Velomobil Scheibenwischer

Beiträge
1.534
Meinen Senf dazu....nach langem hin und her überlegen hab ich mir den DD Wischer letztendlich gegönnt und....bin wirklich zufrieden...hab jetzt ca 10 Regenfahrten damit gemacht und ja , er funktioniert....sehr gut sogar...immer das Visier mit reichlich Tropfen vollregnen lassen dann den Wischer...wenn er rechts liegt mit der rechten Hand nach links drehen...nach ca 30sec von links mit der linken Hand nach rechts ...fahre so die ganze Zeit im Regen mit geschlossenen Visier....bei kurzem Starkregen musste ich rechts ran....solche Wassermengen kann er nicht schaffen...einzig der Beschlag....noch löst sich der schnell wieder auf bei den jetzigen Temperaturen nach Stop ..im Herbst / Winter muss ich sehen mit meinem anderen Antibeschlag-Visier....in das kann ich ein Loch bohren ohne die Antibeschlag Wirkung zu zerstören....mal schauen
 
Beiträge
1.929
Puh....ich mein 8mm
Sicher? Ich meine es ist eine M6er Schraube. Und keine Bundbuchse im Loch.
Also eher 6 mm. Vorher der Visierknauf hatte M5, also musste ich auf 6 mm aufbohren.

Übrigens habe ich auf neuren Fotos von Daniel gesehen, dass er statt der Rändelmutter aus Plastik jetzt VA Flügelmuttern als Griff innen verwendet.
Das ist simpel und greift sich sicher besser. Probiere ich demnächst direkt mal aus.
In die Flügel sind natürlich noch Löcher gebohrt, um da noch 1,267 g Gewicht zu sparen... :rolleyes:
 
Beiträge
1.929
Hätte dann bei M6 nen max. Durchmesser von 11,1 mm (Ecke zu Ecke). Das würde gehen. M8 wären es 14,4, das würde bedeuten das Pinlock rutscht nach oben und muss neu…
OK - wenn es knapp wird, kann man die Hälfte der Mutter auch wegdrehen auf sagen wir mal 8-9 mm Durchmesser denke ich.
Die hält ja nicht viel und muss nicht vollflächig am Visier anliegen. Nur hinten kontert sie die "Griff"-Mutter.
 
Beiträge
1.929
Doch, sonst wackelt das ganze. Mit der Mutter bestimmt man, wie schwer sich der Wischer bewegen lässt.
Ja - man stellt mit der Kontermutter das Spiel ein.
Aber ob jetzt die komplette Fläche der Mutter am Visier anliegt oder nur ein 1-2 mm breiter Rand davon, sollte doch nicht so eine Rolle spielen...

Egal. Wenn genügend Platz neben der Mutter bleibt, geht es auch ohne Tricksen...
 
Beiträge
130
I fahr, wegen der Größe, mit Motorradbrille, hier hat sich Nanoversiegelung ab 20kmh bewährt, was auch super geht sind nanoversiegelte Abziehfolien für Handys oder Motorradhelme, damit brauchst keinen Scheibenwischer, weil das Wasser von selbst verschwindet
 
Beiträge
492
gegen das Problem des Beschlagens habe ich mir eine Antibeschlagsscheibe zum kleben bei Luis geholt (funktioniert perfekt)

Bis auf Starkregen/Platzregen ist der Wischer wunderbar und funktionert perfekt (Urform auch mit Flügelmutter ;))
als Abhilfe für Starkregen ist bei mir RainX aufgetragen -> nur kleinere Tropfen bleiben am Visier hängen und die Sicht ist besser als bei den meisten Autofahrern ;):p
 
Beiträge
182
Ich habe gerade in einem Video den Scheibenwischer von innen gefilmt gesehen. Wie sieht es denn bei einem eventuellen Unfall aus? Ist die Position der Flügelmutter oder des Bedienknopfes nicht genau dort, wo die Stirn oder das Gesicht aufschlagen würde?
 
Beiträge
1.929
Ich habe gerade in einem Video den Scheibenwischer von innen gefilmt gesehen. Wie sieht es denn bei einem eventuellen Unfall aus? Ist die Position der Flügelmutter oder des Bedienknopfes nicht genau dort, wo die Stirn oder das Gesicht aufschlagen würde?
Ja. War wohl mein Video. :rolleyes:
Genau die Frage habe ich mir nach dem Wochenende auch gestellt und werde die Flügelmutter auch durch etwas anderes ersetzen...
Aber ich fahre zu wenig Haube, als dass ich mir darüber bisher hätte Kopf machen müssen.
 
Beiträge
667
Ich habe übrigens bestellt. Bin gespannt und werde berichten.
Kid Karacho hatte sehr schnell geliefert und so war ich dann Ende August bereits Besitzer. Meiner Frau habe ich den Preis nicht genannt... Natürlich hat es erst mal Wochen nicht geregnet oder nur mal ein paar Tröpfchen. Aber nun habe ich unzählige Kilometer mit allen möglichen Formen von Regen hinter mir und kann den Scheibenwischer mit seinen Leistungen ganz gut einordnen.
Montage: Wie fest der Scheibenwischer auf das Visier aufliegt oder presset lässt sich gut justieren, so dass ein optimaler Kompromiss von Bedienbarkeit und Wischfunktion eingestellt werden kann.
Useability: Über die Rändelschraube wurde ja schon geschrieben. Ich komme ganz gut mit ihr klar, die oben beschriebene Justierung spielt eine Rolle. Liegt der Scheibenwischer zu fest auf dem Visier, lässt sich die Rändelschraube entsprechend schwerer drehen und erschwert die Bedienung. Eine Hebel oder gerader Griff statt der Rändelschraube funktioniert aber bestimmt besser.
Was leistet der Wischer?: Nun er funktioniert und macht das Fahren mit Visier bei Regen aus meiner Sicht erheblich sicherer und angenehmer. Super ist, das Kondenswasser welches von außen durch Nebel oder Tau auf das Visier kommt, einfach schnell weg ist. Dies gilt auch für leichten Regen, Sprühregen und Dauerregen. Bei permanenten Starkregen oder Platzregen kommt der Wischer jedoch an seine Grenzen, einfach weil immer eine Hand am drehen der Rändelschraube ist und dies nicht jede Fahrsituation zulässt (hohe Geschwindigkeit…). Trotzdem ist ein Fahren bei solchen Verhältnissen immer noch besser als ohne Wischer.
Beachten sollte man, dass man Dreck auf dem Visier nicht unbedingt bei Trockenheit mit dem Wischer verteilt.
Mir ist dann noch zu Ohren gekommen, dass der Wischer sich bei Hitze verformen würde. …Kann ich aber nichts zu sagen, weil es nicht mehr so Warm war. Bei 30Grad habe ich aber eh keine Haube dabei, egal ob’s regnet.
Fazit: Ohne wollte ich nicht mehr unterwegs sein.:cool: Besser wäre jetzt wirklich nur noch ein stufenloser elektrischer Antrieb ohne Kabelgewirr und Gedöns dran, welcher vom Gewicht im ähnlichen Bereich liegt.

Dann wären das jetzt 13 Einsätze in diesem Faden mit positiver Aussage.
14.
 
Oben Unten