Strada. Für die hügeligen Flecken dieser Welt

Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Kettenlänge? Wieder vergessen, das mit der Kontrolle VOR der Tour. War aber nicht schlimm, denn irgendwie paßte das noch. Auch wenn ich den Tretlagerschlitten... Halt, von vorne.

Tolles Wetter im Gegensatz zu gestern. Temperaturen über 10°C. Wind bis 50 km/h, aber ich wollte im Strada ja keine Rekorde brechen und dann sind Böen von der Seite nicht ganz so wild. Erst habe ich noch Radscheiben montiert. Aus Stoff. Der Innenring ist minimal zu klein und ich hatte die Befürchtung, daß sich die Scheiben mal selbständig machen. Hat aber geklappt und so sind wir (Strada, Radscheiben, ich) wieder zu Hause.

Zuerst bin ich über die Talachse zur Schwebebahnhofstation Zoo/Stadion gefahren. Und dann den Berg rauf zum Einstieg in die Sambatrasse. Wenig Drängelgitter mit großen Abständen halten kaum auf und den Brechsand empfinde ich ja sowieso nicht als so schlimm wie viele Mitforisten. Auf der Sambatrasse "durch" den Zoo, der im Moment wieder geöffnet ist. Lustig, wenn man auf einer Fußgängerbrücke quasi über den Zoo fährt und die ganzen Viecher und Besucher sehen kann. Andererseits war das VM, als die Ersten es gesehen hatten, auch ein Highlight für die Leute im Zoo. ("Oh, guck mal das komische Auto da!")

Motorunterstützung auf 1 und entspannt bergan gekurbelt. An der Müllverbrennungsanlage auf die Strasse gewechselt und durch W-Cronenberg. Und meinen Lieblingsberg runter, die Wahlert.

Auf der Mitte kurz links ab in den Wald und auf geschotterten Forststrassen kurz zu meinem Lieblings-Aussichtspunkt Adelenblick.

20210328_122221.jpg


Echt, die Wahlert runter macht mit dem Trike mehr Spass. Während ich mit dem Strada bei Geschwindigkeiten um 50 km/h schon bremse, wird mit dem VTX noch fleissig gekurbelt bis nix mehr geht. Die breite Spur und die Scheibenbremsen bringen es einfach. Wogegen die 90er Trommeln trotz Intervallbremsen unten am Berg schon fast in den Betriebszustand Fading gewechselt hatten. Ist echt Sch..., wenn die letzte, enge Spitzkehre zu schnell zu nah kommt. Hätte ich wegen Rechts-vor-Links bremsen müssen, wäre es knapp gewesen.

Weiter zur Müngstener Brücke, den obligatorischen Kaffee am Büdchen der Minigolfbahn genießen. Oben an der Brücke klebt dieser Kokon, in dem die Entrostungs- und Sanierungsarbeiten gemacht werden. Das Gerüst ist deshalb so verkleidet, damit die abgelösten Bleimenninge-Reste nicht in die Natur rieseln. Und der Radweg darunter ist ebenfalls gegen fallende Gegenstände gesichert. Vorbildlich!

20210328_130119.jpg


Und dann den Berg rauf nach Solingen City. Auf dem halben Berg der Beginn mehrerer lose zusammenhängender Baustellen.

20210328_131656.jpg


Eigenartige Beschilderung, oder? Klar, wie das zustande gekommen ist. Aber die aktuelle Kombi ist witzig. Lebensgefahr für Männer, aber frei für Frauen mit Kind und Fahrräder. Für radfahrende Männer nur halb gefährlich. Ich habe es dann einfach gewagt.

Nicht lustig, denn der Weg ist schmal und wird dann noch eingeschränkt durch diese Behelfsabsperrungen und Löcher im Boden. Werden da neue GF-Kabel verlegt? Teilweise habe ich das VM auf Hinterrad und einem Vorderrad durch die ca. 30 cm breiten Reste des Radweges geschoben. Aber auch das klappte.

Die Korkenziehertrasse war wie erwartet voll mit Spaziergängern. Auch die Drängelgatter waren nicht schön, aber das Strada hat einen kleinen Wendekreis und damit waren die Gitter alle in einem Zug fahrbar, ohne aussteigen und umsetzen zu müssen.

Auf den letzten Metern wäre ich fast noch unter einem PKW gelandet. Ein Wagen aus LV (Latvia = Lettland) fährt auf der Busspur (gleich Radweg GEGEN die Fahrtrichtung in einer Einbahnstrasse) ebenfalls gegen die zugelassene PKW-Fahrtrichtung, überfährt die rote Ampel, fährt auf der Einbahnstrasse weiter und dann fast in den Gegenverkehr der B7, der nach Ampel-Grün gerade auf voller Breite 2-spurig um die Ecke kommen.
Da hat der LV-PKW-Lenker dann endlich die Kurve gekriegt, ist dann verkehrt rum in eine Art Kreisverkehr eingebogen und hat dann dort eine passende Ausfahrt genommen. Puh, kein Crash. Aber kreatives und mutiges Fahren. Alkoholeinfluss? Ich kann nur raten...

42 km, 560 hm, 2:10 Std. in Bewegung. Bei den HM ein mächtig guter Schnitt. Auch dank Motor. Genau wie gewünscht. Super!

Die Kombination aus Schaumdeckel und Versatile-Dach ist bei starkem Wind nicht der Knaller, mußte ich doch teilweise das ganze Geraffel während der Fahrt mal eben schnell fest halten, weil es sonst geflüchtet wäre. Das Versatile hätte ich heute nicht gebraucht. Es war zwar wolkig, aber kein Regen in Sicht.

Und die Ventisit habe ich auch wieder aufgelegt. Am linken Fuß hat die Achillessehne gezickt. Also ist das TL zu weit vorne. Ober ich muß etwas weiter vorne sitzen. Also erstmal der nächste Test MIT Ventisit. Abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Ach, wer die Bilder aufmerksam betrachtet, wird sehen: ich kann nicht anders. Dank der orangen Oberschale passen die Aufkleber nun zur Koninklijke Luchtmacht. Ganz dezent. Roundels auf dem Buckel, am Heckspiegel und unter den Frontlampen. Dazu ein 40-Jahre-Jubiläums-Aufkleber vom königlichen motorisierten Nachschubbatallion der Luftwaffe. Nicht der Knaller, aber ganz gut. Und eben mehr "mein" Ding.

Nun müssen noch die Carrera- und Velomobil-Aufkleber getauscht werden gegen den Schriftzug Fokker. Und ich freue mich, falls jemand dann noch den Witz versteht.
 
Beiträge
4.391
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
..mit automatischer Überwachung per Sensor und automatischer Betätigung, falls Temperatur > xxx °C.

Das waren auch fast 220 Höhenmeter am Stück in Kurven bergab. Klar, daß die Dinger da an ihre Grenzen kommen.

Garten-Vernebelungsdüsen, Pneumatik-Schläuche, Pumpe aus dem Modellbau für Feuerlöschboote, Stromversorgung über das 6V Bordnetz, normale Trinkflasche als Tank, Arduino als Logik?
Ich probiere Prototypen gerne mal aus. Wer baut´s? :giggle:
 
Beiträge
968
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Ich probiere Prototypen gerne mal aus. Wer baut´s? :giggle:
Mache doch erst mal Einwegspritzen (1 pro Seite) + dünner Schlauch.
KISS: keep it simple stupid

Logik liegt beim Fahrer: Wenn Fading -> dann Spritze drücken.

Witzig wäre noch ein Thermostatventil in der Ankerplatte. Sobald die heiß wird, fließt das Kühlwasser automatisch.
Du willst es simpel und möglichst Failsafe haben.

Alles mit Strom und Computer ist Overkill. Du fährst Fahrrad und kein Auto.
Meine Meinung.
 
Beiträge
290
Die Kombination aus Schaumdeckel und Versatile-Dach ist bei starkem Wind nicht der Knaller, mußte ich doch teilweise das ganze Geraffel während der Fahrt mal eben schnell fest halten, weil es sonst geflüchtet wäre.
Tenax statt Klett für's Versatile - Dach hinten hilft.
 
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Wenn Fading -> dann Spritze
Schöner Ansatz. Aber da hatte ich damit zu tun, beidhändig die Bremse zu ziehen. Nix Spritze suchen und kühlen. War auf das Fading nicht vorbereitet und deswegen überfordert. Kann mir auch kaum Situationen vorstellen, wo es sich vorher nutzerfreundlich ankündigt.

Beim Rest stimme ich Dir zu. KISS ist eher mein Fall.

habe ich gerade mal nachgesehen. Gibt es die auch zum aufkleben anstelle von dicken Schrauben? Habe da nix gefunden und werde wohl auf Gummizug mit Klammer für unter den Süllrand neben meinem Hals zurückgreifen.

EDIT: Ja, gibt es klebbar. Prima. Dann gehe ich gleich mal einkaufen... Super Tip!
 
Beiträge
290
Kann mir auch kaum Situationen vorstellen, wo es sich vorher nutzerfreundlich ankündigt.
na ja, eine lange und / oder steile abfahrt weiß man doch eher schon vorher, wenn man sich vorher mit der strecke befaßt.
Bei Tenax muß man 2 Löcher in die Hutze bohren, das ist richtig.
 
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
2 Löcher in die Hutze bohren
Gibt es als LOXX mit größerer Grundplatte kleb- und schraubbar.

weiß man doch eher schon vorher
Und dann? Denn mit DEN Bremsen war ich auf DER Abfahrt zum ersten Mal. Eigentlich war ich mit dem VM überhaupt noch nie auf einer vergleichbaren Abfahrt. Die Scheiben am VTX hatten da zum Glück keine Probleme und deswegen hatte ich da bei den TBs nicht drüber nachgedacht..

Aber grundsätzlich: präventiv kühlen? Ich hatte sowas noch nie und weiß für das nächste Mal: zwischendurch abkühlen lassen (oder eben aktiv kühlen wenn die Zeit reicht.).
 
Beiträge
4.391
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Die Sache interessiert mich. Habt ihr keine Angst wegen Spannungsproblemen? Kaltes Wasser auf glühende Trommeln?
Wenn die Bremstrommel glüht, ist der Rest der Nabe schon weg. ;)

Aber frag mal die VM-Fahrer die sich schon seit längerem mit Wasserkühlung steile Pässe hinabstürzen (zb @TimB).

Pässe sind hier in der Tiefebene ein bisserl rar, aber nach meinen kurzen Erfahrungen (im Milan ist der Tank wegen "unnütz"* schon seit 1 1/2 Jahren trocken), kannst du die Bremsen "futen" bevor sie heiß werden. Die Bremswirkung nasser Trommelbremsen ist nach 2-3 Radumdrehungen schon wieder fast voll vorhanden und wird dann besser. Das war so mit den Bremsen am Trike mit 24" Vorderrädern aus 50-60km/h, wie auch im Milan aus 60-70km/h. Ohne richtig langes und steiles Gefälle hatte ich eher das Problem, das ich die nassen Bremsen nicht ausreichend heiß bekomme und durch die verbleibende Restfeuchtigkeit nach einer Weile die Bremsmechanik begann anzugammeln.

*mir ging es ja nicht primär um die Kühlwirkung, sondern ich wollte vor allem den Bremsstaub aus der Trommel spülen damit die Bremsbeläge nicht verglasen. Durch die geschlitzten Bremsbeläge hat sich das erledigt und die Wasserkühlung wartet darauf, das ich mit dem VM mal in den Süden reise und es richtige Berge zu sehen bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Naja, glühen tun die Dinger ja nicht. Alu schmilzt bei über 650°C. Aber ja, sie werden mächtig heiß. Ich habe so ein berührungsloses Thermometer. Interessiert mich nun auch, wie heiß die Trommeln werden.

Vor meinem geistigen Auge hatte ich einen Wassernebel im Trommel-Inneren. Da Wasser VIEL Temperatur durch Ausdehnung umsetzt, sollte so ein Nebel reichen. Flüssig -> Dampf = ca. 1600-faches Volumen bei Aufnahmen von über 2000 kJ. Das ist schon ordentlich.
 
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Ein Bremsfallschirm ist jedenfalls total KISS. Wenn man ihn dabei hat und passend rauswerfen kann. Ich habe so´n Ding, aber noch nie sinnvoll einsetzen können bzw. überhaupt eingesetzt.
Wenn man immer vorher wüßte, was man nachher weiß. ;) An einem der nächsten WE probiere ich das mal aus. (y)
 
Beiträge
1.141
Ort
63450
Trike
HP Scorpion
Tu es nicht!
Das Video, dass im Netz kursiert, waren ein paar Niederländer, die das aus Jux gemacht haben. So ein Schirm wird sehr schnell sehr gefährlich, da braucht es nur leichtesten Seitenwind und es geht ab in die Botanik oder in den Gegenverkehr!
LG Oliver
 
Beiträge
968
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Tu es nicht!
Das Video, dass im Netz kursiert, waren ein paar Niederländer, die das aus Jux gemacht haben. So ein Schirm wird sehr schnell sehr gefährlich, da braucht es nur leichtesten Seitenwind und es geht ab in die Botanik oder in den Gegenverkehr!
LG Oliver
Ich halte so ein Ding auch für riskant.
Vor allem weil man es - einmal ausgeworfen - nicht mehr wirklich kontrollieren kann.
Es zerrt am Heck, es kann flattern und sich ggf. verheddern.
Und das alles, während man bei 50 - 80 km/h eigentlich alle Hände voll mit Steuern zu tun hat.
 
Beiträge
2.284
Ort
W + MS
Velomobil
DF XL
Trike
ICE Vortex
Ich verstehe die Einwände. Aber gemacht hat es noch keiner hier?
Mögliche Gegenargumente:
Wenn ich mit 50/60 oder mehr den Berg runter brate, kann mir ein selten so starker Seitenwind doch kaum was ausmachen, oder? Dem Space Shuttle oder Hundert anderen Flugzeugmodellen macht das ja auch nix bei der Landung.
Kontrolle? Nö, stimmt. Es sei denn, ich werfe ihn ab. Oder ziehe die Kappe rein. Bei der Abfahrt eher problematisch.
Verheddern? Kurze Leine, direkt an der Rangieröse. Sollte klappen.
Draufpieseln ist eine Möglichkeit, die ich eher in den Bereich Scherzantwort packe. Lieber den Inhalt der Trinkflasche. Das stinkt weniger, wenn es trocknet...
Ich werde es mal auf einer bekannte unbefahrenen Allee mit Seitenwind probieren.
Vielleicht gibt es ein kleines Video zur Unterhaltung. Oder als Warnung. Wir werden sehen.
Danke für die Einwände und für´s Mitdenken! :)
 
Oben