Was ist dran an der Verletzungsgefahr am Tadpole

Beiträge
131
Ort
München
Trike
Azub T-Tris 26
Servus
Man hört (liest) immer wieder mal, dass man Tadpoles nur mit Klickpedalen fahren sollte. Man könnte ja sonst von den Pedalen abrutschen, mit dem Fuß auf die Fahrbahn knallen und das Schienbein wurschtelt sich dann unter den Rahmen. Zugegeben keine schöne Vorstellung.

Meine Frage in die Runde: Wie realistisch ist dieses Szenario? Ist das schon mal jemanden passiert oder fast passiert? Wäre diesbzgl. ein Delta sicherer? Gibt's Alternativen für diesen Zweck zu Klickpedalen?

Hintergrund meiner Frage: Ich mag keine Klickpedale. Meistens fahre ich nicht nur, sondern gehe auch. Mit Klickschuhen (hatte ich auf dem RR) kann/mag ich nicht rumlaufen und ein 2. Paar Schuhe mag ich auch nicht mitnehmen.
Gruß Bernie
 

Wikinger

Team
Beiträge
2.525
Ort
18059 Huckstorf
Velomobil
Orca
Trike
ICE Vortex
Ist das schon mal jemanden passiert oder fast passiert? ... Gibt's Alternativen für diesen Zweck zu Klickpedalen?
Mein Sohn ist bei meinem Scorpion abgerutscht und hat sich ziemlich übel die Bänder gedehnt. Eine andere Alternative zu Klickpedalen sind Magnetpedale. Da hat - glaube ich - @kitenteddy relativ aktuelle Erfahrungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jpr

Beiträge
198
Ort
München
Trike
HP Scorpion fs 26
Japp, ist mir einmal passiert innerhalb der ersten beiden Wochen mit dem Scorpion. Ich hatte noch Glück und mir nur den Knöchel verstaucht und die Achilles-Sehne angehauen, aber diese Erfahrung war so scheiße, dass ich sofort SPD-Schuhe besorgt habe, entgegen dem ursprünglichen Plan erstmal ohne zu probieren.
Dazu sei gesagt, dass die Kombipedale auf der Plattformseite doch sehr rutschig waren. Ich kann mir vorstellen, dass die Abrutschgefahr mit anderen Pedalen (Pins oder rauhe Fläche) viel besser kontrollierbar ist.
 
Beiträge
1.468
Ort
69xxx
Trike
Sonstiges
Servus
Man hört (liest) immer wieder mal, dass man Tadpoles nur mit Klickpedalen fahren sollte. Man könnte ja sonst von den Pedalen abrutschen, mit dem Fuß auf die Fahrbahn knallen und das Schienbein wurschtelt sich dann unter den Rahmen. Zugegeben keine schöne Vorstellung.

Meine Frage in die Runde: Wie realistisch ist dieses Szenario? Ist das schon mal jemanden passiert oder fast passiert?

Hintergrund meiner Frage: Ich mag keine Klickpedale.
Gruß Bernie
Kann ich bestätigen. Positiv, es tut richtig gut, wenn der Schmerz nachlässt.
Nachdem ich am Up mehrmals Bodenkontakt hatte, mag ich die auch nicht. Hinzu kommt eine inkomp. Hemi. Dadurch ist das einfädeln schwierig/langwierig, Ergo; Magnetpedal. Wobei ich es nur am betroffenen Bein nutze.
 
Beiträge
215
Ort
24626 Kleinkummerfeld
Trike
HP Gekko
Man hört (liest) immer wieder mal, dass man Tadpoles nur mit Klickpedalen fahren sollte. Man könnte ja sonst von den Pedalen abrutschen, mit dem Fuß auf die Fahrbahn knallen und das Schienbein wurschtelt sich dann unter den Rahmen. Zugegeben keine schöne Vorstellung.

Meine Frage in die Runde: Wie realistisch ist dieses Szenario?
Man liest hier ja in der Tat ja hin und wieder davon, insofern wird wohl was dran sein. Verstehen kann ich es allerdings nicht. Ich fahre sei 25 Jahren Liegerad und seit einem Jahr Trike -- und zwar fast immer barfuß in Birkenstocks (hinten offen) oder seit einiger Zeit ganz barfuß. Und, ja, ich habe hin und wieder mal den Kontakt zu einer Pedale verloren (etwa bei einer heftigeren Bodenwelle), aber deshalb "fällt" der Fuß doch nicht runter bis auf den Boden :oops: -- jedenfalls nicht bei mir...

Klickpedale haben auf einem Trike bestimmt viele Vorteile, und wenn ich nicht meist barfuß fahren würde (zurzeit allerdings nicht ;)), hätte ich wahrscheinlich auch welche -- aber ganz sicher nicht, weil ich Sorge hätte, dass mir die Füße "runterfallen" ...

:) Wolfgang
 
Beiträge
2.341
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Die chance das es schief geht ist gering aber sicher anwesend. Wenn es schief geht sind die mögliche folgen schlimm. Delta's sind in der regel hoher und haben nicht dieses rahmenrohr so dicht hinter das tretlager. Dafur sind Delta's wie das Antrotech wegen ihre hohe auch schneller geneigt um zu kippen.

Ich nutze auch MTB klick schuhe mit demm mann normal rum laufen kann,
 
Beiträge
1.430
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
My feet came off the pedals a couple of times but didn't touch the ground, I was lucky and have quick reflexes. But I did find that holding my feet to the pedals, despite old style toe clips, gave me cramps. As soon as I switched to SPD the cramps went away and riding is so relaxed now. I carry a pair of walking shoes, that is what pannier bags are for isn't it? ;)

And of course you develop much more power when you only have to worry about making the pedals go round - I have read up to 20% more power.
 
Beiträge
724
Ort
Bundeshauptstadt
Ist meiner Frau und mir am Anthro durchaus schon passiert, mal mitm Kopf woanders und schwupps... Das Problem war aber eher nicht eine folgende Verletzung, sondern die Überraschung und das Verziehen des Trikes durch den unerwarteten Verlust des 'Widerstandes' nach vorne.
Seitdem fast nur mit SPD, v.a. offroad, beim VM sowieso.
 
Beiträge
4.230
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
Passiert - eigentlich nie. Ich fahre mein Anthro fast 27 Jahre. Ziemlich bald nach Anschaffung habe ich die alten Riemchenpedale vom Rennrad montiert. Später bin ich auf Klickpedale umgestiegen. Bei längeren Touren benutze ich die immer. Auf kürzeren Strecken fahre ich aber auch mit Alltagsschuhen, Sandalen, Clogs... . Ich mag das Gefühl, eingeklickt zu sein, weil es die sicherere Kraftübertragung gewährleistet (und seit fast zwanzig Jahren ist bei meinem Anthro das Tretlager höher gelegt). Aber Probleme hatte ich ohne auch nie.
C.
 
Beiträge
2.341
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
@Callamon

Stimmt, Antro's sind nur hoch, keine Delta's. Ich dachte an so was wie der Sinner Comfort, Hase Lepus, beide mit sehr hohe sitze. Der sinner Comfort meiner frau könnte ich mit eine kleine links-rechts lenkbewegung bei etwa 10 km/h schon auf zwei rader kriegen.

Grusse, Jeroen
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.624
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Ich meine, das sei Thomas Seide auf der f.r.e.e. in München passiert - Ergebnis: Unterschenkelfraktur.
Aber auch das versehentliches Ausklicken wegen verschlissener Cleats beim Ziehen der Pedale hatte ich wiederholt. Sehr schmerzhaft für die Achillessehne. Mit langer zeitlicher Verzögerung (2-3 Jahre o_O) hatte ich dann auch eine lang anhaltende starke Reizung beidseitig. Trotz ausreichend Kenntnis der Materie brauchte ich über 1 Jahr bis wieder alles OK war. Ich sag immer: "Das Gewebe vergisst nichts."

Meine Empfehlung ist ganz klar - MIT Cleats. Hat auch ergonomisch Vorteile.
 
Beiträge
1.473
Ort
Stuttgart
Liegerad
Sonstiges
Beiträge
302
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
@Callamon
Der sinner Comfort meiner frau könnte ich mit eine kleine links-rechts lenkbewegung bei etwa 10 km/h schon auf zwei rader kriegen.
Auf zwei Räder ja, aber nicht umgeworfen. Die Hase Deltas sind da aber auch gutmütiger als das Sinner, vor allem die gefederten. Mit dem Lepus Steps meiner Frau habe ich schon wilde Sachen angestellt, Kippgefahr bestand nie, auch wenn es mal ein Beinchen kurz lupft.
 
Beiträge
7.022
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Mir selber ist das glücklicherweise noch nie passiert. Ja, abgerutscht bin ich schon, auch mal leicht mit der Ferse den Boden touchiert, aber kein "leg suck". Glück gehabt.

Davon ausgehend... Meiner Meinung nach sind hier eine ganze Reihe Einflüsse beteiligt. Bei einem Trike ist man baulich viel näher am Boden als auf einer Liege, auf einem lowracer vielleicht ähnlich nah, aber auf einem highracer kommt man mit der Ferse erst gar nicht bis zum Boden, wenn man mal den Halt verliert.

Beim Trike kommt es dann weiterhin darauf an, in welcher Kurbelposition man den Halt verliert. Von oben hat man mehr Raum und Zeit, um den Fuß mit der Muskulatur zu fangen und wieder anzuheben. Passiert es aber unten, reisst der Boden den Fuß schneller mit. Man muss den Teufel aber nicht an die Wand malen, solch böse Verletzungen können passieren, müssen es aber nicht. Pech.
 
Beiträge
711
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Vor den Pedalen mit Pins habe ich einen Heidenrespekt. Da bin ich mit dem FatBike abgerutscht, die Winterhose von Vaude an. Deshalb nur die Hose kaputt. Fahre allerdings schon immer Rennhaken und Clikpedale, die Frage stellt sich mir nicht. Bei normalem Wetter ( +12 und mehr) nehme ich immer https://eu.vibram.com/en/shop/furos...MI182hodvf7gIVDLTtCh1bAAbHEAQYASABEgINcvD_BwE mit.
Es gibt auch Schuhe mit weicher Sohle, aber egal ob Clikkies oder MagPed: Die Schuhauswahl ist eingeschränkt. Es gibt auch sowas https://www.amazon.de/Restrap-Diagonal-Pedale-schwarz/dp/B078QB8KN3 .Hatte so was ähnliches vor 15+ Jahren am MTB
 
Beiträge
198
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Das beste wird sein wenn die Fahrradläden wieder öffnen dürfen mal richtig eine anprobe der MTB Schuhen zu machen, die gibt es auch mit "weicher" Sohle bzw. als Sneaker
 
Oben