Alles rund ums Velomobil Mango

Beiträge
62
Und weil aller guten (?) Dinge 3 sind, hier noch ein kurzer Bericht zu der Sache mit dem
Kettenspanner viel straffer sein. Deshalb gibt es im Mango eher eine optimale Kettenführung mit Rohloff/Alfine als eine perfekte.
2 Federn von einer Bürolampe, und 15Z Leitröllchen anstatt der kleinen Standardausführung sind bisher eine gute Kombination, um die extra 10mm Auslage an der Halterung der Kettenleitrollen unterm Sitz im Zaum zu halten.
Da habe ich übrigens die beiden Kettenleitrollen ca 3mm dichter zusammen gekriegt, indem ich den Spacer auf 4mm reduziert und die Leitrolle im Leertrum ein wenig mit dem Dremel attakiert habe, damit die seitlichen Schrauben der Ginkgo Leitrolle nicht schleifen.
Kleinvieh macht aus Mist...
 

Anhänge

  • 20230414_172150.jpg
    20230414_172150.jpg
    280 KB · Aufrufe: 53
  • 20230414_162108.jpg
    20230414_162108.jpg
    294,9 KB · Aufrufe: 52
  • 20230420_172636.jpg
    20230420_172636.jpg
    373,2 KB · Aufrufe: 50
Beiträge
62
Mal ganz kurz zu Reifengrössen, speziell vorne.
Ich hatte beim durchlesen diese Fadens irgendwie im Hinterkopf behalten, daß 42mm Reifen beim Mango+ vorne passen.
Meine hatte bei Übernahme erhebliche Schleifspuren im Radkasten, weil ein Vorbesitzer wohl mal 50ger (ausgiebig) probiert hat. Da machte das mit 42ern irgendwie Sinn.
Also nach Wartung und Umbau auf die modernere Lenkgeometrie flugs CCU 42x406 besorgt und eingebaut und ... es scheuerte. :eek:
Mehr rechts als links aber eigentlich überall und ab halbem Lenkeinschlag hörte es sich nicht mehr schön an.
Harry meinte, 42 könnten ganz knapp passen, aber wohl eben vielleicht nicht mit zum Einbau der neuen Lenkplatten abgesenktem Mango. Ich könnte mal probieren, ob ich mit Unterlegscheiben oben an der Aufnahme der Stossdämpfer ausgleichen könnte.
Gesagt, getan und das Gewinde bis zum Ende ausgereitzt; also etwa 6 mm höhergelegt.
Und es paßt!!!
Die 42er schleifen nicht.
Nun hätte ich ja auch auf die wohl eher üblichen 32er umsatteln können, aber mir gefallen großvolumigere Reifen an allen meinen Fahrrädern gut, und so ist es auch beim Mango.
Für mich ein ganz klarer Fall von mehr Volumen gibt besseren Rollkomfort. Und wenn es nicht ganz so derb holtert und poltert, dann fahre ich schneller, gerade auf den bei mir vorherrschenden Fahrbahnbelägen.
 
Beiträge
15.727
Nun hätte ich ja auch auf die wohl eher üblichen 32er umsatteln können, aber mir gefallen großvolumigere Reifen an allen meinen Fahrrädern gut, und so ist es auch beim Mango.
Ja, mir haben die Shredda Evo (vorn 40, hinten 47 mm) beim Mango auch am besten gefallen. Tubeless bei einem neuen VM würden es vermutlich Pro-Ones mit Conti GP 5000.
 
Beiträge
2.489
Meine hatte bei Übernahme erhebliche Schleifspuren im Radkasten, weil ein Vorbesitzer wohl mal 50ger (ausgiebig) probiert hat.
Ich hatte an allen drei Rädern 50-406 am Mango plus und mit richtig eingestelltem Fahrwerk geht das einwandfrei.
Das waren F-Lite/GoCycle mit Latexschlauch, komfortabel und schnell.
 
Oben Unten