Pimp dei VariTrike

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.353
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
@Radlfan57 - Varibike ist unser Umbau bekannt. Der Frank hat es ihnen mehrfach unter die Nase gerieben, aber sie bleiben dezent desinteressiert an Federung.
Wir können solche Hinterbau-Einzelanfertigungen durchaus wiederholen, wenn wem das Vari-Trike zu hart oder kippelig ist. Kostet rund vierstellig und braucht bissl Wartezeit.

VG Steffen
 
Beiträge
108
Anhang anzeigen 145068
Hallo zusammen,

wie hier schon eingeführt, durfte Velomo mal ein bissl an nem fremden Vari-Trike rumspielen, um es aufzupimpen. Es ist jetzt breiter, tiefer, weicher.

Wir haben den Hinterbau abgeflext und einen Neuen drangezimmert, der via Rosta-Schwingen nachgeben kann. Federung ist recht straff, also nicht schwammig, aber eine deutliche Komfortverbesserung auf unserem heimischen Kopfsteinpflastertestgelände.

Durch die Rundrohrklemmung der Rostas ist das Fahrwerk sogar schnell in der Höhe einstellbar, d.h. Heck um ca. 10cm höhenvariabel. Wegen der Kippanfälligkeit des Deltas soll es möglichst flach werden und wir haben auch gleich ~10cm Spurverbreiterung umgesetzt (auch noch um +2-3cm variabel). Federung, Verbreiterung und Vertiefung machen sich nun in der Straßenlage deutlich positiv bemerkbar... wobei – Delta halt – in die Kurve bremsen taugt immer noch zum Adrenalinkick, gerade weil man mit der Lenkerkurbel bremst.

Als ich das Vari-Trike nun selbst mal um den Block gescheucht habe, blieben 3 überraschende Erkenntnisse:

(1) Ich fühle meine Arme: Das Ding als „ganzheitliches“ Fitness-Vehikel ist lecker! 3 min fahren und man weiß, dass man sonst nur Beine rotiert. Hier ist es Ganzkörpertraining, weniger Radeln denn Workout auf der Straße. Wer also sein Rad für Fitness-Zwecke hält, hat vom Vari-Trike deutlich mehr als vom Velomobil.

(2) Ich fühle den Turbo: Und die Arme leisten tatsächlich ordentlich Vortrieb. Wenn die einsetzen, spurtet das Ding schneller los, als man erwartet. Sicher, wenn Aerodynamik, Gewicht oder Ausdauer zählt, hat man keinen Vorteil. Aber so ein paar Minuten Stop-and-Go um den Block, glaube ich tatsächlich, dass man schneller als mit nem Hi-Trike sein kann... danach ist man komplett platt, aber watt willst mehr?

(3) Ich fühle die Lenkung: die Drehschemel-Geometrie haben sie gut hinbekommen, die Lenkachse läuft so durch die Körperachse, dass man sofort intuitiv freihändig fahren kann. Das war auf einem Flevo-Trike durchaus lern-intensiver. Also selbst wenn dich das Oberkörpertraining nicht interessiert, so ist das Vari-Trike ein bemerkenswertes Neo-Flevo - perfekt zum Freihändigfahren.

Kurzum: ich stand dem Konzept äußerst skeptisch gegenüber - aber es hat was! Das "bessere" Flevo-Erlebnis kam dabei gänzlich unerwartet. Das Plus an Bewegung war absehbar, aber nicht, wie gut sich das anfühlt. Und mit Federung und satterer Straßenlage ist das auch alles komfortabel fahrbar.

VG Steffen

Anhang anzeigen 145069 Anhang anzeigen 145070 Anhang anzeigen 145071 Anhang anzeigen 145072
Wieviel €onen hast Du bezahlt fürdiesen tollen Hinterrad - Umbau?
 
Beiträge
71
Ort
Am Bodensee ists OK
Trike
Velomo HiTrike Pi
...hier mal ein aktuelle update zum velomo-gepimpten VT. Es sins meine Antworten an einen kroatischen Kollegen, der sich dafür interssiert und unter MS leidet....:

"Hi...lots of questions....but I´ll try to answer some in brief style (due to lack of time...sorry)

1: YES, I recommend VT with some restrictions

2: No Rohloff experiences. but for my purpose, Alfine is OK. I drive more flatland, but it is also OK for uphill. Of course, it depends on the length, pitch and your individual strenght.

3: the backpedal brake is OK, despite the quite great wear of the brake liners. And you have to adjust it exactly for sufficient braking power...

4: together with the right rear brake, the delay is OK

5: longest distances were 50-60 km. I´m not as fast with VT, as with my upright racing bike (or even velomo GT). But because of the lower seat-position, 30 kmh feel like 40 on an upright bike !! I never ever had problems with speed wobbling on my VT

6: unfortunately not, because I grow older ;-() It´s hard enough to keep that level...

7: steering damper is superflous

8: I´m satisfied with the serial ICE mesh seat. It´s more comfortable than my shell seat on my velomo GT

9: ROSTA suspension is working fine and improves comfort and handling, cause the VT doesn´t bump so much as unsuspensioned. Broaden the rear gauge was a very good measure, to prevent the tilt danger in sharp curves.

After implementing chain rings at rear (outside-serial spare part from SHIMANO) and front chainrings (in-and outside) , chain derailment is no more happening.

I agree with you, that Mr.Kraiss is not very co-operative or interested concerning modifications and improvement of the VT. The basic construction is quite good, but it could even be better.
Besides the points mentioned above, the greatest disadvantage is the heavy weight of the very massive frame. Esp.the front part is over-dimensioned in my opinion. I´m sure , with less material (I´m no friend of carbon, because of it´s sensibility and the ecological disadvantages), you could save some grams...

10: ca.6 months delivery time

11: I tried the Varibikes (upright) several times on fairs and I always wanted a full body workout tricycle, so VT was the solution !

12: for me, electric support is (yet) no option, esp. because of the + weight. But I understand your thoughts ...I´m sure, the frame is stable enough to stand + 10 kg´s

13: for all customizing parts and plans (also passive leg moving) I give you the advice to contact Steffen Schönfelder from velomo ) He´s a fine guy, who solves any problem...
 
Beiträge
783
Ich habe heute erst diesen Thread gelesen, nachdem er wieder aufgeploppt ist:
(3) Ich fühle die Lenkung: die Drehschemel-Geometrie haben sie gut hinbekommen, die Lenkachse läuft so durch die Körperachse, dass man sofort intuitiv freihändig fahren kann. Das war auf einem Flevo-Trike durchaus lern-intensiver. Also selbst wenn dich das Oberkörpertraining nicht interessiert, so ist das Vari-Trike ein bemerkenswertes Neo-Flevo - perfekt zum Freihändigfahren.
Für mich sieht das ganze nach einem ganz gewöhnlichen Python Trike aus (wenn man mal vom zusätzlichen Arm-Antrieb absieht). Überseh ich da irgendwas oder hab ich ein Knick in der Optik?
 
Beiträge
6.222
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
mit der Sitzneigung fehlt, ich finde das Ding furchtbar zu fahren, im Gegensatz zum Flevotrike oder Airtrike. Abgesehen vom spannenden Armantrieb gäb es ne Menge zu verbessern.
Der Kunde als Testperson ohne Wirkung auf die Produktion :p
Trotzdem ein Knicky.
Gruß Krischan
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.353
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Welches Ding biste denn gefahren?
Hast du auch einbezogen, dass du als Flevo-Fahrer ne ganz bestimmte Gewohnheit und Erwartungshaltung mitbringst, die alles "anders" als schlechter erscheinen lässt? Im Gegensatz zum Flevo war das Ding für Nicht-Knick-Treter sofort intuitiv gut fahrbar (und nach dem Umbau auch brauchbar). An welcher Vorlage die Varitriker sich da orientiert haben - keine Ahnung - aber es funktionierte erstaunlich gut.
 
Oben