Etwas größer: ein DF in XL

Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Bedingt durch das tolle Wetter fahre ich etwas häufiger VM als vorher. Und da kommen tolle Sachen zusammen. Meine häufigsten Fahrten. Meine längsten Abend-Strecken. Und auch die schnellsten gefahrenen Stücke. Heute habe ich - und ich kann es selbst nicht glauben - 2 x auf ebener Strecke die 70 km/h geknackt. Sagt das Garmin. Da noch ein zweites GPS-Gerät mitgefahren ist, werde ich das nochmal prüfen.

Die Büchse knackt und knarzt hinten rechts etwas beim reintreten. Hoffentlich ist das nicht das gefürchtete angebrochene Alu-Halteblech für die Schwinge. Morgen wird das Ding komplett ausgeräumt und leer gefahren. Dann werde ich zumindest wissen, ob die Zuladung oder das VM selbst knarrt.
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Im Nachbarthread ist/war es gerade interessant. Hosen und/oder Haube machen das DF ab xx km/h um x% schneller. Nur - wie dort mal angemerkt - ist alle Speed nix ohne Vertrauen in das Fahrzeug und eine gewisse problemlose Nutzbarkeit.

Im Moment gehen mir die Spiegel auf den Zwirn. Die BuM Cyclestar z.B. am Quest waren von der Fläche und der Spiegelfläche her den flachen und aerodynamischeren DF-Spiegeln um Meilen überlegen. Denn was nützen mir 2 km/h im Schnitt mehr, wenn ich schon nach 1 km durch übersehenen Überhol-Verkehr einen Unfall baue?

Möglichkeit 1: BuM Cycle Star montieren. Kleineres Sichtfeld durch weniger Wölbung. Dafür größeres Sichtfeld durch mehr Fläche. Und bescheidenere Aerodynamik (wenn man die tollen Koni nicht montiert hat). Oder was auch immer...

Möglichkeit 2 wäre, die DF-Spiegel zu versetzen. Denn zusätzlich zur welligen verchromten Plastik-Spiegelfläche ist die Unterkante vom Haubenvisier bei Stellung FAST GESCHLOSSEN genau davor. Dann sieht man nix mehr. Dazu dann eine kleine altersbedingte Weitsichtigkeit und man wird unsicher.

Doch halt! Zusätzlich könnte man Elektronik einsetzen!

Schon vor Monaten hatte ich mir aus Spaß einen Handgelenks-Monitor gekauft. Eigentlich für den RC-Flugmodellbau, sollte der Monitor parasitärerweise die 5.8G-Kamera-Funksignale der gegnerischen Renndrohne anzeigen.

Dazu eine Mini-Kamera (140° FOV, 5.8 GHz mit 25 mW Sendeleistung, 2,9 bis 5,9 Vin) und schon kann der Spaß losgehen. Noch etwas in den Resten gekramt und ein passendes Molex-Stecker/Buchse-Set gefunden wie auch ein altes USB-Kabel. Und Schrumpfschlauch für 0,75². Und Lötkolben AN.

Aus diesen Komponenten (minus Akku):
ERueckspiegel Teile.jpg
wird dann sowas (minus Powerbank):
ERueckspiegel laeuft.jpg
Schon irre, wenn es direkt funktioniert. Nun muß ich noch eine kleine Stromquelle >= 5V oder eine besonders kleine Powerbank finden und dann wird das Gedöne in eine noch zu laminierende aerodynamische Verkleidung eingebaut. Die soll dann per Tape einfach aussen an die VM-Haube gepappt werden. Wird sicher spaßig.:)

Nächstes Projekt: eine 90°-Cam in einer schwenkbaren Halterung auf der Haube, dazu VR-Brille auf dem Fahrerkopf. Vorteil: Man sitzt sichtmäßig "draussen" und die hohe Lichtempfindlichkeit der Kam bringt eine hohe Bild-Helligkeit auch bei Dämmerung und Nacht. (Nee, war´n Scherz. Geht ja gar nicht. Verkehrssicherheit und so. Gesetz. Unfallträchtigkeit. Kein Ersatz für die eigenen Augen. Verkehrsgefährdung blablubb. Aber machbar wäre es!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Auch wenn es (siehe #121) schade ist: 70 km/h als Peak sind nicht gefahren worden. 51 waren es auf eine kurze Dauer und 44-47 auf längere Dauer. Für die angezeigten 70 hat sich sicher das GPS im Wald an den Signalen verschluckt. Ich hatte ja schon kurz an eine Teilnahme an den nächsten WM mit dem VM gedacht. :D Mit 70 als Schnitt hätte ich mir echte Chancen auf einen Podiumsplatz eingeräumt. :whistle:

Ausgeträumt. Naja, dafür lasse ich einfach hier ein paar KOMs purzeln. Bis auf die Dinger, bei denen der Schnitt (!) bei fast 90 km/h liegt. Die kriege ich einfach nicht...;)
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ja, habe ich verfolgt. Wie geschrieben: wenn ich es ausgeräumt habe, wird es komplett leer eine Runde gefahren. Mal sehen, was es ist und woher es kommt. Falls man es ohne grosse (vielleicht unnötige) Demontagen merkt.
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Heute bin ich hier (Raum Münster - Randgebiete) mal über Radwege gefahren. Ist wegen hohem Gras genau so wenig eine Erfüllung wie wegen der Wurzelaufbrüche und dem Niveau, das teilweise unter Strassenniveau liegt und damit die Augen genau auf Höhe sogar der niedrigen Autoscheinwerfer bringt. Naja, demnächst trotz der Überholkünstler wieder Strasse. Ist für höhere Geschwindigkeit einfach besser. Wenn auch gefühlt etwas gefährlicher.

Auch sonst war es nicht der Knaller bzgl. technischer Sachen. Das Knarzen wurde nicht gefunden, das GPX kann ich nicht hochladen (Garmin vergessen), "Stoker" mit seinem grünen DF habe ich wahrscheinlich auch nicht geschlagen. Seitenwindböen.

Dafür bin ich ein paar Dutzend KM nett durch die Gegend gegondelt und habe die Singstimmen von Amseln, die Flugkünste von Mauerseglern und die Hektik von mehreren kleinen Geschwadern Haussperlinge genießen dürfen. Toll, die Viecher. Alles in Allem trotzdem ein netter Tag!
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Und gestern wieder eine "Langstrecke" für mich im DF: aus dem Raum Münster nach Wuppertal. Gepäck ins DF, Magnesium in mich und ab dafür. Dank Haube und vergessenem Navi wurde eine Frei-Schnauze-Navigation durchgeführt: MS, LH, Senden, BO, Witten, Wetter, Gevelsberg, Sprockhövel, W.

Meistens auf schmalen Land- und Kommunalstrassen mit V<=70 oder V<=100 unterwegs, bin ich häufig recht nah überholt worden. Kein Mal jedoch so, daß das DF im Sog gewackelt hat. Im Stadtbereich DO/BO/Witten war es schlagartig schlimmer. Die Büchsen sind dort teilweise recht nah mit viel Motorgeräusch vorbei. Da scheinen die Fahrschulen etwas schludrig zu sein bei der Wissensvermittlung an die jungen Wilden...

Das DF war voll beladen mit Klamotten, Schuhen, Bettwäsche, div. Dosen, Kühltasche mit 4 Kühlakkus, Werkzeug/Reifen/Schläuchen etc.. Sehr zäh teilweise, aber es hat gut geklappt. Trotzdem bin ich der Fa. Haberstock für das Schlumpf MD dankbar. Gestern habe ich es häufiger genutzt...

Als ich die Nordbahntrasse erreichte, fingen die Krämpfe an. Ausgestiegen (warum machen meine Arme auch kaum noch, was sie sollen???), etwas herumgelaufen, eingestiegen und dann immer am Rande des nächsten Krampfes gekurbelt. Hauptsächlich geht es bergab, was meiner Meinung nach geholfen hat.

Die Kiste war innen beschlagen und klamm. Komplett. Incl. Gepäck. Und als ich das DF etwas habe herumstehen lassen, hat sich links am Boden ein fast 3 cm breites Rinnsal gebildet!!! Brrrrr.

Ein Schnitt von 21,8/22 auf 108 km, 490 hm. Und die hauptsächlich am Schluß der Strecke, so ab km 80. Mann, war ich platt. Aber meine Familie kennt das schon und hat beim Aufräumen/Wegräumen geholfen. VMax 78, was aber sicher wieder ein Peak vom Garmin war. Ich tippe auf echte 50.

Eben habe ich das DF etwas geputzt, die Dämpfer be-öl-tropft, Kette geölt, Blättchen und Grasreste rausgesaugt, die Reifen nachgepumpt. Und das war notwendig: 2,2 vorne und 1,8 hinten waren drin. Kein Wunder, daß die Fuhre selbst bergab kaum Fahrt aufgenommen hatte.

Fazit:

1) Langfristig werde ich noch den neuen Lufteinlass verschließbar machen. Gestern kam da eine kühle Luft rein, daß es fast schon zu viel war und ich mir ein Tuch für den Bereich Bauch/Schritt gewünscht habe.

2) Mehr Gepäck im Heck verringert das miese Verhalten bei plötzlichen Seitenwindböen. Meine ich. Denn trotz Böen um 40 km/h (Angabe Wetterdienst) bin ich kaum Schlangenlinien gefahren. Oder ich war zu langsam...

3) Bei Regen kommt Regen rein. Vom Luftzug umgeleitet unter dem Haubenvisier her und direkt ins Gesicht. Brille voller Flecken, aber die Kühlung tat gut.

4) Die Tschibo-Beutel (Nylon, Rollverschluß, versch. Größen) haben einen tollen Job gemacht. Zeug rein, Luft rausdrücken, verschließen, im VM auf den Boden werfen. Kein Geklapper, sie ziehen keine feuchte Luft und überhaupt. Ich bin froh, daß ich 2 Sets ergattern konnte. In meinen Augen fast noch besser als die schwarzen Dreiecktaschen für VM, die die VM-Verkäufer so im Angebot haben. Und günstiger auch. Gegen die fehlende Fütterung kann man seine Sachen in ein altes Handtuch einrollen. Geht auch ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Der Daumentest vorher ergab: alles i.O.. So kann man sich täuschen.

Bei der gestrigen Fahrt fuhr es wieder wie gewohnt. Nur geschlumpft den Berg rauf hat es hinten irgendwo geknarz-quietscht. Das habe ich immer noch nicht gefunden. Aber da sind noch ein paar Stellen, die noch nachgesehen werden können. Im Zweifel muß halt - wie von @bebauchterbiker vorgeschlagen - mal die Achsaufnahme nachgesehen werden.
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Ich bin halt keiner, der zu jedes Mal den zu Piste, Luftdruck, Temperatur und Systemgewicht passenden Druck in die Pneus pustet. Knochenharte Reifen bringen sicher weniger Rollwiderstand, aber auf unseren Schlaglochpisten dazu Zähnegeklapper, weniger Bodenhaftung und vielleicht Strukturschäden am VM.

Dann doch lieber mehr RW. Und dafür reicht mir der Daumentest.
 
Beiträge
69
Ort
nahe Gera
Velomobil
DF XL
Aber 2 bar in nem 28er Reifen gibt halt leider auch nen schönen Snakebite und ne kaputte Felge wenn du mal mit 40 durch ein Schlagloch rauscht. Ich pump da lieber kurz vorm Losfahren anstatt unterwegs liegen zu bleiben.
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Jo, war echt niedrig, der Druck. Hatte ich so auch nicht auch dem Schirm. Ist aber gut gegangen. Nicht jede Stadt hat eine so hohe Fülle an abgesackten Kanaldeckeln wie Wuppertal. Eigentlich kaum eine.
 
Beiträge
1.871
Ort
Bergisch by nature!
Velomobil
DF XL
Liegerad
Steintrikes Speedster
Trike
ICE Vortex
Sollte ein Union Jack werden gem. diesen Bildern (Heckleitwerk). Ich bin hin- und hergerissen, weil es viel Arbeit war. Gleichzeitig aber etwas nach eingepacktem Geschenk aussieht...
20200726_152547.jpg


Blaue Reflexfolie (3M), kombiniert mit silberner Contourfolie. Gleichbleibender Abstand durch vorher aufgeklebtes Kreppband, an dem die Streifen rechts und links entlang geklebt wurden.
Eben habe ich mir in RAL 3020 noch 2 kleine Schriftzüge bestellt. In Anlehnung an das Mango "Red Edition" noch 2 x "Red Arrows Edition" und als mein kleiner Beitrag auf die Fragen, ob da ein Motor eingebaut ist: "powered by Rolls Royce".;)

20200726_153237.jpg

@Stephan1965 : im oberen Bild ist die lackierte Hutze zu sehen.
 
Oben