VM Projekt Milan SL weicher machen

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von RaptoRacer, 26.09.2018.

  1. utopist

    utopist

    Beiträge:
    449
    Ort:
    Walzbachtal
    Velomobil:
    Milan SL
    Kleingeschnipselte Karbonreste in Harz gibt prima schwarzen Spachtel. Habe damit im Sichtbereich schon gefüllt und geschliffen.
     
    DePälzer und RaptoRacer gefällt das.
  2. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Mit Hinterrad ausrichten ist schon Ok. Das ist einfach.
    Das Problem ist halt das es 3 Teile sind und nicht 2 Teile , die gegeneinander ausgerichtet werden müssen.

    Ehe ich den Milan aufschneide würde ich eher den Radkasten horizontal halbieren...
     
    DePälzer gefällt das.
  3. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.113
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Bei RG gibt es schwarze farbe zum rein misschen bei der epoxy. Das unterschied zwischen schwarz und carbon sieht man nur aus der nahe oder mit viel licht drauf.

    Zum radkasten; Es wurde mich nicht uberraschen wenn der nicht 100% symetrisch wahre. Beim Quest ist die eine seite ziemlich flach, die andere deutlich gewolbt.

    Vielleicht hilft es das hinterrad zu fixieren und dann die schwinge mit der hinterradachse als drehpunkt in den schwingen befestigung drehen( runter schwenken) zu lassen.
     
  4. spargelix

    spargelix

    Beiträge:
    70
    Ort:
    86529
    https://de.wikipedia.org/wiki/Oberschale
    zu grillen.

    Mahlzeit und Gruß vom spargelix
     
  5. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    6.753
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
  6. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Heute gings weiter mit Positionieren von Radkasten, Zentralem Bauteil und Schwinge.
    Beim Bewegen läuft die Schwinge nur knapp an der Außenwand vorbei. Eine Beule in der Verklebung für die Wartungsluke musste ich wegdremeln.
    Bisher sieht es mit Schwinge so aus, beim :
    IMG_0493.JPG
    Deutlich zuviel Abstand zwischen zentralem Bauteil(jetzt festgeschraubt mit Spaxschrauben) und Radkasten.
    Also Radkasten nochmal raus und möglichst weit nach links und möglichst weit nach vorne positionieren.
    Da das Zentrale Bauteil (hat eigentlich jemand eine besseren Namen?) fest positioniert ist, dient es jetzt als Endanschlag.

    Nach neuer Poitionierung ist der Radkasten nicht mehr 100% tig gerade, ca 1-2cm Abweichung auf 2,5m. Also maximal 3mm am Reifen.
    Da der Radkasten innen aber ziemlich viel Platz bietet sollte das kein Problem sein.

    Ohne Schwinge siehts nun richtig gut aus:
    IMG_0504.JPG
    Aber mit Schwinge wandert das Zentrale Bauteil ca 5mm nach Außen:
    IMG_0506.JPG
    Ich werde die linke Achse der Schwinge etwas kürzen, dann sollte alles passen.
    Für die linke Schwingenlagerung werde ich mir auch noch was zum Bohren der Löcher überlegen müssen.
    Ich plane eine Messlehre zu basteln, die mir außen am Bauteil anzeigt, wo innen die Verschraubung für das Lager liegt.

    Hier mal ein paar Bilder die ich gemacht habe als der Radkasten draußen war:
    Ein paar Ansichten des zentralen Bauteil aus Sicht von der Hinterradöffnung zur VM-Front.
    IMG_0500.JPG IMG_0502.JPG IMG_0498.JPG

    Dann noch die Aufnahme für die Federung. Ich weiss nicht ob ich das Teil schon mal erwähnt hatte.
    Zwischen Radkasten und Kopfhutze kommt noch eine Verstärkung an der die Federung abgestützt wird.
    Die Schraube dafür ist schon vorhanden. Die roten Pfeile zeigen die Orte wo vorher die Querstrebe mit der Karosse verklebt war.
    Habe ich entfernt, weil sie stört und das neue Bauteil die Stützfunktion übernimmt.
    IMG_0503.JPG

    @spargelix und @Christoph S : Bitte OnTopic bleiben, Danke!
     
    DePälzer, bumfidel und TitanWolf gefällt das.
  7. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.382
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo @RaptoRacer ,
    Schwingenaufnahme? Dämpfer-/Elastomeraufnahme?
    Das ist eine sinnvolle Herangehensweise.

    Gefällt mir gut, Dein Umbau. Bitte weiter berichten. (y)

    Viele Grüße
    Wolf
     
  8. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.458
    Alben:
    1
    2 kleine Magnete könnten helfen.
     
    RaptoRacer gefällt das.
  9. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.208
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    weicher machen - steifer machen - ... vielleicht einigen sich die Herren mal.
     
  10. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Die letzten Tage habe ich siniert, wie ich die Innen- und Außenbreite der Schwingenachse möglichst genau messen kann.
    Um sie zu kürzen sollte es ja möglichst gut passen.

    Im Baumarkt habe ich mir dafür ne Schnellverstellschraubzwinge der größeren Art besorgt und zwei 10er Schrauben die durch eine 3cm lange Mutter verbunden sind.
    Dazu am Ende Holzplättchen um eine möglichst gerade Auflagefläche zu erhalten.
    IMG_0507.JPG IMG_0508.JPG
    Ergebnis Schwingenbreite 23,6cm.

    Nun die Doppelschraube in des Schwingengehäuse oder zentralem Bautei einsetzten und ausrichten
    Soweit wie es geht auseinander drehen und mit den Kontermuttern fixieren:
    IMG_0509.JPG IMG_0511.JPG
    Im rechten Bild sieht man dass das Schwingengehäuse (bzw zentrale Bauteil) am Rand noch nicht plan aufliegt.
    Hier muss ich wohl noch mal etwas nachjustieren. Es könnte aber auch sein das die Verstrebung (zu sehen im linken Bild , Ecke links oben)
    im aktuellen Milan so nicht mehr vorhanden ist und entfernt werden muss.

    Nachmessen der Messbauteile außerhalb des Milanes:
    IMG_0512.JPG
    Ergebnis: Die Schwinge darf nur 22,6cm breit sein. Ein cm zuviel.
    Hat sich da evtl jemand um exakt 1cm vermessen bei der Herstellung?

    Also genau 1cm absägen:
    IMG_0513.JPG

    Nun ist der Zentimeter ab:
    IMG_0514.JPG

    So sieht es nun aus. Die vorher eingeklebte Rampa Mutter ist damit auch wieder draußen
    und muss erneut eingeklebt werden. Hab davon jetzt keine Bilder gemacht.

    Dafür passt jetzt die Schwinge ins Schwingengehäuse, endlich:
    IMG_0516.JPG
     
    Sandro, jostein, DePälzer und 3 anderen gefällt das.
  11. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Nachdem die Position der Bauteile festliegt, geht jetzt dran diese einzukleben.

    Heute war der Anfang mit der Oberen Radkastenbefestigung in der Kopfhutze.

    Zuerst mal ein kleines Chaosbild ( berufliche Klebeprofis bitte wegschauen) kurz vor dem Klebebeginn:
    Brett mit Kohlebänder zugeschnitten und Pinsel liegen schon da.
    Das einzuklebende Bauteil liegt links vom Hocker direkt hintem weissen Tisch.
    IMG_0520.JPG

    Erst aber mal das Bauteil mit Halterung (immer muss man sich Behelfsgeräte basteln...) versehen und in der Hutze positionieren.
    Der Schwarze Eddingstrich markiert eine Erste Positionierung mit freier Hand als der Radkasten noch drin war.
    IMG_0518.JPG IMG_0519.JPG

    Dann ein paar Streifen Kohlegewebe an die Ränder gepappt, weil noch viel Platz war.
    Und das Bauteil mit Epoxy und Baumwollflocken eingeklebt.
    Linke im Hintergrund. Die Verkabelung für Rücklicht und Blinker. Erstmal mit Heisskleber befestigt, da sie sonst im Weg wäre.
    IMG_0521.JPG

    Gleiches Bild mit Radkasten wieder eingesetzt danach Blick von der Revisionluke fürs Hinterrad aufs Bauteil mit Dämpferbefestigung:
    IMG_0524.JPG IMG_0523.JPG

    Danach noch mal die Klebezwischenräume zum Milan mit einem EpoxyGlasbubblesBaumwollflockengemisch
    gefüllt und mit Abreissgewebe versehen:
    IMG_0525.JPG


    Danach kann ich den Radkasten einkleben.
    Nur kommt man dann an viele Stellen nicht mehr so ohne weiteres dran,
    daher erstmal gut überlegen was man besser alles vorher macht.
    Jedenfalls muss zwingend der Boden innen um den Radkassten angeschliffen werden.
    Es soll auf der Antriebsseite auch noch eine Ablage rein, für diese müsste Ich auch erstmal kleine Halterungen zur Positionierung einkleben.
     
    Racertje, Sandro, Martin und 5 anderen gefällt das.
  12. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.674
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Naja, weich ist meiner ja schon. :)
    Und gefedert auch (y)
     
    DePälzer gefällt das.
  13. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Hier nun das Klebeergebnis der oberen Radkastenbefestigung:
    Blick von Einstiegsluke in die Kopfhutze.
    Rechts sieht man eine Senkrechte Furche, da ist das Harz dann doch abgelaufen.
    Könnte man evtl auffüllen um die Klebefläche zu erhöhen.
    IMG_0528.JPG IMG_0528b0531.JPG

    Aus Richtung Radachse nach Oben in die Hutze:
    IMG_0529.JPG

    Aus Heckrichtung nach vorne.
    Da ist dann doch noch einiges an Harz durchgeflossen. Ein paar Gramm mehr gewicht.
    Links oben an der Klebestelle ist es dunkel. Könnte sein , dass dort zuwenig EpoxyBaumwollflockengemisch hingekommen ist.
    Muss ich noch mal checken. Aber dort kann man nicht gut hinschauen, ging nur per Fotoapparat.

    IMG_0530.JPG

    Nächster 'Werktag' wird wohl erst wieder Sonntag oder Montag werden.
     
    Kraeuterbutter und TitanWolf gefällt das.
  14. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.950
    Wenn de magst kannst mal ein Wochenende bei mir mit laminieren. Bei einem After Seven, wenn ich dann aber wieder so was sehe gibts haue
     
    flensboards, Sandro, Gear7Lover und 2 anderen gefällt das.
  15. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Hättest du das mir vor 4-8 Wochen angeboten wäre das kurzfristig gegangen. So muss ich das erstmal auf mindestens in ein Jahr verschieben...

    Bedenke auch, das ich mit den vorhandenen Gegebenheiten, sprich schon einer geschlossenen Hülle leben muss, wo man schlecht dran kommt.
    Ich erinnere dich daran du wolltest diese Arbeit nicht gegen Bezahlung machen. Du hast schon deine Gründe gehabt das abzulehnen. Neu machen an der offenen Karosse ist halt einfacher.

    Und ich mach das nicht als Beruf. Möchte mal gerne wissen wie deine Computerprogramme aussehen...
     
    Kraeuterbutter, Guzzi und coma gefällt das.
  16. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.950
    Das ist ja wie bei mir, ich mache nichts an der offen Karosse
     
  17. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    9.438
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    haettets doch einfach Milan getauscht ;)

    Spaß beiseite: super Bericht !
     
  18. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.674
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Sl ohne Schwinge hätte ich nicht gewollt, da bin ich voll bei René.

    Gruß,

    Tim
     
    Kraeuterbutter und RaptoRacer gefällt das.
  19. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.328
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Das war die durchaus ernstgemeinte Empfehlung von Daniel.
    Allerdings kostete mich ein Neuer Milan so um die 10Tsd€.
    Die Umrüstung wird so ca auf 1.5Tsd€ kommen.
     
    TitanWolf und Kraeuterbutter gefällt das.
  20. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    2.826
    Alben:
    3
    Ort:
    Broager
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Um das Harz wegzuwischen was da raus läuft oder vorher Papierklebeband da hin zu kleben damit es ordentlich aussieht braucht man keine Ausbildung.
    Ich bin wenn ich Deine Bilder sehe sicher Du möchtest das das so aus sieht.
    Ich hab noch eine Idee, wenn Du den Milan nach dem laminieren 1-2 Stunden langsam drehst dann laufen die Lecknasen als Spirale da raus und sehen noch cooler aus.
     
    DanielDüsentrieb, Ich und Christoph S gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden