Velomobil Scheibenwischer

Beiträge
1.555
PS: Der Wischer ist perfektioniertes Low-Tech und damit dem von @smallwheels zitierten Wischer (für immerhin 129$ Elektronikschrott, der vermutlich nie existieren geschweigen denn funktionieren wird) haushoch überlegen. Was nützt mir ein Wischer, der im Zweifelsfall (wegen leerer Batterie, oder warum auch immer) nicht funktioniert.
Au weia - das Fanboytum ist ja gruselig. Du kennst das Produkt nicht (wie auch) bezeichnest es aber als nicht funktionierenden Elektroschrott - was für eine Art Scheibenwischer hast Du eigentlich in Deinem Auto, falls Du eins hast? In der ersten Version des 2CV war der Wischer auch mechanisch - er wurde von der Tachowelle angetrieben. Das war vor knapp 90 Jahren. Schon damals musste man nicht mehr manuell wischen. Das wipey-Dings kostete in der Kickstarter Kampagne übrigens 89$, nicht 129$.
Und braucht im Gegensatz zum rustikalen 200€ back-to-maximum-manual-basics Wischer keine Spezialscheibe.

Der Düsentriebsche Wischer mag prima funktionieren (solange es nicht zu heftig regnet...), wenn es aber nötig ist mit derartig armseligen "Argumenten" rumzukrakelen scheint da ein gewaltiges Reality Distortion Field vorzuliegen - oder aber das Ding so scheisse zu sein, dass kein Argument zu blöd ist, Alternativen schlechtzureden... Letzeres glaube ich ja eigentlich nicht, da fragt sich schon, warum so mancher hier meint den heiligen Kreuzzug ausrufen zu müssen. Wegen eines Scheibenwischers.
 
Beiträge
1.555
Nicht vergessen, das:

müsste auch für Dich gelten:

Ich konnte mich gestern zumindest - bei heftigem Regen - von dessen Funktion überzeugen.
Ich weiss ja nicht, was Du unter heftigem Regen verstehst - möglicherweise was Anderes als ich. Ich meine die Sorte Regen, bei der Du im Auto auf die schnellste Stufe des Scheibenwischers schaltest und das eigentlich noch nicht reicht. Da möchte ich gerne sehen, wie Du manuell mit dem Ding schnell genug wischst, während Du gleichzeitig versuchst die Badewanne auf der Strasse zu halten und zu erkennen, wo Du eigentlich gerade hinfährst. Als ehemaliger Motorradfahrer kenne ich das Problem mit heftigem Regen und Sicht durchs Visier dabei ganz gut aus der Praxis...

Wie relevant solche Situationen für den überwiegenden Teil der Velomobilisten ist ist sicherlich noch mal eine andere Frage. Aber so zu tun als ob ein per Hand betriebener Scheibenwischer mindestens nobelpreisverdächtig ist wenn nicht wertvoller als die Erfindung des Rades oder die Entdeckung des Feuers ist und das Produkt ein Ausmaß an Perfektion in jeder Hinsicht hat, dass ein schweizer Uhrwerk dagegen fürchterlich abstinkt ist schon ein wenig albern...

Was das Ding kann oder nicht kann sieht man ja in dem Video in diesem Thread ganz gut - zweifellos brauchbar und definitv viel besser als kein Scheibenwischer, aber mit naturgegebenen Grenzen. Ich warte auf Inkarnation zwei, in der dann das Gewicht verringert wird, die aerodynamischen Nachteile ausgeräumt wurden und der Leistungsbedarf verringert wird. Die Jubelschreie der Fanboys werden im ganzen Land zu hören sein.:p
 
Beiträge
499
Bei Regen bei dem der Wischer nichts mehr bringt kann man sich schon gedanken über einen Umbau des Hinterrades machen (Tretboot)
Ist der Regen zu Stark, wischt du zu Langsam ;)
 
Beiträge
2.096
Hallo @smallwheels und @gyps (und alle anderen Fanboys) - ich muss hier mal eben reingrätschen.
Ich kenne und schätze euch zufällig beide (wurde mir gerade klar), habe sogar in diesem Monat mit beiden von euch ein Bier getrunken. :sneaky: Wie ich auch seid ihr beide irgendwie in der IT und (wie ich auch) etwas verrückt, was die Hobbies angeht. Also eigentlich quasi eine Wellenlänge. Nur vielleicht etwas aus der Phase.

Hier wurde Fanboytum angesprochen. Das mag für außenstehende und nicht-Velomobilisten so aussehen.

Punkt 1: Fahre mal mit einem VM durch den Regen, ggf. auch bei Dämmerung oder Dunkelheit. Dann reden wir weiter über Wischer.
Punkt 2: Daniel ist nicht mehr hier im Forum. Dadurch schwappt manchmal nur ein Teil der Entwicklung und deren Details hier rein. Der Wischer sieht sehr simpel aus und mag billig erscheinen. Ist es aber nicht. Ich habe auch ein wenig davon mitbekommen, wie er entstanden ist und welcher Aufwand da reingesteckt wurde. Zig Versuche mit unterschiedlichen Materialen, Laminat-Aufbauten/Proben, ein vierstellegier Betrag für die Form etc. und dabei wird das nie ein Massenprodukt. Sehr wenig VM da draußen, noch weniger davon mit Haube und davon nur ein Teil, wo sich das Visier überhaupt von Form und Qualität eignet. Ergo ist er nicht billig.
Punkt 3: Ich tendiere selbst manchmal zu bequemen, komplexen Lösungen. Leider fallen die oft wegen der Komplexität aus. Ein VM ist in vielen Dingen sehr einfach gestrickt und funktioniert deshalb gut. Sonst könnte man ja Auto fahren.
Daher ist die Lösung mit dem Drehknauf - so banal sie scheinen mag - eigentlich die praktikabelste. Klein, leicht, immer verfügbar. Man kann den Wischer in jeder Stellung "parken".

All das kann man nicht wissen, wenn man nicht VM fährt und nicht ein wenig hinter den Kulissen mitbekommen hat und nur das Endprodukt sieht.
Dabei ist das auch alles nur Theorie - die Praxis wird zeigen, ob das kleine Ding sein Geld wert ist.

Ehe wir uns jetzt hier irgendwo reinsteigern, warten wir einfach, was andere VM-Piloten dazu sagen, die bei Wind und Wetter mit Haube fahren und den Wischer ausprobieren.
Ich habe meinen heute montiert und warte jetzt auf die erste Regen-Fahrt. Oft wird das nicht sein, aber ich hatte dieses Jahr mindestens eine Situation, wo ich ihn definitiv gebraucht hätte und stattdessen im "Blindflug" unterwegs war. Daher bin ich optimistisch.
 
Beiträge
88
Hallo @smallwheels
Deine Fahrgewohnheiten kenne ich leider nicht. Ich fahre das ganze Jahr mit dem VM.
Speziell in der kälteren Jahreszeit bin ich bei Regen oder auch Schnee gezwungen, das Visier zu öffnen.
Der oftmals sehr kalte Fahrtwind führt dann dazu, daß im Gesicht, speziell an der Stirn, regelrecht Schmerzen entstehen. Dasselbe bei einer gewissen Art von Regen, der sich dann wie viele kleine Nadelstiche anfühlt.
Das entfällt, wenn ich einen Scheibenwischer habe.

Beim Thema VM gefällt mir das Motto "keep it simple" ziemlich gut. Dazu passt das Low-Tech des Scheibenwischers meiner Meinung nach ganz gut.
Immer mehr Autos haben elektrische Hilfsmittel für die Heckklappe, Aussenspiegel und und und.
Ich brauche so etwas nicht.

Bei der Art Monsunregen, die Du ansprichst, bei der selbst ein Auto-Scheibenwischer überfordert ist, mache ich eine kurze Pause. Nach meiner Erfahrung geht so ein Starkregen meist so schnell wie er kommt auch wieder vorbei.
Was nützt mir da mein Wischer, wenn ich von einem Auto überfahren werde, weil der Fahrer nichts mehr sieht.

Noch kurz zum Thema Preis. 200€ hört sich anfangs vielleicht etwas viel an. Wenn ich dabei aber berücksichtige, daß ich darauf eine 10-Jahres Garantie habe, relativiert sich das für mich. Ich gehe bei einem Produkt davon aus, auf das der Hersteller 10 Jahre Garantie gibt, daß es wesentlich länger hält.
Von daher ist der Preis für mich mehr als gerechtfertigt.
 

JKL

Beiträge
5.992
Niemand braucht den Scheibenwischer zu kaufen.
Wem die 200€, die DD dafür haben will (die ich für völlig iO halte, da steckt verdammt viel Arbeit drin) zu viel sind ... auch ok.

Gruß Jörg
 
Beiträge
1.555
Um das noch mal klar zu stellen: Ich habe überhaupt nichts gegen den Düsentriebschen Scheibenwischer und der Preis ist mir auch reichlich egal. Und ich gehe davon aus, dass er in dem für Velomobilisten relevanten Einsatzbereich auch funktioniert. Auch braucht niemand mich davon zu überzeugen, dass ein Scheibenwischer am Velomobil nützlich sein kann.

Die ganze Nummer hängt sich daran auf, dass @gyps schon bei der blossen Erwähnung eines möglichen alternativen Scheibenwischers, der als Projekt sogar vermutlich gescheitert ist, so derartig austickte, dass das nur noch mit Verwunderung und Amüsement zu betrachten ist. Offenbar ist DD für einige so eine Art Justin Bieber der Velomobilisten - was er tut ist heilig, ein Produkt von ihm ist per Definitionem nicht nur best in Class sondern auch frei von jeder Einschränkung (incl. der Schwerkraft) und jeder Hauch eines Ansatzes von Zweifel oder Verweis auf eine mögliche Alternative ist Gotteslästerung und mit Scheiterhaufen zu bestrafen. Da kann DD ja nichts für und Zweifel gab es hier auch keinen - das ist allein das Seelenleben der betreffenden Velomobilisten, das offenbar verblüffend nahe an einem weiblichen Teenager im Bravo-Alter ist... :rolleyes:
 
Beiträge
2.096
Um das noch mal klar zu stellen: Ich habe überhaupt nichts gegen den Düsentriebschen Scheibenwischer und der Preis ist mir auch reichlich egal. Und ich gehe davon aus, dass er in dem für Velomobilisten relevanten Einsatzbereich auch funktioniert. Auch braucht niemand mich davon zu überzeugen, dass ein Scheibenwischer am Velomobil nützlich sein kann.
Puh. Ich bin beruhigt...
Offenbar ist DD für einige so eine Art Justin Bieber der Velomobilisten - was er tut ist heilig, ein Produkt von ihm ist per Definitionem nicht nur best in Class sondern auch frei von jeder Einschränkung (incl. der Schwerkraft) und jeder Hauch eines Ansatzes von Zweifel oder Verweis auf eine mögliche Alternative ist Gotteslästerung und mit Scheiterhaufen zu bestrafen. Da kann DD ja nichts für und Zweifel gab es hier auch keinen - das ist allein das Seelenleben der betreffenden Velomobilisten, das offenbar verblüffend nahe an einem weiblichen Teenager im Bravo-Alter ist... :rolleyes:
<Zwar OT, aber ganz kurz>
Korrekt und völlig richtig beobachtet.
Es grenzt an eine Religion und jeder, der einmal die Aura gespürt hat, ist für immer gefangen in der Befangenheit der Düsentriebisten.
Wobei ich weniger ein Teenie-Idol als Vergleich genommen hätte - wir sind ja immerhin erwachsen - sondern eher so Leute wie Steve Jobs oder Ghandi. Nein. Ghandi passt vom Gemüt nicht so ganz. :unsure: Egal.

Eine Warnung an Dich und alle anderen Ungläubigen da draußen:
Fahrt niemals Velomobil! Vor allem nicht zur Probe! Und schon gar nicht in einem Modell aus der Feder von DD oder wenn dieser dabei oder involviert ist. Niemals! Schaut ihm auch niemals über die Schulter oder lasst euch von seinen Ideen oder Entwürfen beeinflussen oder beeindrucken. Es geht um euer Seelenheil und die Sicht auf die Dinge im Allgemeinen. Das meine ich ernst. Bier-ernst! :sneaky:
</Ende der Warnung>
</Ende OT>

Heute soll's Regen geben. :giggle:

PS: Sorry. Es muss natürlich heissen:
Heute soll's Regen geben!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.732
Um es kurz zu machen: Wieviele funktionierende Lösungen für das Scheibenwischerproblem beim Velomobil gibt es?

Und nein, ich bin kein Fanboy.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
10.956
Allerdings scheiterten bislang alle Versuche mangels gehärteter Visierscheiben. Das eine geht nicht ohne das andere.
 
Beiträge
1.555
Um es kurz zu machen: Wieviele funktionierende Lösungen für das Scheibenwischerproblem beim Velomobil gibt es?

Und nein, ich bin kein Fanboy.
Wahrscheinlich kann man jetzt ewig über die Definition von "funktionierend" streiten und auch darüber, ob das "Scheibenwischerproblem" wirklich das Problem ist oder lediglich ein Folgeproblem der Kategorie "wer keine Probleme hat macht sich welche" - schliesslich wird in Velobmobilkaufberatungen immer wieder darauf hingewiesen, dass das haubenlose Kopf-draussen-Setup regentechnisch voll ok sei und klimatechnisch zu bevorzugen. Aber sei's drum:

  • auf den Fadenwischer wurde bereits hingewiesen
    index.php
  • auf den Magnetwischer ebenfalls
    index.php
  • Das CabBike hatte einen Scheibenwischer:
    velomobile3.jpg
  • Die Leitra hat einen Scheibenwischer:
    david02.jpg
    index.php
  • Das Ocean Cycle Challenger hat einen Scheibenwischer
    IMG_2524-small.png
  • Dieses Alleweder hat einen
    index.php
... und wahrscheinlich gibt es noch eine ganze Reihe weiterer.
Dann gibt es noch den erwähnten Wipey, den es aus unbekannten Gründen (noch) nicht gibt (und vielleicht nie geben wird) und - wenn man sich nicht auf "Scheibenwischerproblem" künstlich beschneidet sondern auf das eigentliche Problem "Sichtbehinderung durch Regen auf dem Visier" gibt es seit Dekaden die Angänge aus dem Motorradbereich von Nanopolitur und anderen Zaubermittelchen bis Spülmittel und weitere, die den Düsentriebansatz in Sachen Simplifizierung drastisch schlagen, aber am VM nicht ohne weiteres Praxistauglich sind.

Und nicht zuletzt gibt es den ganz pragmatischen Ansatz der Sichtluke/Schiesscharte, ob nun Versatiledach oder teilgeöffnetes Visier - wo keine Scheibe im Weg ist kann auch kein Regen darauf die Sicht behindern.

Das Alles bedeutet weder, dass die existierenden Lösungen besser wären als die DD'sche (kann ich mangels Erfahrung damit eh nicht beurteilen) noch dass die DD Lösung zu teuer wäre oder nicht funktionieren würde. Es bedeutet lediglich, dass es weder die Einzige noch die erste ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.096
Für die, die vielleicht nicht darauf kommen, was den hier thematisierten Wischer besonders macht:
Ein Motorradvisier ist gekrümmt und verdammt klein.
Es ist wenig Platz für ein großartiges Gestänge und der Wischer muss von "gerade" (senkrecht stehend) bis "ziemlich um um die Ecke und sich dabei der Krümmung perfekt anschmiegend" funktionieren.
Dabei darf er - trotz seiner filigranen Größe - nicht tordieren, rattern oder zu feste andrücken.
Und das hat Daniel mit einem mehrschichtigen, nach außen dünner auslaufenden Laminat gelöst.
Alle Beispiele oben haben nahezu gerade Scheiben.
 
Beiträge
2.096
Wie findet ein potentieller Käufer denn raus, ob das vorhandene Visier für den Wischer geeignet ist?
Hast Du ein Motorradvisier? Dann passt es.
[x] Passt bei Alpha7-Hauben
[x] Passt bei DF-Hauben
[x] Passt vermutlich bei den neuen, künftigen MIlan-Hauben, mit Motorrad-Visier

Im Zweifel: Daniel fragen.

Es ist ein 6 mm Loch (mittig) am unteren Rand erforderlich.
Das ggf. schon vorhandene von der Griff-Schraube ist meist 5 mm und muss dann noch aufgebohrt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.219
Und nicht zuletzt gibt es den ganz pragmatischen Ansatz der Sichtluke/Schiesscharte, ob nun Versatiledach oder teilgeöffnetes Visier - wo keine Scheibe im Weg ist kann auch kein Regen darauf die Sicht behindern.
Dann hat man den Regen halt wieder im Auge und/oder auf der Brille. Wenn's ausreichend regnet, kann die Sicht auch offen nur mit Brille sehr schlecht werden, ohne Brille bei den Geschwindigkeiten geht m.A. gar nicht.
Es ist ein 6 mm Loch (mittig) am unteren Rand erforderlich.
Das ggf. schon vorhandene von der Griff-Schraube ist meist 5 mm und muss dann noch aufgebohrt werden.
An meinem Visier war das vorhandene Loch des Griffs schon etwas zu hoch - wenn man eine Haube neu bestellt am besten direkt drauf achten.
 
Oben Unten