MBB aus Holz, Rahmenbausatz

Beiträge
6.433
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Schön, dass das Projekt wieder Fahrt aufnimmt.

Jetzt musste ich mir das schnell skizzieren...

Also ich find's mit gerundeten Ecken schöner:
Unbenannt.jpg


Vorschau Vollbild:
Unbenannt.jpg
 
Beiträge
1.062
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Krampf aber doch irgendwie in der zunächst begonnenen Spur durchdrücke, dann - ja dann ist’s meistens für die Tonne

Das ist die eine Seite. Die andere sind die Punkte, die du erreichst und feststellst die komplette Planung noch mal umändern zu müssen.

Da hol ich mal ein bisschen aus.
Rahmenmaterial ist Birke Multiplex. Birke ist zwar nicht das beste Holz für den Außeneinsatz, aber die Verleimung ist von Haus auf wasserfest und es hat mit 140 N/mm² doch eine recht gute Zugfestigkeit. Wenn du bei den Herstellern nachschaust geben die eine Zahl von 45 N/mm² Zugfestigkeit, für Multiplex, aus. Diese Differenz resultiert daraus, dass im Multiplex Querholz mit verleimt ist und die Furniere natürlich nicht allerbeste Qualität haben. Wenn man den Balken Rechner anwirft und ein Rechteckrohr mit meinen Dimensionen eingibt, das auf Radstand Länge trägt, gibt es bei 100 kg Belastung einen Zug in der Randfaser von 11 N/mm². Da ist also reichlich Sicherheit vorhanden.

Nun hatte ich geplant mit 6,5 mm Multiplex zu arbeiten. Das sollte mit der Fräse auf die benutzte Stärke, für das entsprechende Bauteil, herunterkalibriert werden. Deckel und Boden des Trägers waren mit 2 × 5 mm Materialstärke geplant, um sie besser biegen zu können. Ich Fräse bei 6,5 mm Multiplex genau eine Lage Furnier ab. Das ist blöd, da das Furnier in Zugrichtung liegt. Als Nächstes kommt dann eine Querlage die nicht trägt. Die ist unnötig.

Wenn ich 2 x 4 mm Multiplex nehme, habe ich 20 % weniger Material und genau die gleiche Festigkeit. Tja da muss ich wohl noch mal ran.
 
Beiträge
1.016
Ort
Nordhorn
Velomobil
Milan
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Bin ja kein Bauer, Konstrukteur oder so.

Die Anbindung der Tretlageraufnahme wirk sehr filigran!

Oben geschlitzt für eine Längenverstellung?
 
Beiträge
1.981
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Die Anbindung der Tretlageraufnahme wirk sehr filigran!
Das wollte ich auch gerade schreiben. Die massive Gabel muss ja nur das Gewicht aushalten, bzw. die Hälfte davon plus Sicherheitszuschlag. Aber der Tretlagerausleger muss die Tretkräfte bzw. Kettenzugkräfte wegstecken; und dafür erscheint er mir etwas dünn. Bei der Kettenstrebe sind es Druckkräfte, muss also entsprechend knicksteif sein. Und unten die Anbindung lediglich auf das Ende des Alu-Teils sieht für mich auch fraglich aus. (Ich nehme an, daneben werden Ausfallenden angeschraubt.)
Oben geschlitzt für eine Längenverstellung?
Habe ich auch vermutet. Wie willst du die Klemmung machen, die die Kräfte aushält?

Ansonsten: Sehr cooles Projekt, und danke, dass du uns live daran teilhaben lässt!
 
Beiträge
1.062
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Die Anbindung der Tretlageraufnahme wirk sehr filigran!
Die Streben sind auf 12000 N Zuglast ausgelegt und die Abstützung des Tretlagers bildet ein Dreieck. Somit sind grösstenteils Zug und Druckkräfte unterwegs, die die Streben kaum auf Biegung belasten.

2020-06-25 141630.jpg


Seitliche Verwindung, hoffe ich durch die Breite der Profile gut zu unterdrücken.

2020-06-25 142135.jpg


Ihr glaubt nicht, was so ein Leistchen hält, wenn es nicht ausweichen kann oder will.

Der Schlitz ist für M8 mit grossen Beilagscheiben ausgelegt. Verstellweg so um die 80 mm, sonst muss die Strebe getauscht werden. Bei meiner Rostbraunen fahr ich da ja mit der standart Sattelstützenklemmung in M6 und, bis vor Kurzem, einem 1mm Untermassigem Rohr in der Klemmung.


Und unten die Anbindung lediglich auf das Ende des Alu-Teils sieht für mich auch fraglich aus. (Ich nehme an, daneben werden Ausfallenden angeschraubt.)
2020-06-25 150232.jpg


Die Festigkeit der Verankerung der Laserbleche in den Streben entspricht in etwa der Profilstärke des Holzes. das hab ich ausprobiert. Durch den flachen "Dübel" habe ich keine Angst, dass es mir das Profil spaltet und die Leimung ist auf Zug ausgelegt.
ALMGSI1 Liegt von der Streckgrenze ähnlich wie Stahl und sollte die belastung an den Ösen schon aushalten.

Ja, genau. Ausfallenden.


Die Strebe für den Gurtsitz muss nach hinten nachgeben, sonst wird er nicht fest.
 
Beiträge
1.588
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
und diesen Spickel an der Gabel, der formal so tut, als wäre er ein Teil des Rahmens, hat der einen Zweck oder ist der nur Deko? Immer wenn die Gabels schwenkt, merkt man schon, dass der Spickel an der Gabel hängt. Und am Spalt auch. Wirkt, wie wenn Gestaltungswille für die Gabel und Position vom Lenklager nicht so gute Freunde wären.

Bild 2020-06-25 um 16.03.27.jpg
 
Oben