Steintrikes

Beiträge
1.605
Ort
82256 FFB
Trike
Steintrikes Wild One
Momentan träume ich ja wieder von einem MTB - Trike für den Wald :love: Ein Zweirad is ja nicht, wegen Handicaap :( Nein, alles gut, ich will nicht über meine Situation jammern, is scho okay :)

Ein Wild Humdinger 24/29 schwirrt da in meinem Kopf so rum. Mit Shimano EP8 oder dem Bafang M500 .... evtl. eine Rohloff, obwohl ein 29'er HR eigenlich genug Bodenfreiheit für das Schaltwerk bieten sollte :unsure:
Keine Schutzbleche. Nur den Lowrider hinten
So ein zweites Spasstrike würde sich für mich eigentlich garnicht rentieren ..... Denn ich hab doch schon ein 20/20 Wild One, dass für Touren ausgelegt ist und auch ausserhalb von Strassen/Radwegen Off Road Spass bringt .... Und meine Jahreskilometerleistung is ja auch zu gering, um zu sagen .... JOU

Es soll aber auch Poaser geben, die kaufen sich nen Porsche oder so, nur um im Sommer zur Eisdiele zu fahren :LOL:

Ach träumen is so toll :giggle:

LG, Klaus
 
Beiträge
1.605
Ort
82256 FFB
Trike
Steintrikes Wild One
Wenn denn zwei Trikes in der Garage stehen würden, hätte ich wieder das Deläma: "Welches nehme ich denn nun ?" :unsure:
Ich könnte ja so argomentieren: Das Wild One, für Touren hauptsächlich auf Asphalt ..... Und den Wild Humdinger, für Fahrten durch Wald und Wiese

Wie machen das eigentlich die Leute, die mehrere Fahrzeuge in der Garage haben ? Für jeden Einsatzzweck eines ???
 
Beiträge
125
Ort
75... Enzkreis
Trike
Steintrikes Mungo Sport
Als ich noch up fahren konnte hatte ich 5-6 Räder in der Garage.
3 HT, 2 Fullies und 1 RR.
:unsure: fahren kann man ja aber nur mit einem ;)
Je ein Fully und HT fürs pendeln zur Arbeit (Schön- und Schlechtwetterrad)
Für den Spass und die Trails ein HT und/oder ein Fully
Ein RR für die schnellen Runden auf der Straße und ein filigranes Stahl-HT als Singlespeed :giggle:

Und heute ... nur noch ein Trike in der Garage ... muss für alles reichen ... und es tuts auch :)
Aber so ein zweites Steini mit EP8 ... :sleep: ... :sleep: ... :sleep:

Grüßle Harry
 
Beiträge
719
Ort
Neuss
Trike
ICE Sprint
Ein Grund warum ich mir nie mehrere Trikes holen würde.
Ich könnte mich nicht entschieden welches ich nehme :D
 
Beiträge
649
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Gottseidank kann ich mich entscheiden. Strasse, Spreche und schnell: Velomo GTI, Rennradpedal drauf etc. Feldweg , Wald und Kurzstrecke/Einkaufen: AZUB TiFly X mit Steps 8000. Als ich noch Up fahren konnte, Rennrad, Randonneur, MTB und Crosser. War auch gut, die Entscheidung etwas schwieriger
 
Beiträge
406
Ort
78467 Konstanz
Trike
Steintrikes Wild One
Gottseidank kann ich mich entscheiden. Strasse, Spreche und schnell: Velomo GTI, Rennradpedal drauf etc. Feldweg , Wald und Kurzstrecke/Einkaufen: AZUB TiFly X mit Steps 8000. Als ich noch Up fahren konnte, Rennrad, Randonneur, MTB und Crosser. War auch gut, die Entscheidung etwas schwieriger
Ich habe mich so ähnlich entschieden: Velomo HiTrike leicht und schnell, WildOne mit Unterstützung für schlechte Wege und Einkaufen.
 
Beiträge
142
Ort
Bochum
Velomobil
Strada
Trike
Velomo HiTrike GT
Mist. Ich merke gerade, dass mir noch ein motorisiertes Offroad-Trike fehlt, zwischen dem HiTrike und dem Strada aber zu wenig Platz ist :eek:
 
Beiträge
649
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Da habe nur noch das vom letzen Jahr, dieses Jahr steht es noch auf dem Werkbankbiertisch, weil ich die Ultegra 11/34 und den Ceramicspeed Käfig montiert habe. Pflanzen gehen auch so drunter
IMG_7487.JPG
 
Beiträge
1.901
Bin jetzt nicht den ganzen Faden durchgegangen, aber was mich bisher vom Kauf eines W1 abgehalten hat (obwohl es m.M.n. das z.Z. fahrtechnisch am besten durchdachte Trike des Planeten Erde ist), war der eher dürftige Netzsitz, der dafür zu haben wäre - dieser ist zu hoch angesetzt und wahrscheinlich nicht gerade was aushaltbares. Frage an Steintrike: Habt ihr mal überlegt, für die Sitzfleischproblematischen einen gescheiten Netzsitz mit tiefer Sitzfläche zu entwerfen oder evtl. Adapter anzubieten, damit man z.B. Netzsitze anderer Hersteller (z.B. HP, Ice etc) in geringer Höhe anbringen könnte?

Ich habe vor Jahren den Hr. Seide mal auf der EuroBike diesbezüglich angesprochen, aber der wimmelte ab mit den (sinngemäßen) Totschlägerargumenten: "Wer will denn auf einem W1 einen Netzsitz haben? Der W1 sei ein Rennfahrzeug und keine Oma-Stütze! Ein Netzsitz würde sämtliche Energie verpulvern für nichts. Dafür sei der W1 nicht von ihm erschaffen worden. Seine Hardschalensitze seien total bequem." Na ja ... , das mag teilweise stimmen, aber kann man bei Seide nur das kaufen, was er einem verkaufen will ... ? Heißt: muss man denn seine (Seide's) Philosophie (Ideologie?) gleich mitkaufen, auch wenn sie einem nicht zusagt/gefällt? Es gibt ja schließlich auch Genießer der eher ruhigeren Art, welche nicht unbedingt immer über 30 km/h drauf haben müssen und die keinen Leistungssportlerarsch haben (und keinen PS-starken E-Motor brauchen ...).

Er meinte noch während des Gespräches, dass er wegen seinen Ideen in der Heimat oft angekackt werde ... scheint er sich gut abgeschaut zu haben, denn als "tolerant" haben ihn manch andere auch noch in Erinnerung. Momentan lebe und arbeite ich auch in Österreich und kann mir daher so manches besser erklären ... .
......ohne Feindbild fehlt denen anscheinend etwas .
Genau solches sollten die netten Österreicher besser nicht von sich geben, deren Oberfeindbild der "Piefke" ist, dem sie mal den Adolf schickten ... , und auf dessen Kosten (denen des Piefkes) es sich gut die Hände in Unschuld waschen lässt. Aber na ja, das machen all die anderen "guten" Völker ja auch.

Sorry, musste mal raus ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
113
Ort
Österreich
Trike
Azub TI-Fly 20
Bin jetzt nicht den ganzen Faden durchgegangen, aber was mich bisher vom Kauf eines W1 abgehalten hat (obwohl es m.M.n. das z.Z. fahrtechnisch am besten durchdachte Trike des Planeten Erde ist), war der eher dürftige Netzsitz, der dafür zu haben wäre - dieser ist zu hoch angesetzt und wahrscheinlich nicht gerade was aushaltbares. Frage an Steintrike: Habt ihr mal überlegt, für die Sitzfleischproblematischen einen gescheiten Netzsitz mit tiefer Sitzfläche zu entwerfen oder evtl. Adapter anzubieten, damit man z.B. Netzsitze anderer Hersteller (z.B. HP, Ice etc) in geringer Höhe anbringen könnte?

Ich habe vor Jahren den Hr. Seide mal auf der EuroBike diesbezüglich angesprochen, aber der wimmelte ab mit den (sinngemäßen) Totschlägerargumenten: "Wer will denn auf einem W1 einen Netzsitz haben? Der W1 sei ein Rennfahrzeug und keine Oma-Stütze! Ein Netzsitz würde sämtliche Energie verpulvern für nichts. Dafür sei der W1 nicht von ihm erschaffen worden. Seine Hardschalensitze seien total bequem." Na ja ... , das mag teilweise stimmen, aber kann man bei Seide nur das kaufen, was er einem verkaufen will ... ? Heißt: muss man denn seine (Seide's) Philosophie (Ideologie?) gleich mitkaufen, auch wenn sie einem nicht zusagt/gefällt? Es gibt ja schließlich auch Genießer der eher ruhigeren Art, welche nicht unbedingt immer über 30 km/h drauf haben müssen und die keinen Leistungssportlerarsch haben (und keinen PS-starken E-Motor brauchen ...).

Er meinte noch während des Gespräches, dass er wegen seinen Ideen in der Heimat oft angekackt werde ... scheint er sich gut abgeschaut zu haben, denn als "tolerant" haben ihn manch andere auch noch in Erinnerung. Momentan lebe und arbeite ich auch in Österreich und kann mir daher so manches besser erklären ... .

Genau solches sollten die netten Österreicher besser nicht von sich geben, deren Oberfeindbild der "Piefke" ist, dem sie mal den Adolf schickten ... , und auf dessen Kosten (denen des Piefkes) es sich gut die Hände in Unschuld waschen lässt. Aber na ja, das machen all die anderen "guten" Völker ja auch.

Sorry, musste mal raus ...
igw klingen die Erfahrungen auf dem Gebiet alle ziemlich eindeutig.

obwohl ich persönlich ja im Moment etwas hadere mit so manchen Aussagen.

zum einen war da das kurze aber doch m.E. prägnante Live-Interview mit dem Hrn. Stein vor Kurzem online zu sehen.
es wird hier zwar eine "Art Zusammenarbeit" mit Thomas erwähnt.
Aber doch eher in dem Ausmaß, dass Thomas so eine Art "Test-Pilot" der krassesten Art darstellt.
das dabei der eine oder andere Verbesserungsvorschlag eingebracht wird, sollte auch klar sein.
( aber ehrlich, dass kann letztlich jeder; der lange genug sich damit beschäftigt - ohne diese tätigkeit jetzt igw abweerten zu wollen )

zum andern ergibt sich ein persönliches Bild bei Thomas, dass "alles andere" eher "Müll" sei, wenn man so seinee Wracks im Garten betrachjtet.
die jedoch wie man so erelsen kann, bereits seit Jahren unbeerührt und unbearbeitet dort stehen.
also eher als "Abschreckung" oder "Irreführung" oder doch "gezielte Verkaufsstrategie" ? wer weiss das schon.

dass er sich als "Erfinder" des aktuellen Trikes sieht ..... ok , soll so sein ... ob es tatsächlich so ist, lasse ich mal offen ......

und ja, alles was nicht seinem "Leitbild" entspricht ist auf der falschen Fährte und eher suboptimal.
( es irren also tausende von Trike-Nutzern )

ich finde es schade, das es so ist, wie es ist.
gibt es doch in Österreich viel zu wenige "erfahrene und verständnisvolle" Fahrradhändler, welche im Bereich Trike nicht unkundig sind.
(für mich leider keine Alternative mehr, da ich mitunter Befürchtungen hätte , würde ich mein Trike dort zum Service geben ..... )

aber wie dem auch sei.
bin ja jetzt in guten Händen. ( hoffe das Covid-Problem löst sich bald auf )

darf aber auch gleich anmerken, dass auch bei AZUB einige Schwachstellen vorherrschen, welche ich jetzt in Eigenregie "kleinweise" ergänzen/bearbeiten/ändern darf. ( und das bei einem nicht unbedingt Billig-Schleuder-Preis des Trikes)

bin erstaunt, dass es selbst in diesem recht überschaubaren Segment der Trikes keine Standard-Lösungen für diverse Anbauteile etc,. gibt,

irgendwie war früher alles viel einfacher und die Angebot überschaubarer ....

in diesem Sinne halt .....
 
Oben