Unfall in Finnland mit Mango

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von H@rry, 03.06.2016.

  1. H@rry

    H@rry gewerblich

    Beiträge:
    1.790
    Alben:
    1
    Ort:
    9734 BC Groningen, Niederlande.
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Auf Facebook had Petja Wagoner gestern Abend beschrieben wie er ein Unfall mit ein LKW ueberlebt hat. Sein Mango wurde weggeschleudert abseits die Strasse und dabei komplett zerstoert. Er kam davon mit ein Nier weniger und saemtliche Knochenbrueche. Dennoch war er im Stande seine Geschichte selber auf Facebook zu erzaehlen, 5 Tage nach dem Unfall. https://www.facebook.com/groups/recumbentbike/permalink/1079348585470761/

    Ich bin sehr froh das er verhaeltnissmaessig (!) gut davon gekommen ist. Er hat sein Schutzengel dabei gehabt.

    [​IMG]
     
  2. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.267
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1 E
    Da bin ich im Nachhinein nochmals froh, wie wenig mir passiert ist - eine Sekunde später, und das hätte ganz anders ausgesehen.
    Wieder einmal ein Beweis dafür, dass ein Velomobil ein wirklicher Schutz ist. Einerseits schade um das schöne Mango, andererseits vielen Dank dafür, dass es für seinen Fahrer den "Kopf" hingehalten hat.
     
  3. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    4.627
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
    Pfuhhhh der hat noch Glück im Unglück gehabt.. Hefitg, wünsche ihm gute Besserung und mit wenig schmerzen
     
    Gwynfor gefällt das.
  4. Erdie

    Erdie

    Beiträge:
    1.609
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF XL
    Habe ich das richtig gelesen: Eine Niere weniger? :(
     
  5. Sunny Werner

    Sunny Werner

    Beiträge:
    4.627
    Alben:
    6
    Ort:
    Vorarlberg, Österreich
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velokraft VK2
  6. Erdie

    Erdie

    Beiträge:
    1.609
    Alben:
    2
    Velomobil:
    DF XL
    Oh mann das ist heftig :(
     
  7. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.792
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Ein Truck hat ihn nachts von der Straße geschossen. Zum Glück hat er am Kopf nur eine Platzwunde und auch die Wirbelsäule ist ganz geblieben. Der Aufprall muss die inneren Organe furchtbar zusammen gequetscht haben. Hoffentlich gibt es keine weiteren Folgeschäden!!
    Er meint, dass der Überrollbügel ihn gerettet hat.
     
  8. Gwynfor

    Gwynfor

    Beiträge:
    3.265
    Alben:
    2
    Ort:
    27711 Osterholz-Scharmbeck
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Effendi RLR 26
    Moin,
    Versuch einer kurzen Übersetzung der Verletzungen:
    Großes Lob an den Schutzengel! und auch wenn ich nicht weiß, ob er hier mitliest, gute Besserung!

    Ciao,
    Andreas
     
    eisenherz, WickieWacker, CMB und 3 anderen gefällt das.
  9. fluxx

    fluxx

    Beiträge:
    7.227
    Alben:
    11
    Ort:
    Ostbayern
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Nein.

    Bei genau diesem Unfallablauf wurde der Fahrer eines Velomobils genau so verletzt, wie es beschrieben wurde. Alles Weitere ist Spekulation.

    Wenn es zulässig wäre, könnte ich dir Bilder von Unfällen aus Gutachten zeigen, die mich dazu bewegt haben, Ergebnisse von Crashtests völlig auszublenden, was die Folgen für die Insassen bei tatsächlichen Unfällen betrifft.

    Jeder Unfall ist anders, die Folgen für die Beteiligten gehen von unverletzt bis ums Leben gekommen.

    Schön, dass der Mangofahrer überlebt hat! (y)

    fluxx.
     
    nerudus, Winni, Sturmvogel und 19 anderen gefällt das.
  10. Krümi

    Krümi

    Beiträge:
    2.559
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    ....und ich denke auch gut das er in einem VM gesessen hat.
     
    mimango, Reparator und H@rry gefällt das.
  11. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    6.373
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    boa hat der Schwein gehabt. Is ja unglaublich :eek:, so ein 'Juggernaut Truck' (Sattelschlepper) walzt ungebremst ja eigentlich alles nieder.
    -> Toj toj toj... ich wünsch ihm ganz dringend, dass er wieder auf die Beine kommt. ('Broken Hip' und 'struggeling with inner organs' so klingt echt nicht so toll...)
     
    Minikettwiesel gefällt das.
  12. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.905
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Das war wirklich ein Schutzengel. Die Liste der Verletzungen nach war das relevant "nur" stumpfe Einwirkung, aber irgendwann ist die Beschleunigung so hoch, daß es ein Vabanquespiel wird, ob jemand überlebt. So ein VM hat einfach keine nennenswerte Knautschzone und kann die Krafteinwirkung nur auf eine größere Fläche verteilen.
    Da fällt mir ein, daß ich meine Notfallkarte noch nicht im Milan habe...

    Ich wünsche Petja gute Besserung soweit möglich und einen komplikationsfreien Verlauf!

    Gruß,

    Tim
     
    WickieWacker, bike_slow und Gwynfor gefällt das.
  13. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    5.617
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Mann oh Mann :eek:

    Jetzt ist es halt schwer aus einem Einzelfall Lehren für sich selber und andere zu ziehen.

    Bei Helligkeit zu fahren sollte sicherer sein - leichter gesagt als getan in einem nördlichen Land.
    Andererseits hat er ja offenbar zwei Rückleuchten gehabt - oder sind das lediglich Blinker?
    Anscheinend ist ihm der LKW-Fahrer beim Überholen voll in die linke Flanke gefahren - komplett übersehen oder noch unverantwortlicher?

    Der auch von mir beherzigte Rat auf dem eigenen Fahrstreifen mittiger zu fahren, hätte ihm wohl das Leben gekostet.
    Ist der Fachausdruck hierfür 'compact roll protection' oder hat er eher 'Überrollschutz' gemeint?
     
  14. H@rry

    H@rry gewerblich

    Beiträge:
    1.790
    Alben:
    1
    Ort:
    9734 BC Groningen, Niederlande.
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Eine neue Antwort von Petja auf Facebook

    Kurz uebersetzt: Der sehr junge LKW Fahrer hat angehalten und Telefonisch Hilfe eingerufen.
    Auf ein anderes Forum hat der Unfall anscheinend eine Diskussion ueber Ruettelstreifen ausgeloest (merkwuerdig, wo ist der direkte Zusammenhang, meint H@rry). Petja meint das das gerade ein Radfhrer in die Mitte zwingt.
    Petja denkt bereits an das bestellen von ein neues Mangos. (sehr mutig, meint H@rry). Diese Crashtest war sehr ueberzeugend.
    --- Beitrag zusammengeführt, 03.06.2016 ---
    Das sind zwei B&M Ruecklichter mit Zulassung. Das Mango Tour ist immer mit eine zweite Rueckleuchte ausgestattet.
     
    Winni, Sturmvogel, hogla und 4 anderen gefällt das.
  15. Joosten

    Joosten

    Beiträge:
    873
    Ort:
    48565, 26789
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Seiran
    Der Unfallschilderung zufolge ist der Lkw-Fahrer von hinten aufgefahren, ohne überhaupt zu bremsen. Dafür gibt es kaum eine andere Erklärung als Übermüdung. Wofür auch die Uhrzeit spricht.

    Wenn die Rücklichter des Mangos eingeschaltet waren, sollte es gut sichtbar gewesen sein. Am 28. Mai um 1 Uhr herrschte in Jyväskylä auch nicht mehr völlige Dunkelheit, sondern, bedingt durch die Zeitverschiebung bei östlicherer Lage (MESZ wie bei uns) und die hohe Breite war dort die Morgendämmerung bereits seit einer Viertelstunde im Gange.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2016
    labella-baron und H@rry gefällt das.
  16. cifro

    cifro

    Beiträge:
    236
    Alben:
    1
    Ort:
    244-0802, Yokohama
    Ich würde auch auf Übermüdung als Ursache tippen. Aber gut das er noch am Leben ist. Da kann er jetzt 2. Geburtstag feiern.
     
  17. AlfredENeumann

    AlfredENeumann

    Beiträge:
    230
    Ort:
    89331 Burgau
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Performer Low Racer
    Das ist meiner Erfahrung nach die gefährlichste Zeit, weil sich Fahrradbeleuchtung eben nicht mehr so gut wie bei völliger Dunkelheit von der Umgebung abhebt. Meine übelsten Beinahe-Unfälle mit Fahrrädern aller Art und selbst Motorrädern hatte ich immer in der Dämmerung.
     
    Crimargia, labella-baron und H@rry gefällt das.
  18. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    7.272
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Wie fürchterlich! Unbekannterweise von mir gute Besserung und eine komplikationslosen Heilungsverlauf.
    Man hat fast ein schlechtes Gewissen, über den Unfallverlauf nachzudenken. Ganz gruselig: "unfortunately all the remaining traffic new this". Schwere LKW, die Nachts unangepasst schnell fahren.
    Kann es sein, das gerade übermüdete Fahrer 2 eng nebeneinander angebrachte Rücklichter schnell mit einem weit entfernten Fahrzeug assoziieren?
     
    E-Fahrer, WoWi und labella-baron gefällt das.
  19. Joosten

    Joosten

    Beiträge:
    873
    Ort:
    48565, 26789
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Challenge Seiran
    Ich meine immer am hellichten Tage.

    Waren deine Beinahe-Unfälle auf freier Landstraße oder in urbanen Gefilden, wo andere Lichter deine überstrahlten oder zumindest von ihnen ablenkten?

    Jedenfalls sieht man in der Dämmerung die Fahrzeugkonturen, kann besser Entfernung und Geschwindigkeit einschätzen.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass zwei nebeneinanderliegende Rücklichter in völliger Dunkelheit als Auto in zwanzigfacher Entfernung fehlinterpretiert werden. In der Dämmerung nicht mehr.

    Kleine Korrektur: Es war bereits der 29. Mai, an dem beginnt dort die Morgendämmerung bereits um 0.33 Uhr. Ein Tag später macht dort bereits einen Unterschied von 13 min.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2016
    labella-baron gefällt das.
  20. Katja

    Katja

    Beiträge:
    703
    Alben:
    2
    Ort:
    63796 Kahl
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Morgendämmerung - da hatte ich ebenfalls meine erste gefährliche Situation vor 3 Wochen, zwar in der Stadt aber mit vielen hohen Bäumen dicht an der Strasse... ich trau mich im Moment an der Stelle nicht auf die Strasse
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden