Erfahrung mit Cruzbike Vendetta

hört sich für mich akrobatisch an.
Ist eigentlich normales Aufsteigen wie beim Aufrechtrad auch, nur dass man tiefer und flacher landet. :p
An Ampeln atändig absteigen und blöd neben dem Fahrrad rumstehen, macht aber auch einen doofen Eindruck. Ist eher was zum Reisebeginn als für den Ampelstopp.
 
Noch mal ein kleiner Bericht nach knapp 1400km. Die Probleme mit engen Kurven und das anfahren habe ich fast gar nicht mehr. Fühle mich auch im Stadtverkehr immer sicherer. Bin jetzt zweimal über 100km gefahren und es ist super bequem und effizient.
Hab jetzt wieder die Carbon Laufräder drauf.
Vorne hab ich eine Lupine Sl Af 7 und hinten ein Lupine Rücklicht. Das Licht ist einfach unschlagbar gerade wenn man morgens am Deich fährt.
Die Ortlieb Packsäcke habe ich jetzt anders am Sitz befestigt und zwar habe ich einen Scheibenbremsen Adapter am Sitz geschraubt und dann zwei Schrauben von oben reingedreht. Die Taschen kann ich jetzt einfach ein und aushängen. Einzig mit dem Getränkehalter bin ich nicht ganz zufrieden weil es während der Fahrt nicht ganz einfach ist die Flasche einzufädeln.
Bin aber sehr zufrieden und es macht super viel Spaß damit zu fahren. Vielleicht hat jemand noch eine gute Position für einen Getränkehalter für mich.
 

Anhänge

  • DF8FD83C-ECCB-4C83-8F39-0A7CA1D410D2.jpeg
    DF8FD83C-ECCB-4C83-8F39-0A7CA1D410D2.jpeg
    245,6 KB · Aufrufe: 144
  • 7FF6C709-E906-40F6-88CE-E75DD139E485.jpeg
    7FF6C709-E906-40F6-88CE-E75DD139E485.jpeg
    133,3 KB · Aufrufe: 141
  • B0E93357-C54C-430D-A9FF-84ED3177705E.jpeg
    B0E93357-C54C-430D-A9FF-84ED3177705E.jpeg
    175,5 KB · Aufrufe: 142
Sehr, sehr schick sieht's aus! Den dritten Flaschenhalter könntest Du vorne auf oder unter den Boom setzen, aber mit Blick auf freie Sicht und Aerodynamik ist der hinter dem Rücken sicher besser aufgehoben. Es gäbe natürlich auch die Option, den ganzen Flaschenpark durch eine hinterm Rücken hängende Trinkblase zu ersetzen.
 
Ich würde auch auf Trinkblase gehen. Hab am MBB die Hände lieber am Lenker...
Deine Taschen hängen übrigens zu tief. Alles, was unter der Sitzkante rausragt hängt im Wind und kostet speed.
 
es ist super bequem und effizient.
Hab jetzt wieder die Carbon Laufräder drauf.
Die Boyd Laufräder sind schon echt schnieke, schöne White Industries Naben, Sahne. Behalte die mal. Wenn du es im Sommer mal krachen lässt, macht jedes km/h mehr Spaß! Und dann evtl. noch'n kleines Köfferchen/Täschchen für Tagesgepäck (evtl. inkl. Trinkblase) und schnelle Runden hinterm Sitz zum Einhängen selbstgebaut ;)
 
Danke für eure Rückmeldungen.
Ich benutze die Vendetta zu 90% zum pendeln daher muss es für mich praktisch sein und ich schaue jetzt nicht auf jeden Km/h. Die Taschen könnte ich noch ein Stück weiter nach hinten packen vielleicht werde ich es mal ausprobieren.
Meistens habe ich einen großen Emsa Thermobecher morgens mit da geht es schlecht den heißen Tee in eine Trinkblase zu packen. Mit einem trinkschlauch hatte ich es auch schonmal probiert aber irgendwie gefällt es mir nicht.
Den Flaschenhalter am Boom hatte ich auch schon probiert und da hatte ich die Flasche einmal oben ( Sicht ist dann echt eingeschränkt) und einmal unten( ist zu wenig Platz beim fahren) montiert.
Hatte mir überlegt ein Trail Hipback hinterm Sitz zu befestigen vielleicht klappt das ja.
Weiß jemand ob eine Radical Aero Tasche am Sitz passt?
 
Die Radical Aero schmal passt bei mir gaaaanz knapp (siehe Foto1 in Beitrag 633 in diesem Faden) zusammen mit dem Novosportsitz bei demontierten Alurohren der Kopfstütze. Unterhalb dieser Rohre ist meiner Ansicht nach zu wenig Platz für diese Tasche:(.
 
Weiß jemand ob eine Radical Aero Tasche am Sitz passt?
Wenn dann die Version für schmalen Sitz. Doch da ist mE zu wenig Platz zum Hinterrad. Ich habe ein ähnliches 'Problem', allerdings die breite Version (etwas zu breit für meinen Sitz) und daher die Tasche etwas am 'Lehnenüberwurfnetz' abgenäht und eine Sperrholz-Bodenplatte gebastelt. Vom Ausgangsvolumen sind so noch ca. 2/3 nutzbar, passt jedich 2-3 cm 'Luft' zum HR.
Aber ich glaube bei der Vendetta ist noch etwas weniger Platz. Aber eigentlich kann man sich aus Stoff (z.B. einer alten Sporttasche) und 'ner Hartschaumplatte oder Sperrholz mit einfachen Mitteln schon was Brauchbares basteln. Wichtig ist ausreichend stabile Abstützung über Lehne und Boden der Tasche/Box.
 
Ich hab ja den verstellbaren Carbon Sitz mit angebauter Kopfstütze. Der ist vom Winkel glaube ich nicht ganz so flach wie der normale Sitz. Der Novosport ist vom Winkel glaube ich her ähnlich.
 
Der ist vom Winkel glaube ich nicht ganz so flach wie der normale Sitz
Ja, aber ich habe die Bilder mal als Referenz genommen. Und da ist keinesfalls mehr Platz als bei mir. Ohne Bastelei wird die Solo Aero nicht passen. Ich kann dir gerne mal meine Tasche zum Testen schicken. Brauche ich imMo eh nicht. Aber die Naht ist nun für meine Lehnenform vom Thorseat und sich ggf. nicht gut an der Lehne anschmiegen. Aber vllt. hilft es für einen Eindruck/Ideen.
 
@bergsprint
danke für dein Angebot vielleicht komm ich da nochmal drauf zurück. Da ich hinten ein Schutzblech habe und es stabil montiert habe wird wahrscheinlich die Tasche auf dem Schutzblech aufliegen. An sich bin ich ja mit meinen Ortlieb Taschen zufrieden. Versuche sie vielleicht echt mal noch mehr hinter dem Sitz zu bekommen.
 
Versuche sie vielleicht echt mal noch mehr hinter dem Sitz zu bekommen.
Da finde ich die Lösung von M5 ganz praktisch. Mit dieser Stütze schleift nix am Hinterrad. Ich fahre auch nur noch mit der Tasche (M5 17L) hinter dem Sitz. Die erste Zeit bin ich mit der Terracycle Fastback Tasche für eine Trinkblase am Sitz gefahren, die könnte ich zusätzlich verwenden, dann ist mehr Platz in der Tasche hinten.
 

Anhänge

  • lEysK06l.jpg
    lEysK06l.jpg
    61,4 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:
Mein V20c steht jetzt bei Toxy in Wrist und bekommt dort den Heckkoffer vom Toxy ZR. Dafür kommt auch deren Sitz dran. Der stößt zwar ein bisschen unten an die "Flügel" fur die originale Sitzaufnahme, liegt aber trotzdem ganz gut auf dem Rahmen auf und sollte mit nicht zu extremem Aufwand reversibel montierbar sein. Wahrscheinlich kommen unten jn die "Flügel" weiter innen nochmal Löcher zum Anschrauben und hinten vielleicht was eingeschoben in die Halterung der Kopfstütze. Der neue Sitz ist an den Schultern hoch gerundet, dadurch muss man eine passende Sitzgröße wählen und hat etwas mehr Luftwiderstand, aber es wird bequemer, bessere Sicht und der Heckkoffer kompensiert den aerodynamischen Nachteil.

Alternativ hätte Arvid gesagt, mussze es okay sein, den Rahmen seitlich zu bohren und Durchführungen oder Gewinde einzunieten (Oder so ähnlich, ich bin da nicht ganz in der Materie und gebe es wahrscheinlich unpräzise wieder.), um den Sitz mit deren Standard-Montagematerial anzubauen. Das hätte Einstellbarkeit geboten aber war mir nicht ganz geheuer und hätte das direkte Aufliegen des Sitzes auf dem Rahmen aufgegeben. Es schien ja auch nicht nötig, also lassen wir den Rahmen möglichst im Originalzustand.

Leider kann es über zwei Wochen dauern, bis sie fertig sind und ich weiter berichten kann, weil sie gerade ziemlich beschäftigt sind, aber ich habe es trotzdem schon dagelassen, dann muss ich dienReise nicht nochmal extra machen und ich habe noch genug Fahrräder und Baustellen zuhause. ;)

Ich bin jedenfalls ungefähr so gespannt wie auf due neuen Räder, Schaltung und Bremsen zusammen. - Das Fahrrad wird komplett umgebaut, da bleibt fast nicht original. :D
 
Mein V20c steht jetzt bei Toxy in Wrist und bekommt dort den Heckkoffer vom Toxy ZR
Ui, ui, ui. Arved montiert Koffer doch nur an GfK-Sitze. Dann kommt für den Sitz ca. 0.5 und für den Koffer auch etwa 3.5 kg, also 4 kg, dazu. eine Stärke des V20 ist doch das rel. geringe Gewicht und entsprechend die Spritzigkeit und Leichtfüssigkeit v. a. am Anstieg. Jetzt hast du damit ja fast einen 15 kg Trumm. Aber es soll dir ja gefallen. Auf jeden Fall fahre ich gerne mal Probe, wenn sich die Gelegenheit mal wieder bietet ;)
 
Hmmh, über's Sitzmaterial hatten wir garnicht gesprochen. Mache ich mal nochmal. Aber wäre dann halt wie es wäre. Ich habe meist einiges an Kram dabei und war ich gegen die großen Taschen durch höheres Gewicht verliere, gewinne ich doppelt durch geringeren Luftwiderstand (also besonders weil die anderen Taschen bremsen). Und durch die feste Konstruktion verbessert sich vorraussichtlich das Fahrgefühl, das ist auch sehr willkommen. Ich will den Flitzer natürlich nicht ohne guten Grund schwerer machen,aber bei allem eben auch dran denken, dass ich selbt 90kg wiege und immer zu viel Kram dabei habe… Und dann sollte der Umbau auf Original auch nicht zu lange dauern, dass ich auch mal wieder leicht-Modus machen kann, wenn ich mal in die Alpen fahren sollte. :LOL:
 
Zurück
Oben Unten