maintains traction (it sticks) in conditions that no other tire does, apart from studs. And compared to a studded tire like a marathon winter, the GT365 is both faster and quieter. So it all depends on your priorities, and what you compare it with!

I would rather not lose traction - particularly on the rear tire. I will gladly sacrifice some speed for that (and also ride a slow velomobile) - and so the GT365 tires will be going back on the Alleweder once temperatures regularly drop to around 5 C.

Last year I used them from November to April. The other advantage is that when you change them in the spring, you don't have to use very expensive tires to enjoy the feeling of speed :)

Phil
 
Beiträge
16.304
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Interessant, wie unterschiedlich die Er-fahr-ungen so sind, für den einen der Bremsanker, für den anderen nur ein klein wenig mehr Reibungsverluste.
Das liegt daran, dass die Leute unterschiedlich fahren.
Die einen gondeln halt gemütlich durch die Gegend und die anderen sind immer am ziehen fahren was die Lunge hergibt und messen jede Fahrt.

Wenn du zur Ersten Gruppe gehörst, dann merkst du keinen Unterschied zwischen Pro One und M+
Die Zweite Gruppe merkt aber auch weńn der Pro One auf einmal zwischen 8-10 Grad abbaut und du bei 8Grad 41:20 statt 39:50 bei 13 Grad zur Arbeit benötigst.

Du must mindest über GA1 besser GA2 fahren um Leistungsverbräuche ohne Wattmesser einschätzen zu können, weil darunter die Leistung ohne Anstrengung variiert werden kann. Zudem sollten NichtSprinter auch im Vorteil sein, weil die ihre Leistung nicht so variabel hochschrauben können.
Kurz man muss schon an seiner persönlichen Leistungsgrenze fahren um Unterschiede zu merken.
Hilfreich ist auch immer die selbe Strecke zu fahren.
 
Beiträge
427
Ort
Kusel
Velomobil
Strada Carbon
Vorerst lasse ich mal die Big Apples drauf, dass die abgefahren werden. Sind ja keine schlechten Reifen und bis jetzt hatte ich keine Probleme. :barefoot:
Hinten kommt der Almotion wieder drauf, mit dem Supreme hatte ich schon öfters ein durchdrehendes Hinterrad auf Laub, etc.

Konnte heute die Kombination von Schwalbe Big Apple vorne und Schwalbe Marathon Almotion hinten auf Schnee testen.

=> Hauptproblem war der Schneematsch im hinteren Radkasten, der sich gesammelt verfestigt hat. Dadurch höherer Rollwiderstand und häufig Schleifgeräusche.
=> An Steigungen auf geschlossener Schneedecke (ca. 3-5 cm) verklebt sich der Schnee am Almotion und das Hinterrad dreht durch, musste ein Stückchen schieben (aber hey, der Motor läuft :sneaky:)
=> Generell kam ich an Steigungen auf geschlossener Schneedecke nur im Schritttempo hoch.
=> Beim Bremsen aus ca. 10 km/h blockieren die Big Apples relativ leicht und schlittern, kurz darauf greifen sie.
=> Einmal kam ich im Wald auf nem Radweg vom Asphalt auf die Seite, wieder zurück ging nur mit Aussteigen/VM auf den Asphalt stellen.
=> Auf den nassen, gestreuten Straßen hatten die beiden Reifen bei ca. 30-50 km/h nassen, kurvigen (und vermutlich gestreuten) Kurven Griff.
=> Durch den Schnee, welcher auf die Seite geräumt wurde konnte ich ohne Probleme fahren, da hatten beide Griff.
 
Beiträge
427
Ort
Kusel
Velomobil
Strada Carbon
Hier nochmal zu den Marathon GT 365 mein Senf im Vergleich zu Big Apple und Almotion.

1.) Sie sind deutlich langsamer, steil bergab hatte ich trotzdem 55 km/h erreichen können (bevor die nächste Kurve kam).
2.) Sie sind lauter (ab ca. 20-25 km/h), der Ton ist aber nicht unangenehm. Mit Musik auf den Ohren stört mich das so oder so nicht.
3.) Montage war relativ einfach auf den Standard-Strada-Felgen.

Nun zum Grip, auf Asphalt und bei Nässe kleben sie auf der Straße. Ebenso greifen sie super bei Schnee ...

... aber sobald der Schnee zu hoch ist (ca. 6-10 cm) und das Velomobil anhebt, dreht auch der GT 365 an Steigungen durch. Auf dem Flachen und bei vllt. 1-3 % fräst sich der GT 365 bei so viel Schnee noch gut voran. Generell greifen sie im Schnee um längen besser als der Almotion, der schon bei viel weniger durchdreht. Was mir auch aufgefallen ist, der klebrig nasse Schnee fällt sehr leicht vom GT 365 ab, am Almotion dagegen bleibt er fest. Ebenso sammelt sich mit dem GT 365 kein/kaum Schnee im hinteren Radkasten.

An sich ein guter Reifen im Schnee aber mit VM nunja, da bräuchte es einen Mini-Schneepflug vor dem Antriebsrad :unsure:
 
Oben