MBB aus Holz, Rahmenbausatz

Beiträge
5.846
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Das Hebelverhältnis ist zu schlecht, schätzungsweise 1:1,3. Da muss der Griff retten, was die Bremse oder die Hand nicht leisten kann.
Ich habe nochmal eine Anregung zum Pivot:
Ich fahre jetzt knapp 20 Mm mit einem Billo-Rillenkugellager-Tretlager in meiner Grille. Das ist richtig schlecht, reicht aber immer noch so gerade.
Wenn man jetzt ein Rohr mit einer Aufnahme für ein gutes Tretlagerlager mit mehreren Furnierstreifen an den Rahmen leimt, dann lässt sich dass doch ähnlich stabil wie Oryannes Lager (ihres mit Carbon) am Rahmen befestigen lassen, oder?
Außen hat man die größere Fläche und 0,3 mm pro Furnierlage macht den Rahmen an der Stelle nicht zuu fett, oder? Fünf Lagen mit leicht schrägem Verlauf zueinander sollten doch reichen.
Ich will kein Fass aufmachen, aber: Wenn kein Epoxy, dann Caseinleim?
Gruß Krischan
 
Beiträge
146
Ort
Fehmarn / Puttgarden
Liegerad
Challenge Furai
Shimano Ultegra 6600 STI mit supersteifen (was die Kompression angeht) Jagwire Zughüllen und - zügen und Swisstop Green Belägen. Ewig dran rumgebastelt, war nie richtig zufrieden... hat sich immer schwammig und unpräzise angefühlt und das fand ich im Gelände doof.
 
Beiträge
1.091
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Also ich denke es wäre schlecht, den Rahmen so auszulegen das er nur mit ganz bestimmten Bremsen geht. Plus wenn man so googlet findet man mehr schlechtes als Gutes über Mini-V-Brakes.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.322
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi

roland65

gewerblich
Beiträge
5.322
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hab ich das so verstanden, dass Weihnachten ein MBB aus Holz rollen sollte? Das wird spannend. Abgesehen von den Bremsen würde mir nur noch der passende Rahmen fehlen. :whistle:
 
Beiträge
1.062
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Liegerad basteln hat derzeit so gar keine Priorität. Ich hab ja eines, das super fährt.

Irgendwo da oben hat sich der Hund in den Schwanz gebissen. Zuviele Ecken die (noch nicht) funktionien. Frustriert beiseite gelegt, aber gedanklich immer mal wieder damit rumgespielt, gab es letzthin einen neuen Impuls und ich habe mich wieder ans Zeichnen gemacht.

Steuersatz sind doppel Schräglager mit vernünftigen Abstand zueinander, also auch normal belastet.

Bremsen gehen Seitenkneifer, V-Brake, Scheibenbremsen. Ich habe übrigens an meiner Rostbraunen mini V-Brake und die haben mich letztes Jahr beim Pässe fahren schon Überzeugt.

Ausfallenden sind Auswechselbar.

Sitz und Tretlager sind vernünftig verstellbar. Steckachsen und co. kein Problem

Der Rahmen ist so ausgelegt, dass eine Hinterradfederrung und eine Rahmenverstellung zu realisieren wäre. Das hat mich an dem vorherigen Entwurf am meisten gestört. Ein Rad zu bauen, mit dem ich dann doch nicht fahren möchte weil...

Der Rahmen ist deutlich einfacher aufgebaut und zu bauen. Ob euch das neue Desing gefällt müsst ihr selbst entscheiden.

2020-06-10 Perspektive.jpg


2020-06-10 Perspektive Fahrer.jpg


2020-06-10 Seite.jpg


2020-06-10 Seite Fahrer.jpg


2020-06-10 Vorne.jpg


2020-06-10 Vorne Fahrer.jpg


2020-06-10 Oben Fahrer.jpg
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.322
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Du hattest hoffentlich anderes (lukratives) zu tun und das ist auch o.k.

Dein Entwurf gefällt mir technisch durchaus - folgt dem Potential Holz noch besser als Deine letzten Entwürfe.
Nach vielem Überlegen wurde mir noch deutlicher, dass der gesamte Rahmen mit der Stabilität des Steuersatzes steht oder fällt. Schön zu sehen, dass Du den Steuersatz jetzt auch stabiler ausgelegt hast.

Vom Design ist das jetzt nicht so meins. Nimm es nicht "persönlich", ist nicht bös gemeint. :)

Dein Entwurf vor Weihnachten hat mich viel inspiriert. Mein Kopf hat dann weiter geplant, nachdem ich den Eindruck hatte, dass das scheinbar nichts mehr wird. Die schon besorgten Teile wollte ich auch nicht im Keller vergammeln lassen. Da ich mich mit dem Material halbwegs auskenne, habe ich mich für eine Projekt-Arbeit in Richtung Zockra bewegt und sammle gerade die letzten wichtigen Teile, bevor ich den Bau in Carbon beginne. Natürlich war der Ausblick auf ein recht niedriges Gewicht von unter 9 kg in CFK für mich verlockend. Dabei weiß ich ja noch gar nicht, ob ich das auch hin bekomme.

Als Abnehmer komme ich damit erst mal nicht mehr in Frage, sofern ich nicht ganz daneben baue und den Rahmen wegwerfen müsste. Allerdings werde ich Dir noch einen Ausgleich als Inspirationsquelle "in den Garten schmeißen", denn ohne Dich und Deinen letzten Entwurf hätte ich mich nie dafür entschieden. Das muss ich in die Baukosten halt rein rechnen - mach ich aber gerne. :) Wenn ich Lust habe, werde ich mein Projekt vllt auch dokumentieren.

Viele Grüße und abschließend Erfolg für Deinen Bau - in welchem Design auch immer,
Roland
 
Beiträge
2.103
Ort
79
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Ich finde das Design super. Die Vereinfachung mit dem geraden Hinterbau leuchtet ein.
Sind die Gabelholme als U oder geschlossener Kasten gedacht?
So gefühlsmäßig finde ich die Tretlagerabstützung unterdimensioniert und der Knick im Rahmen, wo es in den waagrechten Teil übergeht, scheint mir zu abrupt, also zu stark geknickt ohne sanfte Übergänge. Aber ich weiß ja auch nicht, welche Konstruktion sich darunter verbirgt
...
 
Beiträge
14
Ort
Schweiz, Zuerich
Mir gefällt vor allem die neue Gabel ganz gut. Von meiner eigenen Erfahrung beim Bau eines MBB her weiss ich, dass das Kurbellager beim Fahren stark belastet wird. Dort ist es wichtig genügend Stabilität zu erreichen. Ich würde ev. sogar die Streben zum Tretlager aus Metall machen. Könnte ein schöner Kontrast zur Holzgabel sein.
Bei der Hinterradschwinge würde ich das Metallteil mit dem das Rad gehalten wird eher unter, statt hinter das Holz montieren.
Bin natürlich wie viele Andere gespannt wie du den Rahmen innen gestalten würdest.

Ich habe mir als "Holzwurm" auch schon Gedanken darüber gemacht ein Liegevelo mit Holzrahmen zu bauen. Da mir gefällt wie Kanubauer mit dünnen Massivholzleisten den Kanukörper bauen könnte ich mir vorstellen den Hinterteil eines Liegevelos in dieser Bauart gleich als Heckverschalung mit integriertem Sitz zu gestalten. Werde mich im Forum melden wenn ich mal konkreter weiss wie das gemacht werden könnte.
Liebe Grüsse
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.661
Liegerad
Challenge Hurricane
Ich fände eine Kombi von Holz und Metall auch ganz gut, best of both worlds
 
Beiträge
1.864
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
@Holzwurm Da war mal ein Englander der ein sehr schoner carbon tieflieger gebaut hatt, Simon Sanderson? . Auch mit das Aeroheck als tragendes teil. Das wahr sehr gut. http://www.bhpc.org.uk/Constructors/Sanderson/black-panzer.aspx

Die heckform konnte mann aus leisten bauen, so wie beim kanu. Dann ein tragender radkasten drin, ahnlich wie beim ungefederten Milan, wobei nur die radbefestigung, kette und schaltwerk unten raus kuckt.

Ein Hi Bone http://www.velomo.eu/bikeparts/hibone ahnlichen sitz bauen, wo die tragenden wangen mit dem tragenden radkasten und heckform verbunden sind, und die quer auflegende leisten etwas breiter machen damit die wieder auf das vordere teil vom heck treffen.
 
Beiträge
1.062
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Als Abnehmer komme ich damit erst mal nicht mehr in Frage
Ich machs ja in erster Linie für mich.


Ausgleich als Inspirationsquelle
Das mußt du nicht, obwohl ich gerne einmal deinen Sitz ausprobieren würde. Vielleicht hast du ja einen rumligen, den ich mal für eine Zeit fahren könnte?


Sind die Gabelholme als U oder geschlossener Kasten gedacht?
Doppel-T


Tretlagerabstützung
Ist ja leicht zu ändern wenns nicht hält.


der Knick im Rahmen, wo es in den waagrechten Teil übergeht, scheint mir zu abrupt
Da bin ich bei Dir. Deshalb ist das Profil so hoch und ich werd es innen entsprechen ausformen.


Streben zum Tretlager aus Metal
Hatt ich auch drüber nachgedacht. Wenn ich eh fräsen gehe, lässt sich das aus Holz aber einfacher machen.


dass das Kurbellager beim Fahren stark belastet wird. Dort ist es wichtig genügend Stabilität zu erreichen.
Es gibt Kollegen, die haben ihr Tretlager mit einem Seil angebunden. Dort, wo die Belastung auftritt, ist es ausreichend Dimensioniert. Bei meiner Rostbraunen habe ich festgestellt, dass es die Lastwechsel sind, die diesen Bereich zermürben. Da bin ich mit Holz gut aufgestellt. So ein Baum ist ja dafür gemacht sich im Wind zu wiegen. Ob es steif genug ist wird sich zeigen.


Bin natürlich wie viele Andere gespannt wie du den Rahmen innen gestalten würdest.
Das Vorderteil ist auskonstruiert.

2020-06-14 Vorbau.jpg



Ich habe euch eine Explosionszeichnung gemacht.

2020-06-14 Vorbau explosion.jpg


Alle Leimungen sind auf Scherbelastung ausgelegt. Solltet ihr eine finden, bei der das nicht so ist sagt bitte bescheid.

Gabeldeckel und Boden sind zweimal 5 mm Multiplex, die Seiten 6.5 mm. Nicht notwendiges Material ist entsprechend Ausgefräst.

Der Steuersatz ist mit M8 Schrauben am Gabelfachwerk befestigt.

Die obere Vorbaustrebe stimmt noch noch nicht, die wird verstellbar ausgeführt.

Alles ist so geplant, das es sich beim verleimen selbst positioniert.

Der Lenker wird, wenn man sich mit der Position sicher ist, direkt im Holz geklemmt, oder man arbeitet mit einem 22 mm Vorbau.
 
Beiträge
7.791
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Die obere Vorbaustrebe stimmt noch noch nicht, die wird verstellbar ausgeführt.
Wird die in sich längenverstellbar, oder sind die Laschen, mit denen sie am Vorbau befestigt ist, schwenkbar?
(Edit: Nochmal über die entstehenden Kräfte gegrübelt. Vergiss die Idee lieber.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben