DF Hupe

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
6.930
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Jaha, :sleep: aber wenn Du 1/400=2.5ms puffern kannst hast Du das Problem bereits halbiert. ... kannst den Akku halb so gross auslegen.

Musst gar nicht Strom für mehrere Sekunden speichern.
 

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.470
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Kommt drauf an, wie Dein Bordnetz ausgelegt ist. Wandler davor = ElKos oder Tantalk. ohnehin vorhanden (bspw. am Pedelecakku). Bufferkondensatoren sind nicht selten, SuperCaps eine schöne Steigerung, klar.
Ich lege Akkupacks nicht bzgl. Strombelastbarkeit größer aus (77 Wh Pack @ 20A selbst im Einsatz, reicht für LKW-Nebelhorn..), sondern auf gespeicherte Leistung.
 
Beiträge
69
Diese Supercaps im Link bringen aber nicht wirklich viel, der Innenwiderstand dürfte bei >>1Ohm liegen. Einfacher ist es, einen Elko in die Versorgung zu hängen, z.B. 1000uF/25V, am Besten einen für Schaltnetzteile. Der kann dann wirklich Strom zur Verfügung stellen. Und man braucht nicht die dünnen Balancerkäbelchen zu mißbrauchen;)

Der Nikolauzi

P.S. gerade in den Bewertungen gesehen, ESR>3 Ohm. Ein normaler Elko hat 0.5 Ohm, ein guter <<0.1Ohm.
P.P.S. solche hier: https://www.reichelt.de/Elkos-radial-105-C-5000-10000h/2/index.html?ACTION=2&LA=2&GROUPID=5513&nbc=1
 
Zuletzt bearbeitet:

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.470
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Genau das macht'er. Und dann geht die Hupe nimmer gescheit.
Dann ist Dir bei der Dimensionierung des Akkus ein Fehler unterlaufen. Wir sind hier nicht im Dampferbereich, in welchem 110W aus einer, bestenfalls zwei 18650er Zellen bedingt werden.
Üblicher VM-Hupen Initialstromimpuls <3,5 A, Dauerstrom <1,5 A. BMS kann glättend agieren, parallel angebundene Komponenten ebenfalls.

Kürzlich eine Hupe vorliegen gehabt. Kunststoffteil, welches 5-7A (@ 12V) Initialstromimpuls bedingte - und vllt. 115% der Lautstärke einer 1A (@ 12V) Hupe aufwies. Schrott.. immerhin kein Quäker.
Für von mir auf derartige Belastungen ausgelegte Akkus kein Problem, auch bei 20% Ladestand bei Dauerhupen (Alarm).
Kellermann R3 ist jedoch effektvoll abgebrannt, trotz Dauerleistung < 45W. Kondensatoren ausgangsseitig nicht vorhanden, schade. War Umbau durch Kunden.
Die Strombelastbarkeit/Innenwiderstand/Spannungslage unter Last ..
.. ist ohnehin inkludiert. Plus hohem Sicherheitsaufschlag. Wer weiß, was ohne Rückfrage drangestöpselt wird.. ;)
 
Beiträge
1.974
Velomobil
DF XL
Diese Supercaps im Link bringen aber nicht wirklich viel, der Innenwiderstand dürfte bei >>1Ohm liegen. Einfacher ist es, einen Elko in die Versorgung zu hängen, z.B. 1000uF/25V, am Besten einen für Schaltnetzteile. Der kann dann wirklich Strom zur Verfügung stellen. Und man braucht nicht die dünnen Balancerkäbelchen zu mißbrauchen;)

Der Nikolauzi

P.S. gerade in den Bewertungen gesehen, ESR>3 Ohm. Ein normaler Elko hat 0.5 Ohm, ein guter <<0.1Ohm.
P.P.S. solche hier: https://www.reichelt.de/Elkos-radial-105-C-5000-10000h/2/index.html?ACTION=2&LA=2&GROUPID=5513&nbc=1
Das ist mir bewußt gewesen. Trotzdem reicht der zusätzliche Strom schon aus. Wenn man die Supercaps kurzschließt, liefern die für einen kurzen Moment ca. 2-3A Strom. Das reicht aus um den Akku soweit zu unterstützen, dass die Hupe besser hupt. Der hohe Innenwiederstand hat auch Vorteile, macht braucht sich nicht um zu hohe, destruktive Ströme beim Aufladen Sorgen zu machen. Der Akku wird beim Anstecken nicht wirklich kurzgeschlossen, sondern sieht kurzzeitig eine relativ hohe Last.

Der Effekt ist in ungefähr so, dass jetzt einen kleiner 2-Zeller Akku, der vorher Probleme beim hupen hatte, mindestens so gut hupt wie ein doppelt so großer. Ein weiterer Vorteil ist die fehlende Temperaturabhängigkeit.
 
Beiträge
1.974
Velomobil
DF XL
lässt das nicht einen morts Blitz beim anlöten, oder ladest du die vorher mit dem Netzteil auf?
Wie gesagt, der Innenwiderstand ist so hoch, da passiert überhaupt nichts. Vermutlich bricht die Akkuspannung für 1s um 1V ein und erholt sich dann wieder. Ich kannst ja mal messen.
 
Oben