verkaufe da tube 28-406

Beiträge
4.380
Ort
38378 Warberg
Einen Reifenplatzer bekommt man nicht wegen einem besseren oder schlechteren Schlauch.
Da geht's um einen Schaden des Mantels.
Ein Loch im Mantel mit einem Latex-Schlauch führt für sofort zu einem Platzer! Mit Butyl-Schlauch brauchst schon ein sehr großes Loch für einen Platzer, Latex dagegen kriecht in das kleinste Loch und dann...
Die machen schneller eine Beule und platzen als du Scheisse sagen kannst.
d.h. kein Sicherheitsgewinn gegenüber Latex? Bei Vorpumpen von Latex Schläuchen reicht es meißt noch zu einem "Scheiße" und rechtzeitigen Luftablassen...
 
Beiträge
7.954
Ort
8010 Graz
Ein Loch im Mantel mit einem Latex-Schlauch führt für sofort zu einem Platzer! Mit Butyl-Schlauch brauchst schon ein sehr großes Loch für einen Platzer, Latex dagegen kriecht in das kleinste Loch und dann...
Danke für die Erklärung.
Da fehlt mir anscheinend die Erfahrung, weil ich Latex am Fahrrad noch nie verwendet hatte... :)

Gruß, Harald
 
Beiträge
4.901
Ort
27211 Bassum
Mit Latex hätte ich so nicht (unbemerkt) ??km fahren können
Das hätte etwas geknallt und vielleicht hätte man mit einem Restdruck von 1 bis 2 bar nach Hause schleichen können.
Das Loch dann im Latex zu finden ist die Herausforderung. Meistens sieht man nur einen kleinen schwarzen Punkt.

Wolfgang, kannst du den Unterschied zum Tubolito bewerten?
Bei mir hatte der Tubolito sehr schnell einen kleinen Durchstich.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.520
Ort
CH-4556 Steinhof
Nein, bislang bin ich nur "Experte" für Revoloop und Aerothan. Das ist bereits ein deutlicher Unterschied vom Material her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.520
Ort
CH-4556 Steinhof
Also nachdem ich mich jetzt ein paar (Kurzezeitzerreis-)versuche und meine Klebestelle trotz krasser Dehnung mehr hält als der Schlauch daneben würde ich sagen ich kann auch Hinterschläuche. 599, 584, breit, schmal, Schlauch auf Mass, ich kann alles. :cool:

Einfach PN mit Wunschmass schicken. Schlauch on demand.

Ich halte mich gern an die mittlere Schwere. Also nicht die ultraleichten wo die Hersteller schon einschränken dass die nur für den Notfall als Ersatzschlauch gedacht sind. Und auch nicht die schweren aus dem BMX/ Urban/ Cargo Regal wo der Rollwiderstand keine Priorität hat.
 
Beiträge
3.231
Ort
am Taunus
(y) Eins kapier ich nicht: Du kannst an den Schläuchen zerren wie wild, aber schon 0,5 bar aufpumpen (außerhalb des Reifens) platzen die?
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.520
Ort
CH-4556 Steinhof
aber schon 0,5 bar aufpumpen (außerhalb des Reifens) platzen die?
Ja man kann es so erklären:

Man kann den TPU-Schlauch auf ziemlich hohe Drücke aufpumpen, weit jenseits von dem was einer aus Latex oder Butyl aushält, ohne dass er wesentlich dicker wird. Wenn sich dann aber eine Beule bildet dann wird der Radius dort grösser (Kesselformel) und das Material dünner, dadurch wird die Blase noch grösser, der Radius noch grösser, das Material noch dünner. Selbstverstärkender Effekt. Die Beule ist dann nur 2cm lang, verteilt sich nicht auf eine grössere Länge, erhöht das Volumen nicht wesentlich wodurch sich der Druck auf nicht abbaut.

Dahingegen dehnt sich Latex schon bei sehr geringem Druck und macht eine grosse lange Beule die viel Volumen schluckt. Man kann in einem Latexschlauch überhaupt keinen Druck aufbauen, der beult sofort aus. (Lästig beim Loch suchen)

Bei Butyl dehnt sich der Schlauch auch bei geringem Druck, aber eher gleichmässig. Es gibt keine ausgeprägte Beule.

Der TPU wird also quasi Opfer seiner eigenen Reissfestigkeit. Würde er auch sofort überdehnen wie seine Kollegen käme gar nicht der notwendige Druck zusammen um ihn zu zerstören.

Diverse Durchstichtests in Zeitschriften betätigen das. Es braucht wesentlich mehr Kraft auf der Prüfnadel um ihn zu durchstechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben