Herbst Winter Reifen?

Beiträge
310
Velomobil
Mango Plus
das kann ich bestätigen es ist schon Fies wenn du über die Vorderräder rutschst.
Wobei ich beim Contact Speed festgestellt habe, daß sein Verhalten sehr digital ist: er hat guten Grip, aber wenn er rutscht, dann rutscht er auch gut;) Ist mir damit bei der ersten Fahrt an einer roten Ampel passiert, war auch etwas schnell und hatte Angst, in die Kreuzung zu rutschen. Man muß dosiert bremsen und bei Haftungsverlust sofort wieder leicht lösen, damit er wieder greift. Braucht etwas Fingerspitzengefühl, aber mit "ABS" bremst er recht gut. Stumpf bremsen ist mit dem nicht gut.
 

JKL

Beiträge
2.984
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Ich brauche neue Reifen vorne und hinten
Die Big Apple 50-406 rutschen vorne beim Bremsen auf nasse Straße, der Schwalbe Marathon Almotion 55-559 hinten beim Berg anfahren auf nasse Straße, ich habe ein e Motor also ist für mich roll Widerstand nicht so wichtig, die Griffigkeit und Pannen-Sicherheit steht an erste Stelle bei mir.
Bitte um Tipps, ich habe mein Strada erst seit 3 Monaten und möchte jeden Tag zur Arbeit fahren bei jedem Wetter.
Wenn 55-406 auch noch passen, teste mal den Big Ben (der passt in ein Alleweder 4).
Wenn nicht, schau mal nach 16 x 2,0 Mopetreifen (16" sind 406,4mm ;) ), die haben wir beim 45er Alleweder 6 montiert.

Vorteile von Mopetreifen sind aus meiner Sicht:
- sehr gute Hafftung
- mit <2bar fahrbar (komfortabel)
- Pannensicher (nur einem Nagel hatte der Reifen nichts gegenzusetzen)
- lange Standzeit (meine Vorderreifen habe ich nach >40.000km getauscht)

Nachteile:
- nicht leicht montierbar (aber auch mit Fahrradwerkzeug machbar)
- höherer Rollwiederstand


Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.546
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Ich brauche neue Reifen vorne und hinten
Die Big Apple 50-406 rutschen vorne beim Bremsen auf nasse Straße, der Schwalbe Marathon Almotion 55-559 hinten beim Berg anfahren auf nasse Straße, ich habe ein e Motor also ist für mich roll Widerstand nicht so wichtig, die Griffigkeit und Pannen-Sicherheit steht an erste Stelle bei mir.
Bitte um Tipps, ich habe mein Strada erst seit 3 Monaten und möchte jeden Tag zur Arbeit fahren bei jedem Wetter.
Schwalbe Marathon GT 365. Gibts in 40-406 und 50-559.

Im Punkto Haftung auf kalter, nasser, Fahrbahn ist der GT365 dem schon sehr guten Big Ben deutlich(!) überlegen. Bisher der einzige Reifen der auf nasser Straße (auch bei ner Vollbremsung aus >80km/h) die hohe Bremskraft der 90mm Trommelbremsen mit geschlitzten Bremsbacken im Milan überhaupt auf die Straße bringen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
133
Ort
35091 Cölbe
Velomobil
Mango
Liegerad
Toxy-CL
Hallo,

Nässe ist nicht gleich Nässe. Im Frühjahr kommen noch Pollen und im Herbst Blätter hinzu. Auch wenn die Blätter abgekehrt sind kann sich noch rutschiger Belag auf der Fahrbahn halten. Da hilft nur angepasstes fahren, da wohl alle Reifen damit nicht klar kommen.

mfg

Günter
 
Beiträge
186
Velomobil
Quest
Schwalbe Marathon Plus
Schwalbe Marathon GT 365
Mit dem GT365 habe ich im Winter gute Erfahrung gemacht. Einmal durch Schnee gefahren, musste allerdings den Berg (10%) hoch aussteigen und drücken. Marathon Plus bin ich nur im Frühjahr gefahren. Die Reifen hatte ich jeweils am Quest vorne und hinten. Am Orca hatte ich nur den GT365 hinten. Problemloser Winter!
Dieses Jahr fahre ich QV und habe vor die Marathon Plus vorne zu montieren und die GT365 hinten.
 
Beiträge
342
Ort
Kusel
Velomobil
Strada Carbon
Den Pick-Up gibt es (laut Schwalbe-Katalog 2021) erst im Frühjahr 2021.

Schwalbe Billy Bonkers - bin etwas skeptisch wegen Geräuschentwicklung und Pannenschutz, rollt angeblich sehr leicht.

Maxxis HolyRoller - wie sieht's mit dem aus? Zu dem gibt es im Forum keinen Senf :unsure:, evtl. auch Geräuschentwicklung?
=> Maxxis DTH wäre dann eher sinnvoll => Pannenschutz bei beiden?

Schwalbe G-One Speed - hält angeblich nicht so lange und ist mMn etwas zu teuer dafür. V-Guard klingt dagegen gut (Pannenschutz auch in Supreme/Almotion).

Specialized Rhythm Lite - anscheinend nicht mehr verfübar, bzw. hab den nur noch in 20x2.3 gesehen, vermutlich zu breit.

Conti's bin ich kritisch gegenüber, weil ich schlechte Erfahrungen mit einem Satz Spikereifen sowie mehreren Schläuchen gemacht habe. Ebenso kommt mir der Schwalbe CX Comp nicht mehr drauf (gibt's sogar in 406 o_O), wegen dem fahre ich auf meinem Crossrad nur noch Marathon Plus.

Vorerst lasse ich mal die Big Apples drauf, dass die abgefahren werden. Sind ja keine schlechten Reifen und bis jetzt hatte ich keine Probleme. :barefoot:

Hinten kommt der Almotion wieder drauf, mit dem Supreme hatte ich schon öfters ein durchdrehendes Hinterrad auf Laub, etc.
 
Beiträge
135
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Maxxis DTH find ich einen guten Alrounder
getestet in der breiten Ausführung, mit wenig Druck gut auf losen Untergründen mit Druck recht flott auf der Straße

Aktuell hab ich den Conti Contact Urban, auf Asphalt sehr viel Grip rutscht aber auf losem Schotter gerne durch (~20% Steigung) oder im nassen Zustand auf glattem Beton
 
Beiträge
135
Ort
Bochum
Velomobil
Strada
Trike
Velomo HiTrike GT
Hab' ich letzte Woche noch geschrieben, dass ich die DTH erstmal fahre bis zum Platten? - Gestern hatte ich direkt zwei! :ROFLMAO:
Schuld war jeweils typisches Herbstgeröll. Was mich nun echt geschockt hat, war das Ausmaß der Mantelschäden. Da sind ganze Profilkanten rausgebrochen, man kann sauber auf den Schlauch gucken! => Ich gehe nun wieder auf Big Apples, damit hatte ich nie Probleme. Und im Sommer wieder Scorcher.

M365 und M+ sind für mich raus, weil Mühlsteine. Zumal sich die M+ in der letzten Saison durchaus als plattbar erwiesen haben.

Da der Almotion hinten doch schon recht schwer ist und seine gleichmäßige Ausrichtung etwas Fummelei erfordern kann und das Ding einfach schwer ist (Rollwiderstand wiederum ist top!!), denke ich auch derzeit noch über den M-Supreme nach.

Bisher habe ich mich somit auf folgendes Setup für's Strada festgelegt:

Sommer / viel Straße / Scorchers + Conti GP (falt)
Winter / viele Radweg / Big Apples + Almotion

Bis auf einen riesigen Scorcher-Riss infolge von Rollsplitt läuft dieses Setup bisher sehr gut.
 

-cr

Beiträge
90
Ort
Berlin
Liegerad
Flevo Bike
Nachdem hier mehrmals der GT 365 genannt und v.a. für seine Haftung bei Nässe gelobt wurde, habe ich mir einen Satz in 40-406 besorgt und heute aufgezogen. Erste Eindrücke:
- Schwerer aufzuziehen waren für mich bisher nur Marathon Winter (schon in 28" aber noch schlimmer in 20"). Hat mich glatt wieder einen Schlauch gekostet.
- Sieht wesentlich geländegängiger aus als alles andere, was ich bisher auf dem FlevoBike hatte. Ich bin gespannt auf das erste mal Sand, Gras, ...
- Schade, dass es den Reifen nicht in 50er (oder 47er) Breite gibt - für mehr Komfort, z.B. an Bordsteinkanten.
Mal sehen, wie die Nässehaftung sich bei mir anfühlt. Die Witterung passt ja für Tests.

P.S. Ich hoffe, Ihr verzeiht, dass ich mich mit meinem unverkleideten Zweirad hier in 'ne VM-Diskussion eingemischt habe. ;-)
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Vom GT 365 hab ich mich auch verführen lassen. 2 Stück vorne, Marathon GT 365 20x1,50 40-406, einer hinten Marathon GT 365 26x2.00 50-559 im Milan.
Durchschlagender Erfolg, die Dinger kosten gut 8 km/h. Wo ich mit den Speed Contact mit 40 durchrausch sind 32 mit den GT365 schon anstrengend.
Ich hätte die Dinger zum Abgeben, vielleicht nähme ein Nachbar den 50-559, die 40-406 braucht wohl keiner in der Gegend.
Vernünftige Reifen für die kalte und nasse Zeit such ich immer noch, nur will ich mich jetzt nicht durch die Reifenkataloge durchbestellen und den Winter mit Reifenwechseln verbringen.
 
Beiträge
937
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Eine Möglichkeit, Continental Top Contact Winter II Premium in 50-559 für hinten und für vorne fehlt mir noch eine Idee.
Rollwiderstand nicht unermeßlich, also deutlich besser wie die GT365, aber Nässegriff besser die Speed Contact. Und in geschloßene Radhäuser sollten sie passen. Da haben die GT365 in 40-406 aber wenig Probleme gemacht.
 
Oben