Trike Eigenbau aus Sperrholz

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
Hai Spatzentreter,
Ich weiß, ich bräuchte es aber kleiner und leichter und so dass man es allein in Keller oder Wohnung tragen kann.
o_Ofalsche Herangehensweise. Du brauchst eine mehr oder weniger große Garage, damit Du alle Deine Fahrräder unterbringen kannst.;)

Gruß
Felix

PS: Dein leichtestes und vielleicht schönstes Radl kannst Du dann ja immer noch mit in die Wohnung tragen und über dem Sofa an die Wand hängen.
 
Beiträge
951
moin marco,
zum thema amphibienfahrzeug fällt mir dieses hier mit holzkarosserie ein, das auch immer wieder mal im forum aufkreuzt:

p.s.: man sieht deinen objekten an, wieviel spaß du am bauen hast !
 
Beiträge
328
Als nächstes soll ein Holzbike her welches ich vorwiegend bei schlechtem Wetter einsetzen will und was dementsprechend ausgestattet ist, eventuell auch in Form eines Lastenrades so dass es mein Bullitt ersetzen kann welches aktuell noch diesen Job inne hat.
Das ist interessant, das habe ich auch schon mal geplant und ein wenig entwickelt. Angelehnt an das Konzept von Ginkgo.
Bei mir wird es vermutlich am Zeitmangel scheitern, aber wenn jemand die Fackel weitertrüge, würde mich das natürlich sehr freuen.
Es gibt dazu bereits einen halbfertigen CAD-Datensatz, falls Du Interesse hast.
1627197500140.png
So genug offtopic.
 
Beiträge
159
fitzlige Umlenkrolle im Zugtrum
Ja diese kleine Umlenkrolle ist nur Plan B.
Als Plan A hatte ich eine größere Rolle mit 19 Zähnen vorgesehen.
Da mir irgend etwas beim Schwingenbau daneben gelungen ist befand sich das Kettenzugtrum nun aber entgehen der Planung deutlich unterhalb des Schwingendrehpunktes.
Ein neues höher gelegens Loch für die Rolle zu bohren war keine Option da an der Stelle die Bowdenzüge und Kabel im Rahmen verlaufen.
Da mir Bange war um Fahrstuhleffekte beim pedalieren habe ich mich für die kleine Umlenkrolle, das war erst mal die unkomplizierteste und schnellste Lösung um das Kettenzugtrum dem Schwingendrehpunkt näher zu bringen.

Das die kleinere Rolle ineffizienter ist weiß ich, hätte aber nicht gedacht das so viel ausmacht.
Ich habe angenommen dass der ursprüngliche Kettenverlauf mit seinen befürchteten Fahrstuhleffekt mehr Energie rauben würde.

Die 19 Zähne Rolle liegt noch parat...
...vielleicht probiere ich sie mal aus.

Meinst Du man würde unter den Umständen einen positiven Effekt spüren?

aber den Film kennst Du wohl schon, oder?
Ja den kenne ich. :)
 
Beiträge
159
Mit normaler Rahmengeometrie sollte das so ab 105cm Innenbeinlänge fahrbar sein.:oops:
Nee, das soll kein Tallbike oder so werden, das wird ein Rad was jeder Normalo fahren kann.
Die Sitzposition ala Hollandbike würde sich zwischen den Rädern befinden. Dazu würde sich der Lenkerdrehpunkt hinter dem Steuerkopf befinden und mit diesem per Schubstange gekoppelt sein. Fahren müsste man dann wohl mit geneigten Kopf da man gerade aus vermutlich auf einen massiven Steuerkopfbereich des Rahmens blickt. :ROFLMAO:
 
Beiträge
159
aber wenn jemand die Fackel weitertrüge, würde mich das natürlich sehr freuen.
Es gibt dazu bereits einen halbfertigen CAD-Datensatz, falls Du Interesse hast.
Ich habe noch nie mit CAD gearbeitet und habe es in näherer Zukunft auch nicht vor.
Außerdem liegt der Reiz beim Bauen und auch später beim Fahren darin den EIGENEN Entwurf verwirklicht zu haben - bei allen Schrulligkeiten und Unzulänglichkeiten die dieses Gefährt dann haben mag.
 
Beiträge
159
zum thema amphibienfahrzeug
Das Teil im Video ist eine hervorragrnde Idee und super umgesetzt.
Trotzdem für mich zu groß und sperrig.
Ich denke eher an ein Upright Fahrrad mit herunterklappbaren Auslegern an denen mal mit Schnellverschlüssen ala Catermaran rechts und links Schwimmkörper befestigen kann. Antrieb über kleine Schaufeln im herunterklappbaren Hinterrad, Lenkung durch eine ansteckbare Finne unterm Vorderrad...
...so ähnlich sind meine groben Vorstellungen zu dem Thema. Dazu bräuchte es aber einen sperrbaren Freilauf im Hinterrad um im Wasser rückwärts treten zu können.


wieviel spaß du am bauen hast !
Danke. :)
 
Beiträge
2.286
...
Außerdem kenne ich außer @rikschaprofi s schiefem Lastendreirad kein vernünftiges Konzept mit Liegesitz. Bei dem Teil ist nur die Kettenführung etwas verwegen.:rolleyes: Leider bin ich es damals auf der Spezi nicht gefahren. Wann kommt der Bauworkshop für diese Teile, Heiko?
...
workshop für Rudolf oder Karl gibt es erst wenn die wokshops für Leiterlastenliegeräder erfolgreich waren. Das Leiterlastenliegerad ist auf Workshoptauglichkeit optimiert. Rudolf und Karl haben einen erhblich größeren Bauaufwand.

Außerdem ist der Bedarf an Leiterlastenliegerädern deutlich größer,; unter anderem weil die bei Lagerung oder Bahntransport klein gefaltet werden können.

Gruß Heiko
hier ein Bild von Karl bei dem die Soziusteile gegen eine Ladefläche/Transportkiste ausgetaust werden können:
Hans NL, Karl und Annette.jpg


den Faden zum Leiterlastenliegerad findet Ihr hier:

....weiteren Austausch zu meinen Räder bitte in den ensprechenden Fäden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.496
Das wäre vielleicht möglich dass da mit genug Übung noch ein bissel was geht, aber ein Rennpferd wird aus diesem 30 kg Trumm trotzdem nicht werden. :ROFLMAO:
Kein Rennpferd - aber wenn ich das Beispiel meines Peer Gynt im End-Ausbaustadium anbringen darf: Das war zwar auch kein Rennpferd, aber immer noch deutlich schneller als 90% der Ups, denen ich auf der Straße begegenet bin. Und die 30kg dürfte ich sicher auch erreicht (oder sogar überschritten) haben:

index.php
 
Beiträge
126
bei meinem Trike kam der Fahrspass mit anderen Reifen.
Die Kojak könnten dich bissl ausbremsen....
 
Beiträge
159
bei meinem Trike kam der Fahrspass mit anderen Reifen
Welche Reifen wären denn diesbezüglich empfehlenswert? Und glaubst Du dies würde im Vergleich zu meinen Kojaks soooo viel ausmachen? Klar zählt der Kojak nicht zu den high performance Sportlern, ist aber auch kein Bremsschuh wie ein Schwalbe Marathon.
 
Beiträge
1.660
ist aber auch kein Bremsschuh wie ein Schwalbe Marathon.
Doch, wenn man mal gezielt nachliest, kommen offenbar viele zu genau dem Schluss.
Sieht flott aus, ist aber langsamer als manche Marathon-Variante.

Billig und relativ schnell sind Innotire Nutrak 28-406. Sehr schnell, aber teuer und etwas weniger haltbar sind Schwalbe Pro One 28-406.
Hinten fahren die meisten Continental Grand Prix 5000.

Schneller als Butylschläuche sind Lazexschläuche.

Gibt es alles auch bei Ginkgo Veloteile. Die können auch beraten.
 
Beiträge
126
ich hab 3x den GoCycle/F-Lite drauf gemacht. War ein ganz anderes Fahrgefühl danach, rennt richtig mit denen.
Werden aber wohl nicht auf deine Felgen passen...


wie schon geschrieben würden vorne auch Nutrak gehen.
Was hast hinten für eine Felgengröße?
 
Beiträge
441
@Spatzentreter ich würde mir bei so einen Gewicht über einen Hilfsantrieb Gedanken machen . Mein Velocar wär so sonst fast nicht fahrbar .
Zumindest nicht schnell und auf dauer .
DSCN5301 (2).JPG
Gerade der Holzrahmen bietet sich an alles in den Rahmen zu verstecken . Mit einer ausgeklügelte Steuerung fühlt es sich an als wär das Fahrzeug nur unheimlich leicht . Bin überzeugt das da der Fahrspass erst richtig in Fahrt kommt .
Ach ja nochwas , dein Trike sieht super aus und auch deine Ideen sind mir sympathisch .

Grüße
 
Oben Unten