Navigation mit dem Liegedreirad?

Beiträge
80
Ort
Oberhausen, Rheinland - Königshardt
Trike
HP Scorpion fx
... Da werde ich mir dann nochmal die Nutzung eines Smartphones überlegen bzw. für dieses Budget, wäre ein Extra Smartphone zu diesem Zweck (Outdoor) drin.
Verbesserte Fahrrad Navigation ist damit auch nicht möglich, da die OSM Karten mit ihren vielen kleinen Fehlern auch dort angewendet werden.

Leider werden diese kleinen Fehler immer noch von zu wenigen Nutzern bei OSM behoben.
 
Beiträge
1.255
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Nun, ich hab beide Karten, wegen dem nicht mehr existierenden Weg, verglichen. Sie sind identisch.
...
Ich habe den gefundenen Fehler berichtigt, in der WanderReitkarte ist die Änderung schon drin, in Kommoot ist noch nichts zu sehen aber
Die Änderung soll laut Komoot Support in 4 Wochen mach der OSM Karten Änderung erfolgen:
...
da wird dann wohl noch ein wenig dauern.
Aber wenn
...diese kleinen Fehler immer noch von zu wenigen Nutzern bei OSM behoben.
werdn, dann bleiben die nicht existierenden Wege halt noch eine zeitlang existent :sick:. Dabei geht das so einfach und nach nicht mal einer Woche hat bereits die berichtigte Karte :)!
 
Beiträge
12.024
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Sicher. Hatte Die Standartbereifung drauf. Die waren nicht für Waldwege gedacht. Zumindest die Halb-Befestigten Wanderwege will ich befahren. Deshalb der Wechsel.
was für WAldwege sollen das sein..
also ich bin noch mit jedem Reifen auch Wald und Schotterwege gefahren,
ob Kojak, Durano, Schwalbe One, Ultremo ZX, ...

das sind alles keine "Offroad-Reifen"... ultremo ZX und One wohl eher so richtige Onroad-Reifen..

also wenn du nicht gerade durch Glas und Dornen-Meere fährst, kannst mit jedem Reifen auch im Wald fahren...

(ich glaub ja nicht, dass du auf irgendwelchen extremem Singletrails gelandet bist)
 
Beiträge
15
Ort
Berlin
Ein Navi ist eine gute Idee. schaffe ich mir jetzt auch an!! einfach auch schon um dir die Wege zu merken. Mit dem Liegedreirad durch den Wald = Himmel auf Erden!!!
 
Beiträge
510
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
Lass mich raten...
Knoblauchstange (bewusst ohne "@") postet in den nächsten Stunden/Tagen irgendwo im Forum einen Werbelink. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und freue mich auf inhaltlich aussagekräftige Posts.
 
Beiträge
85
Das Thema hat mich dann doch nicht ganz losgelassen und ich hab jetzt eine Lösung/ einen Kompromiss gefunden. Es gibt diese tolle Mobile App OSMAnd+ (von Open Street Map). Dazu hab ich mir schicke kabellose In-Ears (Soundcore Life P2) gegönnt. Ersteindruck ist sehr gut. Die Testfahrt hat richtig Freude gemacht. Die App funktioniert vollkommen Offline! Das Routing ist auch sehr angenehm. Ruhige Straßen und in den Einstellungen kann man Treppen und unbefestigte Straßen ausschalten. Sollte man doch mal die Route verlassen, rechnet die App die Route Zeitnah nach - offline! Auch angenehm ist, man kann die Ansage der Straßennamen deaktivieren.

Etwas verwirrend wird es, wenn mehrere Aktionen dicht aufeinander folgen. Hier wären weniger Informationen vielleicht doch mehr. Jedenfalls komm ich mit den Ansagen noch durcheinander "zuerst Links, dann Rechts? Die hat doch gerade eben wieder Links gesagt" So kommen schnell mal 4 Richtungsangaben gefühlt gleichzeitig.

Dennoch ist die App echt stark. Mit dem Offline Routing, sollte der Akku deutlich länger halten (gerade mal 20% Akku hat mich die zwei stündige Testfahrt gekostet).

Ein Weiterer Pluspunkt: wie bei der Webversion, gibt es auch bei OSMAnd die Möglichkeit, sich die bekannten Fahrradwege anzeigen zu lassen.
Und: beim Wandern, werde ich die App definitiv auch benutzen, um mich zu orientieren.

Aber auch die Kopfhörer sind nicht nur fürs navigieren gut. ;)

Zusammen hat mich der Spaß etwas weniger als 60€ gekostet.
 
Beiträge
3
Ort
Stuttgart
Es gibt diese tolle Mobile App OSMAnd+ (von Open Street Map).
Die ist nicht von OSM, sie nutzt nur die Daten von OSM. OSMand ist zwar OpenSource, aber Einer verdient da trotzdem ganz gut damit.
Etwas verwirrend wird es, wenn mehrere Aktionen dicht aufeinander folgen.
Ja, OSMand hat da manchmal ein Problemchen. Auch in sehr langezogenen Kurven sagt es zig mal an, ich soll mich rechts/links halten. Gerne kommt auch direkt vor nem Kreisverkehr: "Jetzt in den Kreisverkehr einfahren" - äh, was soll ich denn sonst tun???
Mit dem Offline Routing, sollte der Akku deutlich länger halten
Das ist genau andersrum! Das Offline-Routing braucht sehr viel Prozessorleistung (deswegen dauerts ja auch schon so lange) und extrem viel Strom. Ich würde das "automatisch Umplanen" ausschalten. Ein Online-Routing ist dagegen die energiesparendere und schnellere Variante - wenn man Netzt hat, zu bevorzugen.
Ein Weiterer Pluspunkt: wie bei der Webversion,
Hier nochmal: Bitte nicht durcheinanderwürfeln! OSMand hat nichts mit OSM zu tun, außer dass OSMand die OSM-Daten nutzt (wie komoot, Locus, Orux, caminaro, usw usf)!
 
Beiträge
85
Das ist genau andersrum! Das Offline-Routing braucht sehr viel Prozessorleistung (deswegen dauerts ja auch schon so lange) und extrem viel Strom. Ich würde das "automatisch Umplanen" ausschalten. Ein Online-Routing ist dagegen die energiesparendere und schnellere Variante - wenn man Netzt hat, zu bevorzugen.
Mein erster Impuls war: ja, du hast recht... das klingt schlüssig.
Aber das deckt sich so gar nicht mit meinen Erfahrungen. Mit Aktiven Internet ist der Akku vergleichsweise schnell leer gesogen. Hatte am Phone das Internet deaktiviert und es hielt tatsächlich die 9 Stündige Tour durch... mit 50% bin ich wieder angekommen. Allerdings hab ich unterwegs für ca. 1 Stunde vergessen, das Internet zu deaktivieren. Der Akku zog gleich mal mehr als am Rest des Tags...

Natürlich beruht das ganze mehr auf meinem "Gefühl" als auf tatsächliche Messungen. Vielleicht wirkt sich die Prozessorlast, wie du sie schlüssigerweise beschreibst, nicht bei jedem Smartphone gleich aus?!
 
Beiträge
3
Ort
Stuttgart
WLan sollte man unterwegs auf alle Fälle ausschalten, das findet ja nix und suchts sich nen Wolf. Mobilfunk ist in schlecht versorgten Gebieten auch nicht Akkufreundlich.
Von dem her können Deine Beobachtungen durchaus zutreffen, grundsätzlich sind aber die Berechnungen durch die hohe Prozessorlast unabhängig vom Smartphone schone echte Stromfresser. Wahrscheinlich macht es das Verhältnis: Mobilfunk ist dauerhaft schlecht, Neuberechnen findet eher selten statt und schon ist Deine Vorgehensweise die bessere (y)
 
Beiträge
1.592
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Im Vergleich zu locus maps läuft Osmand extrem langsan. Obwohl ich auch Osmand gekauft habe, nutze ich nur noch Locus. Das Handbuch von Locus ist auch Extra. "Von Informatikern für Informatiker" gilt leider für beide.
 
Beiträge
12.024
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Das ist genau andersrum! Das Offline-Routing braucht sehr viel Prozessorleistung (deswegen dauerts ja auch schon so lange) und extrem viel Strom. Ich würde das "automatisch Umplanen" ausschalten. Ein Online-Routing ist dagegen die energiesparendere und schnellere Variante - wenn man Netzt hat, zu bevorzugen.
wirklich ?
also ich lasse mit brouter direkt am Smartphone routen ... ein "automatisches umplanen" brauchts doch nur wenn ich die Strecke verlasse (?)

so oder so, seit der letzten Smartphone-Generation bin ich sehr zufrieden was die Akkulaufzeiten angeht...
brouter-offline Routen lassen, mit OSMAnd anzeigen und aufzeichnen,
zusätzlich noch aufzeichnen mit SportsTracker
online auch ständig an

und das smartphone läuft und läuft... also die ersten 100-150km brauch ich mir eigentlihc keine Gedanken machen
zur Not kommt ne Powerbank dran
 
Beiträge
79
Hallo,
ich liebe das Radfahren – wie am ersten Tag. Das Freiheitsgefühl ist grandios!

Anhang anzeigen 201317

Mich treibt wieder eine Frage um:
Wie navigiert ihr mit eurem Liegedreirad?

Jetzt musste ich schon öfters feststellen, das viele Strecken, die ich mit der App Komoot oder G-Maps fahre eher Suboptimal sind. Manchmal finde ich mich auch in der „Pampa“ wieder und höre mich sagen „Ist das jetzt unbedingt nötig, das du das Material so beanspruchst?“. Mir macht es Spaß, auch Schotter oder Waldwege zu befahren – deswegen hab ich mir auch schon ein Platten zugezogen – hab dann auch gleich mal die Bereifung gewechselt.

Wie schaut das bei euch aus? Welche Wege befahrt ihr? Macht ihr euch darum Gedanken?
Wie navigiert ihr mit eurem Liegedreirad sicher an eurer Ziel?
Benutzt ihr ein Navigationssystem? Welches?

Hab, wie gesagt, schon die Erfahrung machen müssen, das die Navigation via Smartphone nicht funktioniert und oft sogar schrecklich schief läuft...
Deswegen wäre das die nächste Investition...
Ich nutze das Dreirad nur auf Asphalt und vermeide Schotter u.Ä. obwohl ich vollgefedert unterwegs bin. Zur Navigation nutze ich einen Garmin Edge 830, dort kann man Vermeidungen einstellen. Wenn ich unbefestigte Strassen und Hauptstrassen vermeide, führt mich der Edge zu 90% über kleine Asphaltsträßchen.
 
Beiträge
1.687
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Der Akku zog gleich mal mehr als am Rest des Tags...
@kosemuckel hat es schon gesagt: Gerade im Elbsandsteingebirge (da bist Du doch häufiger unterwegs, nicht?) ist der Empfang häufig nicht so dolle, aber außerdem kann sich Dein Telefon je nachdem, was da so drauf installiert ist, mit eingeschalteten Mobilfunkdaten natürlich noch mit viel mehr Dingen selber beschäftigen als ohne (Messenger, Mails etc.). Dann liegt es nicht nur am Modem, dass mehr Leistung verbraten wird, sondern wirklich an der Aktivität verschiedenster Anwendungen, die ohne Datenverbindung halt eher regungslos rumliegen.

Gruß,
Martin
 
Oben