Optimales Licht?

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von berbr, 14.09.2014.

  1. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    6.978
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    BuM kündigt jeden neuen Scheinwerfer "zu Beginn der Dunkelsaison" an. Hat das jemals funktioniert?:unsure:
     
  2. mws

    mws

    Beiträge:
    177
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ja das hab ich bisher auch gelesen, dass die nicht wirklich schnell liefern. Aber angekündigt und vorgestellt wurde es ja bereits auf der Eurobike. Und die Hoffnung stirbt zuletzt :)
    Im Zweifelsfal nehm ich eben den IQ-X E. Ich warte den Monat noch mal ab.
     
  3. fan-dan

    fan-dan

    Beiträge:
    870
    Ort:
    Zürich
    Velomobil:
    Sonstiges
    hat doch der MK IV von www.laempie.de alles auch, und ist sogar etwas günstiger, und handgemacht sozusagen.
     
    Ophiocus gefällt das.
  4. mws

    mws

    Beiträge:
    177
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Coole Sache, gibt es aber "nur" für Dynamo oder 12V Betrieb. Also müsste ich, um das Teil am E-Bile Akku zu betreiben, wieder einen Wandler bauen (lassen) und den unter bekommen.
     
  5. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    20.758
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Glaube ich nicht. Frage dort einfach mal an was für eine KSQ verbaut ist. Kann gut sein das du es ohne Umbauen direkt anschließen kannst.
     
  6. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hier mal der Vergleich von Highsider Satellite (ca. 100,-- Euro)
    Sekundär-Spannung zu den LEDs: 6,6 Volt, I = 1 Ampere
    Sekundär-Leistungsaufnahme 6,6 Watt
    Primär-Leistungsaufnahme 7,35 Watt
    LED wahrscheinlich Osram Oslon Black Flat (2 Chips auf separaten Trägern diskret nebeneinander)

    und Highsider Comet (ca. 120,-- Euro)
    Sekundär-Spannung zu den LEDs: 9,45 Volt, I = 1 Ampere
    Sekundär-Leistungsaufnahme 9,45 Watt
    Primär-Leistungsaufnahme 10,45 Watt
    LED wahrscheinlich Osram Oslon Black Flat H3 (3 Chips auf gemeinsamem Träger nebeneinander)

    oben: Satellite, unten: Comet
    Highsider satellite und comet Vergleich.jpg
    Die Satellite ist in der Mitte und unterhalb der Abblendkante deutlich heller und insgesamt breiter ausleuchtend als die Comet, die Comet liefert den gleichmäßigeren und insgesamt etwas fülligeren Lichtschleier.
     
  7. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hier noch die Größenvergleiche der Scheinwerfer:
    (Der Satellite ist etwas dicker als ein Bumm Cyo)
    Massenvergleich mit Halter, ohne : Satellite ca. 180 g, Comet ca. 145 g, KsQ je etwa 20 g)

    IMG_20181208_155137647.jpg IMG_20181208_155120267.jpg IMG_20181208_154340250.jpg IMG_20181208_154227665.jpg
     

    Anhänge:

  8. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.623
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo Antoine,
    also von Dir an eine 1A KSQ oder Labornetzteil gehängt?

    Denn standardmäßig wird der Satellite mit 800 mA (810 mA gemessen) KSQ geliefert und arbeitet dann bei 5,91V für beide LEDs seriell verschaltet.

    Oooder.. sie liefern wahllos, was herumfliegt (und somit zwei komplett unterschiedliche Leistungsklassen ohne jegliche Beschreibung der Unterschiede)?

    Viele Grüße
    Wolf
     
  9. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Die "KsQ"(?)Vorschaltgeräte beider Scheinwerfer liefern exakt (na ja, mit meinen billigen Digi-Multis gemessen) 0,99 und 1,0 A Ausgangsstrom. Ich hatte beide KsQs wechselweise vertauscht, da sie identisch aussahen, das machte nur 0,01 A Unterschied. Aber als Ausgangsspannung stellte sich am Satellite 6,6 Volt ein (was ja zu einer Einzel-LED-Spannung von 3,3 V ganz gut passen würde). Beim Comet waren es 9,45 Volt, was zu einer Einzel-LED-Spannung von 3,15 Volt gut passen könnte. Kennlinien der LEDs habe ich mangels genauer Bezeichnung nicht gefunden.

    Der Eingangsstrom beim Comet war 0,81 A siehe oben.
    Meine Highsider sind von Polo-Motorrad.

    Vorteil der Lampen wäre noch der massive Alu-Korpus (der bei der Comet auch nach ein paar Minuten im Wohnzimmer schon warm wird).
    Nachteil der Lampen: Sie sind wohl nicht zerstörungsfrei zerlegbar (wahrscheinlich verklebt), d.h. nach dem Ableben nicht ohne weiteres reparierbar.
     
  10. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.623
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo Antoine,

    KSQ = Konstantstromquelle - Fachterminus für das Vorschaltgerät. 0,99 und 1A Ausgangsstrom, sehr merkwürdig. Vor welchem Zeitraum hattest Du die Lampe erworben?
    Bei 1A LED-Betriebsstrom steigt die Vorwärtsspannung ein gutes Stück. Bei 0,8A LED-Betriebsstrom liegt diese bei rund 2,96V pro LED.
    Um das nachzuvollziehen, fehlt mir die Eingangsspannungsangabe am KSQ-Eingang. Diese kann ich nicht entdecken bei Deiner Auflistung. Die 0,81A meiner Messung lagen LED-seitig (Satellite) bei rd. 12V Eingangsspannung der KSQ an. Zwischen 9 und 15V Spannungsanpassung änderte sich der LED-Strom nur im Bereich von 20mA, wie zu erwarten war.

    Somit scheinen unterschiedliche Konstantstromquellen verbaut worden zu sein. Ich werde die übrigen (liegen noch einige herum) der Satellite-Scheinwerfer prüfen, ob deren Ausgangsstrom bei 0,8A oder 1A liegt. Sinnvoller ist definitiv 1A Betriebsstrom, denn sonst bleibt die Leistung meilenweit unter der Gehäuseangabe. Ich ersetze die KSQ ohnehin bei den meisten verbauten Satellites und stelle diese auf 0,9-1A Maximalstrom ein. Scheint demnach auch herstellerseitig das gewünschte Stromziel zu sein.
    Da bin ich dran. Die Linse ist definitiv demontierbar, allerdings ist es ein ziemlicher Aufwand. Sind komplett gedichtet durch Verklebung, richtig..

    Viele Grüße
    Wolf
     
  11. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Eingangsseitig waren es jeweils 12, 9 Volt aus einem 4S 3,3 AH LiFePo Akku.
    Eingangsstrom Satellite-KSQ: ca. 0,57 A, d.h. ca. 7,35 W rechnerisch
    Eingangsstrom Comet - KSQ: ca. 0,81 A, d.h. ca. 10,45 W rechnerisch
    Auf Zehntel kommt es dabei hoffentlich nicht an. Die Werte wurden mit zwei unterschiedlichen Multimeter nacheinander gemessen. Die genaue LED-Type kann ich hier nicht zerstörungsfrei ermitteln.

    Da beide KSQ an den Lampen die gleichen Messwerte erzeugten, gehe ich mal davon aus, dass sie gleich aufgebaut sind.

    Insgesamt überzeugt mich bislang dieSatellite. Ich werd sie heute oder morgen noch mit der Cyo Premium "vergleichsleuchten" ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2018 um 19:29 Uhr
  12. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.623
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Demnach sind unterschiedliche KSQ innerhalb der Serie verwendet worden (bei den Satellite-Ellipsoiden). Oder ausgerechnet die zwei durch mich gemessenen KSQ waren defekt oder abweichend - unwahrscheinlich.

    Eingangs- und Ausgangsleistungen passen zueinander, keine Messfehler: 0,41A bei 12,5V ab Werk KSQ-Eingangsseitig = 5,125W, dies bei 4,79W LED-Eingangsseitig (0,81A bei 5,91V).
    Da sind die Wattangaben verdreht, ist kein Problem. Auf Zehntel kommts nicht an. Mir sind die verschiedenen auslieferungsseitig vorhandenen KSQ-Varianten bei ein und der gleichen Lampe wichtig, das ist merkwürdig. Zumal Deine KSQ-Messungen viel eher mit den gelabelten Werten übereinstimmen.

    Wir hatten einige Lampen von einem Lieferanten, es dürften noch.. 5 oder 6 der Original-KSQ vorliegen. Dann messe ich diese mal alle durch. Wenn alle 5-6 bei 0,8(1)A Ausgangsstrom liegen, wurde die Produktionsreihe offenbar angepasst. Bleibt offen, ob "auf 0,8A von 1A" oder "auf 1A von 0,8A".

    Viele Grüße
    Wolf
     
    keepsmiling und AntoineH gefällt das.
  13. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Ja, danke Wolf, das habe ich gerade korrigiert.
     
  14. Schraubär

    Schraubär

    Beiträge:
    37
    Ort:
    86441 Zusmarshausen
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Hallo zusammen,
    ich glaube mit meiner Frage bin ich hier Richtig.
    Mein neues Liegerad möchte ich erstmal mit Akku beleuchten, später wird einmal ein SON Nabendynamo nachgerüstet.
    Kann man Dynamoleuchten bis dahin mit einem 7,4V Akku betreiben oder ist die Spannung dafür zu hoch?
    Wenn das nämlich klappt, wäre es schön, da ich die Lampen nicht doppelt brauch.

    Danke schon einmal für Eure Antworten,

    Grüße,

    Euer Rainer
     
  15. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hallo Rainer,
    das hängt davon ab, ob Du künftig/später mal mit Puffer-Akku fahren möchtest (Navi, Handy, Cam laden). Dann wäre die E-Bike-Version eines Scheinwerfers und später z.B. ein einfaches Gleichrichter-/Laderegler-Gerätchen praktisch. Also z.B. der Cyo Premium E-Bike an Deinem Akku und später ein Regler wie in www.fahrradzukunft.de getestet.
     
    Schraubär gefällt das.
  16. Schraubär

    Schraubär

    Beiträge:
    37
    Ort:
    86441 Zusmarshausen
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Ich glaube nicht, dass die Leistung der von mir favorisierten SON oder Shutter ausreicht um ein Handy oder Navi zu laden.
    mir reicht es wenn das Licht versorgt wird. ein USB- Ladegerät soll nicht mit eingebaut werden.
    Ich möchte also ganz normale Dynamoleuchten kurzfristig mit Akku betreiben bis sich das Budget für die Dynamofelge erholt hat.
     
  17. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.623
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Hallo Rainer,

    als temporäre Lösung ist das denkbar, als Dauerlösung würde ich über einen Gleichspannungsscheinwerfer nachdenken.

    Die Funktion hängt vom Modell der Dynamolampe ab - einige funktionieren an Gleichspannung überhaupt nicht (interne Überwachung vor der Gleichrichtung), einige nur teilweise, einige problemlos. Da ein 6V Dynamo auch in deutlich höheren Spannungslagen liegt, wenn die angehängten Verbraucher kaum Leistung ziehen, sind die max. 8,4V Ladeschlussspannung eines 7,4V Akkupacks unproblematisch.

    Bei den Erstversuchen empfiehlt es sich, die Temperatur zu überprüfen. Eventuell auch einen StepDown- oder Buck-Boost-Wandler vorschalten und diesen langsam von ~6V hochdrehen, um zu testen, wie die Lampe sich verhält. Für einige Lampen wurden schon Versuche durchgeführt und gepostet (hier im Forum oder Pedelecforum).

    Viele Grüße
    Wolf
     
    Schraubär gefällt das.
  18. schwimmrad

    schwimmrad

    Beiträge:
    358
    Ort:
    Bremen
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Furai
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Bei meinem jetzt gerade gekauften Satelitte habe ich ebenfalls 0,99A gemessen. Hatte da gedacht, ich brauch wohl mal ein neuesMultimeter. Dann ja aber vielleicht doch nicht...
     
    TitanWolf gefällt das.
  19. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    6.623
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ist zwar merkwürdig, dass das wortlos angepasst wurde, ich messe die übrigen KSQ morgen durch.

    Wenn die neueren (gut, so lange liegt unsere Bestellung nicht zurück) Satellite/Comet alle mit 1A befeuert werden, ist ein KSQ-Tausch hauptsächlich für Dimmbarkeit interessant, wie von uns an den Trikes offeriert. Leistungstechnisch passt es dann schon ab Werk recht gut (auch zum Label).

    Viele Grüße
    Wolf
     
  20. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Die Probefahrt mit dem Satellite war begeisternd.
    Vor allem für's VM mit seiner i.d.R. niedrigen Einbautiefe empfiehlt sich die Lampe. Die an der Wand schmale Licht"sichel" verteilt sich bodennah zu einem längeren Trapez, so dass man nicht nur in größeren Entfernungen gut Licht hat. Und keine Überblendung im Nahbereich!
    Da lohnt sich der Umbau und die Versorgung mit künftig 12 Volt. Dann gehen endlich auch Motorradblinker statt der kleinen seitlichen LEDs.
     
    madeba, operator, Ophiocus und 7 anderen gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden