Lithium Ionen Akkus - Umweltverträglichkeit und Alternativen

JKL

Beiträge
2.964
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
das muss ich nun richtigstellen nachdem du das nun 3 mal geschrieben hast.
der lithium abbau braucht rieseige wassermengen. in chille z.b. 20 milionen liter am tag und das in der wüste.
anderswo ist es nicht anderst.
die einzige "saubere"lithium mine gibt es in australien die ca, 10 % des weltmarkts fördert. alles andere ist mehr als bedenklich.
Dagegen möchte ich dann die Umweltzerstörung bei der Erdölproduktion stellen.

Wie hieß die abgebrannte Bohrplattform noch mal?
Wieviel Tonnen Rohöl haben damals der Meer verseucht?
Und das ist nur ein einziger Fall ... den man nicht nicht verschleiern könnte.

Was in Afrika im Nigertal abläuft, haben wohl nur die Wenigsten auf dem Schirm.
Wohn(t)en in der Wüste auch Milionen Menschen, die jetzt vertrieben sind?


Gruß Jörg
 
Beiträge
2.024
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Wie hieß die abgebrannte Bohrplattform noch mal?
Wieviel Tonnen Rohöl haben damals der Meer verseucht?
BP tankt auch ihren Golf voll.

Trotz alle dem ist nur ein sauberer "Treibstoff" , einer bei dem wir die Rohstoffe möglichst in der eigenen Region haben und deren Komponenten 100% recyclet werden. Die Rohöl-Ära geht schon zu Ende. Nun muß man schön langsam eine saubere Lösung suchen. Und die sehe ich noch nicht (abgesehen vom Fahrrad und zu Fuß gehen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.326
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Für kleinere Fz ist die Technik zu schwer.
Gibt es diese Firma noch?

In der Tabelle unten stehen 14Wh bei einem Kilo.
Das wären nach meiner Faustformel 14 deutliche Verzögerungen aus Reisegeschwindigkeit oder eine Straßenbrücke.
Auf Grund der Spannungslage könnte man sie vielleicht parallel mit LiFePO-Zellen betreiben.
 
  • Like
Reaktionen: JKL

JKL

Beiträge
2.964
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
In der Tabelle unten stehen 14Wh bei einem Kilo.
Das wären nach meiner Faustformel 14 deutliche Verzögerungen aus Reisegeschwindigkeit oder eine Straßenbrücke.
Auf Grund der Spannungslage könnte man sie vielleicht parallel mit LiFePO-Zellen betreiben.
Hmm ... für Sekunden vielleicht, aber dann müssen die Li-Ion Zellen schon wieder Elekronen in Richtung Kondensator schieben.

Ich habe Tests mit einer Kombi Li-Ion und Lipo gemacht, so richtig konnte mich das nicht begeistern.


Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
2.964
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
eigentlich gibt es nichts vertretbares solange wir ein wirtschaftssystem pflegen das auf ausbeutung aufbaut , egal welche technik wir anwenden.
es braucht ein komplettes umdenken........ anfangen am bessten mit dem verbrauch bei allem.....
das eine legitimiert nicht das andere siehe den absatz den du weggelassen hast beim teilzitat.
An dem hatte ich ja auch nichts zu meckern.
Und an (am):
vor allem umdenken nicht schönreden. *zwinker*
sind sind vermutlich nur Wenige so nah dran wie ich. :)

Ich mag nur die Nebelkerzen der alten Energiewirtschaft nicht.

Ja, es ist Merde das 10.000 Menschen ihrer Lebensgrundlage für das Klima verlieren.
Nur hat das bei den 1.000.000 Menschen die das Nigerdelta für Erdöl verlassen mussten, auch Keinen interessiert.

Wenn es darum geht, andere (das eigene Einkommen bedrohende) Technologien zu verzögern (verhindern kann man sie nicht mehr) wird die Karte (10.000 arme Bauern) gerne gezogen.
Als es darum ging, das eigene Einkommen zu erhöhen, hat man alles versucht, die Karte (1.000.000 Wilde) unter den Tisch fallen zu lassen.

---
Die Ausdrücke -> arme Bauern und Wilde <- habe ich ganz Bewusst gewählt.
Die "Wilden" aus Afrika waren auch alle "arme Bauern" , aber allein mit dieser Wortwahl, macht man die Vertreibung von 1.000.000 Menschen schon vertretbarer.

Um keine Unklarheiten aufkommen zu lassen:
Ich habe fast ein Jahr in Südafrika gelebt und dort ausschließlich nur Menschen (Gute aber auch ein paar Arschlöcher) getroffen
Ich denke nicht, dass das in Niger anders sein wird.

Ich hasse Nebelkerzen von "nach mir die Sinflut" Leuten und reagiere dann auch (wie ich hoffe) sehr deutlich, wenn ich den Eindruck habe, dass diese unreflektiert wieder gegeben werden.

Manchmal leider auch bei den falschen Leuten ... dafür ... sorry
---


Gruß Jörg
 
Beiträge
3.856
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Da es auch um Alternativen geht ... wurden hier Graphen-Technologien schon benannt?
Da gibt es bisher noch nicht viele, aber zB bereits einen Anwender, der zumindest schon mal Powerbanks verkauft. Die basieren immer noch auf LI-ion Techonlogie jedoch zusätzlich mit Graphen Ummantelung. Das Ergebnis: Angeblich 5x schneller laden, 3x längere Lebensdauer und überhizt nicht so schnell.
 
Beiträge
928
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
Statement: Lithium is as bad as oil

1. Who paid for the studies that say that?
2. What happens when Lithium is spilled into the ocean?
3. What happens when oil is spilled into the ocean?

Statement: Electric cars produce more CO2 than petrol cars

1. Who paid for the studies that say that?
2. How long have modern electric cars existed, do we have enough data to know how much they produce over a real lifetime and not just statistical previsions?

Electric cars need to be big because people have gotten fat. So the cars are inefficient, just as inefficient aerodynamically as petrol cars in many cases. And they have to look like petrol cars because the people that buy them are very conservative and have absolutely no imagination, their smart phone took that away...
 
Beiträge
2.177
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Beiträge
23.177
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Oh, das da das k fehlte habe ich garnicht mit bekommen...
Ist dennoch super wenig im Vergleich zu unserem körpereigenen Reserven.
Und wenn wir dabei sind:

Uran (Kernspaltung) = 24.000.000 kWh/kg
H2 (Fusion) = 170.000.000 kWh/kg
Da sieht n Lithiumakku echt dünn gegen aus :p
 
Oben