Quattrovelo #085

Beiträge
545
Wollte mal ein kurzes Update geben. Ich bin seit ein paar Wochen zumindest wieder Montags zur Arbeit im Büro (Rest der Woche im Homeoffice), und pendele jetzt mit dem Quattrovelo von Ottobrunn nach München rein (Hackerbrücke). Inzwischen habe ich auch eine gut fahrbare Strecke gefunden. Morgens früh sogar recht angenehm, auf dem Rückweg ist dann reichlich Geduld angesagt, auf den innerstädtischen Radwegen schleiche ich halt immer hinter langsamen Radlern her.
Das QV funktioniert in der Stadt deutlich besser als ich gedacht hatte, habe sehr viele positive Reaktionen. Natürlich gibt es auch mal den ungeduldigen Überholer mit zu viel PS unter der Haube, aber bisher alles unkritisch. Und der Platz im QV ist genial, passt wirklich alles rein was mit soll. Business-Rucksack mit Laptop und Zubehör, Mittagessen, Flasche Mineralwasser für den Tag, Wechselklamotten, Handtuch zum Duschen, usw.
Die kurze kackige Steigung beim Zoo geht inzwischen auch besser - Schlumpf sei Dank. Nur verschalten darf ich mich da nicht.
Mal sehen wie sich das entwickelt, wenn der Winter kommt. A propos - was sind gute Winterreifen für das QV? Der Fokus liegt in dem Fall auf Bodenhaftung/Traktion, nicht auf Leichtlauf. Schnell fahren geht auf der Strecke sowieso kaum.
 
Beiträge
545
Ich habe heute hinten die alten Shreddas wieder aufgezogen, mit denen das QV geliefert wurde. Bei Nässe haben die etwas mehr Grip als die Conti Speed Contact.
Ausserdem habe ich das Bodenpanel mit den Fusslöchern wieder ausgetauscht. Die Winterversion hat auch Fusslöcher, die sind aber mit elastischen Trikotstoff abgedeckt. Das hält die Zugluft draussen, und bei Bedarf kriege ich trotzdem die Füsse auf den Boden zum Rückwärtsfahren nach der Fred Feuerstein Methode.
 
Beiträge
455
elastischen Trikotstoff
Hallo Manfred, kannst Du hierzu mal Bilder machen, bzw. was ist elastischer Trikotstoff?
Berührst Du mit den Hacken eigentlich den Stoff beim Treten? Mir schwebt für mein QV auch so eine Lösung vor. Gerade weil ich als Anfänger in die kalte Saison starte und wohl öfter den "Feuerstein" brauchen werde.
Wie hast Du das befestigt? Danke viele Grüße
 
Beiträge
846
was sind gute Winterreifen für das QV? Der Fokus liegt in dem Fall auf Bodenhaftung/Traktion, nicht auf Leichtlauf
Dann auf jeden Fall Conti Contact Urban (CCU) – siehe z.B. hier. Rollwiderstand ist im Sommer absolut in Ordnung. Leider nimmt er schon unterhalb von 10 Grad deutlich zu. Der Contact Speed lief im Winter schneller, war mir aber wegen der mangelnden Nasshaftung zu gefährlich.
die alten Shreddas wieder aufgezogen, mit denen das QV geliefert wurde
Letzten Winter hatte ich die CCU rundum am QV. Hinten habe ich jetzt die vorhandenen Shredda wieder drauf. Waren mir vorn zu breit, aber hinten stört die Breite ja nicht. Bringen zudem etwas mehr Komfort. Die Shredda brechen beim Leichtlauf auch nicht ganz so stark bei Kälte ein.

Aktuell sind die CCU in 32-406 aber wohl nirgends mehr lieferbar. :( Ich würde die Shredda drauflassen und eventuell mit nem Tubolito-Schlauch noch Rollwiderstand und Pannenschutz verbessern.
 
Beiträge
455
BTW: Wie definiert ihr eigentlich "Winter"? Bei uns ist das meistens immer in Verbindung mit Schnee, auch gern mal viel Schnee und Temperaturen ab Ende Dezember im stelligen unter 0 Bereich. Also tagsüber -5 und nachts -15, zwischendurch auch mal gern 2 grad +, vor allem um Weihnachten rum. Ich lebe hier aber auch auf 700 m N.N. aufwärts.
 
Beiträge
545
Hallo Manfred, kannst Du hierzu mal Bilder machen, bzw. was ist elastischer Trikotstoff?
Berührst Du mit den Hacken eigentlich den Stoff beim Treten? Mir schwebt für mein QV auch so eine Lösung vor. Gerade weil ich als Anfänger in die kalte Saison starte und wohl öfter den "Feuerstein" brauchen werde.
Wie hast Du das befestigt? Danke viele Grüße
Der Stoff ist ein superelastisches Gewebe, aus dem Trikots für Sportler und (mehrheitlich) Sportlerinnen gefertigt werden. Ich habe das Material kennen gelernt, als meine Tochter mit dem Voltigieren angefangen hat (Turnen auf einem Pferderücken). Das ist wiklich sehr dehnbar und dauereleastisch. Wider Erwarten veschmutzt es unter dem QV nur sehe wenig.
Den Stoff habe ich einfach großflächig mit Pattex aufgeklebt (nass in nass, unter etwas Spannung) und mit Klammern fixiert bis das getrocknet war. Natürlich nicht auf das Carbonpanel - meine Winterabdeckung für die Bodenöffnung ist aus schwarzen Bastelplastik aus dem Baumarkt.
Ob ich mit den Hacken anstreife, weiss ich noch nicht. Letztes Jahr praktisch nicht, aber da hatte ich noch andere Radschuhe. Morgen weiss ich mehr.
 
Beiträge
455
Ob ich mit den Hacken anstreife, weiss ich noch nicht. Letztes Jahr praktisch nicht, aber da hatte ich noch andere Radschuhe. Morgen weiss ich mehr.
Danke für die Info!

Könnte man nicht einfach 1 mm dickes Silikon (Matte) nutzen und mit dem festem Klett versehen (Klammern) und damit die Löcher verschließen? Evtl. in der Mitte Schlitzen, bzw. 2 Teile überlappen lassen?
 
Beiträge
545
1mm Silikon scheint mir zu fest. Ich hatte vorher Theraband verwendet, das hat aber nur einen Winter gehalten. Kann man mit Sekundenkleber kleben. Funktioniert so lange, bis irgendeine Kante einen kleinen Kratzer hat, dann reisst es unaufhaltsam weiter.
 
Beiträge
455
1mm Silikon scheint mir zu fest. Ich hatte vorher Theraband verwendet, das hat aber nur einen Winter gehalten. Kann man mit Sekundenkleber kleben. Funktioniert so lange, bis irgendeine Kante einen kleinen Kratzer hat, dann reisst es unaufhaltsam weiter.
Sorry ich kann leider nicht immer auf Augenhöhe mitdiskutieren. Ich kann immer nur theoretische Überlegungen mangels Velomobil äußern ;-)

Ich hoffe das ist bald vorbei!
 
Beiträge
123
Es gibt bei Wim Schermer im online Shop mehrere fussloch abdeckungen halboffen aus lycra, geschlossen aus latex und aus lycra. Ich habe zurzeit die aus lexan am QV werde aber wohl die geschlossenen aus latex für den Winter bestellen.
 
Beiträge
455
Es gibt bei Wim Schermer im online Shop mehrere fussloch abdeckungen halboffen aus lycra, geschlossen aus latex und aus lycra. Ich habe zurzeit die aus lexan am QV werde aber wohl die geschlossenen aus latex für den Winter bestellen.
Ach kuck an, so ähnlich meinte ich das....
https://www.velomobielonderdelen.nl/de/product/1558000/siliconen-rubber
ich finde nur diese Klebebandlösungen immer etwas, sagen wir "befremdlich"....


Kannst Du mir nen Link schicken, was Du konkret meinst?
 
Beiträge
123
Genau das in dem link in deinem thread werde ich bestellen. Kriege im Winter schnell kalte Füße und die halboffenen aus lexan machen es etwas besser aber ich will mal die ganz geschlossenen mit Schlitz probieren weil den Feuerstein muss ich nur noch selten machen. Die nobelste Lösung ist natürlich von Velomobil. Nl die gummiplatte aber da gibt es keinen Rückwärtsgang mehr. Das
 
Oben Unten