AZUB Ti-Fly26 Erfahrungen

Beiträge
134
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Hallo @tigerroy, in einem Punkt gebe ich Dir Recht:
Trotzdem ist es ein tolles Trike.
Deine Schadensbeschreibungen erwecken leider einen anderen Eindruck. Du scheinst ein extremer Fahrer zu sein. Jedenfalls knicken beim Tricon nicht reihenweise die Hinterradgabeln weg. Wie hast Du das nur geschafft? Meine hält nun seit 16000km. Kein Spiel, nichts.

Der Sitzschnellspanner ist derselbe wie am 01.04.?
AZUB weis noch nix vom Schnellspannerbruch unter dem Sitz.
Dann war das ja nicht gerade
Dein Name steht übrigens auf Jans (ziemlich voller) to-do-Liste (große Tafel an der Wand). War heute in seinem Büro. Hat mächtig zu tun. Sehr viele Aufträge zur Zeit. Er wird sich sicher melden. Kannst ja auch mal anrufen.
Die allgemeine Situation ist auch hier nicht einfach zur Zeit. Da gibts Probleme mit den Lieferketten, A und B Schichten, Home-Office, Kinder zu Hause, Kurzarbeit usw. Der gleiche Kram wie in D auch. Da kann schon mal was länger dauern. Denn sonst ist Azubs Kundenservice wirklich gut. Seit nunmehr 3 Jahren bin ich jedenfalls voll zufrieden.

Grüße,
Steffen
 
Beiträge
58
Ort
37434 Wollershausen
Trike
Azub TI-Fly 26
Denn sonst ist Azubs Kundenservice wirklich gut.
Dem kann ich nur zustimmen. Ich hab schon 2-3 mal mit den Jungs von Azub geschrieben und da gab es immer ne Antwort innerhalb von 24h. Supporttechnisch wird man hier nicht auf der Strecke bleiben.

@tigerroy da muss ich @sring leider zustimmen, deine Berichte lesen sich Nicht so als würdest du deinem besten Freunden empfehlen ein Azub zu kaufen.
 
Beiträge
777
Ort
60439, Frankfurt/Main
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
Azub TI-Fly 26
Der Sitzschnellspanner ist derselbe wie am 01.04.?
Genau. Noch keine Teile da. Antworten geht zügig. Nur bis es versendet wird, kann man Däumchen drehen. Das hat sich bei meinen Umstieg von Tricon26 auf TiFly26 auch bewahrheitet. Bei der Spezi 2019 wurde es mitgenommen und erst MONATE später kam das TiFly26 zurück, Lenkerendhebel und Gepäckträger noch vom Tricon26. Dann hatte ich mir noch ein HR in 148mm Eindaubreite gewünscht, wegen dem Motor. Geliefert wurde Standard 150mm. Aber ich wusste ja, dass ich mit 3 Paar Unterlegscheiben am linken Ausfallende das korrigieren kann.

Das 20er Tricon hätte ich heute noch, wenn es nicht geklaut worden wäre. Das hatte noch den alten Faltmechanismus. Auf TiFly26 bin ich nur wegen der verbesserten dickeren VR-Achsen umgestiegen (Ohne Schnellspanner) und wegen der Vollfederung.

Warum keinen Scorpion, obwohl bei mir um die Ecke? Im Direktvergleich lenken sich die AZUB-Trikes besser, auch freihändig. Die Scorpion Trikes wollen nur gerade aus. Kurvenfahren fühlt sich irgendwie verzögert an.

Gepäckträger. Meine Midsizeversion ist das vordere Stück vom Kingsize-Carrier. Er reicht gerade so für Ortlieb-Standardtaschen (Bikepacker, Backroller), aber nicht für die Liegeradtaschen. Dann muss ich wohl oder übel auf den wuchtigen Kingsizecarrier umrüsten. Anhänger geht nicht wegen der Steckachse. Bei den normalen Midsize-Gepäckträgern wird auch Platz verschenkt, wo man die Taschen einhängen kann. Sind einfach nicht lang genug.

Kettenschaltung. Verbaut war am Tricon26 Shimano XT 9fach. Mir wärs lieber gewesen, AZUB hätte die vom alten Tricon26 an das neue drangeschraubt. Die neue ACERA Schaltung war Müll, nach kurzer Zeit verbog die sich, als ich in Ffm die Europabrücke querte. Das jetzige XT-Schaltwerk ist kürzer. Deshalb fahre ich selten das große KB wegen der Kettenspannung.

Sitz. AZUB hat 2 Spannsitze zur Auswahl. Meiner hat die dicken Rohre unten und hinten. Dort sind 2 Aufnahmepositionen für die Gewindestangen. Das dicke Rohr würde ich höher an der Rückenlehne anschweißen, damit der Sitz flacher gelegt werden kann. Dann gibt es noch den Normalen Sitz mit den 3 Aufnahmepositionen für die Gewindestangen. Die untere Sitzaufnahme ist mir immer noch zu schmal vom Abstand. Beim Kurvenfahren treten gerade dort Belastungen auf , die bei mir zum Schnellspanner Versagen führten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
933
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
Sitz. AZUB hat 2 Spannsitze zur Auswahl. Meiner hat die dicken Rohre unten und hinten. Dort sind 2 Aufnahmepositionen für die Gewindestangen. Das dicke Rohr würde ich höher an der Rückenlehne anschweißen, damit der Sitz flacher gelegt werden kann. Dann gibt es noch den Normalen Sitz mit den 3 Aufnahmepositionen für die Gewindestangen. Die untere Sitzaufnahme ist mir immer noch zu schmal vom Abstand. Beim Kurvenfahren treten gerade dort Belastungen auf , die bei mir zum Schnellspanner Versagen führten.
I had a problem with the seat on my T-Tris and I think that was caused by my laying it flat. I have the standard seat with three rod attachment points. It is so flat that I had to saw off the bottom of the seat rod on the chain side, it was rubbing with the 40T sprocket.

First problem was I was pushing the seat attachment back when riding up steep hills. That was fixed with a part Azub sent me, it is a CNC cut ring that blocks the seat attachment from moving.

Second problem was I stripped the aluminium nut of the quick release - I think from cornering forces.

Third problem I bent the upper quick release skewer somehow - jumping over a speed bump? Yes I know, that is a silly thing to do...

The trike used to be folded and unfolded at each and every ride, that does not help keeping the parts young... Now it is in a bike garage so everything was set up and I don't touch the QR skewers very often, only when I bring the trike upstairs for maintenance.
 
Beiträge
558
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Gepäckträger. Meine Midsizeversion ist das vordere Stück vom Kingsize-Carrier. Er reicht gerade so für Ortlieb-Standardtaschen (Bikepacker, Backroller), aber nicht für die Liegeradtaschen. Dann muss ich wohl oder übel auf den wuchtigen Kingsizecarrier umrüsten. Anhänger geht nicht wegen der Steckachse. Bei den normalen Midsize-Gepäckträgern wird auch Platz verschenkt, wo man die Taschen einhängen kann. Sind einfach nicht lang genug. Stolper mit Isolierband angebracht
Da habe ich den Frontroller von Vaude drauf, bei dem Carrier S . Mehr will ich nicht, auch kein Ortlieb, wegen der Preispolitik. Klapperverhinderung kostet extra. Gleiches gilt auch für HP. AZUB hat einen, zugegebenen gesalzenen Gesamtpreis. Allerdings ist es ein Komplettangebot, und kommt dann wie gewünscht. Das TI FLY fahre ich im Gelände und zum Semmelholen. Gepäck über 10 kg ist uncool, Bikepacking ging noch drunter. Beim velomo GTI komme ich alleinreisend aus 13 kg, 2 Schläuche, TX 25/30 und halt sonst noch Zeug. Taschen von https://www.gramm-tourpacking.com, die einzig ware Lösung, nicht wie von Ortlieb in XXX gefertigt. Übernachtung Biwak/ Bushaltestelle/ Hotel. Letzteres ist besser, EC Cash geht auch, weil warm und trocken und mit EC Karte ist man Kunde. Mache seit 1970 Radreisen, habe mir bei einem Guylaine Anfang der 90ger einen Lowrider bestellt. Nach der ersten Reise wieder runter und nie bereut. Weniger ist mehr
 
Beiträge
134
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Eine Kritik hätte ich noch für den Sitz bzw. Sitzgestell. Die mittlereAnhang anzeigen 189266 Strebe sitzt ist mir zu tief. Ich kann den Sitz nicht flach genug stellen. Oder ich drücke den Sitz nach hinten durch, wenn ich mich anlehne. Ist ganz einfach durch Hebelgesetze zu erklären.
Hallo @tigerroy, ist Dein Sitz immer noch so eingestellt, wie auf Deinem Bild vom 20.10.2019? Warum hast Du nicht die vorderen Aufnahmepunkte am Rahmen verwendet?
Wenn die Streben halbwegs rechtwinklig sind und das Fahrrad so bewegt wird, wie das normale Leute tun würden, hält die Konstruktion auch.
 
Beiträge
23.207
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@sring : Aus konstruktiver Sicht ist die Hinterradschwinge... verbesserungswürdig.
Alles andere als Materialgerecht konstruiert und nur halbwegs haltbar mittels "Materialschlacht" zu bekommen, besonders in Alu. Große Hebel leiten Biegespannungen direkt über Eck in der auch noch Schweißnähte sind. Das es da nicht häufiger zu Ausfällen kommt, wundert mich schon fast. Genauso bei den Titanblattfedern vorn. Aber 16000km sind jetzt auch noch nicht die Welt.
Zudem hatte ich damals bei Velomo auch Leute, die 300W treten und fünfstellige km mit einem 9kg Trike fuhren, andere "zerlatschen" mit der halben Leistung binnen eines Jahres mehrere Kassettenfreiläufe, Radlager, usw. eines deutlich stabileren Modells. Der Fahrer und dessen Strecken haben einen riesigen Einfluss.

Gruß,
Patrick

PS. das Azub viele konstruktive Problemzonen schlicht mit mehr (viel mehr) Material erschlagen stößt zumindest mir ein wenig auf. 40kg für ein Fahrrad sind schon heftig. Das wiegen nicht mal die voll ausgestatteten Quads inkl. Ladefläche, 1kWh Akku und Co. von Velomo.
 
Beiträge
134
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Aus konstruktiver Sicht ist die Hinterradschwinge... verbesserungswürdig.
Leider bin ich kein Experte auf diesem Gebiet aber Du scheinst nicht ganz Unrecht zu haben. Jedenfalls arbeitet Azub an Verbesserungen. Seit ein paar Tagen teste ich da was.
Das Ti-Fly wiegt so um die 23kg, glaube ich. Kann ja heute mal wiegen.
Grüße, Steffen
 
Beiträge
34
Ort
Neunkirchen - Saarland
Trike
Nur mal als Vergleich:

2018: fuhr ich einen Ti-Fly 26, Deore 30Gang, normale durchschnittliche Ausstattung: 6903km. Ohne ein einziges Problem. Nach 2500km zur Wartung. Dabei nur Bremsen und Schaltung justiert, übliche Schrauben Kontrolle, Lager und Kette gefettet und kontrollieren lassen. Alles gut. Neue Kassette und Kette bei 6903, als ich es verkauft habe. Ebenfalls Bremsbelege nach ca. 3700km und bei 6903km.
2019: fuhr ich einen Ti-Fly 26 mit Steps 6100, ansonst Ausstattung wie vorher: 5300km. Nach 1000km, Spur nachgestellt, da leicht inkorrekt. Keine weiteren Probleme. Normale Wartungsintervalle.
seit 2020: Umstieg auf Ti-Fly X mit Steps 8000: aktuell 2900 km, ohne Probleme.

Ich kann (und das ist nur meine Meinung), nichts schlechtes sagen.
 
Beiträge
2.937
Ort
Fürth
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
ICE Sprint
Mein TRIcon lieg auch gute 5000 km ohne jegliches Problem, mit Minimumzuladung von 85 kg.
 
Beiträge
23.207
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Die diesjährige SPEZI ermöglichten mir ein Upgrade auf ein Ti-Fly26. Auf der SPEZI 2018 bin mal die Luxusversion mit Pinion und E-Motor gefahren. Hat Laune gemacht. Nun habe ich selbst eins. Es wiegt mit Motor, Akku, Kettenschnellverstellung, Schutzblechen, Kombipedalen.... um die 40kg, schwerer als ein TRICON26. Den Motor habe ich vom Tricon26 übernommen.
Ich denk mir das ja nicht aus.
Und 23kg "Nackt" sind halt mal locker 10kg mehr als n vollgefedertes HiTrike GTI. Das sind schon Gewichte die ich selbst nicht mehr die Treppen rauf/runter tragen will.

@Tryker77 : Nicht mal 10000km pro Rad ist halt keine wirkliche Strecke. Wenn es da schon zu Rahmenbrüchen kommt, wäre das Azub schon massivst auf die Füße gefallen.
Das aber Summen, die Velomo für die Entwicklung mehrerer Modellreihen gebraucht hat, allein in die Weiterentwicklung der Feder ging (bis sie nicht mehr nach kurzer Zeit gebrochen ist), sagt aber schon viel. Ok, wäre auch schon SEHR dreist gewesen, nachdem Azub vor ca. 5 Jahren (Ein Jahr vor der Vorstellung des blattgefederten, auch mit den gleichen Zusatzöldämpfern ausgestattetem TiFly) mit dem halben Teams (mit Kamera ausgestattet) auf dem Velomostand jedes Detail fotografiert hat, das Rad auch 1 zu 1 nach zu bauen. Was ich ihnen aber anlaste : Das sie Kunden erzählt haben "Unsere Blattfedern sind viel besser! Wir verwenden keine Faserverbundmaterialien, denn das hält nicht!". Das verbuche ich als aktive Rufschädigung, die ich damals bei Velomo auch x-fach auf der Messe entkräften musste. Brüche bei den Blattfedern (selbst bei einer die zu 2/3tel per Kette durchgesägt war) : 0
Selbst bei brutalster Überlast.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
777
Ort
60439, Frankfurt/Main
Liegerad
Flevo GreenMachine
Trike
Azub TI-Fly 26
Die neuen Teile von AZUB sind angekommen. Die Sitzverschraubung durch den originalen Schnellspanner ersetzt. Dann werde ich noch die rechte Radaufnahme ersetzen. Das neue Teil ist aus Stahl mit eingeschweißter Verstärkung. Sind nur 6 Schrauben zu lösen.20200528_123029.jpg
 
Beiträge
134
Ort
Uherský Ostroh
Trike
Nein, nicht "nackt". Mit Schutzblechen, Gepäckträgern usw. Licht, Spiegel, Flickzeug. 13kg-Trike ist ja ganz nett. Im Alltag geht es eben nicht "nackt".

Was ich ihnen aber anlaste
Das war doch vor 8 Jahren. Nun lass mal gut sein, Patrick. Wir sind alle nur Menschen und machen Fehler. Was Konstruktives zu den weiter oben angesprochenen Punkten wäre interessanter.
Grüße, Steffen
 
Beiträge
23.207
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@sring : Schon so lange her? Holla, langsam verschwimmt das Zeitgefühl für die ganzen Messen.
Danke für die Korrektur meiner Aussage. Falschaussagen sollte man nicht einfach stehen lassen.

Welche Punkte aber meinst du denn mit "weiter oben"?

Gruß,
Patrick

PS. Trike mit Schutzblech, Abstreifer, Licht, Gepäckträger für Ortliebtaschen oder Bananabags : 13,6kg... ;) Vollgefedert. Das leicht != Alltagstauglich ist, nervt schon seit ich mein erstes Trike gebaut habe. Weil es schlicht nicht stimmt und nur als Ausrede hergenommen wird, irgendwelche halbzentner-Schwergewichte zu bauen. Die Velomo-Trikes werden nahezu ausschließlich in Alltag und Reisen eingesetzt. "Nackte Renner" kann ich an einer Hand abzählen.
 
Oben